ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Barfuß Auto fahren

Barfuß Auto fahren

Themenstarteram 28. Juni 2003 um 14:09

Hallo.

Wer, außer mir, fährt im Sommer Barfuß Auto?

Darf man das?

Ähnliche Themen
35 Antworten

ich hab irgendwo mal gehört, dass man das nicht darf. wüsste aber ehrlich gesagt aber nicht warum.

ich habs letztens mal probiert, aber das gingnicht so gut, mir haben dann die fußsohlen nach kurzer zeit weh getan, da bei meinem alten golf, doch bei der pedalarbeit noch ziemlich viel kraft von nöten ist!

Zitat:

Original geschrieben von Interpolis

ich habs letztens mal probiert, aber das gingnicht so gut, mir haben dann die fußsohlen nach kurzer zeit weh getan, da bei meinem alten golf, doch bei der pedalarbeit noch ziemlich viel kraft von nöten ist!

Weichei:D

Hab nen 17 Jahre alten Golf II, da geht das wahrscheinlich noch schwerer, mach das aber öfter im Sommer. Ist auf jeden Fall sicherer als mit Sommerlatschen, aus denen man leicht rausrutscht.

Aber ist das echt verboten?

Gruß Dominik

wieso sollte das verboten sein ?

also ich kann barfuß oder mit socken absolut NICHT fahren !Hab da irgendwie nicht son gefühl !

naja, latsch mal barfuß auf die bremse......das geht bei weitem nicht so gut, wei mit schuh....

Ich habs auch mehrmals im Sommer ausprobiert, aber hab irgendwie total kein gefühl mehr , v.a. kupplung .

nee nee , mir geht nix über lässige Sneakers ;)

Nackt Auto fahren - an den Füßen

 

Hi, Calva,

ich toppe Dich noch, weil ich nämlich - solange ich denken kann - auf längeren Strecken immer barfuß fahre, immer. Egal, welche Jahreszeit. Im kalten Halbjahr dann mit Socken, sonst ganz barfuß.

Meine Gründe: Bequemer, und vorallem: mehr Feingefühl. Ich bilde mir ein, bei einer langen Urlaubsfahrt damit einiges am Verbrauch zu drehen, da man das Gaspedal so sensibler "streicheln" kann. Gern gebe ich aber auch zu, das beim Schaltgetriebe der linke Fuß schon arg gefordert wird. Aber jetzt lasse ich ja schalten...

Beste Grüße

Kaleidos

ich fahre in der türkei mein ford escort 1.6 16V auch immer barfuss.

da ich (wegen der affenhitze) besser fahren kann und auch das gefühl besser ist mit der kupplung usw.

manchmal muss ich dann nach 3 wochen strand leben auch mal socken usw anziehen um in die stadt zu fahren, aber dann durchgehe ich eine tortur ;) mit schuhen und hose.

lieber ganzen sommer mit badelatschen und barfuss autofahren.

ca. 6 wochenlang.

gruss murat

Bin gester´n erst barfuß gefahren.

Muss sagen dass ich auf jeden Fall mehr gefühl habe.

Der einzige Nachteil is dass mir vom Kuppeln das linke Fussgelenk immer wehtut.

Naja aber auf jeden Fall besser wie mit Badelatschen fahren und dann nen Unfall bauen.

Für die paar Kilometer zum Badesee fahr ich dann barfuß weil ich keinen Bock hab in die Sneaker abzuschwitzen...

Barfuß rockz!

Themenstarteram 29. Juni 2003 um 10:14

Hallo.

Wie ist das eigentlich, wenn man Schweismauken hat, vom Pedal abrutscht, einen Unfall baut-Versicherung?

Schweißmauken?

Ich unterstelle jetzt mal, das die Frage ernst gemeint war.

Meine Meinung: In der kälteren Jahreshälfte mit Socken: Heizung aus, dann sind die Füße kühl und nix schweisst.

Für die wärmere Jahreszeit (in Deutschland leider viel zu kurz): Luftauslässe auf Fußraum stellen, Gebläse an und wenn Klima vorhanden, dann gibts sogar "Eisfüsse". Schweiss ausgeschlossen.

Zur Haftung: Mit diesen Maßnahmen kann sowas eingentlich nicht passieren. Aber wenn doch?

Abrutschen kann man auch mit Schuhen. Z. B. bei nassen Sohlen oder auch mit glatten Ledersohlen (Damen mit Pumps). Deswegen denke ich mal, es ist kein Unterschied, welche Schuhe man anhat (oder keine). Spikes- oder Fußballschuhe könnte man vielleicht als "fahrlässig" ansehen. Gummistiefel wiederum nicht, weil damit viele Bauern in ihren Autos einer gewissen Marke fahren.

Also Entwarnung für Barfuß.

Gruß

Kaleidos

Themenstarteram 30. Juni 2003 um 8:30

Morgen.

Zitat:

Ich unterstelle jetzt mal, das die Frage ernst gemeint war

Ja, natürlich.

Bin auch mal barfuß gefahren, hatte dann aber irgendwie kein Gefühl für die Pedale mehr. Mir schien, die Pedale seien weit schwerer durchzutreten.

In einem Schuh verteilt sich die Kraft auf die gesamte Fußfläche. Trete ich aber ohne Schuh auf die Kupplung, entsteht der Druck eher punktförmig. Ich kann mir vorstellen, dass das langfristig schädlich für die Füße ist.

Viele Grüße

Uli

Barfuß

 

Zitat:

irgendwie kein Gefühl für die Pedale mehr

Aber es ist genau umgekehrt, zumindest für das Gaspedal hat man ein super Gefühl und kann bei Erreichen der Wunschgewschwindigkeit millimeterweise zurücknehmen und spart so Sprit.

Aber auch das Bremspedal lässt sich gezielter dosieren. Wer allerdings immer auf'm Gas bleibt und im letzten Moment "feste druff" tritt, für den ist es natürlich nix. Eher für vorausschauende Fahrer, die schon vorher leicht anbremsen.

Mit der Kupplung hast Du uneingeschränkt recht, aber das hatte ich schon geschrieben. Lösung: Automatik.

Aber von "langfristig" möchte ich gar nicht sprechen, da ich es ja nur bei wirklich langen Strecken anwende. Wenn ich mal kurz 20 Minütchen irgendwo hinkarre (auch BAB) mache ich es auch nicht, da dann der evtl. Benzinspareffekt noch gar nicht greift.

Gruß

Kaleidos

Sollte man noch die Klamotten über Bord werfen um Gewicht zu sparen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Barfuß Auto fahren