ForumMercedes Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. BEVO Mobil 1 New Life 0W-40 - kein vollsynthetisches Motoröl mehr ?

BEVO Mobil 1 New Life 0W-40 - kein vollsynthetisches Motoröl mehr ?

Mercedes
Themenstarteram 16. Dezember 2010 um 10:55

Ein befreundeter Mechaniker meinte kürzlich, dass Mobil das vollsynthetische Grundöl in Mobil 1 durch "billigeres" teilsynthetische Komponenten ersetzt hat.

Es ist auch auf keinem Gebinde mehr der Hinweis (der wäre juristisch verbindlich) zu finden, dass es sich um ein vollsynthetisches Motoröl handelt.

Das Marketing-Blabla von SHC-Techology besagt ja ganz klar, dass synthetische Komponenten drin sind, aber keinesfalls wie viele.

Bei einem vollsynthetischen Motoröl müssen nämlich das Grundöl vollsynthetisch sein, aber auch das Trägeröl für die Additive (der Anteil der in einem Trägeröl gelösten Additive am finalen Motoröl beträgt ja an die 50%) muss vollsynthetisch sein.

 

Ob es da Mobil gelungen ist, mittels "downsizing" das teure vollsynthetische Grundöl durch billigeres teilsynthetisches Öl zu ersetzen, und mittels Marketingblabla die Konsumenten einzulullen ?

 

Eine diesbezügliche Anfrage hat Mobil bislang nicht beantwortet - warum wohl ??   

 

 

Beste Antwort im Thema

Genau diesem Ölthread ist zu entnehmen, dass das New Life gegenüber dem alten Rally Formula defenitiv verändert wurde und aufgrund des reduzierten PAO-Anteiles im Sinne der deutschen Rechtssprechung  nicht mehr als vollsynthetisch bezeichnet werden darf. Freiwillig würde Exon Mobil den verkaufsfördernden Begriff "Vollsynthetisch" nicht von der Produktverpackung streichen.

Die Aussage, dass ein 0W-40 immer vollsynthetisch ist, ist mittlerweile durch die technische Weiterentwicklung überholt.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Nach wie vor ist vollsynthetisches Öl Hi End wenn es um Schmierstoffe geht!

 

Der Rest ist Technologie die in Ihren Bezeichnungen verwirren soll!

Ich kaufe jedenfalls kein HC @%““§** Öl .

Verrate uns doch mal, welches vollsynth. Öl du kaufst!

Klaus kauft Motul 8100, gutes Vollsynthetisches Öl.

Ich brauche für den 350er GLE vom Vater auch die 229.52 Freigabe. Werde wohl das hier testen:

 

https://www.ato24.de/de/motul-8100-x-clean-efe-5w-30-5l.html?...

Dumm nur, dass das 8100 x-cess mit einem PP von -36 und einem VI von 172 kaum auf einem PAO-Grundöl basieren und damit eben kein echtes vollsynth. sein kann, auch wenn der Hersteller was anderes behauptet, aber schön das ihr wenn auch unwissentlich mit einem der besseren HC zufrieden seit.

Um genau zu sein, verwende ich nur dieses Öl von Motul.

https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/.../..._X-CLEAN__5W30_02_11.pdf?...

Da es die Bezeichnung VOLLSYNTHETISCH tragen darf, erübrigt sich das genöckel an diesem und jenem Wert. Meine Kaufentscheidung war auch der sehr niedrige Sulfataschegehalt und eben das es vollsynthetisch ist. Ich gebe hier auch ausdrücklich keine Empfehlung aus, da es viele gute vollsynthetische Öle gibt.

Ein 5W 30 Öl in unseren Breitengraden ist auch okay wie ich finde.

Die Empfehlung zu Motul Ölen habe ich vor ca. 10 Jahren von einem Mercedes Experten bekommen, da bei meinem W202 nach dem Kaltstart die Hydros immer kurz geklackert haben.

Das hat sich mit dem Wechsel von Liqui Moly (vollsynthetisch) zu Motul bis zu dem Verkauf mit 306.000km gegeben. Er meinte, dass das Öl von Motul auch etwas besser an den Bauteilen anhaften bliebe, was beim Kaltstart die Mangelschmierung etwas vermindern würde.

 

Tja, mit dem Öl ist das sicherlich auch immer eine Geschmacksfrage und Vertrauensfrage. Bei den Bezeichnungen hat der Gesetzgeber die Grenzen für vollsynthetische Öl verbindlich festgelegt und Motul hat hier sicherlich wie viele andere Hersteller auch nachgewiesen, dass Sie diese Kriterien erfüllt.

Zitat:

@jw61 schrieb am 12. März 2018 um 12:38:59 Uhr:

Dumm nur, dass das 8100 x-cess mit einem PP von -36 und einem VI von 172 kaum auf einem PAO-Grundöl basieren und damit eben kein echtes vollsynth. sein kann, auch wenn der Hersteller was anderes behauptet, aber schön das ihr wenn auch unwissentlich mit einem der besseren HC zufrieden seit.

Die Rede ist ja auch nicht von x-cess sondern von x-clean.

