ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Bitte um Hilfe: Frage zu Ansprechverhalten Bremspedal 425d, 428i oder 430d mit Serienbremsanlage

Bitte um Hilfe: Frage zu Ansprechverhalten Bremspedal 425d, 428i oder 430d mit Serienbremsanlage

BMW 4er F32 (Coupé)
Themenstarteram 16. September 2015 um 0:08

Hallo allerseits,

könnten mir Fahrer eines 425d, 428i oder 430d mit Serienbremsanlage bitte weiterhelfen?

Die Bremse meines 430d (Produktion 08/2015, Kilometerstand derzeit knapp 900) hat folgendes Problem:

Beim Betätigen des Pedals hat dieses öfters, jedoch nicht immer einen spürbaren Leerweg. Das Pedal geht also ein kleines Stück "leer" durch, bis man dann auf eine Art "Widerstand" trifft und ein normales Bremsbetätigungsgefühl bekommt.

Teilweise hängt das Pedal in Grundstellung vorher auch leicht "fest". Es geht NICHT um Ansprechverhalten/Druckpunkt der Bremse an sich.

Das Problem tritt nicht immer auf, zwischendrin ist das Pedalgefühl von Anfang an völlig normal. Es geht um ganz normales Bremsen, kein Autobahnrasen o.ä.. Vornehmlich tritt das Problem auf, wenn man die Bremse etwas länger (> ca. 45 Sekunden) nicht betätigt hat.

Ein derartiges Verhalten kenne ich von keinem anderen Fahrzeug, das ich bisher gefahren habe. In den letzten Jahren waren dies inkl. Mietwagen und Vorführern bestimmt ca. 40 verschiedene Fahrzeuge von BMW und anderen Marken. Alles vom Golf über E-Klassse, E60, E61, E90, E91, E92, F20, F30, F32, F34 bis hoch zum M3 E92 oder 5er F10 und F11.

Der Hauptbremszylinder meines Wagens wurde bereits getauscht und die Bremsanlage wurde entlüftet. Leider nur mit mäßigem Erfolg. Das unterschiedliche Ansprechverhalten des Pedals macht mich einfach "irre".

 

Viele Grüße und Danke im Voraus

Stefan

Beste Antwort im Thema

Stefan,

das Bremsverhalten, bzw. das Pedalgefühl ist völlig unüblich und hat nun wirklich nichts mit der Sportbremse zu tun. Im Gegenteil, das Ansprechverhalten der Sportbremse ist deutlich verhaltener, als das der gewöhnlichen Bremse, und die ist beim F30 wirklich gut, ich habe 2 Jahre einen F30 335i gefahren, okay sie ist fadingempfindlich, deswegen habe ich jetzt auch die Sportbremse. Daher kann ich das vergleichen. Bei dir kann es nur Luft sein, oder man hat einen weiteren defekten Hauptbremszylinder eingebaut, unwahrscheinlich, aber hat es alles schon gegeben.

Viele Grüße

Harald

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Luft, Luft und nochmals Luft, was anderes ist das nicht.

Themenstarteram 16. September 2015 um 9:41

Danke Harald!

Die Anlage wurde jedoch in der BMW NL München nach dem Tausch des Hauptbremszylinders (dieser erfolgte sogar auf direkte Anordnung von der BMW Zentrale) bereits entlüftet.

Kannst Du Deine Aussage etwas untermauern? Zwar kenne ich mich leidlich mit Kfz-Technik aus, aber die Bremse im Detail und v.a. das Verhalten der Bremsflüssigkeit zählt nicht zu meinen Fachgebieten.

Klar ist, dass der Wagen wieder in die Werkstatt geht, da ich den aktuellen Zustand keinesfalls akzeptieren werde. Das Pedal/die Betätigung an sich muss immer gleich reagieren.

Sollte die Anlage jedoch dauerhaft geringfügig Luft "ziehen", dann läuft das Ganze wohl auf Wandlung hinaus, da ein derartiges "Minileck" vmtl. kaum mit vertretbarem Aufwand zu finden sein wird :( .

Grüße

Stefan

Hab zwar nicht eines Deiner Referenzautos bzw. -bremsen, aber bei meinen 2 BMWs ist das auch so.

Allerdings nur ganz schwach ausgeprägt, so dass es nicht stört. Aufgefallen ist es mir aber schon.

Das hatte ich mit VW und Audi auch schon. Aber keine Pedalhänger.

