ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW 328i Probefahrt und Vergleich mit dem 528i 3,0 R SEX !

BMW 328i Probefahrt und Vergleich mit dem 528i 3,0 R SEX !

BMW 3er
Themenstarteram 19. Juli 2012 um 22:33

Moin,

ich hatte für 3 Tage einen 328i als Werkstatterstaz, weil mein Emmy zum Ölwechsel war. Vielleicht hilft einigen mein Fahrbericht

Es war ein 328iA Luxury Line mit 19 Zöller und Vollausstattung für 66k in Mineralgrau mit Leder Sattelbraun. Die Kombination sieht sehr edel aus und passt hervorragend zum F30.

Im Vergleich zum F11 ist das gefühlte Raumangebot wirklich sehr gut und relativ luftig, auch im Vergleich zu dem E9x. Natürlich ist der Fahrkomfort dem 5er trotz Adaptive Drive unterlegen, trotzdem federt er gut und ist auch auf der Autobahn recht leise. Dadurch fühlt sich der F30 eine halbe Klasse höher an als der Vorgänger - dies gilt ja aber auch für den F11 zum E61..

 

Negativ fällt aber auch auf, dass trotz der Vollausstattung und der schönen 2 farbigen Farbkombi des Luxury Line Dings der Qualitätseindruck zwiespältig ist. Das Armaturenbrett geht klar, aber die Mittelkonsole seitlich und die Türablagen sind einfaches, billiges Hartplastik und absolut inakzeptabel für ein Auto dieser Preisklasse. Mein 1er F20 ist zwar auch kein Highlight in dem Punkt, aber der kostet auch nur 50 % des Testwagens !!

Die Kritik der User hier ist durchaus berechtigt, auch Kunden bemängeln das übrigens ebenfalls. Da muss BMW echt aufpassen.... das entspricht nicht dem Premiumanspruch. Sicherlich gewöhnt man sich daran, aber bei den Preisen muss darauf mehr geachtet werden ! Mercedes ist ja nun knallhart damit auf die Schnauze gefallen und ich begreife nicht, dass BMW solche Fehler "nachmacht" !!!:confused:

Das komplette Gegenteil ist das Fahren, was ja zumindest für MICH am wichtigsten ist - das Auto liegt, lenkt und bremst wirklich fantastisch, selbst kurz vor dem Grenzbereich bleibt das Auto sehr stabil und fängt ganz langsam und kontrolliert an zu untersteuern... das sehr gute, direkte Feedback der Lenkung sorgt für ein sehr sicheres Fahrverhalten und ein gutes Gefühl ! Da gibt es Null zu meckern....

Bei schneller Fahrt gefällt mir hier selbst die normale Comfortstufe des AD besser als beim F1x, der mir dann zu schwammig war, deshalb habe ich darauf verzichtet. Beim F30 würde ich es wählen, es ist den Preis wert.

@ Motor :

Ich wollte diesen Motor unbedingt fahren. Kurz gesagt, kann der im Prinzip alles besser als mein 528i R6. Er ist durchzugsstärker im unterer Drehzahlbereich, aber auch sehr drehfreudig. Die Fahrleistungen sind auch sehr gut und mein 528i könnte wohl nicht folgen, selbst die Beschleunigung von z.B. 140-220 Km/h ist klasse - in der Theorie benötigt man also keinen stärkeren Motor, der kann schon alles . Er verbraucht sicherlich 1,5 Liter weniger als der R6 und ist "zeitgemäß". Er ist auch recht leise und den Klang könnte man beim Ausdrehen kernig nennen - alles super für einen R4 ! Der klingt eigentlich wie unser 116i F20, nur mit mehr Power...... doch langt das???? :eek::o:rolleyes:;)

Er kann bauartbedingt eins nicht : Creamig klingen, mit tollem Sound ansatzlos hochdrehen, Emotionen wecken und einen dabei grinsen lassen... und das geht schon beim Starten los. Der R6 hat in der Vergangenheit vom Feeling her jeden BMW - insbesondere die 3er Reihe - eine Klasse höher wandern lassen, weil der Antriebskomfort den Mitbewerbern überlegen war und Generationen vom Aufstieg zu einem 320i/325i träumen ließ. M.E. hat man diesen Wettbewerbsvorteil ohne Not aufgegeben. Dass man bei Mercedes und Audi keinen besseren Motor in der Leistugsklasse findet, kann aber für potenzielle Kunden ein Trost sein, die haben ja schon länsgt R4 mit Luftpumpen verbaut..... :D:D:D

 

Für einen sportlichen 3er mag das gerade noch klargehen, aber in dem F1x möchte ich mir den Motor gar nicht erst vorstellen, das Preis/Leistungsverhältnis ist aber eigentlich schon beim 328i fragwürdig, auch wenn man den Wagen nicht so vollaustatten muss wie den Testwagen....:confused:

 

Fazit:

Der F30 ist wirklich ein ganz tolles, gelungenes Auto, das viel Fahrspass bietet, erwachsener und komfortabler als der E90 ist, aber sich trotzdem genauso agil und direkt fährt. Auch der Motor bietet mehr als genug Power Da mir der 5er fast zu groß ist, würde ich trotz des deutlich höheren Hartplastikanteils den neuen F31 wählen, er ist mir groß genug und ich habe mich in dem Auto sehr wohlgefühlt..... aber als 328i kommt der nur mit R6 in Frage und das wird nixxxxx mehr - leider !:cool:

 

Naja.. es kommt ja wohl oder soein M340i, der wäre dann ganz lustig...wenn schon Titanic, dann bitte 1. Klasse.....:cool:

LG

OLLI

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. Juli 2012 um 22:33

Moin,

ich hatte für 3 Tage einen 328i als Werkstatterstaz, weil mein Emmy zum Ölwechsel war. Vielleicht hilft einigen mein Fahrbericht

Es war ein 328iA Luxury Line mit 19 Zöller und Vollausstattung für 66k in Mineralgrau mit Leder Sattelbraun. Die Kombination sieht sehr edel aus und passt hervorragend zum F30.

Im Vergleich zum F11 ist das gefühlte Raumangebot wirklich sehr gut und relativ luftig, auch im Vergleich zu dem E9x. Natürlich ist der Fahrkomfort dem 5er trotz Adaptive Drive unterlegen, trotzdem federt er gut und ist auch auf der Autobahn recht leise. Dadurch fühlt sich der F30 eine halbe Klasse höher an als der Vorgänger - dies gilt ja aber auch für den F11 zum E61..

 

Negativ fällt aber auch auf, dass trotz der Vollausstattung und der schönen 2 farbigen Farbkombi des Luxury Line Dings der Qualitätseindruck zwiespältig ist. Das Armaturenbrett geht klar, aber die Mittelkonsole seitlich und die Türablagen sind einfaches, billiges Hartplastik und absolut inakzeptabel für ein Auto dieser Preisklasse. Mein 1er F20 ist zwar auch kein Highlight in dem Punkt, aber der kostet auch nur 50 % des Testwagens !!

Die Kritik der User hier ist durchaus berechtigt, auch Kunden bemängeln das übrigens ebenfalls. Da muss BMW echt aufpassen.... das entspricht nicht dem Premiumanspruch. Sicherlich gewöhnt man sich daran, aber bei den Preisen muss darauf mehr geachtet werden ! Mercedes ist ja nun knallhart damit auf die Schnauze gefallen und ich begreife nicht, dass BMW solche Fehler "nachmacht" !!!:confused:

Das komplette Gegenteil ist das Fahren, was ja zumindest für MICH am wichtigsten ist - das Auto liegt, lenkt und bremst wirklich fantastisch, selbst kurz vor dem Grenzbereich bleibt das Auto sehr stabil und fängt ganz langsam und kontrolliert an zu untersteuern... das sehr gute, direkte Feedback der Lenkung sorgt für ein sehr sicheres Fahrverhalten und ein gutes Gefühl ! Da gibt es Null zu meckern....

Bei schneller Fahrt gefällt mir hier selbst die normale Comfortstufe des AD besser als beim F1x, der mir dann zu schwammig war, deshalb habe ich darauf verzichtet. Beim F30 würde ich es wählen, es ist den Preis wert.

@ Motor :

Ich wollte diesen Motor unbedingt fahren. Kurz gesagt, kann der im Prinzip alles besser als mein 528i R6. Er ist durchzugsstärker im unterer Drehzahlbereich, aber auch sehr drehfreudig. Die Fahrleistungen sind auch sehr gut und mein 528i könnte wohl nicht folgen, selbst die Beschleunigung von z.B. 140-220 Km/h ist klasse - in der Theorie benötigt man also keinen stärkeren Motor, der kann schon alles . Er verbraucht sicherlich 1,5 Liter weniger als der R6 und ist "zeitgemäß". Er ist auch recht leise und den Klang könnte man beim Ausdrehen kernig nennen - alles super für einen R4 ! Der klingt eigentlich wie unser 116i F20, nur mit mehr Power...... doch langt das???? :eek::o:rolleyes:;)

Er kann bauartbedingt eins nicht : Creamig klingen, mit tollem Sound ansatzlos hochdrehen, Emotionen wecken und einen dabei grinsen lassen... und das geht schon beim Starten los. Der R6 hat in der Vergangenheit vom Feeling her jeden BMW - insbesondere die 3er Reihe - eine Klasse höher wandern lassen, weil der Antriebskomfort den Mitbewerbern überlegen war und Generationen vom Aufstieg zu einem 320i/325i träumen ließ. M.E. hat man diesen Wettbewerbsvorteil ohne Not aufgegeben. Dass man bei Mercedes und Audi keinen besseren Motor in der Leistugsklasse findet, kann aber für potenzielle Kunden ein Trost sein, die haben ja schon länsgt R4 mit Luftpumpen verbaut..... :D:D:D

 

Für einen sportlichen 3er mag das gerade noch klargehen, aber in dem F1x möchte ich mir den Motor gar nicht erst vorstellen, das Preis/Leistungsverhältnis ist aber eigentlich schon beim 328i fragwürdig, auch wenn man den Wagen nicht so vollaustatten muss wie den Testwagen....:confused:

 

Fazit:

Der F30 ist wirklich ein ganz tolles, gelungenes Auto, das viel Fahrspass bietet, erwachsener und komfortabler als der E90 ist, aber sich trotzdem genauso agil und direkt fährt. Auch der Motor bietet mehr als genug Power Da mir der 5er fast zu groß ist, würde ich trotz des deutlich höheren Hartplastikanteils den neuen F31 wählen, er ist mir groß genug und ich habe mich in dem Auto sehr wohlgefühlt..... aber als 328i kommt der nur mit R6 in Frage und das wird nixxxxx mehr - leider !:cool:

 

Naja.. es kommt ja wohl oder soein M340i, der wäre dann ganz lustig...wenn schon Titanic, dann bitte 1. Klasse.....:cool:

LG

OLLI

 

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von bmw 535d-driver

Moin,

 

Es war ein 328iA Luxury Line mit 19 Zöller und Vollausstattung für 66k in Mineralgrau mit Leder Sattelbraun. Die Kombination sieht sehr edel aus und passt hervorragend zum F30.

Ohne Worte....

Zitat:

Original geschrieben von sambob

Zitat:

Original geschrieben von bmw 535d-driver

Moin,

 

Es war ein 328iA Luxury Line mit 19 Zöller und Vollausstattung für 66k in Mineralgrau mit Leder Sattelbraun. Die Kombination sieht sehr edel aus und passt hervorragend zum F30.

Ohne Worte....

Kaufst du Wägen zum Listenpreis und nimmst gleichzeitig immer alle Extras mit rein ?

 

Wenn ich bei Mobile gucke und mal die wichtigsten Extras anhake (Xenon, Leder, Navi, Tempomat, SHZ, PDC weiteres mit drin, kann jeder selbst nachsehen) liege ich bei 45k als Vorführer mit unter 5tkm. Erwartest du ein so neues Modell gratis oder mindestens 50% Rabatt auf den BLP ? :D

Die Hartplastik-Mittelkonsolenkomponente ist Teil der 30.000 EUR teuren Grundversion dieses Autos - da ist es unsauber mit einem LP von 66k zu argumentieren.

Wenn man über den Preis argumentieren will, muss man sich eher Fragen, warum Ausstattung und Motor in diesem Fall nochmal mehr als das Basisfahrzeug selbst kosten.

Hey Olli,

Klasse Bericht - danke dafür.

VG

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Third Life

Zitat:

Original geschrieben von sambob

 

 

Ohne Worte....

Kaufst du Wägen zum Listenpreis und nimmst gleichzeitig immer alle Extras mit rein ?

 

Wenn ich bei Mobile gucke und mal die wichtigsten Extras anhake (Xenon, Leder, Navi, Tempomat, SHZ, PDC weiteres mit drin, kann jeder selbst nachsehen) liege ich bei 45k als Vorführer mit unter 5tkm. Erwartest du ein so neues Modell gratis oder mindestens 50% Rabatt auf den BLP ? :D

Falls du damit meinen Beitrag kritisierst ....

 

Ich schüttle nur den Kopf über 66k€ Listenpreis für einen 2l Vierzylinder 3er BMW

Da fehlt mir einfach der Gegenwert, die Relation.

 

Und ja, du hast Recht: sobald das Nummernschild angebracht wird, sind die ersten 10k€ schon verbrannt, fährst du damit vom Hof des Händlers, wieder 10k€ usw...

 

DAS wollte ich mit "ohne Worte" sagen.

 

Zitat:

Original geschrieben von sambob

 

Falls du damit meinen Beitrag kritisierst ....

 

Ich schüttle nur den Kopf über 66k€ Listenpreis für einen 2l Vierzylinder 3er BMW

Da fehlt mir einfach der Gegenwert, die Relation.

 

Und ja, du hast Recht: sobald das Nummernschild angebracht wird, sind die ersten 10k€ schon verbrannt, fährst du damit vom Hof des Händlers, wieder 10k€ usw...

 

DAS wollte ich mit "ohne Worte" sagen.

Keine direkte Kritik an deinem Beitrag, finde nur dass ein Auto halt nicht nur aus einem Motor besteht. Du kaufst ja die Fahrleistungen, nicht nur einen Motor. Oder wäre ein BMW 328i mit 3l Motor und 170 PS mehr wert als der jetzige ?

 

Ansonsten finde ich sämtliche Autos heutzutage ohnehin überteuert. Gilt aber nicht nur für den 3er. Ein M550d für 110-120.000€ ist doch noch viel mehr gesponnen. Oder wenn ich einen 750d in der Schweiz konfiguriere für 178.000 CHF.

Toller Bericht, gut geschrieben:)

Nein, und du hast schon wieder Recht :)

 

Anders formuliert:

66k€ für ein (Entschuldigung) Brot- und Butterauto.

Eine (zugegebenermaßen sehr gut ausgestattete) Limousine, kein QP, kein Cabrio, noch nicht mal ein Kombi.

Sieht auf den ersten Blick eigentlich beinahe genauso aus wie die Version für die Hälfte....

 

 

ich habe auch die Probefahrt mit einem 328i gemacht, aber ich habe nicht das Gefühl dass die Innenausstattungen hochwertiger als die vom Vorgänger sind, eher das Gegenteil. Dies betrifft auch Fahrgeräusch. Der Motor vibriert spürbar im Stand, natürlich virbriert mein 330d auch im Stillstand. Es gibt aber auch 4-Zylinder Benziner die tatsächlich nicht vibrieren. Nun die Fahrleistung, wie kann ich sagen, im Vergleich mit meinem 3l Diesel spüre ich nichts von Kraft, nur über 4000 Drehung hat er ein bisschen Kraft, aber dann ist das typische 4-Zylinder Geräusch nicht mehr als schön bezeichnet werden kann, da fährt der R6 trotz Diesel und 10 Ps weniger deutlich kultivierter und viel kraftvoller. 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von sambob

Sieht auf den ersten Blick eigentlich beinahe genauso aus wie die Version für die Hälfte....

Dann kauf die Version für die Hälfte und sei glücklich...

Themenstarteram 20. Juli 2012 um 21:35

Zitat:

Original geschrieben von audi_a6_05

ich habe auch die Probefahrt mit einem 328i gemacht, aber ich habe nicht das Gefühl dass die Innenausstattungen hochwertiger als die vom Vorgänger sind, eher das Gegenteil. Dies betrifft auch Fahrgeräusch. Der Motor vibriert spürbar im Stand, natürlich virbriert mein 330d auch im Stillstand. Es gibt aber auch 4-Zylinder Benziner die tatsächlich nicht vibrieren. Nun die Fahrleistung, wie kann ich sagen, im Vergleich mit meinem 3l Diesel spüre ich nichts von Kraft, nur über 4000 Drehung hat er ein bisschen Kraft, aber dann ist das typische 4-Zylinder Geräusch nicht mehr als schön bezeichnet werden kann, da fährt der R6 trotz Diesel und 10 Ps weniger deutlich kultivierter und viel kraftvoller. 

Moin,

leider ist es wirklich so, dass er sich innen nicht so wertig anfühlt und eben leider auch nicht so aussieht. Mercedes hat nach sehr deftiger und ähnlich begründeter Kritik das Interieur an der C - Klasse zum MoPf geändert - das sieht jetzt super aus und der grausamen E - Klasse steht 2013 Innen und Aussen ein Riesenschritt bevor., um den Turnaround zu schaffen !!!!!!! Warum macht BMW denselben Fehler ?? Nur Ebit verkauft keine Autos...

Natürlich hat der 330d mehr Drehmoment und subjektiv mehr Power, aber die reinen Fahrleistungen sind ziemlich identisch. Ich fand den 328i schon ziemlich kräftig, daran habe ich nix zu kritisieren. Der Klang ist natürlich (wie im Bericht beschrieben) nicht so dolle, das kann er nunmal nicht erbringen !! Bei einem Diesel weiß ich, was mich soundmäßig erwartet, da gehe ich anders an das Thema ran. Wenn aber so ein 2 Liter Turbo die R6 Benziner ersetzen sollen/müssen, darf man darüber geteilter Meinung sein.

Und ich finde übrigens, dass ein 316d Kunde für 35k ebenso ein optisch und haptisch überzeugenden Fahrzeuginenraum erwarten kann, auch dies ist nämlich sehr viel Geld !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eben diese Themen wurden verfehlt und aus den Fehlern der eigenen Vergangenheit (X1/ X3 Vor LCI) und der Mitbewerber wurde nicht gelernt......

Vor allem wenn man bedenkt, wie klasse der X5, X3 und der neue 5er innen gestaltet sind..... da fehlen mir echt die Worte !!!

 

LG

OLLI

 

Zitat:

Original geschrieben von bmw 535d-driver

Eben diese Themen wurden verfehlt und aus den Fehlern der eigenen Vergangenheit (X1/ X3 Vor LCI) und der Mitbewerber wurde nicht gelernt......

Vor allem wenn man bedenkt, wie klasse der X5, X3 und der neue 5er innen gestaltet sind..... da fehlen mir echt die Worte !!!

Warum soll man aus Fehlern lernen, wenn sich die Kisten trotzdem wie geschnitten Brot verkauft haben? ;-)

Mein nächster wird sicher auch kein BMW. Nicht, weil ich die BMW-Politik nicht verstehen kann (wenn es sich verkauft, kann man am Material und den Zylindern sparen), aber wenn ich sehe, dass ich Autos mit besserem Platzangebot und für mich mehr als ausreichender Ausstattung zum halben Preis eines BMW bekommen kann.

Entweder in Foren jammern oder halt mal das Emblem tauschen....man hat es in der Hand.

am 20. Juli 2012 um 21:47

Zitat:

Original geschrieben von sambob

Nein, und du hast schon wieder Recht :)

Anders formuliert:

66k€ für ein (Entschuldigung) Brot- und Butterauto.

Eine (zugegebenermaßen sehr gut ausgestattete) Limousine, kein QP, kein Cabrio, noch nicht mal ein Kombi.

Sieht auf den ersten Blick eigentlich beinahe genauso aus wie die Version für die Hälfte....

Wo ist das Problem? Der neue 3er ist gelungen, für ungeübte kaum vom 5er zu unterscheiden, ist und wirkt aber in entsprechender Ausstattung und Farbe deutlich sportlicher. Ich habe heute meinen 330D in weiß mit M Paket für knapp 74TEuro bestellt. Und ich freu mich darauf. Ich wollte kein Cabrio, keine Kombi, kein QP...ich wollte die neue 3er Limousine mit dem fantastischen Motor weil ich nach F10 und F11 endlich wieder mit einem fahragilem Auto unterwegs sein will. Jeder entscheidet nach seinem Gusto. Und von einem Brot- und Butterauto zu reden finde ich ganz schön anmaßend und arrogant.

74 tsd Euro. Alter Vedder!!!! Für nen 3er, das ist schon krank was BMW da aufruft!!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW 328i Probefahrt und Vergleich mit dem 528i 3,0 R SEX !