ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Barfuß Auto fahren

Barfuß Auto fahren

Themenstarteram 28. Juni 2003 um 14:09

Hallo.

Wer, außer mir, fährt im Sommer Barfuß Auto?

Darf man das?

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 30. Juni 2003 um 11:51

Zitat:

Sollte man noch die Klamotten über Bord werfen um Gewicht zu sparen?

Gute Idee. Und die Freundin bleibt auch zu Hause. Dann muß man nur abwägen: Ärger mit Freundin-Benzin sparen.

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Wieso, die wirft man doch mit über Bord, um Gewicht zu sparen. :-)

Wie ??? Freundin über Bord werfen ???

und wer wiegt mich jeden Abend in den Schlaf ???

Themenstarteram 30. Juni 2003 um 14:03

Zitat:

Original geschrieben von cocooncrew

 

Wie ??? Freundin über Bord werfen ???

und wer wiegt mich jeden Abend in den Schlaf ???

Beethoven

Mir ist übrigens nochwas zum Barfussfahren eingefallen:

Beim Autofahren stelle ich meinen Fuß zwischen dem Brems- und Gaspedal auf den Boden, und zwar so, dass er - leicht nach links geneigt - die Bremse erreicht und - leicht nach rechts geneigt - das Gas bedient. So muss ich den Fuss für Bremsungen lediglich drehen und nicht vom Boden anheben. Ohne Schuhe wird der Fuß aber um einiges kürzer, und wegen des kürzeren Fußes müsste ich den Fuß fürs Bremsen anheben und treffe ausserdem einen niedrigeren Punkt auf dem Gaspedal, was wegen des kürzeren Hebelarms wird der Pedalwiderstand subjektiv stärker.

An dieser Stelle noch eine Frage an Euch: Was macht Ihr eigentlich mit dem linken Fuss? Ich stelle ihn immer flach auf den Boden (direkt vor die Sitzkante), so dass ich meine linke Hand auf dem Knie ablegen und bequem damit lenken kann. Diese komische "Ablage" habe ich noch nie benutzt, denn irgendwie habe ich dann das Gefühl, den Fuss nicht schnell genug auf die Kupplung heben so können, da ich dann mit dem Knie an das Lenkrad stoßen würde. Wie macht Ihr das?

Viele Grüße

Uli

am 30. Juni 2003 um 16:35

die stellung meines rechten fußes ist genauso wie bei dir. ich hab da schon ne richtige mulde im teppich!!!

 

mein linker fuß:

Ich fahr öft so, dass ich mein linkes knie an der türverkleidung abstütze und mein fuß vor meinem sitz liegt. "liegt" deshalb weil ich ihn selten auf die sohle stelle, sondern so abgeknickt auf die seite lege. ich hoffe ihr versteht, was ich mein!

Barfuß

 

Hi,

gibts hier so wenig Automatikfahrer oder was? Ich bitte um Erweiterung der Tipps für die "schaltfaulen".

Aber nochmal zu den postings etwas höher:

Wenn man sowas als Freundin hat, und sie sogar Model ist, braucht man sie nicht wegen Gewichtsreduzierung aus dem Auto werfen:

Gruß

Kaleidos

... und wer ewig seine Freundin mit Abnehmen nervt, für den ist dieses Bild. Da sieht man, wie weit man es treiben kann, sozusagen "Extremtuning ", womit wir wieder beim Thema wären. Aber ist das Geil?

Gruß

Kaleidos

@ Kaleidos,

sehr witzig. Das ist noch ekliger, als das Barfuß-Fahren :p

Re: Barfuß

 

Zitat:

Original geschrieben von Kaleidos

Hi,

gibts hier so wenig Automatikfahrer oder was? Ich bitte um Erweiterung der Tipps für die "schaltfaulen".

...................................

Gruß

Kaleidos

ich sitze auf meinen linken fuss ;)

also bei sehr langer fahrt zb schnur gerade autobahn nach hamburg oder so ;)

aber mein ford in der türkei ist ein schalter und da musst du auf der hut sein bei den fahrern :D

da komm ich mir manchmal wie ein kamikaze pilot vor *gg*

da hupen die und blinken nicht oder geschweige denn aufpassen;)

am 1. Juli 2003 um 11:01

Erlaubt oder nicht

 

Das ist dann eine wichtige Frage, wenn aufgrund von `nicht erlaubt´ eine Versicherung im Schadensfalle ihre Leistung verweigert.

Ich habe auch schon mal gehört das `nicht erlaubt´.

