ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. BEVO Mobil 1 New Life 0W-40 - kein vollsynthetisches Motoröl mehr ?

BEVO Mobil 1 New Life 0W-40 - kein vollsynthetisches Motoröl mehr ?

Mercedes
Themenstarteram 16. Dezember 2010 um 10:55

Ein befreundeter Mechaniker meinte kürzlich, dass Mobil das vollsynthetische Grundöl in Mobil 1 durch "billigeres" teilsynthetische Komponenten ersetzt hat.

Es ist auch auf keinem Gebinde mehr der Hinweis (der wäre juristisch verbindlich) zu finden, dass es sich um ein vollsynthetisches Motoröl handelt.

Das Marketing-Blabla von SHC-Techology besagt ja ganz klar, dass synthetische Komponenten drin sind, aber keinesfalls wie viele.

Bei einem vollsynthetischen Motoröl müssen nämlich das Grundöl vollsynthetisch sein, aber auch das Trägeröl für die Additive (der Anteil der in einem Trägeröl gelösten Additive am finalen Motoröl beträgt ja an die 50%) muss vollsynthetisch sein.

 

Ob es da Mobil gelungen ist, mittels "downsizing" das teure vollsynthetische Grundöl durch billigeres teilsynthetisches Öl zu ersetzen, und mittels Marketingblabla die Konsumenten einzulullen ?

 

Eine diesbezügliche Anfrage hat Mobil bislang nicht beantwortet - warum wohl ??   

 

 

Beste Antwort im Thema

Genau diesem Ölthread ist zu entnehmen, dass das New Life gegenüber dem alten Rally Formula defenitiv verändert wurde und aufgrund des reduzierten PAO-Anteiles im Sinne der deutschen Rechtssprechung  nicht mehr als vollsynthetisch bezeichnet werden darf. Freiwillig würde Exon Mobil den verkaufsfördernden Begriff "Vollsynthetisch" nicht von der Produktverpackung streichen.

Die Aussage, dass ein 0W-40 immer vollsynthetisch ist, ist mittlerweile durch die technische Weiterentwicklung überholt.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Was bisher geschah:

Vollsynthetik anteil wie er in Deutschland namentlich geschützt ist: 80%

Vollsynthetik anteil wie er im neuen Mobil 1 0W-40 ist: 72%

Die Diskussion hatten wir schon einmal. Wenn ich mich richtig erinnere, hat damals die EU? den verlangten %-Anteil an vollsynthetischen Ölen heraufgesetzt. Mobil hat den Anteil nicht erhöht und durfte deshalb nicht mehr "vollsynthetisch" draufschreiben. Also nix "downsizing" sondern Öl wie davor.

Wie gesagt, nur meine Erinnerung.

Zitat:

Original geschrieben von Coupe-Deluxe

Ich denke nicht dass Mobil 1 etwas am Rally Formula geändert hat. Es ist das gleiche wie vorher auch nur das jetzt SHC drauf steht. Das liegt an dem ExxonMobile Urteil welches besagt, dass nur noch Öle mit mindestens deren Grundöle min 80%PAO enthalten als vollsynthetisches gelten. Da das 5W50 und das 0W40 da aber nicht ganz rankommen, dürfen sie eben nicht mehr als vollsynthetisch ausgezeichnet werden. Aber die Qualität als auch die Zusammensetzung des Öls wird sich mit Sicherheit nicht verändert haben. Im Grunde noch das gleiche vollsynthetische Mobil 5W50 wie früher nur dass es auf Grund des Exxon Urteils nach neuen Bestimmungen nicht mehr als vollsynthetisch gelten darf.

Zitat:

Original geschrieben von heizölraser

 

SHC = Synthetic Hydro-Carbon also nix mit normalo HC Öl

SHC ist nichts anders als ein anderer begriff für Vollsynthetisch.

0W-40 mit HC = nicht möglich.

Zitat:

Ein Motorenöl auf Basis der SHC Synthese Technology™ enthält Grundöle, die stärker raffiniert sind im Verhältnis zu denen, die bei herkömmlichen Mineralölen verwendet werden.

Das entnehme ich der Webseite von Mobil1 (http://www.mobil1.de/cms/Was_sind_SHC_Synthese-Oele.aspx)

Es ist hier keine Rede von Syntheseölen, sondern eindeutig von raffinierten Grundölen. Der Begriff "SHC" ist bewusst so nah am Syntheseverfahren gewählt, dass es sogar der Kunde, der zweimal hinschaut mit Syntheseöl verwechseln kann. Es ist aber KEIN Syntheseöl.

Desweiteren wurde die Rezeptur des New Life gegenüber dem vorherigen Mobil1 geändert. Dies wurde mir auf Anfrage von Exxon/Mobil per mail bestätigt.

