ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Batteriespannung Passat B8

Batteriespannung Passat B8

VW Passat B8
Themenstarteram 3. März 2019 um 21:47

Bei meinem Passat b8 150ps dsg BJ 1.2015 81000km sinkt die Batterie von 14,3V sehr oft auf 11,3V. Es ist egal, wie lange ich vorher gefahren bin. Den gesunkenen Wert messe ich eine Stunde nach der Fahrt. Das Auto springt ganz normal an. Selten orgelt es. Woran kann das liegen? Hab gesucht und nichts passendes gefunden.

Ähnliche Themen
75 Antworten

Daß die Batterien im B8 teilweise nicht lange halten, verwundert mich rein gar nicht.

Vor allem die Lichtautomatik und das Start/Stop System scheinen mir dabei die beiden Hauptübeltäter zu sein.

Wenn das Licht auf Automatik steht, und die Elektronik beim Einschalten der Zündung die Hauptscheinwerfer einschaltet, zieht mein Passat (AID, Dpro, LED high) laut meinem Zangenamperemeter ca 22-23 A. Kurzstreckenverkehr in der dunklen Jahreszeit kann da den Akku ganz schön beanspruchen, wenn der Motor alle paar Minuten für 1-3 Minuten ausgeht, aber alle Verbraucher munter weiter laufen...

 

Wenn die Batterie so eine niedrige Spannungslage hat, ist sie höchstwahrscheinlich nicht mehr gut.

Ich würde dazu beim Freundlichen zuerst den Kaltstartstrom prüfen lassen.

Wenn die Batterie dabei noch gut ist, kann man mal überprüfen, ob das Auto zuviel Ruhestrom zieht.

Bei mir geht die Stromaufnahme nach ein paar Minuten auf 10-50mA zurück.

 

Mein erste Batterie hat knapp 3 Jahre gehalten...

Themenstarteram 5. März 2019 um 12:23

Ja, direkt am Batterie.der freundliche sagt Neus Batterie. Vorweg mir geht es nicht um 150€ oder 200€ mir geht es um Wegwerfgesellschaft. Darauf habe ich keinen Lust . Ihr habt wenigstens Ideen.

Vermute auch eine neue Batterie, sofern die Wiederbelebung nicht klappt.

Eine Autobatterie hat 6 Zellen a 2,x Volt.

Wenn bei dir jetzt etwa diese 2Volt fehlen, ist vermutlich eine Zelle nicht mehr 100% intakt.

 

Es sind zwar "wartungsfreie" Batterien.

Aber wenn du denn Aufkleber oben entfernst, hast du darunter die 6 Kappen, alle mal öffnen und prüfen wie voll die Kammern sind, sollte der Füllstand zu gering sein, dann Destilliertes Wasser nachfüllen, dann Laden oder eine weite Strecke ohne S/S aktiv fahren.

Dann nochmals messen.

 

Zitat:

@Gleiter150 schrieb am 5. März 2019 um 11:45:57 Uhr:

Daß die Batterien im B8 teilweise nicht lange halten, verwundert mich rein gar nicht.

Vor allem die Lichtautomatik und das Start/Stop System scheinen mir dabei die beiden Hauptübeltäter zu sein.

Wenn das Licht auf Automatik steht, und die Elektronik beim Einschalten der Zündung die Hauptscheinwerfer einschaltet, zieht mein Passat (AID, Dpro, LED high) laut meinem Zangenamperemeter ca 22-23 A. Kurzstreckenverkehr in der dunklen Jahreszeit kann da den Akku ganz schön beanspruchen, wenn der Motor alle paar Minuten für 1-3 Minuten ausgeht, aber alle Verbraucher munter weiter laufen...

 

Wenn die Batterie so eine niedrige Spannungslage hat, ist sie höchstwahrscheinlich nicht mehr gut.

Ich würde dazu beim Freundlichen zuerst den Kaltstartstrom prüfen lassen.

Wenn die Batterie dabei noch gut ist, kann man mal überprüfen, ob das Auto zuviel Ruhestrom zieht.

Bei mir geht die Stromaufnahme nach ein paar Minuten auf 10-50mA zurück.

 

Mein erste Batterie hat knapp 3 Jahre gehalten...

Sind vollkommen intakte Werte bei dir,

Der Ruhestrom von paar mA ist ok.

Der Stromverbrauch mit aktiven Verbrauchern ebenfalls.

Normal würde aber wenn die Batterie zu schwach ist, oder die Spannung zu stark absinkt, die Start/Stopp nicht aktiv sein.

Man kann ja auch den Ladestrom mit vcds auslesen.

Die Lima sollte ausreichend Stark ausgelegt zu sein.

Eh, alles ok bei mir, aber ich erwarte mir von meiner Batterie gar keine viel längere Lebensdauer mehr, solange das

nicht von VW technisch besser gelöst wird.

Meiner Meinung nach ist so ein Bleiakku nicht dafür ausgelegt den Motor die ganze Zeit starten zu müssen, und die Hersteller, nehme ich an, nehmen die geringere Lebenserwartung ebenfalls in Kauf, weil es nur bei Kunden auftritt die eben viel Kurzstrecke fahren oder sonst ein ungünstiges Anforderungsprofil haben, was bei mir definitiv der Fall ist.

Bin aber mit GOLF-LIFE einer Meinung: Es ist grundsätzlich ärgerlich, wenn eine Autobatterie gerade mal 3 Jahre hält, vor allem wenn es die im Werk original verbaute ist!

