ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Bin ich alleine mit den Problemen?

Bin ich alleine mit den Problemen?

Mercedes E-Klasse A238, Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 4. April 2018 um 16:22

Hallo,

leider muss ich mit den folgenden Zeilen eine Beschwerde loswerden und möchte gerne wissen ob ich mit diesen Problemen alleine bin!.

Ich fahre (sofern mein Fahrzeug nicht in der Werkstatt steht) seit 15.05.2017 eine E-Klasse für fast 100.000 € und bin mehr als unzufrieden. Irgendwie fühle ich mich wie ein Testfahrer, um die Fehler der neuen Serie aufzudecken. Doch der Spaß hört auf, wenn es für Leib und Leben gefährlich wird!

Folgende Fehler sind seit dem Abholen des Fahrzeuges im Werk Stuttgart aufgetreten:

1. Am ersten Tag wurden diverse Lackfehler entdeckt und das bei einer Sonderlackierung für 3.500 € und gerade bei der Abholung im Werk. So etwas darf einfach nicht passieren und ich rede von einem un-lackierten Fleck von ca. 10 cm. Hier ist die Endkontrolle von Mercedes schon mal durchgefallen. Somit wurde aus dem sehnsüchtig erwarteten Fahrspaß (und spaßig wird es sicher nicht) ein weiteres Warten auf mein neues Auto. Laut Werkstatt darf es nicht passieren und wird auf Garantie nachlackiert.

2. Nach einigen km (nunmehr 25.000 km) hatte die Mercedes-App schlechte Nachrichten für mich. Ich befand mich im Urlaub und mein Auto stand im Flughafenparkhaus. Laut App waren die Fenster geöffnet. In voller Panik versuchte ich aus der Karibik (6 Stunden Zeitunterschied) das Parkhauspersonal zu erreichen, um nach meinem Auto zu sehen. Resultat nach einem verlorenen halben Tag Urlaub: Die Fenster sind verschlossen! Laut Werkstatt gibt es ab und zu Probleme mit der App.

3. Wunderschön war auch die Heimreise vom Frankfurter Flughafen in das schöne Mainhardt. Mitten auf der Autobahn öffnete sich das Fahrerfenster (mein Sohn, 2 Jahre, saß im Kindersitz hinter mir) und ließ sich nicht mehr schließen. Erst nachdem ich das Fahrzeug zum Stillstand bringen konnte und neu startete, ging das Fenster wieder zu schließen. Laut Werkstatt ist der Fehler bekannt, aber noch keine Lösung (bis heute) gefunden. Es geht immer noch um ein Fahrzeug im oberen fünfstelligen Bereich!

4. Ein Fehler für den Quatsch Comedy Club war auch die Ansage des Bordcomputers. „Bitte bleiben Sie in dem Gang und fahren in die nächste Werkstatt“. Leider war ich gerade auf der Autobahn und noch dazu in einem Automatik-Fahrzeug unterwegs, wie soll das funktionieren??? Laut Werkstatt war wohl die falsche Software aufgespielt (keine Ahnung wie oft die Software neu aufgespielt wurde, einmal reicht nicht).

5. Mittlerweile war es Winter geworden und die Kälte fühlt sich um einiges kälter an, wenn man mit offenen Fenstern bei 220 km/h unterwegs ist, glauben Sie mir! Denn ab und zu entscheidet sich mein Fahrzeug für eine Komplettbelüftung und lässt selbstständig alle Fenster aufgehen. Schließen ist nicht möglich, erst nach Stillstand, aber das kenne ich ja schon vom Fahrerfenster. Diesmal war ich alleine im Fahrzeug bzw. erst alleine, nach dem das Kuscheltier meines Sohnes und die Sitzerhöhung meiner Tochter den Weg durch das offene Fenster gefunden hatten. Laut Werkstatt ist dieser Fehler nicht möglich.

6. Das Parken mit diesem Fahrzeug ähnelt einem Glücksspiel, da die Sensoren Hindernisse sehen, wo keine sein können und das nicht nur beim Parken. Auch an der Ampel stehend, oder während der Fahrt und und und. Laut Werkstatt – Testfahrt keine Auffälligkeit.

7. Jetzt hört der Spaß allerdings auf, denn seit den letzten 10.000 km (würde sagen: nach dem letzten Softwareeinspielen) hat die schöne E-Klasse ab und an Lust zu bremsen. Der Wagen erkennt ein Hindernis (wo keines ist) und geht kurz in die Vollbremsung. Besonders viel Spaß macht es wenn jemand hinter einem fährt der noch nix von Mindestabstand gehört hat. Laut Werkstatt war das eine Notbremsung.

Aus diesen Gründen nutze ich den Dienstwagen nur noch geschäftlich und fahre mit meiner Familie nur noch mit dem Privatwagen. Abgesehen von dem unwiederbringlichem Kuscheltier und der Sitzerhöhung, zahle ich Monat für Monat eine private Nutzung die nicht stattfindet. Ich weiß, dass der Verkäufer, wie auch der Meister versucht haben, was in ihrer Macht steht, aber den Beitrag von Mercedes (Update, Auslesen, Update und Zeit verstreichen lassen) kann ich nicht verstehen.

Bitte um Antworten!!!

Gruß ST

Ähnliche Themen
68 Antworten

Hi, Punkt 4 und 7 hab ich auch. Hab mal in der Werkstatt dem Meister viele Fragen dazu gestellt. Er konnte kaum etwas beantworten und meinte nur: „Wenn ich privat so einen Wagen fahren würde, dann hätte ich mich damit beschäftigt und könnte was sagen aber so ist die Vielfalt einfach zu groß“. Paßt doch zum Quatsch Comedy Club

am 4. April 2018 um 16:54

Zum Glück, ja.

Jetzt kennen wir uns nicht und das ist dein erster Beitrag. Da weiß man natürlich nicht, was man davon halten soll. Das soll nicht heißen, dass du die Unwahrheit sagst. Aber Belege wie Kopien vom Werkstattauftrag nach deinen Beschwerden würden der Schilderung Nachdruck verleihen.

Nachvollziehen kann ich nur Punkt 2. Ja, die App sieht gerne mal die Fenster auf. Das ist im Forum bekannt. Das war bei unserem Wagen auch so. Indessen tritt der Fehler nicht mehr auf. Ob da ein Update bei einem Service gemacht wurde? Ich weiß es nicht.

Unser Benz war auch nicht gerade billig, aber fährt völlig problemlos, wird in wenigen Wochen die 100 tkm genommen haben. Ich berichte dann hier im Forum etwas ausführlicher.

Vorab: Er ist innen und außen wie neu, das Geräuschniveau ist niedrig, der Verbrauch ist extrem niedrig (7,3l). Man kann nicht viel schlechtes über ihn sagen. Gut, die Soundanlage ist ab Werk bescheiden. Seit einer kleinen Tour nach Borna ist sie High-End. Die Sicherheits- und Assistenzsysteme sind stets in Benutzung und funktionieren ausgezeichnet, eine große Hilfe. Auch so Klassiker bei den Problemzonen wie Schiebedach oder Standheizung laufen perfekt. Parken mit 360° Kamera - großartig.

Also: Sorry für dein Pech, wenn das so ist. Aber allgemeiner Serienstand ist es nicht. Dein Steuerberater kann dir Tipps geben, wie du Privatnutzung nicht versteuern musst, wenn du nur beruflich fährst - auch unterjährig. Wobei ich nicht verstehe, warum du mit einem unsicheren Auto weiter fährst. Das relativiert ja die Beschwerde.

Zitat:

@Smtausch schrieb am 4. April 2018 um 16:22:14 Uhr:

...

