ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Beschlagene Scheiben werden nicht frei

Beschlagene Scheiben werden nicht frei

Opel Astra F
Themenstarteram 4. Dezember 2018 um 21:37

Hallo

Soeben bin ich mit ständigem Wischen nach Hause gefahren.

Auf dem Parkplatz waren es ca. 2 Grad, die Scheiben waren leicht gefroren.

Also erst mal frei kratzen. Dann das Auto an und nach ca. 5 Minuten kommt auch warme Luft.

Dann Klimaanlage an, die Heizung und Gebläse voll auf, aber NICHTS passiert.

Nach weiteren 5 Minuten bin ich dann unter ständigem Wischen los gefahren. Als ich nach ca. 20 Minuten zu Hause ankam beschlugen die Scheiben trotzdem sofort wieder.

In den letzten Jahren hat das immer prima funktioniert. Aber im letzten Winter hatte ich schon das Gefühl, dass die Scheiben immer schlechter frei wurden.

Die Klimaanlage funktioniert auf jeden Fall.

Jetzt habe ich hier gelesen, dass das unter Umständen an dem Pollenfilter liegen kann....

Aber da gibt es wie immer gegenläufige Meinungen. Hatte schon jemand mit dem gleichen Problem mit dem Wechseln des Pollenfilter Erfolg?

Danke schon mal für eure Hilfe!

Roland

Ähnliche Themen
19 Antworten

Versuch es mal mit Umluft eingeschaltet

Hi, der Innenraumfilter ist mit Sicherheit reif zum Wechseln. Ich hatte 12 Jahre einen F und kenn das Problem ganz genau. Und achte darauf, dass die Plastikteile genau ineinander gesteckt werden, sonst läuft Regenwasser auf den Filter.

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 1:28

Gibt es irgendwo eine Anleitung, wie der zu wechseln ist. In dem Buch von "Etzold" wird der nirgendwo erwähnt...

Im Netz gibt's da einiges. Achte auch darauf, dass der Gummirüssel im Motorraum, genau mittig an der Spritzwand, sauber und nicht verstopft ist. Sonst läuft das Regenwasser über in den Filter. Haube auf, Gummilippe, die auf der Spritzwand drauf ist einfach hochziehen, langes Plastikteil unterhalb der Windschutzscheibe rausfummeln, 1 Stück -und Filter ist vor dir. Plastikteil unter der Scheibe längs/horizontal genau !!! wieder in den Schlitz stecken. Nimm lieber einen Aktivkohlefilter, die filtern deutlich besser, kosten um die 30€.

Bild1

Hei, Du brauchst kein 30€ Filter, ein normales tut es auch, wichtig ist die richtige Abdeckung des Filters und die Sauberkeit der Wanne und der Abflüsse. Diese verstopfen sehr schnell durch Staub und Laub.

Da der AstraF immer draußen steht habe ich noch ein Entfeuchter im Behälter im Fußraum gestellt,da das Glasdach auch nicht mehr so dicht ist.

Seit dem keine beschlagenen Scheiben von Innen.

Wenn Deine Klimaanlage es nicht schaft die Scheiben zu trocknen,ist af alle Fälle das Filter naß,das passiert wenn die Abdeckung nicht richtig sitzt,dann kommt Regenwasser rein, eine Kleinigkeit mit großer Wirkung.

MfG

Aktivkohle filtert 95% mehr Stickoxide als herkömmliche Papierfilter. Wenn man ständig im Stau steht und das jahrelang, macht das schon was aus. Natürlich nicht, wenn man sich im Stau 'ne Zigarette ansteckt.

Themenstarteram 5. Dezember 2018 um 14:02

Hallo

Ich denke bei 10.000km pro Jahr überwiegend in Kurzstrecken und aufgrund der Tatsache seit 21 Jahren mit dem gleichen Pollenfilter rumzufahren, ist ein normaler neuer "Luxus" genug.

Nun ist mir aber beim Suchen, wo der Pollenfilter hocken könnte (ich weiß es ja mittlerweile) das auf dem Bild aufgefallen.

Gibts diesen Gummi der dort zerfleddert raus schaut auch einzeln zu kaufen? Den würde ich nämlich dann auch mal wechseln.

Ansonsten schon mal vielen Dank für eure Hilfe!!!

Roland

Img-8081

Da würde ich mal beim Schrotti schauen, da muss aber die Plastikverkleidung mit den Wischerarmen runter.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 10:36

Hat jemand eine Idee, was das für eine Dichtung auf dem Bild ist? Die, die ich gefunden habe, sind die Dichtungen um die Frontscheibe.

Schrotti ist ca. 20 km von mir. Der Preis und die Zeit die ich da aufwende, da hole ich mir lieber ne Neue. Die sollte um die 20€ liegen. Die für rund um die Frontscheibe kostet um die 30€

Achso: Wechsel des Pollenfilters führte gleich zum Erfolg. Also Scheiben werden wieder frei. Zumindest auf der kurzen Fahrt heute Morgen.

Endlich mal Jemand der ein Feedback gibt. Bei mir lief das Wasser innen die Scheibe runter. Ich dachte damals, dass die Frontscheibe undicht wäre. Aber der Filter war pitschnass weil das Plastikteil horizontal nicht eingesteckt war. Die Gummidichtung würde ich nur machen, wenn es sein muss. Die Wischerarme abmontieren ist etwas doof und man kann da schnell was abbrechen.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 12:04

Ich denke auf dem Bild ist zu erkennen, DASS es notwendig ist... ;-)

Welches Plastikteil meinst du? Ich habe erst eine Dichtung, die quer im Motorraum verläuft entfernt, dann konnte ich die Plastikabdeckung etwas anheben, 2 Klammern entfernt und dann konnte ich den Filter rausheben. Den neuen eingesetzt, Clips zu, Dichtung drauf, fertig.

Da musste ich kein Plastikteil einstecken...

Du musst das dünne Plastikteil längs/horizontal in die Nut der Verkleidung reinschieben. In die Verkleidung des Scheibenwischergestänges. Also in Richtung Frontscheibe. Sonst läuft alles in den Filter.

Themenstarteram 6. Dezember 2018 um 16:11

Du meinst also vermutlich das Plastikteil, welches man anheben kann, sobald man die Dichtung im Motorraum entfernt hat. Und dieses Teil wird dann also von links nach rechts oder umgekehrt in eine Nut der Kunststoffverkleidung des Scheibenwischergestänges geschoben.

Dieses Plastikteil saß bei mir aber noch richtig fest. Da konnte ich gar nichts schieben.

Das schau ich mir aber morgen nochmal an.

Hat aber trotzdem noch jemand eine Idee, welche Dichtung das ist, die an wohl an der Oberkannte der Verkleidung dieses Scheibenwischergestänges befestigt wird?

Ich habe gerade in der großen Bucht die kompletten Kunststoffverkleidungen gefunden, aber die Gummis sehen nich viel besser aus, als meine. Ich glaube ich werde mal bei einem Freundlichen nachfragen, ob es die Dichtung einzeln gibt und was sie kostet....

Euch erstmal Danke für die Hilfe!

Roland

Also, wen ich das richtig verstanden habe, wurde der Aktivkohlefilter für den Innenraum noch nicht getauscht. Das sollte gemacht werden. Dieser sitzt unter der Verkleidung des Scheibenwischergestänges. Gibt auch YouTube Videos zum Wechsel des Innenraumfilters.

Die Gummidichtung oben an der Scheibe ist eigentlich nur Zierde, viel wichtiger ist die Kunststoffabdeckung unten, wie Bibi schrieb.

Astra mit Klimaanlage hat eigentlich immer Aktivkohlefilter drin.

Dann Klimaanlage: Funktioniert diese wirklich richtig? Wann war die letzte Wartung? Beim Astra mit Klima tritt das Phänomen auf, dass die Scheiben nie frei werden wenn diese nicht richtig funktioniert, schon mehrfach erlebt und gerade bei der jetzigen Witterung, da beschlägt dann sogar schon mal die Windschutzscheibe während der Fahrt bei Nieselregen wenn die Klima nicht eingeschaltet ist oder nicht mehr richtig funktioniert (Einer der Gründe, warum ich nie einen F mit Klima kaufte, neben den zusätzlichen Wartungskosten).

Zu letzt ist dann natürlich noch der Wärmetauscher oder Heizungskühler der hinter der Mittelkonsole verbaut ist zu überprüfen. Dort reicht schon eine minimale Undichtigkeit, aus der kein Wasser austreten muss, aus der aber geringe Mengen Wasserdampf austreten könnte, dann gibt es ebenfalls dieses Phänomen. Um diesen auszuschließen müsste er abgedrückt werden. Geht am besten auf der Bühne von unten. Ebenfalls ist dann mit der Zeit ein geringer Kühlwasserverlust bemerkbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Beschlagene Scheiben werden nicht frei