ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Bestellung Street Bob

Bestellung Street Bob

Themenstarteram 11. Mai 2010 um 11:36

Street Bob bei Senn In Karlsruhe bestellt, werde aber immer wieder vertröstet.

Weiß jemand, was in diesem Geschäft los ist? Kann diese Firma überhaupt noch liefern?

Beste Antwort im Thema
am 11. Mai 2010 um 14:29

Der Themenstarter wollte meines Erachtens etwas über die Seriosität der o.a. Firma wissen.

Eventuelle Bonitätsschwierigkeiten, Ungereimtheiten, etc. damit er im Falle einer An- oder Vorauszahlung rechtzeitig Schritte unternehmen kann.

Wenn der Dealer bei der MoCo in Vorkasse treten muss, hat er darüber ja eine Bestätigung mit zugewiesenen Terminen und kann die dem TS vorlegen.

Da der TS aber auch nicht mehr und genauer zu seinen Vertröstungen äußert, könnte es auch einfach ein Werbefred sein :eek:;)

Gruß Lone

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Ein wenig mehr Info solltest Du schon preisgeben, wann bestellt, hast Du einen Anzahlung gemacht, was ist schriftlich festgelegt worden ?

jedes neue motorrad das bestellt wird muss sofort vom händler bezahlt werden,ansonsten wird es von harley usa nicht ausgeliefert.

Zitat:

Original geschrieben von Sedge

jedes neue motorrad das bestellt wird muss sofort vom händler bezahlt werden,ansonsten wird es von harley usa nicht ausgeliefert.

Darum gehts doch überhaupt nicht .

am 11. Mai 2010 um 12:45

hattest Du denn nen Termin fixiert, oder einen "ersten" LT vom Händler bekommen?

Ich würde einen Termin setzen, wenn der nicht gehalten wird, aus dem Vertrag aussteigen. Hast ne Anzahlung gemacht?

Kläre doch mal ab, ob HD Rhein-Neckar in Ruchheim liefern kann, evtl. ab Showroom.

Harleybear

Zitat:

Original geschrieben von driver191

Zitat:

Original geschrieben von Sedge

jedes neue motorrad das bestellt wird muss sofort vom händler bezahlt werden,ansonsten wird es von harley usa nicht ausgeliefert.

Darum gehts doch überhaupt nicht .

achso??

um was gehts denn dann mein lieber driver?

der wartet auf sein bike,und wird immer wieder vertröstet.

der dealer muss das bike sofort nach vertragsunterzeichnung bei harley usa bar bezahlen.

wenn er bezahlt hat kommt das bike,wenn nicht dann kommst nie.

also um was gehts jetzt?

am 11. Mai 2010 um 14:29

Der Themenstarter wollte meines Erachtens etwas über die Seriosität der o.a. Firma wissen.

Eventuelle Bonitätsschwierigkeiten, Ungereimtheiten, etc. damit er im Falle einer An- oder Vorauszahlung rechtzeitig Schritte unternehmen kann.

Wenn der Dealer bei der MoCo in Vorkasse treten muss, hat er darüber ja eine Bestätigung mit zugewiesenen Terminen und kann die dem TS vorlegen.

Da der TS aber auch nicht mehr und genauer zu seinen Vertröstungen äußert, könnte es auch einfach ein Werbefred sein :eek:;)

Gruß Lone

am 11. Mai 2010 um 14:31

Zitat:

Da der TS aber auch nicht mehr und genauer zu seinen Vertröstungen äußert, könnte es auch einfach ein Werbefred sein

Ja, aber von der örtlichen Konkurrenz! :D

am 11. Mai 2010 um 14:33

Zitat:

Original geschrieben von heartbeat

 

Zitat:

Original geschrieben von heartbeat

Zitat:

Da der TS aber auch nicht mehr und genauer zu seinen Vertröstungen äußert, könnte es auch einfach ein Werbefred sein

Ja, aber von der örtlichen Konkurrenz! :D

Von KAHOYA etwa? :D:D:D

Themenstarteram 12. Mai 2010 um 19:35

Hallo Leute, erstmal vielen Dank für die Antworten.

Primär bin ich interessiert an Erfahrungen von Kunden dieser Firma,

ich selbst war jahrelang zufrieden.

Daß Harley, je nach Modell, lange Lieferfristen hat, ist mir vollkommen klar.

Nun zu meinem konkreten Fall:

Bestellung Ende August 2009!!!, Auftragsbestätigung erfolgte im Oktober 2009,

Rechnungsstellung Anfang April 2010 mit Vermerk Rechnungsdatum ist Lieferdatum.

Kaufpreis abzüglich Inzahlungnahme meiner alten Harley habe ich dann auch gleich überwiesen.

Seitdem werde ich vertröstet.

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß harawe

am 12. Mai 2010 um 19:58

Wie gezz? Du hast die Kohle komplett abgeliefert ohne das das Mopped in Deinen Händen ist? O.K., kann man machen, muss man abba nich!!!:rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Hätte ich ja nie gemacht...Ware gegen Kohle, aber nie vor ab alles zahlen. Also, ich denke, da ist was faul. Wenn der Händler im August bestellt hätte, wäre das Motorrad spätestens Dezember da gewesen. Ich weiss von einem Kollegen, der hat im Januar bestellt und Ende März abgeholt!

am 12. Mai 2010 um 20:04

England lohnt im Moment für ne Bob nich wirklich, Preisdifferenz ohne Transportkosten knapp 1000 €.

 

SBsF

Stimmt, das Pfund ist relativ stark momentan, bei 1 zu 1,19 plus Gebühren ist das kaum noch lohnenswert, eher bei den teureren.

am 12. Mai 2010 um 20:35

ich kenn den laden nicht und kann dir somit zu dem händler nix sagen. aber aus dem gesichtspunkt einer möglichen insolvenz - und das gilt generell und ist jetzt nicht auf diesen händler im speziellen bezogen, würde ich zusehen, dass ich meine kohle wieder bekomme! sollte der laden nämlich umgehen, dann siehst du deine kohle nie wieder, bzw in höhe deiner quote, dann wirst du nämlich insolvenzgläubiger. und sollte das mopped vielleicht irgenwann eintreffen, dann kannst du an einen insolvenzverwalter noch mal den gleichen betrag zahlen, wenn du die maschine dann haben willst. sieh also zu, dass du das gesamte geschäft schnellstens rückabwickelst, notfalls mit anwalt. hoffentlich hast du dem noch nicht deine alte maschine auf den hof gestellt!!??

wie gesagt, diese aussage treffe ich jetzt allgemein. ich habe nicht behauptet, dass der laden kurz vor der insolvenz steht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen