ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Bitte um Kaufberatung CL 600 C215

Bitte um Kaufberatung CL 600 C215

Mercedes CL C215
Themenstarteram 14. Mai 2018 um 14:56

Hallo zusammen,

bin gerade auf der suche nach einen gut erhaltenen CL600 , ca Bj.200/2001.

Mich würde interessieren worauf ich da achten sollte.

Einige werde angeboten mit Kilometerständen zwischen 100000 und 200000 Kilometer, denke das dieses noch im Rahmen wäre, denn es sollte für mich ein Spaßauto werden das nicht viele Kilometer läuft, maximal 10000 Kilometer im Jahr.

Wäre dankbar für jeden Tip.

Viele Grüße

Frank

Beste Antwort im Thema

Alu rostet aber nicht. Es oxidiert. Und ja der Heckdeckel ist Kunststoff. Hier ist ein Überblick auf dem Bild unten. Bei den Schwellern ist es tatsächlich auch eine Mischung aus Alu und Stahl. Wobei er aus mehr Aluminium besteht. Man merkt es sollte Gewicht eingespart werden. Der heikelste Punkt ist wie erwähnt der Übergang von C Säule zur Seitenwand. Diese Schönheit, vor allem in der 3/4 Ansicht von hinten die das gesamte Auto an der Stelle beherrscht und es schon 1999 zum Klassiker machte hat den Preis dass es dort gerne bei wenig Pflege oder Witterungsautos aufblüht.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hi,

 

Auf Rost achten, lieber die Airmatic als das ABC Fahrwerk. Der v12 ist an sich recht robust.

Es gibt keine AIrmatic beim C215 CL ;) Ansonsten steht zur W220/C215 Baureihe alles in den FAQs

@Migo 21 , schon mal ein Fahrzeug mit intakten ABC Fahrwerk besessen /gefahren??

Gibt meiner Meinung keinen besseren Kompromiss. Danach möchtest du, besonders auf flotten Autobahn / Kurvigen Etappen keine Airmatic S klasse mehr haben.

Zitat:

@Migo 21 , schon mal ein Fahrzeug mit intakten ABC Fahrwerk besessen /gefahren??

Gibt meiner Meinung keinen besseren Kompromiss. Danach möchtest du, besonders auf flotten Autobahn / Kurvigen Etappen keine Airmatic S klasse mehr haben.

So weit ich mich erinnere gabs doch direkt von dem User ne identische Frage grad vor Kurzem? Schon witzig manchmal.... :D

Aussagen stimmen auch nicht - weder ist der genannte V12 robust, noch ist das ABC besonders schlecht oder schlimm. Wie tonyy schon sagt.... :)

EDIT:

Vergessen - bei Minimalnutzung pro Jahr (weniger als 10t km) musst du relativ viel Geld beiseite legen. Fehler treten dabei inflationaer haeufiger auf als bei Fahrzeugen die viel (im Rahmen des urpsruenglich gedachten) bewegt werden.

Nein ich bin noch kein ABC gefahren. Jedoch habe ich mich hier im Forum soweit schlau gemacht. Klar ist das ABC viel teuerer ist. Natürlich kann ein CL/S mit ABC gut liegen, dennoch wird daraus keine Rennmaschine.

 

Ja ich habe vor kurzer Zeit gefragt ob jetzt der wichtige Zeitpunkt für einen cl500 ist. Was ist daran schlimm? Es ging um den Zeitpunkt.

 

Offensichtlich fühlen sich einige Nutzer gestört, wenn sie nicht als erstes eine Frage beantworten. Zumal meine Antwort nicht falsch ist. Ich finde das ABC scheisse weil es einfach sehr teuer ist. Meine Meinung.

 

Ich bin hier schon ne Weile unterwegs und habe einiges gelesen, also werd ich schon wissen wann ich was sagen kann ;)

Zitat:

Nein ich bin noch kein ABC gefahren. Jedoch habe ich mich hier im Forum soweit schlau gemacht. Klar ist das ABC viel teuerer ist.

Und die Aussage war damals schon falsch und ist es heute auch noch. Und es aendert auch nichts, dass du damals der Meinung warst ehrliche auf Erfahrungen basierte Meinungen waeren unnuetz (woraus zu schliessen ist, dass hier keine MEINUNGEN gefragt sind). Und genau durch solche Leute kommt ein an sich sehr gutes System in den Verruf, weil wahllos einfach Mist nachgeplappert wird. ;)

Schau dich mal in anderen Foren um - speziell SL z.B. - nochmal - auch wenns nicht Gegenstand DIESER Frage war - ABC ist NICHT anfaelliger als die Airmatic und NICHT teurer als die Airmatic, wenn man es aufs Ganze sieht. Die GEFAHR, dass ABC TEURER werden KANN ist jedoch GROESSER als bei AIRMATIC, weil sie WENIGER Fehler verzeiht als die AIRMATIC.

