ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Batteriespannung Passat B8

Batteriespannung Passat B8

VW Passat B8
Themenstarteram 3. März 2019 um 21:47

Bei meinem Passat b8 150ps dsg BJ 1.2015 81000km sinkt die Batterie von 14,3V sehr oft auf 11,3V. Es ist egal, wie lange ich vorher gefahren bin. Den gesunkenen Wert messe ich eine Stunde nach der Fahrt. Das Auto springt ganz normal an. Selten orgelt es. Woran kann das liegen? Hab gesucht und nichts passendes gefunden.

Ähnliche Themen
75 Antworten

Hast du eine Strom Zange?

Springt er auch nach Längerer stand Zeit von paar Tagen an?

Dann sollte es zumindest kein Verbraucher sein, der dir die karre leer zieht.

Tippe mal auf eine nicht mehr 100% intakte Batterie.

Wobei die Frage ist, wie misst du....

Auto zu, ne stunde später zum Auto, dieses aufschließen, Tür auf, Haube auf und dann messen? Dann hast du natürlich schon für den Moment der messung eine Menge Verbraucher an, die für eine niedrige Spannung während der messung sorgen.

Lass mal die Motorhaube offen, stell dann den Motor ab, steig aus und schließ ab, dann einfach nach einer Stunde zur geöffneten Haube und gucken was das Ergebnis sagt, ohne vorher die ZV zu öffnen usw.

Misst Du während der Fahrt? Die Batterie wird nur im Schubbetrieb geladen. Während der Beschleunigung fällt die Spannung ab. Wenn Du vom Gas gehst, steigt die Spannung an und die Batterie wird geladen.

Seit wann wird die Batterie nur im Schubbetrieb geladen? Das ist nur beim "E" so.

Mich würde auch interessieren, wie Du misst und wann die Spannung ab fällt.

Wenn während der Motor läuft die Spannung abfällt muss die Lichtmaschine geprüft werden. Aber eigentlich lädt die garnicht mehr, wenn sie defekt ist und die Spannung bleibt <12V.

Zitat:

@GOLF-LIFE schrieb am 03. März 2019 um 21:47:59 Uhr:

Den gesunkenen Wert messe ich eine Stunde nach der Fahrt.

Er misst den Wert 1 Stunde "NACH" der Fahrt.

Während der Fahrt hat er seine Reguläre Spannung.

Oh sorry. Überlesen... Stand ja da.

Mein Passat ist auch von 2015. Die Spannung geht bei mir auch ziemlich schnell auf unter 12V.

Ich habe den Verdacht, dass meine Batterie langsam den Geist aufgibt.

Ich hatte eine Weile (ca. 15min) im Auto gesessen und ein paar Dinge Codiert mit Zündung ein. Die Spannung sank dabei ziemlich schnell unter 12V (stand in der OBDEleven-App).

Man liest oft dass Batterien nach 3 bis 5 Jahren wesentlich weniger Kapazität haben.

Das zu prüfen ist wohl sehr Umständlich und Zeitraubend.

Aber solange er noch zuverlässig anspringt und ich weiß woher ich schnell eine neue Batterie bekomme, lasse ich die drin.

Den Tip vom @Passat-B8BiTDI mit der Stromzange: das wäre auf jeden Fall als allererstes zu prüfen!

Nicht dass sich irgendein Verbraucher nicht abschaltet.

Themenstarteram 4. März 2019 um 6:53

Guten Morgen, Marke weiß ich nicht mehr aber Vergleichbar mit Bosch BAT zeigte 14.2v glaube ich. Und mein Data Plug zeigt während der Fahrt auch.

Aber sobald wenn man Motor ausschaltet zeigt sofort 11.2. oder 11.3v . Nur selten orgelt. Und gestern habe ich eine lange Fahrt gemach wieder 11.2.3v sofort Ladegerät (seihe Bild) angeschlossen zeigt das Gerät tief entladen .

Asset.HEIC.jpg
Vor dem Start.jpg
Nach dem Start.jpg

Leih dir ein Ctec Ladegerät aus. Da gibt es einen speziellen Modus zum Regenerieren von Batterien. Das hilft meistens und verlängert die Lebensdauer erheblich

Um den Spannungswert interpretieren zu können, müsste man wissen, in welchem Ladezustand sich die Batterie befindet und wie viel zum Zeitpunkt der Messung entnommen wird.

Zum einen: Dein Auto hat ein Ladestrommanagement, d.h. er lädt zur Reduzierung des Verbrauches nicht, wenn es möglich ist, sondern wenn die Elektronik es für sinnvoll erachtet. Das ist abhängig vom Ladezustand, der über einen Batteriesensor ermittelt wird. Das heisst, du kannst nicht davon ausgehen, dass kurz nach der Fahrt der Akku wirklich voll ist.

Zum anderen: Nach Abstellen des Motors sind noch etliche Funktionen aktiv, die zum Teil ganz erheblich Strom ziehen und somit zum Absinken der Klemmenspannung führt. Für eine echte Ruhestrommessung musst du das Auto abschließen und eine Stunde stehen lassen. Aber vorher die Strommesszange anschließen.

Solange die Startleistung nicht schwächelt, würd ich mal einfach abwarten und beobachten. Jetzt wirds erst mal wärmer.

Vernünftige Aktionen kann eigentlich nur eine Werkstatt mit Tester durchführen, da du die Batterie nach abklemmen wieder anlernen musst.

Falls eine 70Ah Batterie von Moll verbaut ist, würde ich diese entsorgen. Zu diesen Batterien ist eine TPI vorhanden.

Themenstarteram 4. März 2019 um 20:10

Vielen Dank . Egal wann man prüft immer deutlich unter 12v ein Part mal 10.7v der freundlicher ist auch kein großer Hilfe. Die Batterie ist Original.

1.2015.jpg

Ich habe auch eine 68Ah Varta Batterie und glaube die tut es auch nicht mehr lange.

Kann man in den Passat auch eine EFB-Batterie einbauen? Die kann ja einen höheren Ladestrom ab durch den kleineren Innenwiderstand was bei meinen Kurzstrecken (~15km) ganz gut wäre. Nur was "meint" die LiMa dazu?

Kann man die EFB codieren? Im Moment ist eine AGM verbaut.

Korrektur: die AGM ist wohl doch die bessere Wahl bei Start/Stop

Themenstarteram 5. März 2019 um 6:45

Ist das normal nur 4 Jahre ? Bei der Vorgänger B6 8jahre gehalten oder 180000km. Oder sind das nur einzelne Fälle? Bei meinen Golf7 wird nur (bj 2014) Kurzstrecke gefahren bist heute problemlos.

Definieren "normal"...

Aber ich verstehe es auch nicht. Bei meinem Ford 2.0 Diesel mit Frontscheibenheizung hielt die Batterie auch ziemlich genau 10 Jahre. War Bj. 2005 und 2015 plötzlich gerade so die Zündung geschafft.

Die Austausch Varta Silver (extra Marke gekauft!) hat im 3. Jahr im Winter (-10°C) auch schon geschwächelt.

Ist irgendwie alles nur noch der Aufkleber "Made in Germany"...

Zitat:

@GOLF-LIFE schrieb am 04. März 2019 um 19:10:53 Uhr:

Egal wann man prüft immer deutlich unter 12v ein Part mal 10.7v

Misst du direkt an der Batterie?

Deine Antwort
Ähnliche Themen