ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Beständikeit 2,7 Liter Bitturbo

Beständikeit 2,7 Liter Bitturbo

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 4. Juni 2007 um 22:06

Hallo Leutz

Wie sind die eigendlich die 2,7 Liter T Motoren mit 250 Ps im A6 so??? Wie sind eure Erfahurgen mit den motor???

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo,

neben dem V8 ist der 2,7 Biturbo einer der besten Audi Motoren ;)

Ich habe zwar nur die 230 PS Ausführung, aber der macht auf trockener Bahn fast noch mehr Spass wie der Quatto mit 250 PS.

Meiner hat nun etwas mehr als 123.000 runter und braucht weniger als 0,5 L Öl auf 10.000. Die Turbos bei meinem sind anscheinend noch Topfit was mir eine Ladedruck- und Regelgrenzen-Messung bestätigt hat. Allerdings behandele ich die Turbos auch gut. Warm- und Kaltfahren ist oberste Pflicht.

WAS SCHON MAL KAPUTT GEHT : das Y-Stück, die Schubumluftventile, ein paar kleine Unterdruckschläuche, das N75 ( war bei mir aber noch nie defekt) und der LMM ( Luftmassenmesser).

Mich haben diese "Verschleissteile" ausserplanmäßig auf die Laufleistung ~300 gekostet.

Wichtig ist, das man KEINE Longlife Intervalle macht, sondern die 15.000er und nur Vollsynthetik fährt.

Der Motor macht im Grunde nur Spaß - volles Drehmoment ab ca. 1800 Umdrehungen und lässt sich entsprechend Schaltfaul bewegen ohne das andere einem beim Gasgeben abhängen oder überholen ;)

Im Bummelbetrieb bei 3000 im 6. ist man flott unterwegs und braucht beim Frontkratzer ~9 und beim Quattro gute 10 Liter Super. Ich fahre den Dicken im Alltagsmix mit 11-12 Litern.

Aber Achtung - Vollgas auf der AB bezahlt man mit einem Strudel im Tank, da gehen auch mal über 25 Liter durch.

Ich kann Dir den 2,7T fast uneingeschränkt empfehlen - unter einer Voraussetzung : der Vorbesitzer sollte die Turbos immer richtig Behandelt haben !. Das ist zwar immer noch keine Garantie das die ewig halten, kann aber einem erstmal eine Sorgenfreie Zeit bereiten.

Einfach nur super!!!

Es liegt sicher immer im Auge des Betrachters, was er will, verlangt oder ausgeben will. Es sind hier im Forum eigentlich alle Motoren vertreten und jeder steht zu seinem Bären - jedenfalls meistens.

Man(n) muß nur für sich entscheiden, welche Kompromisse er eingehen will.

Um die Eingangfrage erstmal zu beantworten - die Beständigkeit ist bei guter Pflege sehr gut. Du kannst halt nicht gleich im kalten Zustand Vollgas geben. Ruhig angehen lassen und bei Betriebstemperatur kannst du dem Wolf das Schafsfell abstreifen. Ich will hier auf keinen Fall falsche Diskussionen aufrufen - für mich ist außer dem RS6 der 2,7T einfach der Spritzigste. Die V8ter haben einen schönen satten Sound, doch reicht mir die Leistung nicht bzw. es ist nicht mehr viel drin. Der große Hubraum schlägt sich gleich in Steuer und Sprit nieder. Jetzt bloß keine Steinigung. Es sind Alles super Autos - aber jeder muß sich seinen Favoriten aussuchen.

Was soll ich sagen - der A6 mit Drehmoment und genügend Leistungsreserve. Für mich die Richtige Entscheidung und wenn Du vergleichen willst - V6 / V8 Probefahren...

Zitat:

Original geschrieben von DottoreFranko

Hallo,

neben dem V8 ist der 2,7 Biturbo einer der besten Audi Motoren ;)

Ich habe zwar nur die 230 PS Ausführung, aber der macht auf trockener Bahn fast noch mehr Spass wie der Quatto mit 250 PS.

Moin Dottore,

Ich war zu langsam, aber erkläre mir bitte dabei den unterschied!

am 4. Juni 2007 um 22:53

spritziegkeit liegt einfach an den turbos^^

naja bei einem v8 spricht man nicht vom sprit...

aber zu dem 2,7 wurde ja schon alles gesagt. entweder mal liebt den turbo oder nicht.

edit: was soll er erklären? den unterschied von v6 turbo und v8?

Na, weil ich jeden 250er Quattro stehen lasse, auch ums Eck rum ;)

- Frontkratzer fast 150 Kg leichter

- die 20 PS fressen der Allradantrieb und das Gewicht gleich wieder auf.

nur, TROCKEN muss es sein ;)

ich habe ja schon mal geschrieben das ich bei Nässe und Glätte schon mal den Allrad vermisse, aber ich wohne ja nicht in England oder in Helsinki ;)

Okay - bis ums Eck und dann ist auch Schluß mit Spielerei... :-)

Ich würde den Quattro auch hier in Deutschland nicht mehr hergeben. Egal ob er Millisekunden oder Höchstgeschwindigkeit einbüßt. Deshalb habe ich ihm mehr Leistung verpaßt, um bis zur Ecke und noch viel weiter mit deinem Heck kuscheln zu können... :-) Du weißt ja, blau macht glücklich!

Zitat:

Original geschrieben von schattenmaster

Okay - bis ums Eck und dann ist auch Schluß mit Spielerei... :-)

Ich würde den Quattro auch hier in Deutschland nicht mehr hergeben. Egal ob er Millisekunden oder Höchstgeschwindigkeit einbüßt. Deshalb habe ich ihm mehr Leistung verpaßt, um bis zur Ecke und noch viel weiter mit deinem Heck kuscheln zu können... :-) Du weißt ja, blau macht glücklich!

:D ich sprach von Waffengleichheit :D und nicht 60-70 Pferdchen

mehr. Da nutzt dann freilich das geringere Gewicht auch nichts mehr. Obwohl, der Fronti hat ein erstaunliches Lastwechselverhalten in mittelschnellen Kurven - da staunen selbst BMW Fahrer schon mal :D

Egal - der 2,7er macht einfach Spaß und als RS4 höllischen Spaß.

.. und JA das RS-Blau macht Glücklich :D

so siehts aus... :D

Und um noch eine kleine Ergänzung hinzuzufügen :

ich mag keine Sauger mehr seit ich Biturbo fahre :)

woran das wohl liegen mag ?

Wie sagt mein Kumpel immer, "Saugmotoren befinden sich in einem ewigen Turboloch" :-)

Also ich fahre meinen ja erst ein halbes Jahr, aber ich kann schon sagen auch mit quattro und 250 PS macht der Wagen immer wieder Laune. Einfädeln in den fliessenden Verkehr ist auch bei Nässe ein Vergnügen.

Allerdings könnte ich mir noch mal 50 PS mehr vorstellen um die grossen 4F TDI besser abzuschütteln. ;-)

Es gibt schon einige Nörgler die den Motor schlechtreden möchten.

Seltsamerweise sind das aber alles Leute die selber keinen Fahren und "ich habe einen Kumpel, der kennt einen" Geschichten erzählen.

Das die Turbos kaputtgehen können ist klar, das der ganze Motor rausmuß zum Wechsel ärgerlich und teuer.

Da ist der 1.8T besser,von der Reparaturfreundlichkeit.

Dafür kannman beim 2.7T 2 RS4 LAder draufklemmen und dann sind 350 PS problemlos möglich, was der 1.8T nur mit hängen und Würgen schafft ;-)

hi,

dann lasst eure biturbos mal schön vom Chiptuner einstellen.

Da kommt dann so schnell keiner mehr mit.

Hatte komplett von 0-250 einen Durchzug. Habe nen Schalter und da muß man dann schon richtig schnell die Gänge hochschalten obwohl diese ja richtig lang übersetzt sind.

Habe von 230PS auf 290PS hochsetzen lassen und das war nur ein geringer Bruchteil des Ladedrucks. Meine es waren 0,2 Bar je Turbo.

Kostet zwar aber bringt extrem spürrbare Leistung und beim Quattro wird es noch geiler sein :-). Habe nur ne Frontkratzer und da wird es schon schwer den gerade zu halten wenn man pin gibt.

Dies kann ich nur auch noch mal unterstreichen. Der Biturbo mit Chip auch nur auf eine Leistungsstufe höher(siehe Signatur was dies bei MTM aus macht), ist sowas von deutlich fühlbar, rein subjektiv allein - es weckt den Motor richtig auf! War damals leicht erschrocken wie das Teil zu werke geht. Hatte praktisch nach dem Kauf des Tuning durchführen lassen. Garnicht erst an "nur" 230PS 310NM gewöhnen:-)

Jaja Ihr müsst mir sowas auch noch einreden, hatte unlängst erst eine lautstarke Unterhaltung über das Thema mit meiner Finanzministerin ;-)

Ist es dein Geld oder ihr Geld. Ist sicherlich eine Lebensgemeinschaft, aber was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß. Seit wann haben Frauen die Kontrolle???

Emanzipation heißt nicht, sich Alles gefallen zu lassen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Beständikeit 2,7 Liter Bitturbo