Allerdings wenn so, dann stammt dieses Verbot vielleicht aus einer Zeit in der das Wort Bremskraftverstärker noch nicht erfunden war.

Mit der heutigen Technik dürfte das alles kein Thema mehr sein.

Wer kennt sich aus?

Gruß Tempomat

am 2. Juli 2003 um 7:42

hallo,

in der Schweiz ist das Fahren ohne Schuhe nicht ausdrücklich verboten. Aber wer wegen dem Barfussfahren einen Unfall baut, kommt nicht ungeschoren davon.

"Der Führer muss das Fahrzeug ständig so beherrschen, dass er seinen Vorsichtspflichten nachkommen kann."

Und wer ohne Schuhe (oder ungeeignetem Schuhwerk/Socken) vom Pedal rutscht, kann seinen Pfichten eben nicht mehr nachkommen. Man geht davon aus, dass man zum Autofahren geeignete Schuhe anzieht.

Das Problem sind aber nicht die Barfussfahrer, sondern die, die sich mit Schlappen ans Steuer setzen.

 

Gruss Pütz

Re: Nackt Auto fahren - an den Füßen

 

Zitat:

Original geschrieben von Kaleidos

Meine Gründe: Bequemer, und vorallem: mehr Feingefühl. Ich bilde mir ein, bei einer langen Urlaubsfahrt damit einiges am Verbrauch zu drehen, da man das Gaspedal so sensibler "streicheln" kann. Gern gebe ich aber auch zu, das beim Schaltgetriebe der linke Fuß schon arg gefordert wird. Aber jetzt lasse ich ja schalten...

Barfuss fahren damit der Verbrauch sinkt aber Automatik besitzen.

Wiederspruch in sich

@ ThaFUBU:

Sorry, ich sehe da keinen Widerspruch. Mehrere Gründe:

1. Hatte mein Gebrauchtwagen Automatik.

2. Die neuen Automatiken mit vielen Schaltstufen und adaptiver Auslegung (Renault) brauchen nicht viel mehr als Schaltgertriebes - und wer als "schalter" ewig nur bis in den Begrenzer dreht oder sonstwie unkontrolliert fährt, braucht mehr Sprit als jede Automatik.

3. Automatik ist cool, ich möchte nix anderes mehr.

Fazit aus allem: Wenn man ne Automatik hat, warum soll man dann nicht um Gotteswillen versuchen, noch Sprit zu sparen?

Wo ist da der Widerspruch? Im Umkehrschluss hieße Dein Posting: Jeder, der keinen Polo 3 Liter fährt, handelt widersprüchlich und braucht sich gar keine Mühe mehr mit dem Sparen zu geben, weil er eh das Falsche fährt.

Gruß

Kaleidos

huhu leutchens!!!

also daß mit dem barfußfahren ist so ne sache...

hab da mal eine reportage über die autobahnpolizei gesehen und die hatten lkw fahrer angehalten und einer hatte keine schuhe an und bekam eine strafe bzw eine verwarnung aufgedrückt...

begründung:"ohne schuhe kann man nicht so intensiv und fest auf das bremspedal drücken und der bremsweg verlängert sich somit ungemein unnütz länger und das unfallrisiko wird erhöht vorallem im falle einer gefahrenbremsung"

also ich persönlich sehe das genauso, denn jeder der barfuß fährt, sollte mal 2-3vollbremsungen probieren, einmal mit schuhen und einmal ohne... ich habe es auch versucht und muß sagen, daß mit schuhen es besser sich bremsen läßt als ohne, weil einem dann der fuß schmerzt und man nicht so intensiv auf der bremse verweilen kann über eine längere zeit hinaus.

ich persönlich fahre gern ab und zu, wenn die autobahn leer genug ist, ohne schuhe, ziehe diese aber immer wieder gleich an (aus oben genannten gründen),

wenn der verkehr dichter wird bzw es einen stau gibt oder ich von der bahn abfahre.

das man das gasgeben besser dosieren kann ohne schuhe, kann ich allerdings auch bestätigen...

naja ich würde jedem raten, die schuhe anzubehalten, wenn die gefahr ziemlich bestehen könnte, daß man mal eine gefahrenbremsung hinlegen bzw öfterer als sonst bremsen muß.... weil es bremst sich einfach besser...

mfg dommy :)

Tachchen,

Mit drückenden :Wumpscut: Beats im Rücken darf man alles!

Gruss vom :WUMPSCUT: Team Berlin

The Time has come to close your Eyes

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Barfuß Auto fahren