Ich persönlich kippe das Fuchs Titan GT1 Pro C-3 5W-30 und seid dem der neue GLE da ist, haben wir auf das Fuchs TITAN GT1 PRO FLEX SAE 5W-30 umgestellt. Gewechselt wird alle 12500 km.

Ich bin bestens mit dem Fuchs Titan zufrieden. Die Überlegung war es eben das 8100 x-clean zu testen.

Und ich bestehe auf 0W/40. Jetzt eben Mobil 1 ESP, wg 229.51. :D

Warum gibt es nur 2 Öle mit 0W/40 und 229.51 (Mobil1 ESP und ein Aral)? Weil die "rein synthetischen" die 0W nicht schaffen? :confused::confused:

Zitat:

@Otako schrieb am 12. März 2018 um 19:26:15 Uhr:

Zitat:

@jw61 schrieb am 12. März 2018 um 12:38:59 Uhr:

Dumm nur, dass das 8100 x-cess mit einem PP von -36 und einem VI von 172 kaum auf einem PAO-Grundöl basieren und damit eben kein echtes vollsynth. sein kann, auch wenn der Hersteller was anderes behauptet, aber schön das ihr wenn auch unwissentlich mit einem der besseren HC zufrieden seit.

Die Rede ist ja auch nicht von x-cess sondern von x-clean.

Ich persönlich kippe das Fuchs Titan GT1 Pro C-3 5W-30 und seid dem der neue GLE da ist, haben wir auf das Fuchs TITAN GT1 PRO FLEX SAE 5W-30 umgestellt. Gewechselt wird alle 12500 km.

Ich bin bestens mit dem Fuchs Titan zufrieden. Die Überlegung war es eben das 8100 x-clean zu testen.

Ole redete schon vom x-cess für seinen V8

Die Dieselfahrer sollen halt ihr x-clean nehmen und weiter an ihr vollsynth. Öl glauben, hat ja bisher auch geholfen.

Eigentlich geht es hier in diesem Thread um ein Full-Saps Öl und nicht um i-welche kastrierte Mid- oder Low-Saps Öle, die nur Dieselfahrer wg. ihren DPF benötigen. In einem Benziner hat sowas nix zu suchen.

Also besser nicht alles bunt durcheinanderschmeißen sonst steigt man hier gar nicht mehr durch!

Zitat:

@jw61 schrieb am 13. März 2018 um 17:31:40 Uhr:

Zitat:

@Otako schrieb am 12. März 2018 um 19:26:15 Uhr:

 

Die Rede ist ja auch nicht von x-cess sondern von x-clean.

Ich persönlich kippe das Fuchs Titan GT1 Pro C-3 5W-30 und seid dem der neue GLE da ist, haben wir auf das Fuchs TITAN GT1 PRO FLEX SAE 5W-30 umgestellt. Gewechselt wird alle 12500 km.

Ich bin bestens mit dem Fuchs Titan zufrieden. Die Überlegung war es eben das 8100 x-clean zu testen.

Ole redete schon vom x-cess für seinen V8

Die Dieselfahrer sollen halt ihr x-clean nehmen und weiter an ihr vollsynth. Öl glauben, hat ja bisher auch geholfen.

Eigentlich geht es hier in diesem Thread um ein Full-Saps Öl und nicht um i-welche kastrierte Mid- oder Low-Saps Öle, die nur Dieselfahrer wg. ihren DPF benötigen. In einem Benziner hat sowas nix zu suchen.

Also besser nicht alles bunt durcheinanderschmeißen sonst steigt man hier gar nicht mehr durch!

In einigen wenigen um genau zu sein Jürgen, wenn man den Vorgaben von Motul folgt.

Bei V8 Motoren ist es aber so wie du es beschreibst.

Ich sehe in letzter Zeit immer häufiger, dass die Werkstätten Löw-Saps Öle in die Benziner kippen. Bei BMW wird für alles LL04 verwendet. Ich denke, dass die Diskussion mit den Ölen heißer gekocht wird als gegessen. Meine Nachbarin hat von VW das Original VW Öl mit 504/507 Freigabe erhalten. Ein Öl für alles. Wie sieht ihr das?

Anders.

Mid-/Low-Saps Öle nur dort verwenden, wo es sinnvoll ist > im Diesel mit DPF

Das bedeutet nicht, dass man diese kastrierten Öle nicht im Benziner verwenden kann, zumindestens in den Motoren, wo auch diese Öle freigegeben sind.

Aber anbei eine Übersicht der Startlaufstrecken SLS von MB, die SLS ist abhängig von der gewählten MB-Ölnorm, dort wo kastrierte Öle nach 229.31 und 229.51 in Benzinern freigegeben sind, reduziert sich die SLS auf nur 15.000km, während im selben Motor mit 229.3 (nur teilweise) oder 229.5 (nahezu immer) längere SLS bis zu 25.000 km möglich sind.

https://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=748861

Macht also im Benziner keinen Sinn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Mercedes Motoren
  6. BEVO Mobil 1 New Life 0W-40 - kein vollsynthetisches Motoröl mehr ?