ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW 3er Leasingfahrzeug gekauft, keine Historie

BMW 3er Leasingfahrzeug gekauft, keine Historie

BMW 3er F31
Themenstarteram 30. Januar 2020 um 18:32

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Tagen bei einem freien Händler einen BMW 320d xdrive Touring gekauft, EZ 9/2016 mit 125000km. Erst zuhause habe ich festgestellt, dass kein digitales Scheckheft im Bordcomputer vorhanden ist. Dieser Eintrag bei Fahrzeugstatus oben fehlt gänzlich.

Da ich jetzt einen großen Ölservice hatte, wurde dieser im Bordcomputer hinterlegt und ich kann nun auch den Eintrag „Historie“ abrufen, sehe aber nur diesen einen Eintrag.

Mein BMW Händler meinte, nur die BMW-Niederlassung bei der der BMW früher zum Service war, hätte die Servicehistorie und diese müsste sie erst freischalten. Bei meinem nächsten Service wären diese dann erst ersichtlich. Mein BMW Händler sagt, er kann auf die Historie nicht zugreifen aus datenschutzrechtlichen Gründen.

Der Verkäufer meines BMW meinte jedoch, der BMW Händler könne die Historie einsehen, dürfe diese aber nicht an mich weitergeben.

Ich habe versucht den Vorbesitzer zu kontaktieren und nachzufragen, bei welcher BMW Niederlassung das Fahrzeug geserviced wurde (ist eine Softwarefirma), jedoch ist die Telefonnummer nicht mehr gültig und auch deren Webseite ist offline/nicht mehr im Netz aufrufbar.

Mein Verkäufer meinte, er wüsste dies auch nicht, da sie die Autos von der BMW Leasing erwerben.

Was kann ich jetzt machen? Ich habe keinerlei Informationen über die Historie. Lediglich der Verkäufer sagte mir, dass die Leasingfahrzeuge alle regulär bei BMW geserviced wurden und es gar nicht anders möglich wäre...

Ähnliche Themen
126 Antworten

Wenn der Wagen als scheckheftgepflegt verkauft wurde, muss der Händler dies nachweisen - ob elektronisch oder anders ist egal. Kann er das nicht, hat er nicht geliefert, was vereinbart wurde.

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 9:13

Kaufvertrag ist nur eine A4 Seite wo folgendes drin steht:

* Marke + Typ

* EZ

* VIN

* Briefnr.

* Km-Stand

* Vereinbarung: Barpreis erhalten am...

* Lieferdatum

* Rechnungsbetrag netto und brutto

Recht viel mehr steht nicht drin

Zitat:

@azboazbo schrieb am 31. Januar 2020 um 09:13:34 Uhr:

Kaufvertrag ist nur eine A4 Seite wo folgendes drin steht:

* Marke + Typ

* EZ

* VIN

* Briefnr.

* Km-Stand

* Vereinbarung: Barpreis erhalten am...

* Lieferdatum

* Rechnungsbetrag netto und brutto

Recht viel mehr steht nicht drin

Wie doch manche Menschen heute Autos einkaufen ist der Wahnsinn. Wie es scheint hat sich der VERkäufer ja abgesichert.

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 10:09

Habe jetzt rausgefunden wo der BMW während des Leasings gewartet wurde, aber bekam wieder keine Auskunft. Musste meine E-Mail angeben und die kümmern sich jetzt mal.

Denkt ihr es könnte sich um einen Betrug handeln? Die Firma auf die das Auto geleast wurde, gibt es nicht mehr. Kommt mir alles komisch vor

Warum nimmst du nicht die bereits genannten Angebote wahr?

... oder beantwortest alle Fragen?

Zitat:

@Oetteken schrieb am 31. Januar 2020 um 10:31:57 Uhr:

Warum nimmst du nicht die bereits genannten Angebote wahr?

Weil sie Geld kosten und illegal sind!?

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 10:43

Zitat:

@Oetteken schrieb am 31. Januar 2020 um 10:31:57 Uhr:

Warum nimmst du nicht die bereits genannten Angebote wahr?

dachte den Bericht gäbe es nur auf Englisch. Hab jetzt erst gesehen dass auch deutsch möglich ist. Habe ihn mal bestellt vielen Dank

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 31. Januar 2020 um 10:35:36 Uhr:

Zitat:

@Oetteken schrieb am 31. Januar 2020 um 10:31:57 Uhr:

Warum nimmst du nicht die bereits genannten Angebote wahr?

Weil sie Geld kosten und illegal sind!?

Keine Ahnung ob das illegal ist, warum sollte es das sein?

Ansonsten hat „dseverse“ sich angeboten.

Zitat:

@azboazbo schrieb am 30. Januar 2020 um 19:44:44 Uhr:

Ja ich hab das Inserat abgespeichert. Also bei mobile.de war Scheckheftgepflegt angekreuzt

Der Haken "scheckheftgepflegt" bei mobile.de reicht als zugesicherte Eigenschaft. Trifft dieses nicht zu bekommt jeder mittelmässige Anwalt aufgrund dieses Passus eine Wandlung/Preisnachlass hin.

Das halte ich für eine ziemlich unsichere Behauptung. Eine Anzeige ersetzt noch nicht den geschriebenen Vertrag. Dies könnte im Zweifel zum Hauptvertrag berücksichtigt werden. Aber einen Vertragsbestandteil ist das nicht und würde ggf als Übermittlungsfehler ausgelegt.

Aber davon abgesehen, es muss sich doch nachvollziehen lassen was an dem Wagen gemacht wurde. Mit der Fahrzeugnummer kann das jeder BMW Händler. Selbst Vertragshändler nicht nur Niederlassungen.

Können sie nichts sehen wurde zumindest bei BMW nichts erledigt. Für ein Leasingfahrzeug eher ungewöhnlich.

Zitat:

@vitaminx_de schrieb am 31. Januar 2020 um 13:30:09 Uhr:

Das halte ich für eine ziemlich unsichere Behauptung. Eine Anzeige ersetzt noch nicht den geschriebenen Vertrag. Dies könnte im Zweifel zum Hauptvertrag berücksichtigt werden. Aber einen Vertragsbestandteil ist das nicht und würde ggf als Übermittlungsfehler ausgelegt.

Aber davon abgesehen, es muss sich doch nachvollziehen lassen was an dem Wagen gemacht wurde. Mit der Fahrzeugnummer kann das jeder BMW Händler. Selbst Vertragshändler nicht nur Niederlassungen.

Können sie nichts sehen wurde zumindest bei BMW nichts erledigt. Für ein Leasingfahrzeug eher ungewöhnlich.

Hab meinen F11 vor 1.5 Jahren so gewandelt. Ein Brief vom Anwalt hat gereicht. Die angebotenen 1500€ "Wertminderungs-Kompensation" hab ich dankend abgelehnt.

Siehe auch hier, stcihwort vereinbarte Beschaffenheit:

https://autokaufrecht.info/.../

Scheckheft gepflegt heisst aber nicht zwingend beim Vetragshändler gepflegt. Wenn der Verkäufer ein ATU Serviceheft mit allen Stempeln vorlegen kann ist das eben auch scheckheft gepflegt, BMW sieht ja nur die bei BMW durchgeführten Services.

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 16:29

Ich habe die PDF jetzt bekommen. Kann sich das von euch mal jemand ansehen der sich damit auskennt? Es sind lediglich 7 Seiten und es stehen keine Services drin bis fast 100.000 km.

Der erste Eintrag steht drin im März 2019 bei 98.000 km. Da steht auf Gewährleistung wurde AGR Kühler geprüft und ersetzt. Davor steht gar nichts im Dokument. Wenn aber auf Gewährleistung was getauscht wurde, müsste er doch bei BMW gewartet worden sein?

Leasingfahrzeuge müssen doch bei der Vertragswerkstatt gewartet werden? Ich habe schon BMW kontaktiert und die kümmern sich drum und sehen sich das an, dauert aber bis nächste Woche. Auch mein Verkäufer ist ratlos, will nächste Woche bei BMW nachforschen. Er hat mir lediglich versichert, der km-Stand sei nicht zurückgedreht. Er meinte eventuell ist es auf einen Fehler in der Datenbank zurückzuführen, dass keine Einträge ersichtlich sind....

Kommt auf den Leasingvertrag an, wenn keine (Vertrsgs)Werkstattbindung vereinbart wurde, dann müssen Leasingfahrzeuge nicht zwingend in eine Vertragswerkstatt zum Service.

Stell das PDF doch mal hier ein.

Themenstarteram 31. Januar 2020 um 17:51

Hier die PDF

https://workupload.com/file/3XsCDzte

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW 3er Leasingfahrzeug gekauft, keine Historie