Mag jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Mobil1 ist noch immer kein schlechtes Öl. Aber "vollsynthetisch" oder "unverändert" zu früher ist es nicht.

Zitat:

Original geschrieben von gemm

Zitat:

Ein Motorenöl auf Basis der SHC Synthese Technology™ enthält Grundöle, die stärker raffiniert sind im Verhältnis zu denen, die bei herkömmlichen Mineralölen verwendet werden.

Das entnehme ich der Webseite von Mobil1 (http://www.mobil1.de/cms/Was_sind_SHC_Synthese-Oele.aspx)

Es ist hier keine Rede von Syntheseölen, sondern eindeutig von raffinierten Grundölen. Der Begriff "SHC" ist bewusst so nah am Syntheseverfahren gewählt, dass es sogar der Kunde, der zweimal hinschaut mit Syntheseöl verwechseln kann. Es ist aber KEIN Syntheseöl. Desweiteren wurde die Rezeptur des New Life gegenüber dem vorherigen Mobil1 geändert. Dies wurde mir auf Anfrage von Exxon/Mobil per mail bestätigt.

Mag jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Mobil1 ist noch immer kein schlechtes Öl. Aber "vollsynthetisch" oder "unverändert" zu früher ist es nicht.

Oh bitteeeeee !!!! Aber dann keine falschen Schlüsse ziehen.

Hier werden die Begrifflichkeiten durcheinander gebracht. Und eine zusammenhanglose Aneinanderreihung von Teilwahrheiten führt nicht automatisch in der Addition zur ganzen Wahrheit.

Der Begriff Grundöl gibt nicht Auskunft über das Herstellungsverfahren oder die Herkunft des Ausgangsstoffes. Grundöl + Additivkomponente = Motor-, Getriebe, usw. -öl , egal ob mineralisch, teil - , oder vollsynthetisch.

Synthetische Schmierstoffe oder Öle auf Basis von Synthesetechnologie oder wie auch immer man den Begriff Synthese verwendet, bestehen auch, oder genau so wie minearlische Motoröl, aus in Rohöl vorkommenden Kohlenwasserstoffmolekülen.

Mittels eines verfeinerten Produktionsprozesses werden bei synthetischen Motorölen Kohlenwasserstoffmoleküle einer Erdöldestillationsfraktion von vornherein aufgespalten und neu zusammengesetzt. Die Kettengröße ist dadurch gleichförmiger und homogener, so dass die erwünschten bestmöglichen Eigenschaften für das spätere Motorenöl schon ohne Additivierung erreicht werden.

Mineralische Schmierstoffe bestehen dagegen aus im Rohöl vorkommenden "natürlichen" Kohlenwasserstoffmolekülen unterschiedlicher Kettenlängen, die während des Destillationsvorgangs in der Raffinerie in einem gewissen Temperatur- und Druckfenster herausgeholt werden und nun lediglich in etwa den selben Siedeverlauf aufweisen.

HC-Öle sind im Prinzip nichts anderes als mineralische Öle, nur dass diese durch das Hydrocrackverfahren auf eine gleichmäßigere Zusammensetzung hin quasi "zurechtgestutzt" werden.

Das bringt bessere Eigenschaften für das Grundöl, ist billiger in der Herstellung und kommt einem synthetischen Grundöl hinsichtlich der Eigenschaften näher, auch wenn es diese nicht erreicht.

Eigentlich hat HC-Öl , obwohl gerne in diesem Zusammenhang der Begriff Hydro-Crack-Synthese falsch verwendet wird, soviel gemeinsam mit synthetischen Öl wie Hase und Kaninchen.

Mobils neuer Begriff SHC wird fälschlicherweise häufig mit HC assoziiert. Es wurde ja schon erwähnt, dass diese nichts gemeinsam haben.

Und nicht nur das sogenannte "New Life" Mobil 1 0W40, um das es hier geht, hat diesen TM-Zusatz, sondern auch einige andere Mobil 1 - Öle auch mit anderen Viskositätsangaben. Hier wird komischerweise kaum angezweifelt, dass es sich um voll- oder wie auch immer- synthetisches Öl handelt, geschweige denn kolportiert, dass Mobil seit neuesten die Leute beschummelt und billiges mineralisches Motoröl als fake-synthetic verkauft.

Was sich bei "New Life" 0W40 in der Tat verändert hat, ist die Additivzusammensetzung.

Hier wird jetzt verstärkt das Augenmerk auf Motorensauberkeit und Langzeitstabilität gelegt.

 

Gruß

seditec

TM? Das heißt doch nur Trademark, also ein geschützter Name, so wie TDI für VAG. Dort gibt es ja auch ganz unterschiedliche Technik unter dem Begriff.

am 15. Januar 2011 um 22:34

Mumpitz,

Ihr solltet mal den Öl-Thread lesen.

