ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Benzin anstatt Super getankt

Benzin anstatt Super getankt

Themenstarteram 22. August 2008 um 11:11

Guten Morgen!

Seit einer Woche habe ich nun einen Ford KA, der Super tankt - davor war es ein Fiat mit Normal.

Als ich dann gestern tanken war, war es wohl die Macht der Gewohnheit, dass ich anstatt Super Benzin tankte - 7 Liter etwa.

Da ich selbst keine Ahnung habe ob das irgendwie schädlich für den Motor ist, habe ich ein paar Leute gefragt, die mir auch Antworten konnten. Allerdings recht unterschiedlich.

Eine Freundin meinte, dass würde ihm nichts ausmachen, das eine Mal, solange ich das nicht wieder tue, und genug Super nachtanke. Ein Freund meinte, es wäre nicht so gut, und unter Umständen verträgt er das absolut nicht. Und ein weiterer Freund sagte mir heute morgen, dass es absolut nicht gut sei, wenn man weder das Geld zum volltanken, noch zum abpumpen hat.

Keine Ahnung ob ich mir jetzt panische Gedanken machen soll und heulend rumrennen, weil mein roter Flitzer am A**** ist, oder erleichtert aufatmen und Super tanken gehen soll.

Es wäre also nett, wenn man mir hier entweder berechtigte Angst machen, oder die überflüssige Angst nehmen würde.

Würd mich freuen :[

Liebe Grüße.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Brauchst dir absolut keine Sorgen zu machen, mit der Verdichtung läuft der Motor auch mit Normalbenzin (zumal das sowieso bei der aktuellen Preisgleichheit identisch ist mit Superbenzin, d.h. Oktanzahl von rund 95) völlig problemlos, im Zweifel einfach kein Vollgas geben und mit Super Plus drauftanken. Aber wie gesagt, Normal und Super sind bei allen großen Marken aktuell identisch. Abpumpen wäre die reinste Geldverschwendung, ehrlich! Alle Benzinsorten sind übrigens mischbar, d.h. stimmt die Oktanzahl nicht, kann man Benzin mit höherer Oktanzahl (z.B. Shell V - Power oder Aral Ultimate) drauftanken.

Hi Milailee

Mach dir keinen Kopf! Das macht überhaupt nix! Der Motor veträgt das schon! ICh würde ihn halt nicht so sehr fordern wie sonst! Er wird auch etwas schlechter laufen! Schaden tus aber nix!

Wenn du ganz auf nummer sicher gehen willst, dann einfach viel super nachtanken dann ists gut! Ich kenne aber welche die fahren ihren Ka nur mit Normal, zumindets als es noch billiger war!!! :)

 

Grüße

Stammi

Themenstarteram 22. August 2008 um 11:31

Servus nochmal.

Ist es denn wirklich nicht so schlimm? - Nicht, dass ich Euch Lügen unterstellen will ;]

Aber mir gefiel diese Mail heute morgen nicht von dem Freund - der hat nämlich seinen Vater gefragt, welcher mal bei Ford gearbeitet hat. Dieser widerum klärt sich da mit 'Wilfried' ab, welcher beim No.1 Fordhändler in Köln angestellt ist.

Hier mal die Mail, die ich heute morgen bekam.

Zitat:

Bevor du das nächste Mal ins Auto steigst, ruf mich bitte an.

Egal ist das nämlich absolut nicht, ob man Super oder Normal tankt (wenn man Super braucht) und so leicht und mit so wenig Sprit kann man da auch kein besseres Mischungsverhältnis erzielen. Für gewöhnlich fängt der Motor wohl an zu "klingeln" (also zu ruckeln und nicht rund zu laufen), wenn die falsche Mischung ankommt, und man fährt Ventile und Motor schlicht zu Schrott, also wäre das Auto quasi hin, wenn man einfach weiterhin fährt.

Es könnte nur sein, dass dem Ka das entweder relativ egal ist, da es ja der unverwüstliche, im Grunde 25 Jahre alte Fiestamotor ist - oder der Ka eigentlich technisch gesehen eh nur Normalbenzin braucht und das hochwertigere Super nur eine Art Empfehlung des Herstellers ist, was mein Vater nicht völlig sicher weiß. Die meisten Autos verzeihen falsches Tanken aber wohl kein Stück, laut meinem Vater ein sehr teurer kleiner Fehler.

Könnte wohl auch sein, dass der Wagen nur noch sauber fährt, weil der zuerst getankte Super noch in den Leitungen ist und bisher das Normalbenzin gar nicht gebraucht wurde.