Nur bei meinem früheren TT und meinem jetzigen 911er war/ist das Bremsgefühl - gefühlt - immer identisch.

Dafür muss man da auch bei leichtem bremsen gleich deutlich kräftiger reintreten. Ist mir jedoch lieber da immer gleich.

Wie stark ist das denn bei Dir ausgeprägt? Schon komisch wenn die die Ursache nicht finden.

So komplex ist doch eine Bremsanlage nicht - dachte ich. Aber inzwischen wirken ja auch da elektronische Helferlein mit.

Edi

Themenstarteram 16. September 2015 um 18:12

Man überwindet beim Bremsen einen leichten "Widerstand", fällt dann etwa 2 - 3 cm ins Leere und trifft anschließend erst auf echten "Widerstand". Ab dann normales Bremsgefühl, also weiteres Betätigen bei kontinuierlich leicht steigendem Gegendruck, bis der Druckpunkt der Bremse erreicht ist.

Dieses Verhalten tritt jedoch nicht immer und auch in unterschiedlicher Stärke auf. Es nervt unendlich und KEINER der von mir gefahrenen Vorführer oder der von mir häufig gefahrenen Mietwagen von BMW zeigte ein ähnliches Verhalten.

Grüße

Stefan

Hallo Stefan,

der unterschiedliche Bremsdruck, spürbar im Pedal mit dem Gefühl, es fällt teilweise durch, liegt an Luftblasen im System. Die Entlüftung einer Bremsanlage ist zwar heutzutage kein Kunststück mehr, habe aber selber schon defekte Entlüftungsgeräte gesehen, die erst noch Luft in das System gebracht haben. Weiterhin kann natürlich durch eine Undichtheit Luft in das System gelangen, da durch das Durchfallen des Pedals kurzzeitig Unterdruck im System erzeugt wird, der wiederrum Luft in das System fördern kann. Hier hilft einerseits nur die penible Untersuchung des Systems auf Undichtheiten, und die können so klein sein, dass ein Austritt von Bremsflüssigkeit nur minimal ist. Weiterhin würde ich jetzt mal eine Deadline an deiner Stelle setzen, entweder das Fahrzeug ist nach der nächsten Reparatur einwandfrei oder es geht zurück. Hatte bei mir bei meinem 1 Woche alten 4er auch Wunder gewirkt,,nachdem er fast 4 Wochen in der Werkstatt wegen Problemen bei der Anpassung der SH stand, und langsam aber sicher durch die ganze Prügrammiererei immer mehr Assistenzsystem nicht mehr funktionierten.

Viel Erfolg und hau mal auf den Tisch, dass nimmst du auf keinenFall so hin, man freut sich auf sein Auto und sowas kann einem die ganze Freude für immer kaputt machen, und das bei einem so wunderbaren Fahrzeug, wenn es funktioniert.

VG

Harald

Themenstarteram 16. September 2015 um 20:41

Danke Harald!

Das wird nun Versuch Nummer 2, drei haben sie rechtlich...

Der Serviceberater ist konstruktiv, aber bei Wandlung etc. werden sie sicher richtig rumzicken. Auch wenn ich wieder einen BMW bestellen würde. Und den ganzen Ärger kann ich gesundheitlich derzeit leider gar nicht brauchen :(

Grüße

Stefan

Themenstarteram 17. September 2015 um 16:38

So, kommende Woche sieht sich nun ein Ingenieur von BMW das Bremspedalverhalten an.

Seine erste Frage an meinen Serviceberater war "hat der Wagen die Sportbremse?" ;)

Naja, in dem Fall ist das Ergebnis ja wohl leider ziemlich vorbestimmt... "Jo mei, hättens hoid siemhundert Euro mehra zoit, donn hättens a koan Ärger. Bei da kloana Brems is des hoid aso."... Wetten?

Wird wohl ein langer Kampf werden...

Grüße

Stefan

Stefan,

das Bremsverhalten, bzw. das Pedalgefühl ist völlig unüblich und hat nun wirklich nichts mit der Sportbremse zu tun. Im Gegenteil, das Ansprechverhalten der Sportbremse ist deutlich verhaltener, als das der gewöhnlichen Bremse, und die ist beim F30 wirklich gut, ich habe 2 Jahre einen F30 335i gefahren, okay sie ist fadingempfindlich, deswegen habe ich jetzt auch die Sportbremse. Daher kann ich das vergleichen. Bei dir kann es nur Luft sein, oder man hat einen weiteren defekten Hauptbremszylinder eingebaut, unwahrscheinlich, aber hat es alles schon gegeben.

