ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. BMW Diplomatic Sales - USD/EUR/GBP Preise

BMW Diplomatic Sales - USD/EUR/GBP Preise

BMW X3 F25
Themenstarteram 7. Febuar 2011 um 16:16

Nach langem lesen nun mal mein erster Post ;) - bin gespannt ob jemand hierzu Infos hat:

Ich spiele derzeit mit dem Gedanken mir einen X3 über Diplomatic Sales zu bestellen.

Es gibt ja eine Euro Preisliste und eine USD Preisliste (für Fahrzeuge nach US Spezifikation) - welche Preise verlockender sind wurde ja bereits hinreichend diskutiert...

(gibt es eigentlich auch eine Preisliste in GBP?)

Es ist wohl durchaus üblich Autos in USD für Deutschland zu bestellen (z.B. Military Sales), siehe z.B. hier: bavarianmotorcars - bei den entsprechenden Händlern bekomme ich aber immer die EUR Preisliste (was natürlich erstmal auch Sinn macht).

 

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung ob es möglich ist über Dipl. Sales ein Auto nach US Specs für Deutschland zu bestellen und worin die Unterschiede in der Ausstattung liegen (außer dem Tacho in Mph/km). Gibt es eine COC für die US Modelle? Irgendwelche Probleme bei der Zulassung?

Ich glaube ja das sich die Modelle außer in der Programmierung rein gar nicht unterscheiden (Satellitenradio jetzt mal ausgenommen) - lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Mal so als Frage , hast Du einen Diplomatenstatus ? Wenn nein wirst auch kein Auto bei Diplomatic Sales kriegen...

 

Generell, wenn Du als Deutscher in USA ein Auto bei BMW willst, die geben Dir keins... BMW ist knall hart, wenn Dir ein BMW Händler einen neuen BMW verkauft und dieser in Deutschland oder Europa auftaucht (was er beim Service irgendwann tut) dann war der Händler längste Zeit Vertragshändler, er ist dann seinen Vertrag los. Die dürfen nicht mal von USA nach Canada verkaufen...

Deshalb kriegst Du auch nur die Euro Preisliste des Diplomatic Sales...

 

Die Autos sind in der US-Version auch mit anderen Teilen ausgerüstet, fängt bei Steuergeräten für getriebe und Motor an (Tempobegrenzung, Schadstoffwerte) , hat andere Reifen und Bremsen sowie und eine andere Beleuchtung, die in D z.T nicht zulässig ist.

Kann man alles umbauen, nur ob das lohnt ? Geh mal von 3500 EUR für Umrüstung und Fracht nach D aus, plus die 19% Einfuhrumsatzsteuer sowie 7% Zoll...

 

Weiterhin viel Erfolg beim Erwerb des F25

 

Grüße

 

Christian

 

Themenstarteram 7. Febuar 2011 um 19:42

Hi Christian,

den entsprechenden Status habe ich - deshalb sollte auch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer entfallen (was die Rechnung wiederum interessant machen könnte).

Gibt es vielleicht schon irgendwo Erfahrungsberichte bzgl. Umrüstung speziell für den F25?

Das mit den "Exportbeschränkungen" seitens BMW habe ich auch gehört - allerdings bin ich mir eben nicht sicher wie das beim Diplomatic Sales aussieht da hier definitiv Autos mit US Specs außerhalb der USA verkauft werden - wohl mit dem Argument dass diese dann bei einer Heimkehr mitgenommen werden können.

Vielleicht muss ich mal einen Händler fragen, aber ich denke dass die wenig daran interessiert sind zu US Preisen zu verkaufen, auch wenn es möglich wäre...

 

VG,

Martin

Wenn Du in den USA bist bekommst Du die USA-Version zu USD Preisen. Evtl. kannst Du , wenn Du in den USA wohnst, eine EU-Version fahren, wenn Du entsprechende Privilegien hast und das mit den USA ok ist (wegen des anstehenden Rückimports). Wenn Du in der EU bist gibt es aber die EU-Version zu den EU Preisen. Für Amerikaner dann wieder die US Wagen auch in Deutschland. Das hängt alles davon ab, was mit dem Entsendeland geregelt ist.

