ForumKFZ Leasing
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing
  6. BMW 3er Leasing über die Firma

BMW 3er Leasing über die Firma

BMW 3er G21
Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 19:45

Hallo,

ich habe vor einigen Monaten eine neue Stelle begonnen.

Seitdem ich die Firma gewechselt habe, bieten sich mir neue Möglichkeiten.

Letztens war die HR Abteilung zu Besuch und ich habe mich über das Leasing informiert,

da der Vorstand letztens zur Arbeitnehmerbindung bekannt gegeben hat,

das man als Arbeitnehmer ein Leasing - Auto zur privaten Nutzung bekommen kann

und dies auch noch mit einer monatlichen Prämie unterstützt wird.

Anfangs hatte ich es so verstanden, das nur ein Elektro Auto geleast werden kann,

aber es kann nach dem letzten Gespräch auch ein Hybrid Fahrzeug geleast werden.

Die Details kenne ich allerdings noch nicht.

Ich weiß nur, ich hab einen 3er BMW F31 im Juli gekauft, das Fahrzeug wird noch finanziert (ein kleiner Rest) und die restliche Vertragslaufzeit beträgt 28 Monate.

Nundenn war ich heute bei BMW und dort stand der 330e für 76.600 Euro.

Der Verkäufer erzählte mir, das beim Plug in Hybrid der Leasingfaktor lediglich 0,5 beträgt

und somit die Rate bei ca. 375 Euro liegt, dies geht nun vom Brutto runter und dann sind es netto ja lediglich noch 200 Euro und dann kommt noch eine monatliche Prämie der Firma hinzu wo ich dann bei etwas über 100 Euro für das Fahrzeug monatlich wäre, was natürlich unschlagbar attraktiv ist.

Kostenfrei tanken (Strom) kann ich auch an jedem Firmenstandort, wobei ich das Fahrzeug sowieso nicht beruflich gebrauchen kann.

Wo ist da der Haken?

Ähnliche Themen
49 Antworten

Dass du dein Auto noch loswerden musst bzw. dann zwei Autos hast. :)

Ich glaube der Verkäufer meinte den geldwerten Vorteil, bei dem du ein Prozent des Bruttolistenpreises des Dienstwagen versteuern musst. Beim Elektro und Hybrid fallen nur 0,5 Prozent an. Dein Modell liest sich jedoch so, dass du die volle Leasingrate, wahrscheinlich günstiger als im privaten Leasing, abzüglich des Firmenanteils zahlen musst.

Bist du sicher, dass der Leasingfaktor 0,5 ist, oder meinte der Verkäufer dass der 330e lediglich mit 0,5% versteuert werden muss?

Der Leasingfaktor liegt eher im Bereich von 1,0 bzw. bei Grosskunden auch ein Stück darunter, aber 0,5 erscheint mir doch äusserst niedrig.

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 20:01

Mhhh, es ist gut möglich, das er sagte, das der Wagen lediglich mit 0,5 % versteuert werden muss. Da habt ihr recht.

lass dir doch aus der Lohnbuchhaltung eine Testabrechnung geben, dann bleibt keine Frage zur Berechnung

zudem darf man die Versteuerung zur ersten Tätigkeitsstätte nicht vergessen. Das kann unter Umständen teurer werden. Die Aussage Firma gibt Prämie hört sich auch Schwammig an. Würde auch empfehlen mal nach einer Beispielabrechnung zu fahren.

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 20:46

Das ist ja doof. Das heißt, je weiter der Weg zur Arbeit ist, desto teurer wird es ?

Also nichts mit einfach 100 Euro weniger im Monat vom netto ?

Wobei ich fahr eh mit der Bahn zur Arbeit, ich hab das FirmenTicket.

Genau das was @ebinow sagt:

Der 330e fällt aktuell unter die Kategorie Hybrid bei dem nur 0,5% des Bruttolistenpreis als geldwertender Vorteil versteuert werden muss - im Gegensatz zu den sonst üblichen 1,0%. Hinzu kommen jedoch auch noch 0,03% pro KM Fahrtweg von Dir daheim bis zur Firma. Je nachdem wie lang Dein Arbeitsweg ist, kommt da gern schnell noch mal der selbe Betrag oben drauf. Natürlich kannst Du bei deiner Lohnsteuer diesen Betrag wieder als Pendlerpauschale geltend machen.

Des Weiteren solltest Du Dich auch noch mal bei Deinem Arbeitgeber über die Höhe Deiner möglichen Full-Service-Leasingrate erkundigen. Das Du als "Neueinsteiger" einen 80k Fahrzeug bekommst... klingt erst einmal nicht üblich.

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 21:02

Okay, das ist doch deutlich komplizierter als ich dachte.

Ich sollte meinen Steuerberater kontaktieren und die Ansprechperson der Firma fragen.

Naja, kann sein, das dies zu hoch gegriffen ist, aber ich will es haben :D

Gibt es da nicht taugliche online Rechner womit man sich das ausrechnen kann?

Ich will nicht jeden Monat 500 bis 700 Euro für ein Auto bezahlen.

Das muss auch für 200 gehen.

Das ist Wunschdenken und wird nicht funktionieren.

 

Rechne alleine deine Kilometer zur Arbeit multipliziert mit 0,03% der Leasingrate zusätzlich zu den 0,5% aus.

 

Und das funktioniert nur, solange dein Arbeitgeber die komplette Leasingrate trägt und du nicht auch noch daran einen Anteil trägst, was inzwischen nicht mehr unüblich ist.

Geht, aber dann wird es kein BMW. Es sei denn, Du hast einen großzügigen Arbeitgeber.

Zitat:

@armydodge schrieb am 17. Februar 2020 um 21:02:00 Uhr:

Okay, das ist doch deutlich komplizierter als ich dachte.

Ich sollte meinen Steuerberater kontaktieren und die Ansprechperson der Firma fragen.

Naja, kann sein, das dies zu hoch gegriffen ist, aber ich will es haben :D

Gibt es da nicht taugliche online Rechner womit man sich das ausrechnen kann?

Ich will nicht jeden Monat 500 bis 700 Euro für ein Auto bezahlen.

Das muss auch für 200 gehen.

starte doch zur Orientierung mit sowas

 

https://www.nettolohn.de/rechner/firmenwagenrechner.html

 

ich fand die Logik der Berechnung nicht immer intuitiv, daher der Rat zur Lohnbuchhaltung

 

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 21:36

Vielen Dank, ja diese Rechner habe ich schon ausprobiert, die sind echt unübersichtlich und wenig verständlich.

Ich werde mal in der Lohnbuchhaltung nachfragen.

Ich versteh nicht, warum ich da noch einen geldwerten Vorteil bezahlen soll, ich bezahl doch schon 1% des Wagens pro Monat! Was ein Unsinn.

Die 1% sind doch der geldwertende Vorteil für die private Nutzung. Beim 330e dann entsprechend 0,5% zzgl. Arbeitsweg in km x 0,03%.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing
  6. BMW 3er Leasing über die Firma