Mein Vater ruft nochmal Wilfried an, aber lieber erst nach zehn Uhr oder so; um das mit dem mal zu bereden und zu fragen, wie man da weiter vorgehen sollte.

Aber wie gesagt, eine Lapalie ist das Ganze absolut nicht - und wenn man kein Geld hat, den Sprit abpumpen zu lassen oder wenigstens den Tank randvoll mit Super zu füllen, um das Mischungsverhältnis des Oktans halbwegs auf das geforderte Niveau zu bringen, könne man da nur hoffen und bangen.

hmmmm...

 

kommt ja wahrscheinlich auch auf den motor an und da ich den angeblich so tollen (neueren) Duratec-Motor habe, nutzt dir dieser Beitrag vielleicht nicht, aber....

 

ich hatte mal die Situation zu Weihnachten auf der fast leeren Autobahn mit fast leerem Tank unterwegs zu sein und kam an eine Tankstelle welche zu diesem Zeitpunkt nur noch Normalbenzin da hatte - also habe ich den Tank damit randvoll gemacht (hatte noch `gutes Stück vor mir) und keinerlei Probleme. Als ich übrigens vom Bezahlen zurückkam, war gerade der Tankwagen vorgefahren... *wry* naja... egal. Mein Stiefvater hatte mir bei meinem 92er AX gesagt, es macht nix, wenn man mal ab und zu Normal statt Super tankt und bei meinem KA hat diese Erfahrung gezeigt, dass es wohl auch auf diesen Wagen zutrifft.

Also mach´ dir keinen Kopf.

 

Have a nice day!

Jersey 

@ Milailee

Das ist doch unsinn! Die neue Motorengeneration hat einen Klopfsensor (Der KA aber nur bei der Duratec Maschine / Der Endura Motor hat keinen)und stellt sich auf die Oktanzahl des Sprits ein! Dieses sogeannte Klingeln wird daduruch gemindert! Wenn du mit normal weiterfährst läuft er vielleicht etwas schlechter, aber es schadet ihm nichts!!! Oder du tanskt Super drauf und fertig! MAch dir ma keinen Kopf!! ICh arbeite seit 13 Jahren bei Ford!!!

Der Endura Motor (Der in deinem KA) wird in Brasilien mit Zuckerrohrschnaps gefahren (Kein Witz :cool:) Das veträgt der ohne weiteres, und du machst dir einen Kopf wegen ein paar liter normal!!!

Nur Diesel in den Benziner und umgekehrt das ist sehr schädlich!!!!!!! :)

:cool:

Stammi

Zitat:

Original geschrieben von Milailee

Guten Morgen!

Seit einer Woche habe ich nun einen Ford KA, der Super tankt - davor war es ein Fiat mit Normal.

Als ich dann gestern tanken war, war es wohl die Macht der Gewohnheit, dass ich anstatt Super Benzin tankte - 7 Liter etwa.

Da ich selbst keine Ahnung habe ob das irgendwie schädlich für den Motor ist, habe ich ein paar Leute gefragt, die mir auch Antworten konnten. Allerdings recht unterschiedlich.

Eine Freundin meinte, dass würde ihm nichts ausmachen, das eine Mal, solange ich das nicht wieder tue, und genug Super nachtanke. Ein Freund meinte, es wäre nicht so gut, und unter Umständen verträgt er das absolut nicht. Und ein weiterer Freund sagte mir heute morgen, dass es absolut nicht gut sei, wenn man weder das Geld zum volltanken, noch zum abpumpen hat.

Keine Ahnung ob ich mir jetzt panische Gedanken machen soll und heulend rumrennen, weil mein roter Flitzer am A**** ist, oder erleichtert aufatmen und Super tanken gehen soll.

Es wäre also nett, wenn man mir hier entweder berechtigte Angst machen, oder die überflüssige Angst nehmen würde.

Würd mich freuen :[

Liebe Grüße.

Da hast du deinem Fiat also nur Normalbenzin gegönnt obwohl alle Fiat-Benzin-Motoren auf Super abgestimmt sind und hier machst du Dir wegen einmal Normalbenzin gedanken ??

Ich kanns manchmal nicht glauben...

Themenstarteram 23. August 2008 um 11:18

Hi Truckbear,

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Im KFZ-Schein steht Benzin, der Vorbesitzer sagte mir ebenfalls, dass er Benzin tankt. Also halt mir bitte nichts vor, von dem du keine Ahnung hast, oder zumindest die Geschichte kennst. Dankeschön :]

 

@All:

Danke an Euch, ihr habt mich echt beruhigt. Habe dann gestern nochmal voll getankt und fahr auch wieder mit relativ ruhigem Gewissen ;]

Dankeschön.

@ Milailee

Nur weil Benzin im Schein steht, heisst das noch lange nicht das er nur Benzin braucht! Die Angabe im Schein bezieht sich auf Diesel oder Benziner! Ob der jetzt normalBENZIN oder superBENZIN brauvht ist daraus nicht ersichtlich! Bei den meisten Autos setht das immer im Tankdeckel oder in der Bedienungsaneitung

 

Grüße

Flo

In der Betriebsanleitung zum Endura steht doch drin, dass man zur Not auch "mal" Normal fahren darf, man soll dann aber eine Sicherung entfernen. Dadurch stellt sich die Steuerung auf die niedrigere Oktanzahl ein. Ist zumindest bei meinem Fiesta mit dem Endura-E-Motor so.

Aber mal ehrlich, an die paar Liter würde ich keinen Gedanken verschwenden.

Gruß,

Hans

Zitat:

Original geschrieben von Milailee

Hi Truckbear,

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Im KFZ-Schein steht Benzin, der Vorbesitzer sagte mir ebenfalls, dass er Benzin tankt. Also halt mir bitte nichts vor, von dem du keine Ahnung hast, oder zumindest die Geschichte kennst. Dankeschön :]

 

@All:

Danke an Euch, ihr habt mich echt beruhigt. Habe dann gestern nochmal voll getankt und fahr auch wieder mit relativ ruhigem Gewissen ;]

Dankeschön.

Also bei allem Respekt ich fahre seid fast 25 Jahren Fiat und kenne keinen Fiat der auf Normalbenzin ausgelegt ist.

Bei deinem Ka steht im Schein auch Benzin.

Was bist du ein Schlaues Kind.

Was dir der Vorbesitzer erzählt hat ist mir sowas von Schnurz egal..

Wenn der erzählt das mann das Auto immer Anschieben muß glaubst du das sicher auch??oder??

In der BDL oder bei einem Qualifizierten Tankwart hättest sicher eine Kompetentere Auskunft bekommen.

Zu deinem Ka ,

ob du der Kiste Normal oder Super gibt ist wohl eher egal da der Rost eher dein Auto frist als das der Motor davon nen Schaden kriegt.

Die Ford Motoren sind eher Robuste Gesellen aber der Ka ist eine Rostbeule.

Zitat:

Original geschrieben von Milailee

 

@All:

Danke an Euch, ihr habt mich echt beruhigt. Habe dann gestern nochmal voll getankt und fahr auch wieder mit relativ ruhigem Gewissen ;]

Dankeschön.

Aber dieses Mal Superbenzin ? :-P

Interessanter Weise "verzeihen" fast alle Motoren das Normalbenzin in Maßen. Ein teurer kleiner Fehler ist das nicht!

Moderne Motoren haben, wie bereits geschrieben, Sensoren (Klopfsensoren), die den Motorlauf regulieren und damit auf den schlechteren Sprit einstellen. Zudem war das zu Zeiten der noch relativ weichen Ventile ein größeres Problem. Heute nimmt kaum ein Motor es übel, mit Normal gefahren zu werden. Allerdings muss ggf. manuell eingegriffen werden. Beim FORD Mondeo musste z.B. eine Steckbrücke entfernt werden, damit der Motor mit Normalspirt sauber fährt. ("manueller Klopfsensor", wurde der scherzhaft genannt)

Falls du ein einem Ballungsgebiet bei einer Marke getankt hast, hast du sowieso zu 80% Superbenzin getankt. Die großen Marken wollen Normal vom Markt drängen, und daher ist der Preis identisch. Die Käufer sollen daher auf den "hochwertigen" Stoff umschwenken.

Da der Preis sowieso gleich ist, braucht man im Tanker dann auch nur noch Super durch die gegend Karren und kann Transportkosten sparen und den Super auch aus der Normalsäule laufen lassen....

Solange du kein Diesel in einen Benziner kippst bzw. Benzin in einen Diesel, kann nichts gravierendes passieren. Einen Diesel mit Benzin (egal welches) zu betanken, ist fatal! Hier gehen immer mehrere Teile zu bruch, wenn man damit fährt.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen