ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. BMW 330e rein elektrische Autonomie bei 130 km/h

BMW 330e rein elektrische Autonomie bei 130 km/h

BMW 3er G20

Der neue 330e interessiert mich stark, ist aber leider beim Händler nicht testbar. Der Wagen macht für mich nur Sinn wenn ich meine Strecke Haus-Büro immer (also auch im Winter) und umgekehrt zu 100% elektrisch fahren kann. Diese ist wie folgt: zuerst 2 km Stadtverkehr 40 km/h bis zur autobahnähnlichen Schnellstraße, dann 32 km Schnellstraße mit 130 km/h (Tempomat), dann 3 km Stadtverkehr mit 50 km/h.

Nun die Frage: schafft der Wagen so eine Strecke rein elektrisch?

Um eventuelle Diskussionen vorzubeugen ein paar Zusatzinfos:

- „... der Wagen macht für mich nur Sinn...“ ist eine rein ökologische Überlegung, ob sich das wirtschaftlich rechnet weiß ich nicht und interessiert mich auch nicht

- sowohl zu Hause als auch im Büro kann ich mit Strom (jeweils Eigenproduktion) aufladen. Per Induktion wäre fein, geht aber wohl nicht beim 330e.

- die angegebenen Geschwindigkeiten sind die Maximalgeschwindigkeiten auf Grund gesetzlicher Vorschriften inkl. Tolleranzen (auf der Schnellstraße) ohne den Lappen zu riskieren. Da ich aber (zum Glück) sowohl in der Früh als auch (leider) abends außerhalb der Stoßzeiten fahre kann ich auf der Schnellstraße in 80% der Fälle diese Geschwindigkeit halten ohne jemals zu bremsen.

- ich möchte das Auto kühlen wenn notwendig und heizen wenn mir kalt ist ohne über die Batterie nachdenken zu müssen. Ebenso sollte alles auch im Januar bei -10 Grad funktionieren. Wobei das Auto sowohl zu Hause als auch im Büro in der Garage steht, im Büro allerdings ist diese nach außen offen, also kann es dort mal auf plus 5 Grad absinken.

- Wir fahren immer zu zweit die Strecke, Gesamtbeladung 140 kg. Denke zwar unwichtig bei wenig Beschleunigungsvorgängen, aber halt als abschließende Info.

Vielen Dank vorab an den/die glücklichen Besitzer die das für mich testen!

Bruno

Ähnliche Themen
15 Antworten

Sollte soweit klappen. Bei mir zeigt der 330e ca. 45 km elektrisch an wenn er voll ist. Ich teste es die Tage mal für dich mit einer ähnlichen Tour.

Im Winter glaube ich allerdings dass es echt eng wird mit der Reichweite.

Stört es sehr wenn der Wagen einfach im Hybridmodus läuft? Er wird ehh den großteil der Strecke elektrisch fahren

32 Kilometer mit 130 Km/h?

Schafft der niemals. Die Geschwindigkeit wird den Akku ruckzuck leer saugen.

Wenn du dich auf 90 beschränkst, geht es vielleicht.

37 km sollte er schaffen, schließlich rekuperiert er im Stadtverkehr. BMW gibt 60 km an und eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h rein elektrisch. Evtl. muss die Geschwindigkeit auf der BAB auf 110 bis 120 km/h gesenkt werden. Versuch macht klug - Probefahrt, sobald verfügbar.

Zitat:

@Toolmaker1 schrieb am 31. August 2019 um 06:04:02 Uhr:

32 Kilometer mit 130 Km/h?

Schafft der niemals. Die Geschwindigkeit wird den Akku ruckzuck leer saugen.

Wenn du dich auf 90 beschränkst, geht es vielleicht.

I just did this test on the motorway, 20 klms in fully electric mode with AC on, at a constant speed of 120 km/h, and it used 40% of the battery. So yes, at 130 km/h you will make 32 klms no problem. At 120 km/h at least 45 klms are possible. I hope this helps.

Nach ein paar Jahren wird die Kapazität deutlich niedriger. Du verbrauchst jeden Tag über 1.5 Ladezyklen!

Zitat:

@Christian-320d schrieb am 31. August 2019 um 17:14:00 Uhr:

Nach ein paar Jahren wird die Kapazität deutlich niedriger. Du verbrauchst jeden Tag über 1.5 Ladezyklen!

Woher das Wissen? Betrachtet man die Batteriekapazität älterer E-Autos mit hohen Laufleistungen, z.B. Tesla, so ist die Batteriekapazität noch auf einem hohen Niveau von bis zu 90%, u.a. hier nachzulesen. Man kann die Akkus nicht mit Smartphone-Akkus vergleichen.

Ja da hast du absolut recht.

Ein tesla wird jedoch nicht an jedem arbeitstag Zwei mal von 100% auf 15% gefahren.

Das ist auf dauer eine sehr starke belastung, ursache ist der etwas kleine akku. Wenn ein model S diese strecke fährt, hat er vielleicht 0,3 ladezyklen pro arbeitstag und demnach werden die zellen geschont.

Das ist aber kein problem des 330e sondern generell bei plug in, dass schnell dreistellige ladezyklen erreicht werden.

Am besten man orientiert sich an den garantierten werten der hersteller, zB 70% nach 8 jahren. Ist der akku dann mal unter 70%, werden die schwächsten zellen ermittelt und getauscht, so lange bis die 70% wieder erreicht sind.

Ich fahre den „alten“ 330e seit nunmehr 30 Monaten und 25.000 km.

Der Akku wird nahezu täglich mindestens 1mal, häufig auch 2-3 mal geladen (immer auf voll).

Bisher zeigt der Bordcomputer noch keinen merklichen Rückgang der Reichweite an.

Laut BC habe ich einen Gesamtverbrauch von 18,2 KWh/100 Km sowie 2,2 l/100 Km. Beim Benzinverbrauch haut das mit meinen Tankrechnungen auch ziemlich gut hin (aktuell bin ich seit dem letzten Tankvorgang 1.900 Km gefahren und habe laut App und Tankanzeige noch 18 Liter Rest im Tank).

Vollgeladen habe ich zur Zeit eine Reichweite von 28 Km elektrisch.

Eine Frage zum Laden generell: ladet ihr immer zu 100% auf oder wie man oft liest nur zu z. B. 80%?

Ist das schädlich für den Akku oder warum lädt man den nicht voll?

Man liest immer von den 80 Prozent, weil es bis dahin recht zügig geht und der Rest ist eher schleppend. Da alle mit möglichst kurzer Ladedauer am Schnelllader werben, kommen da natürlich die schönere Werte raus.

Eine Ladung auf 100 Prozent ist meiner Meinung nach nicht schädlich, da die Akkus Puffer haben und nie ganz voll oder ganz leer sind (netto/brutto).

Ah ok, ich hatte gedacht das hängt mit dem Akku zusammen der bei über 80% schneller an Leistung verlädt....

Bei mir wäre es z. B. Der Fall dass das Fahrzeug auf der Arbeit ca 9 Stunden am Akku hängt, da könnte ich daher mit langen Ladezeiten bis 100% leben...

Das Laden wird ab 80% gedrosselt um die Akku zu schonen. Ist aber garkein Problem den Akku vollzuladen nur muss man die Drosselung ab 80% hinnehmen.

Zitat:

@AlphaGenetic schrieb am 31. August 2019 um 02:33:49 Uhr:

Sollte soweit klappen. Bei mir zeigt der 330e ca. 45 km elektrisch an wenn er voll ist. Ich teste es die Tage mal für dich mit einer ähnlichen Tour.

Im Winter glaube ich allerdings dass es echt eng wird mit der Reichweite.

Stört es sehr wenn der Wagen einfach im Hybridmodus läuft? Er wird ehh den großteil der Strecke elektrisch fahren

Vielen Dank für dein Angebot. Möchte mich nur vergewissern, dass wir von dem neuen 330e (G20) sprechen, die 45 km Anzeige lassen in mir Zweifel aufkommen.

Bzgl. Hybridmodus: ja, möchte auf meiner Hausstrecke schon zu 100% elektrisch fahren. Deshalb habe ich bisher gewartet, ein 530e (G10, Baujahr 2017), schafft das nicht.

Zitat:

@mariodiniz21 schrieb am 31. August 2019 um 16:46:20 Uhr:

Zitat:

@Toolmaker1 schrieb am 31. August 2019 um 06:04:02 Uhr:

32 Kilometer mit 130 Km/h?

Schafft der niemals. Die Geschwindigkeit wird den Akku ruckzuck leer saugen.

Wenn du dich auf 90 beschränkst, geht es vielleicht.

I just did this test on the motorway, 20 klms in fully electric mode with AC on, at a constant speed of 120 km/h, and it used 40% of the battery. So yes, at 130 km/h you will make 32 klms no problem. At 120 km/h at least 45 klms are possible. I hope this helps.

Thanks for your trial! But I think that the difference in battery drain between 120 and 130 km/h ist much bigger that assumed. The air resistance raises to the second power with the speed. And if you used 40% with 20 klms that ist 64% with 32 klms - with 120 km/h.

Another information that I do not know: can I go down to 0%? (not really in the battery, but as info in the car).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. BMW 330e rein elektrische Autonomie bei 130 km/h