Viele Grüße

Harald

Themenstarteram 17. September 2015 um 21:04

Wiedermal Danke!

Der 35i hat jedoch auch serienmäßig eine andere (deutlich stärkere) Bremsanlage, als der 30d.

435i:

Vorne Scheibe: 340x30mm (Millimeter) / Aluminium Bremssattel mit 4 Kolben Festsattel (Kolbendurchmesser 40mm)

Hinten Scheibe: 330x20mm / Gusseisen Bremssattel mit 1-Kolben Faustsattel (Kolbendurchmesser 42mm)

430d:

Vorne Scheibe: 330x24mm (Millimeter) / Aluminium Bremssattel mit 1-Kolben Faustsattel (Kolbendurchmesser 57mm)

Hinten Scheibe: 300x20mm / Gusseisen Bremssattel mit 1-Kolben Faustsattel (Kolbendurchmesser 42mm)

"Sportbremse" bei 430d zum Vergleich:

Vorne Scheibe: 370mm (Millimeter) / Bremssattel mit 4 Kolben

Hinten Scheibe: 345mm / Bremssattel mit 2 Kolben (bei allen Modellen)

Obwohl der 430d schwerer als der 435iA ist, hat er eine deutlich schwächere Bremsanlage - eine absolute Frechheit :mad: ! Hätte ich mich nicht so vom Sechszylinderfetisch und den ach so tollen Eigenschaften dieser Motoren / Modelle blenden lassen, dann hätte ich mir diese Daten vor dem Kauf mal genauer angesehen. Hatte wohl seinen Grund, dass alle von mir gefahrenen 430d-Vorführer die Sportbremse verbaut hatten. Ich habe nun die gleiche Bremsanlage wie ein 428i - und der ist 70 kg leichter :mad: . Und ich habe den Verkäufer noch gefragt, welchen Nutzen die Sportbremse für mich hätte. Er meinte, dass sie nur fadingstabiler wäre, was für meinen Anwendungszweck völlig sekundär ist und außerdem gefielen mir die blauen Bremssättel nicht.

Also hab ich sie nicht genommen. Wären "nur" 700 € -Rabatt mehr gewesen...

Bin wirklich gespannt, was bzgl. Pedalansprechverhalten rauskommen wird. Der teuerste BMW, den ich bisher gekauft habe und nichts als Ärger!

Die Bremse meines E92 320dA LCI war ein Traum gegen den jetzigen "Angstanker" :mad: . Ich lasse mir doch nicht für 1.600 € (+höherer Wertverlust und Folgekosten durch Versicherung) das PPK mit größeren Bremsen vorne, oder für 2.000 € die Performancebremse einbauen, nur um klassengerechte Bremsen zu haben!

Wäre ich nicht so verblendet gewesen, dann hätte ich drüber nachgedacht warum es mehr 435d, als 430d gibt! Der 430d ist insgesamt das miserabelste Package, das man kaufen kann. Schöner "Sechszylindereinstieg" :mad: . Hätte ich nur den ganzen Blödsinn beiseite gelassen und gleich den 428i genommen!!! Dann hätte ich zwar auch eine miserable Bremse, hätte aber beim Kauf wenigstens 5 - 6k€ gespart!

Naja, die Quittung darf ich mir dann sicher kommende Woche anhören...

Ich hoffe, dass man wenigstens beim Pedalansprechverhalten etwas machen kann und dieses nicht auch gleich mit der "Schwachbremse" des 430d wegdiskutiert.

Grüße

Stefan

Hallo

Ich kenne deine Beanstandung der Bremse nicht aus eigener Erfahrung, aber ich fahre jetzt den 2. Z4 (3.0, 2.8i) und diese Fz haben eine sehr gute Bremse. Ich bin viel auf Passstraßen unterwegs, aber auch da gab es noch nie Probleme, obwohl hier die Bremse starker Belastung ausgesetzt ist.

Ich denke deine Beanstandung, ist ein seltener Einzelfall, übrigens, ich habe auch schon eine Rückabwicklung des Kaufvertrages bei Mercedes hinter mir, ging ohne Probleme (ohne Rechtsanwalt)

Themenstarteram 18. September 2015 um 10:13

Hallo Aljubo,

der Z4 basiert technisch noch auf dem E9x, bei dem noch Qualität verbaut wurde. Auch wenn man dort in der zweiten Hälfte der Bauzeit schon stark entfeinert hat.