2. Nach einigen km (nunmehr 25.000 km) hatte die Mercedes-App schlechte Nachrichten für mich. Ich befand mich im Urlaub und mein Auto stand im Flughafenparkhaus. Laut App waren die Fenster geöffnet. In voller Panik versuchte ich aus der Karibik (6 Stunden Zeitunterschied) das Parkhauspersonal zu erreichen, um nach meinem Auto zu sehen. Resultat nach einem verlorenen halben Tag Urlaub: Die Fenster sind verschlossen! Laut Werkstatt gibt es ab und zu Probleme mit der App

...

Das ist mir auch schon passiert, allerdings war ich nicht auf der Karibik. Trotzdem nicht lustig wenn man dann morgens zum Auto sprintet weil man denkt man hat in einer Großstadt das Auto Nachts offen gelassen. Ich bin aber froh dass die App überhaupt wieder geht, als ich den Wagen bekommen habe. Letztes Jahr Oktober da war die App eine Katastrophe, man konnte sich nie mit dem Server verbinden, habe sie dann halbes Jahr nicht auf mein Handy gehabt und nun erst wieder installiert.

Die App ist eine Katastrophe. Ich habe ein neues Smartphone mit Android 7. Trotzdem funktioniert sie nur, wenn sie mal zufällig will. Die Meldungen über geöffnete Fenster habe ich ständig. Sie stimmen nie. Irgendwann macht man sich nichts mehr draus. Ich fahre seit über 50 Jahren Auto und weiß, dass man beim Verlassen des PKWs die Fenster besser schließen soll. Also achte ich drauf und ignoriere die dämliche App.

@ichfahrealsobinich

Ich kann den Beitrag nur voll und ganz unterstützen. Gut bei mir sind es erst 21800km, davon 13000km seit November selber "er"fahren. Der 220er ist ein tolles Auto welches MICH zur Gelassenheit und zur Entspanntheit animiert. Die Assi´s funzen, den Spurhalteassi habe ich nicht an. Comand der alten Generation reicht mir, es hat sich noch nicht festgefahren so daß Comand mit Widescreen für mich funktioniert. Multibeam - Klasse. 9gang Automatik - Klasse. 4matic - noch nie, ich schwöre es, noch nie habe ich es sooo genossen sie zu haben. Am Sonnabend mit der Band auf Tour, Schneechaos nachts um halb 2 und? Der Mercer fragt: "Wo wollen wir hin?". Und ab geht es. Souveräner Umgang mit dem 2-Tonner hinten dran, als wenn er nicht da wäre. Absolute Spitze. Motor - sparsam, leise - klar ist ein 6er was anderes, bestreitet keiner. Sitze - top. Ambiente - Licht: die überflüssigste Ausstattung, die ich je hatte. Und ich würde sie wieder wollen! Einfach geil.

Das ganze Thema Radio ist leider sehr problembehaftet: FM - Empfang ist unterirdisch. DAB+ Sprachsender kämpfen mit Klick-Geräuschen. Klang - manche sagen so, andere so. Ich kann damit leben, vielleicht werde ich Teddybärchens Tipps noch umsetzen.

Ein bisschen Klappern hier und da - bekomme ich oder Mercedes auch noch weg. Dann ist "fast" absolute Stille. Insgesamt eine Anschaffung, die ich nicht eine Sekunde bereut habe. Sicher, sparsam, leise, komfortabel. Und so soll es noch 350 - 400tkm sein.

P.S.: Warum müssen einige hier immer als fast Erstes sagen, was ihr Fahrzeug gekostet hat. Sind sie dann wichtiger? Oder ist der, der besser verhandelt hat bzw. ein Fahrzeug erst nach dem größten Wertverlust der gesamten Lebenszeit erwirbt oder es least weniger "potent" oder "wichtig"? Finde ich komisch, immer darauf herum zu reiten. Am Ende reden diejenigen, die 10 und mehr wirklich teure Fahrzeuge haben - und nicht so einen Proleten-Kombi wie ich ihn fahre - überhaupt nicht vom Preis. Und die tragen Rollkragenpullover und alte Jeans in ihrer Freizeit.

Nur mal so.

dto

Hallo,

zum Thema kann ich nur beitragen,

dass ich einen E400 mit ziemlich Allem seit 5 Monaten habe.

Bisher nur 6000 km Langstrecke, da wir in der Stadt I3 fahren.

Bis jetzt habe ich null Probleme und bin noch immer begeistert.

Ja,ja die APP: sagt dass ein Fenster offen sei. Hat noch nie gestimmt.

Habe ich sonst :DGlück gehabt ?

Herzliche Grüsse - Uwe aus der Schweiz

Also.....

Ich fahre seit 10 Monaten mit gut 40.000 km eine neu gekaufte E220d Klasse.

Mir mal meine Mängel:

1) Bremsscheiben rubbeln ewig - wurden bereits 3x erneuert, vorderes Fahrwerk erneuert.

2) unterirdischer Radio Empfang - andere Software aufgespielt aber keine Veränderung

3) Türen lassen sich nicht feststellen und fallen immer zu - 3x neue Türfangbänder bekommen aber nichts ändert sich

4) das Fenster Problem habe ich auch - neue Software half

5) das comand schmeißt ewig per Bluetooth mein iPhone raus - neue Software bekommen aber keine Verbesserung! Muss jeden Tag das Telefon manuell verbinden

5) parksensoren spinnen - 2x neue bekommen

6) Kamerasystem defekt - wurde ausgetauscht

7) Radarsensoren spinnen permanent - keine Lösung

8) Fahrzeug wackelt - neue Radnaben bekommen

Also Leute..... selbst mein freundlicher sagt es wäre peinlich was ich für eine Karre habe....

 

Also lass dir die nötigen Updates einspielen damit es ein wenig besser wird. Und lass dich nicht vom freundlichen abspeisen.... die können wenn die wollen!!!!

Verteufelt also niemals einen Forumskollegen nur weil er meckert und den Stern nicht in den Himmel lobt!

PS: was hat Mercedes nur dazu bewogen runflat Reifen zu verwenden??? Die sind der größte Mist!!

Zitat:

@mr.malle schrieb am 4. April 2018 um 20:06:03 Uhr:

 

.....

Verteufelt also niemals einen Forumskollegen nur weil er meckert und den Stern nicht in den Himmel lobt!

.....

PS: was hat Mercedes nur dazu bewogen runflat Reifen zu verwenden??? Die sind der größte Mist!!

zu "Verteufelt..." : Hat glaube ich keiner gemacht.

zu "P.S.:..." Warum?

dto

Zitat:

@tüv-onkel schrieb am 4. April 2018 um 20:18:23 Uhr:

Zitat:

@mr.malle schrieb am 4. April 2018 um 20:06:03 Uhr:

 

.....

Verteufelt also niemals einen Forumskollegen nur weil er meckert und den Stern nicht in den Himmel lobt!

.....

PS: was hat Mercedes nur dazu bewogen runflat Reifen zu verwenden??? Die sind der größte Mist!!

zu "Verteufelt..." : Hat glaube ich keiner gemacht.

zu "P.S.:..." Warum?

dto

Meine runflat Sommerreifen sind Sau hart und haben eine Sägezahn Bildung... wurde bereits 2x rund geschliffen. Daher sind diese nach ca. 14.000 km platt und ich brauche neue... selbst der freundliche schaute beschämt zu Boden als ich sauer war.....

Ist mein 7. Mercedes aber so einen scheiss hatte ich noch NIE !!!

Kann zwischen Fehlermeldung "Fenster offen" in der App umd dem willkürlichen Öffnen der Fenster ein Zusammenhang bestehen? Funktioniert an deinen Fensterhebern die Komforöffnung und Schließung? Also lassen sich alle Fenster durch einmaligen Druck automatisch öffnen und schließen?

Da frage ich mich, was passiert, wenn das Fahrzeug in einer Waschanlage seinen Tick auslebt.

Nun, für die Reifen kann in erster Linie der Reifenhersteller. Der hat sie natürlich nach den Vorgaben des Fahrzeugherstellers gefertigt.

Runflat ist eine Mode die ich auch nicht so doll finde. Aber mal folgendes Szenario: Es ist November, du bist bei richtigem Scheißwetter mit deiner Familie mit kleinen Kindern auf dem Heimweg und 50km vor dem Heimathafen hast du einen Platten. Der runflat gibt dir die Chance ohne einen Finger krumm zu machen den rettenden Hof zu erreichen. Sicher, wenn ich überlege wann ich meine letzte Reifenpanne im November hatte....

Ich bin mit meinem Grauen auch nur noch kurz die Sommer-Schuhe gefahren. Und auch mir ist der unkomfortable Lauf aufgefallen. Es müssten Pirelli P7 Cinturato sein. Sei´s drum. Wenn sie mir auf Dauer zu hart sein werden gehen sie, nachdem der Gummi runter ist, über die Wupper. Und danach kommt Mercedes-Original-Bereifung: Michelin ohne runflat.

dto

Zitat:

@medusaHH schrieb am 4. April 2018 um 21:03:24 Uhr:

Kann zwischen Fehlermeldung "Fenster offen" in der App umd dem willkürlichen Öffnen der Fenster ein Zusammenhang bestehen? Funktioniert an deinen Fensterhebern die Komforöffnung und Schließung? Also lassen sich alle Fenster durch einmaligen Druck automatisch öffnen und schließen?

Da frage ich mich, was passiert, wenn das Fahrzeug in einer Waschanlage seinen Tick auslebt.

[/

Das hatte ich schon!

Nach der Wäsche waren die hinteren Scheiben beschlagen und ich fragte mich was das Problem sei, bis ich sah das nur die hinteren Scheiben von sich aus runtergefahren waren und somit ein Spalt von ca. 5mm offen stand.... war am nächsten Tag beim freundlichen und er sagte dass das Problem bekannt sei es aber noch keine Lösung gebe.....

Nach einem Update ist es bisher noch nicht mehr passiert.

Zitat:

@tüv-onkel schrieb am 4. April 2018 um 21:10:48 Uhr:

Nun, für die Reifen kann in erster Linie der Reifenhersteller. Der hat sie natürlich nach den Vorgaben des Fahrzeugherstellers gefertigt.

Runflat ist eine Mode die ich auch nicht so doll finde. Aber mal folgendes Szenario: Es ist November, du bist bei richtigem Scheißwetter mit deiner Familie mit kleinen Kindern auf dem Heimweg und 50km vor dem Heimathafen hast du einen Platten. Der runflat gibt dir die Chance ohne einen Finger krumm zu machen den rettenden Hof zu erreichen. Sicher, wenn ich überlege wann ich meine letzte Reifenpanne im November hatte....

Ich bin mit meinem Grauen auch nur noch kurz die Sommer-Schuhe gefahren. Und auch mir ist der unkomfortable Lauf aufgefallen. Es müssten Pirelli P7 Cinturato sein. Sei´s drum. Wenn sie mir auf Dauer zu hart sein werden gehen sie, nachdem der Gummi runter ist, über die Wupper. Und danach kommt Mercedes-Original-Bereifung: Michelin ohne runflat.

dto

Danke für die Bestätigung!

Als Winterreifen fahre ich 19 Zoll Hankook Reifen ohne runflat... und ich muss sagen, dass der Fahrkomfort immer so sein sollte! Super!

Na dann kennst du deine "Sommer-Lösung" ja schon!

dto

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Bin ich alleine mit den Problemen?