Fuer Nichtbesitzer irgendeines Systems heisst das vereinfacht: wenn du die AIRMATIC jahrelang wie Mist behandelst geht sie zwar auch kaputt, aber wesentlich langsamer und unauffaelliger als ABC, welches schon bei fehlenden Oelwechseln rumzickt. Es ist demnach eine Wartungs-/Vorbesitzerfrage. Und da es ja meist um Billigwartung geht (traurigerweise) ist die AIRMATIC noch leichter mit Hinterhofmethoden zusammenzuflicken.

Ich habe 3 Fahrzeuge hier stehen mit beiden Systemen und die Kosten sind identisch - im Gegenteil - die AIRMATIC brauchte schon Ersatz, das ABC nicht.

Und noch eine falsche "Meinung" war, dass der M137 600er robust ist - auch dazu gabs diverse Threads in der letzten Zeit und es hat sich rauskristallisiert, dass die Maschine zwar ganz gut ist als Motor, aber mit vielen Problemen geplagt, die richtig teuer werden koennen und der M275 als Nachfolger nicht mehr hat. Das Problem kennt auch jeder, der mal nen M137 im guten Zustand gesucht hat.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 13:17

Hallo ,

mir wurde ein 600 CL angeboten, Bj.2001 mit 128000 Kilometer und Mercedes Scheckheftgepflegt für 13.500 Euro. Angeblich war der Vorbesitzer ein älterer Herr , der ihn wegen des alters abgegeben hat. Dieses Fahrzeug steht bei einem Händler.

Ich denke mir wenn es von einem Händler ist, dürfte ich da kein großes Risiko haben, da ja dieser ob er möchte oder nicht ein Jahr Garantie geben muss. Sollte also in dieser Zeit das ACB Fahrwerk einen Defekt aufweisen, bin ich auf der Sicheren Seite.

Garantie gab es bei diesem Fahrzeug bis 2003 . Du meinst die Sachmangelhaftung , da ist z.b das Fahrwerk (ABC) raus , da verschleiß .

Das Teil steht beim Händler, aber wer der Verkäufer ist, weiß du dann immer noch nicht. Der verkauft wahrscheinlich "im Kundenauftrag" dann gibt es keine Garantie. Und ich denke kein seriöser Händler wird für so einen risikoreichen, 17-jährigen, rollenden Computer mit ABC irgendeine Garantie geben (können) außer er ist ohnehin pleite.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 18:37

So weit ich weis ist es von der garantie so geregelt, dass grundsätzlich ein Händler garantie geben muss, auch wenn er nur im Kundenauftrag verkauft. Sobald das fahrzeug auf seinen Hof steht ist es ein Gewerblicher Verkauf, und er muss haften. Er kann die garantie per Vertag ausschließen, dieses aber gilt nur in Bezug auf Geschäftskunden, bei Privatleuten ist so ein Ausschluß nichtig.

Habe da mal ein paar Gerichtsurteile bezüglich Haftungsausschlu0 gelesen.

Garantie bei Erstzul. 2001 verlangen , Leute Leute . Garantie , eine richtige gibt es bei einer neuen S Klasse in deinem Fall , oder Dacia in diesem Preissegment . Nochmals es gibt eine Sachmangelhaftung . Aber zum Beispiel Fahrwerk ( ABC ) unterliegt normalen verschleiß .

@charls017

Der kann die Kiste hinstellen wo er will, wenn der Verkäufer in dem Vertrag ein Privatmann ist dann gibt es keine Garantie. Wenn der Händler der Verkäufer ist und an privat verkauft schon. Ausschließen kann er das nur beim Verkauf unter Geschäftsleuten. (B to B)

Leute, Garantie muss er nicht geben!, als Gewerblicher Verkäufer, sondern eine Sachmangelhaftung, sind zwei Paar verschiedene Schuhe.

@tonyy928GT Tony, du hast natürlich Recht, so heisst das juristisch.

Aber wenn der Wagen durch einen privaten Verkäufer an einen privaten Käufer verkauft wird, dann gibt es nicht mal diese Sachmangelhaftung. Wenn der private Verkäufer den Wagen bei einem gewerblichen Händler auf den Hof stellt, und im Falle des Verkaufs als privater Verkäufer in den Kaufvertrag eintritt, dann gibt es nichts dergleichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Bitte um Kaufberatung CL 600 C215