Das "Jagen jedes Cent" ging erst richtig mit dem F3x los, was man an vielen Stellen auch sehen kann. Die Aufpreis- und Variantenpolitik bei den Bremsen ist eine Lachnummer und BMW vollkommen unwürdig.

Aber mit der schwachen Bremse und dass man das Pedal ewig weit durchtreten muss, bis überhaupt etwas passiert muss ich leben. Hätte ja die Sportbremse bestellen können. Leider wurde ich vom Händler diesbezüglich vollkommen falsch beraten.

Das zweite Problem ist eben das Ansprechverhalten und da bin ich gespannt, wie BMW den zeitweisen Pedalleerweg und das "Ploppen" des Pedals beim Betätigen bewerten wird.

Viele Grüße

Stefan

Hallo Kite Flyer

Mich dünkt, du bist hier ein bisschen am verzweifeln. Ich würde die Themen schon unterscheiden:

1. Ich denke schon, dass die Bremsen der 4er ausreichend dimensioniert sind, BMW kann sich etwas anderes gar nicht erlauben. Ich hatte verschiedene Vorführer ohne Sportbremse und nie dass Gefühl, dass die zu schwach sind. Ich selber habe den 435i Cabrio und die normale Bremse ist super. Was ich aber sagen muss - die Umgewöhnungszeit war für mich relative lange - ich hatte vorher einen Audi TT welcher natürlich viel leichter ist und hatte anfangs das Gefühl, der BMW bremse überhaupt nicht. Durch das sehr hohe Gewicht schiebt der im Vergleich zum TT natürlich mächtig nach und mir blieb immer kurz das Herz stehen. Das hat sich aber gegeben und ich habe mich daran gewöhnt. Jetzt ist alles bestens.

2. Du hast ein technisches Problem mit deinen Bremsen. Lass das beheben und ich bin mir ziemlich sicher, dass du glücklich wirst, auch ohne Sportbremse, PPK oder was auch immer.

Gruss

Zitat:

@Kite Flyer schrieb am 18. September 2015 um 10:13:02 Uhr:

Hallo Aljubo,

der Z4 basiert technisch noch auf dem E9x, bei dem noch Qualität verbaut wurde. Auch wenn man dort in der zweiten Hälfte der Bauzeit schon stark entfeinert hat.

Das "Jagen jedes Cent" ging erst richtig mit dem F3x los, was man an vielen Stellen auch sehen kann. Die Aufpreis- und Variantenpolitik bei den Bremsen ist eine Lachnummer und BMW vollkommen unwürdig.

Aber mit der schwachen Bremse und das man das Pedal ewig weit durchtreten muss, bis überhaupt etwas passiert muss ich leben. Hätte ja die Sportbremse bestellen können. Leider wurde ich vom Händler diesbezüglich vollkommen falsch beraten.

Das zweite Problem ist eben das Ansprechverhalten und da bin ich gespannt, wie BMW den zeitweisen Pedalleerweg und das "Ploppen" des Pedals beim Betätigen bewerten wird.

Viele Grüße

Stefan

Hallo Stefan

Da hst du natürlich recht, das die Qualität bei BMW (auch bei Anderen Herstellern) nicht besser wird

sondern eher schlechter.

Aber in deinem Fall, würde ich so vorgehen, die gesetlich vorgeschriebenen 2 Nachbesserungsversuche, abwarten, sollte hier das Problem nicht gelöst sein, wäre eine Rückabwicklung des KV die nächste Maßnahme. Da gerade bei Bremsen, sowas nicht aktzeptabel ist. Falls du wissen willst, wie es bei meiner Rückabwicklung gelaufen ist kann ich es dir in einer PM gerne erklären.

Da bin ich mal auf die Auflösung des Rätsels gespannt.

Ein solches Verhalten "tritt ins Leere bis Reaktion erfolgt" gibt es normalerweise dann, wenn Luft im System ist, wie oben schon geschrieben. Dann muss erst die Luft zusammen gedrückt werden und solange erfolgt keine Reaktion.

Aber deine Bremse wurde ja bereits entlüftet, und wäre Luft drin müsste der Fehler des zu großen Leerwegs ja immer auftreten und nicht nur sporadisch.

Daher wirklich ungewöhnlich dieser Fall.

Und das hat Nullkommanix mit Sportbremse oder nicht zu tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Bitte um Hilfe: Frage zu Ansprechverhalten Bremspedal 425d, 428i oder 430d mit Serienbremsanlage