Die diplomatic sales Preise sind nun wirklich nicht von der Sorte, dass man darüber hinaus noch auf Rabattjagd geht - Nettopreise und die dann noch mit ca. 15% Rabatt. Das läuft alles sowieso zentral über BMW München, die achten u.a. auch darauf, dass man nicht mehr als - glaube ich - 1 oder 2 pro Jahr kauft. Da kann man nicht rummachen.

Ein COC gibt auf ein US Car natürlich nicht. Es ist ja US konform nicht EU konform ;).

Amen

Hallo

nach meinem Kenntnisstand gibt es für deutsche X3 ( und was anderes würde hier ich niemals kaufen) eine spezielle Nachlassliste von der BMW Zentrale für Diplomaten. Das ist alles sauber geregelt. Einfach mal nachfragen...

Gruß

Peter

Peterdienst

Hallo

 

nach meinem Kenntnisstand gibt es für deutsche X3 ( und was anderes würde hier ich niemals kaufen) eine spezielle Nachlassliste von der BMW Zentrale für Diplomaten. Das ist alles sauber geregelt. Einfach mal nachfragen...

 

 

Gruß

 

Peter

...und das mit dem "das gibt es eh keinen Unterschied in der Programmierung" wäre ich extrem vorsichtig. Wir haben zB beim X1 nur mal eben den Ablendspiegel nachgerüstet und das Ding wurde 5h lang umprogrammiert...die Tücke liegt also im Detail und der potentielle Ärger beim Besitzer

BMW UK gibt 10%, also einfach UK Konfigurator anwerfen, Endpreis durch 1.20 teilen und mit 0.9 multiplizieren.

Wie Du sicher weisst, gibt BMW D natürlich mehr als 10% für Diplomaten.

Keine Ahnung wie in den USA aussieht, würde ich aber persönlich als zu stressig einstufen.

Themenstarteram 8. Febuar 2011 um 23:48

Ja, wenn es keine einfache, halbwegs offizielle Lösung gibt dann ist mir das auch zu stressig. Mit den UK Preisen muss ich mal durchrechnen - kommt aber wahrscheinlich nicht ganz ran...

Hallo auster80,

Ja es gibt die offizielle stressfreie Lösung, schau mal bei der Webseite von BMW Diplomatic sales, dort gibt es immer eine Kontaktperson. Sie sind sehr nett und erklären dir alles. Ich mache das bei uns in Belgien so und bin absolut zufrieden, man bestellt immer nach der "lokalen" Preisliste und bekommt die global geltenden diplomatic sales conditions glaube ich. Auch nach dem Verkauf ist das Service ausgezeichnet. Allerdings sind es nur wenige Niederlassungen und bei uns nur ein Händler die daran teilnehmen dürfen.

Grüsse

Ich habe meinen X3 über Diplomatic Sales gekauft. Der Wagen kann in jeder weltweit möglichen Ausstattung und Version bestellt werden, allerdings muss er natürlich den Regelungen des Bestimmungslandes entsprechen. Es gibt eine Diplomatic Sales - Preisliste. Aufpassen! Was in z.B. in Deutschland zur Serienausstattung gehört, muss oft als Sonderausstattung bestellt werden.

Ich habe mir auch ein Angebot von einer deutschen BMW - Vertretung machen lassen. Das war sogar 200 EUR günstiger.

CoC gibt es nur für europäische "Ausstattungen".

Themenstarteram 1. September 2011 um 22:17

Ich habe meinen jetzt in England bestellt da nochmals deutlich günstiger als über Diplomatie Sales - hauptsächlich wegen dem guten GBP/EUR Kurs und der guten Serienausstattung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. BMW Diplomatic Sales - USD/EUR/GBP Preise