0-W40 ist immer Vollsynthetisches Öl. Und nur das!

Weiter machen, Ihr Verschwörungstheoretiker.

Genau diesem Ölthread ist zu entnehmen, dass das New Life gegenüber dem alten Rally Formula defenitiv verändert wurde und aufgrund des reduzierten PAO-Anteiles im Sinne der deutschen Rechtssprechung  nicht mehr als vollsynthetisch bezeichnet werden darf. Freiwillig würde Exon Mobil den verkaufsfördernden Begriff "Vollsynthetisch" nicht von der Produktverpackung streichen.

Die Aussage, dass ein 0W-40 immer vollsynthetisch ist, ist mittlerweile durch die technische Weiterentwicklung überholt.

am 16. Januar 2011 um 0:02

Zitat:

Original geschrieben von jw61

Genau diesem Ölthread ist zu entnehmen, dass das New Life gegenüber dem alten Rally Formula defenitiv verändert wurde und aufgrund des reduzierten PAO-Anteiles im Sinne der deutschen Rechtssprechung  nicht mehr als vollsynthetisch bezeichnet werden darf. Freiwillig würde Exon Mobil den verkaufsfördernden Begriff "Vollsynthetisch" nicht von der Produktverpackung streichen.

Die Aussage, dass ein 0W-40 immer vollsynthetisch ist, ist mittlerweile durch die technische Weiterentwicklung überholt.

Tja,

den Pfeifenköpfen ist das zu entnehmen. Lauter Pseudowissenschaftler. Oder Lobbyisten?

Der Doktor hat es genau ausgeführt, warum und weshalb dies so ist. Du darfst aber gerne den "neuen Predigern" glauben. Es hat sich ja so viel geändert in den letzten 4 Jahren. Milchstraßen bzw. der "Blaumilchkanal" liegen mittlerweile dazwischen. Wie sind im Web 2.0 angekommen und nur das heute und jetzt zählt.

Jedem seine eigene Wahrheit!

Ob das hilft, die technische Entwicklung und die des Marktes zu ignorieren? Jetzt bist Du vier Jahre hinter der Zeit, in vier Jahren sind es dann schon 8.

Zitat:

Oh bitteeeeee !!!! Aber dann keine falschen Schlüsse ziehen.

Absolut nicht - es ist eigentlich ganz einfach: kein Syntheseverfahren - kein synthetisches Öl.

Schön für Exxon, dass sie ein anderes Verfahren aus dem Hut ziehen. Können sie machen, solange sie Lust haben, allerdings sollen sie das dann auch so beschreiben. Ich habe allerdings den Eindruck dass die Exxon Marketingabteilung sehr viel mehr Energie darauf verwendet das neue (vermutlich billigere) Verfahren in die Nähe des bisherigen Syntehseverfahrens zu rücken, anstatt das neue Verfahren entsprechend zu erläutern. Versuch mal bei Exxon eine sinnvolle Darstellung des SHC Verfahrens zu bekommen - kannst du vergessen. ABER du wirst ungefrag eine Menge Material dazu bekommen worin versichert wird, dass nach dem SHC Verfahren hochwertigstes Grundöl erzeugt wird blabla usw....

Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Zitat:

Was sich bei "New Life" 0W40 in der Tat verändert hat, ist die Additivzusammensetzung.

Die Änderung des Additivpakets ist eine andere Sache. Hier gibt es durchaus Weiterentwicklungen. Ob es klug war das bisherige, bewährte Mobil1 klammheimlich zu ändern anstatt ein neues Produkt mit anderem Namen einzuführen mag sicher auch nur Exxon zu beurteilen wissen.

Zitat:

Hier wird jetzt verstärkt das Augenmerk auf Motorensauberkeit und Langzeitstabilität gelegt.

Ach ja ? War das denn bisher nicht der Fall ? Du arbeitest nicht zufällig im Marketing - oder ?

Zitat:

Jedem seine eigene Wahrheit!

Dein Name ist Programm - nicht wahr ?

Zitat:

Original geschrieben von gemm

Absolut nicht - es ist eigentlich ganz einfach: kein Syntheseverfahren - kein synthetisches Öl.

Schön für Exxon, dass sie ein anderes Verfahren aus dem Hut ziehen.

Alles klar. Du hast es geschafft. Ich gebe mich geschlagen.

Einem Petrochemiker und Tribologieexperten wie dir kann man nicht das Wasser reichen.:rolleyes:

 

Ich bin Synthesechemiker - reicht das ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. BEVO Mobil 1 New Life 0W-40 - kein vollsynthetisches Motoröl mehr ?