Zitat:

@GOLF-LIFE schrieb am 5. März 2019 um 12:23:25 Uhr:

Ja, direkt am Batterie.der freundliche sagt Neus Batterie. Vorweg mir geht es nicht um 150€ oder 200€ mir geht es um Wegwerfgesellschaft. Darauf habe ich keinen Lust . Ihr habt wenigstens Ideen.

200 Euro wird es nicht treffen.

Ein Tausch beim VW-Händler liegt bei 700 Euro.

:)

Zitat:

@bobbele schrieb am 5. März 2019 um 14:36:51 Uhr:

Zitat:

@GOLF-LIFE schrieb am 5. März 2019 um 12:23:25 Uhr:

Ja, direkt am Batterie.der freundliche sagt Neus Batterie. Vorweg mir geht es nicht um 150€ oder 200€ mir geht es um Wegwerfgesellschaft. Darauf habe ich keinen Lust . Ihr habt wenigstens Ideen.

200 Euro wird es nicht treffen.

Ein Tausch beim VW-Händler liegt bei 700 Euro.

:)

Scherz oder?

Zitat:

@yaabbaa schrieb am 5. März 2019 um 15:00:55 Uhr:

Zitat:

@bobbele schrieb am 5. März 2019 um 14:36:51 Uhr:

 

200 Euro wird es nicht treffen.

Ein Tausch beim VW-Händler liegt bei 700 Euro.

:)

Scherz oder?

Nö, leider.

Ca. 450 Batterie und ca. 250 für Einbau/Ausbau/Anlernen. Meine (190PS TDI 2WD BJ15 mit Standheizung) war während der Garantie defekt. Ich glaube es waren sogar knapp über 700 Euro, ich muss mal schauen ob ich die "Rechnung" noch habe. Wenigstens ging es auf Garantie.

Bei Preise scherze ich nie. ;)

Themenstarteram 5. März 2019 um 15:13

700€ niemals. Wenn so wäre muss ich ja nich bei vw machen .

Für den B7 hatte ich damals knapp 110 Euro für ne Markenbatterie bezahlt und mit VCDS kannst es selbst eintragen. Einbau und Ausbau dauert nichtmal 10 Minuten…

Beim ÖAMTC (der Österreichische ADAC) hätte ich so um die 170 Euro bezahlt!

Zitat:

@Gleiter150 schrieb am 5. März 2019 um 11:45:57 Uhr:

 

Wenn das Licht auf Automatik steht, und die Elektronik beim Einschalten der Zündung die Hauptscheinwerfer einschaltet, zieht mein Passat (AID, Dpro, LED high) laut meinem Zangenamperemeter ca 22-23 A.

und ohne das ganze Licht ?

Kennst du die Werte oder kannst du bitte mal messen?

----------------------------------------------------------------

 

Batterie anlernen ist angeblich nicht nötig, einfach selber eine kaufen, einbauen und fahren. Die Autos (nicht nur der Passat) lernen selber, dass es einen neue Batterie ist. Dauert halt ein paar Tage/Fahrten.

Ich hänge meine Autos im Schnitt einmal im Monat an das Ctek als Batteriepflege, bei den heutigen Batteriepreisen kann es zumindest nicht schaden.

 

Zitat:

@takaratak schrieb am 5. März 2019 um 17:20:57 Uhr:

Zitat:

@Gleiter150 schrieb am 5. März 2019 um 11:45:57 Uhr:

 

Wenn das Licht auf Automatik steht, und die Elektronik beim Einschalten der Zündung die Hauptscheinwerfer einschaltet, zieht mein Passat (AID, Dpro, LED high) laut meinem Zangenamperemeter ca 22-23 A.

und ohne das ganze Licht ?

Kennst du die Werte oder kannst du bitte mal messen?

----------------------------------------------------------------

 

Batterie anlernen ist angeblich nicht nötig, einfach selber eine kaufen, einbauen und fahren. Die Autos (nicht nur der Passat) lernen selber, dass es einen neue Batterie ist. Dauert halt ein paar Tage/Fahrten.

Ich hänge meine Autos im Schnitt einmal im Monat an das Ctek als Batteriepflege, bei den heutigen Batteriepreisen kann es zumindest nicht schaden.

Da wäre ich mir nicht so sicher.

Woher soll fas Batteriemanagement denn wissen oder erkennen, was da verbaut ist?

Zitat:

@GOLF-LIFE schrieb am 5. März 2019 um 15:13:53 Uhr:

700€ niemals. Wenn so wäre muss ich ja nich bei vw machen .

Also es waren dann doch 720,74 Euro.

Ja, ich würde es nach der Garantie auch nicht mehr bei VW machen lassen (bei dem Betrag). Da die Bat im Kofferraum ist, kommt man ja gut ran und anlernen suche ich mir jemand in der Umgebung.

Aber nach 4 Jahre gibt es auch Economy-Teile, welche günstiger sind. Ich für meinen Teil bin eigentlich immer gut beim Händler "gefahren". Das entscheide ich dann, wenn es soweit ist.

Und wer wo was machen lässt, ist auch jedem selbst überlassen.

Grüßle Oli

Bat

@takaratak

ohne Licht sind es etwa 11-12A bei mir

Die Werte sind halt nur eine Größenordnung, das schwankt sicherlich ordentlich, je nach Betriebszustand.

Hab das nur mal in der Garage gemessen, um ein Gefühl für die Stromlast zu bekommen...

Ich habe ebenfalls so ein kleines Elektronik Batterieladegerät gekauft, und lade jetzt die Batterie im Winter

2-3 mal damit auf.

danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen