ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Bestellung Street Bob

Bestellung Street Bob

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 11:36

Street Bob bei Senn In Karlsruhe bestellt, werde aber immer wieder vertröstet.

Weiß jemand, was in diesem Geschäft los ist? Kann diese Firma überhaupt noch liefern?

Beste Antwort im Thema
am 11. Mai 2010 um 14:29

Der Themenstarter wollte meines Erachtens etwas über die Seriosität der o.a. Firma wissen.

Eventuelle Bonitätsschwierigkeiten, Ungereimtheiten, etc. damit er im Falle einer An- oder Vorauszahlung rechtzeitig Schritte unternehmen kann.

Wenn der Dealer bei der MoCo in Vorkasse treten muss, hat er darüber ja eine Bestätigung mit zugewiesenen Terminen und kann die dem TS vorlegen.

Da der TS aber auch nicht mehr und genauer zu seinen Vertröstungen äußert, könnte es auch einfach ein Werbefred sein :eek:;)

Gruß Lone

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo Harawe,

meines wissens werden der Name und die Adresse des Kunden bei einer Neufahrzeugbestellung an Harley Davidson weitergegeben. Da wäre es doch möglich, daß Du dich mal mit Mörfelden in Verbindung setzt, und nachfragst, wann das von dir bestellte Motorrad zur Auslieferung kommt. Da es sich bei der Fa. Senn um einen "offiziellen" Harley Händler handelt, müßte man da doch eine Auskunft bekommen. Falls ein Händler in die Insolvenz geht, hat softarsch69 mit seinem Beitrag völlig recht, dann hast Du ein riesen Problem an der Backe. Mir wäre es in der Vergangenheit auch fast passiert, als ein Harley Händler 10.000,-- DM Anzahlung von mir wollte, für eine Softail welche er mir 8 Monate später liefern würde. Zum Glück bin ich nicht auf den Deal eingegangen. Die Kohle wäre nämlich weg gewesen, und ich hätte die Rutsche nie bekommen.

Gruß

DOC.

Themenstarteram 31. Mai 2010 um 14:04

Hallo Leute,

Thema hat sich wohl erledigt, Motorrad ist letzte Woche geliefert worden, fast neun Monate nach Bestellung!!! Meine Freude hielt sich in Grenzen, bin einfach nur erleichtert, dass ich das Teil überhaupt noch bekommen habe.

Fazit: niemals Vorkasse leisten, auch wenn man den Händler schon seit ca 15 Jahren kennt und schon drei Motorräder dort gekauft hat.

Also denn, eine gute Saison!

am 31. Mai 2010 um 14:14

Glückwunsch! Ist ja doch noch alles gut gegangen.

Ich hab damals auch vorkasse geleistet, da das Bike SCHON IM LADEN STAND. Hab dann trotzdem 1 1/2 Monate warten müssen...

Zitat:

Original geschrieben von harawe

Hallo Leute,

Thema hat sich wohl erledigt, Motorrad ist letzte Woche geliefert worden, fast neun Monate nach Bestellung!!! Meine Freude hielt sich in Grenzen, bin einfach nur erleichtert, dass ich das Teil überhaupt noch bekommen habe.

Fazit: niemals Vorkasse leisten, auch wenn man den Händler schon seit ca 15 Jahren kennt und schon drei Motorräder dort gekauft hat.

Also denn, eine gute Saison!

9 monate ist trotzdem schlichtweg eine frechheit!

:mad::mad::mad::mad:

das ging ja nochmal gut und wettermäßig hast du auch noch nicht allzu viel verpasst :p

dann noch allzeit gute fahrt

gruss robert

am 31. Mai 2010 um 15:57

Hi,

..."das Bike SCHON IM LADEN STAND. Hab dann trotzdem 1 1/2 Monate warten müssen..."...

das mag durchaus an dieser schwachsinnigen Vorgabe liegen, die der Importeur seinen Händlern auferlegt.

Im Showroom stehen grundsätzlich nur Ausstellungsfahrzeuge, niemals vorbestellte Kundenfahrzeuge. Die Displaybikes haben ein längeres Zahlungsziel und müssen m.W. für 3 Monate gehalten werden, da der Händler vorher keine Papiere für ein solches Fahrzeug bekommt. Oder ihm wird bei vorzeitiger Inanspruchnahme der Verkaufsmöglichkeit das eigentlich zugedachte Zahlungsziel aberkannt und eine Sonderzahlung auferlegt. Ganz schlimm kommt es für einen gut verkaufenden Händler, wenn er dadurch auf diese Art und Weise "abgestraft" wird.

Ohne jetzt unbedingt eine Lanze für die Vertragshändler brechen zu wollen, sind sie durch diese Vorgaben und Beschneidungen ihrer Margen, die sie sich über solch unwägbare Massnahmen wie Kundenzufriedenheitsbefragungen (wer reagiert schon auf solche Belästigungen?!.) etc. wieder aufstocken können, ganz schön gearscht. Leider bekommen die Händler auch die Reaktionen der Kunden zu spüren (US-Einkäufe etc.) die eigentlich von den Säcken in Mörfelden verbrochen wurden. Den Job eines Händlers würde ich im Leben nicht haben wollen.

Sorry für off topic.

Gruß, silent

Also ich hatte ja echt schon 2 Hand voll Bikes.

ABer ich hab noch nie für ne Maschine bei Bestellung Anzahlen müssen und hab auch immer erst am Tag der Übergabe die Kohle mitgebracht.

Anderst würde ich es nie machen

am 11. September 2010 um 8:10

Kohle nur gegen Ware......und nur bares ist wahres!!!! Wenn ich ein Bike kaufe, dann nur wenn ich das bar bezahlen kann und das will ich dann auch so abgewickelt haben......wenn der Händler nicht drauf eingeht hat er wohl ein Finanzielles Problem!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen