ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B200 und Höchstgeschwindigkeit

B200 und Höchstgeschwindigkeit

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 2. November 2013 um 17:36

Hallo,

ich konnte heute meinen B200 Benziner mal auf der AB ausfahren.

Leider erreichte er nie die Höchstgeschwindigkeit von 220kmh.

Ab 190 ging es nur noch sehr träge bis 210 kmh, dann verharrte er bei dieser Geschwindigkeit.

Auch ein Umschalten der Automatik von E auf S lies ihn etwas schneller die 210kmh erreichen.

Dann wären mit ein bisschen Geduld und viel freier Strecke eventuell 200 kmh drin. Leider wurde

ich aber ausgebremst.

Ist das so in Ordnung, dass er die 220kmh Werksangabe so gerade erreicht? Oder sollte er hier

stramm und locker die Geschwindigkeit laut Tacho erreichen?

Das Modell ist mit Automatik und 17" Alufelgen.

Die Strecke war ohne Steigung oder Gefälle.

Über Vergleichswerte würde ich mich freuen.

Gruß und Dank im voraus!

Beste Antwort im Thema

Sorry, ich kann diesen Schwachsinn langsam nicht mehr hören. Es wird hier diskutiert ob ein Fahrzeug 190, 208 oder 220 km/h erreicht. Leute bleibt mal auf dem Teppich, wenn ihr rasen wollt, fahrt auf dem Nürburgring oder da, wo es noch erlaubt ist. Auf den deutschen Autobahnen macht das eh keinen Spass, da der Schilderwald das eh auf Dauer verhindert. Gegen eine zügiges Fahren im angemessenen Bereich hat keiner was. Ich vermute mal, die Höchstgeschwindigkeit eines KFZ korreliert wohl reziprok mit dem IQ des Fahrers.

 

Gruss und *kopfschüttel*

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Die "Wand" beim 180-er kann ich auch bestätigen - allerdings auch mit den 225-ern auf 17 Zoll.

Ich hab bisher immer krampfhaft versucht die Vmax im 6-ten Gang zu steigern (werde das auch mal im 5-ten testen - die Drehzahl ist ja da auch noch recht niedrig) - jetzt hab ich die 16-er Wintergummis montiert - mal schauen ob die Fuhre jetzt durch die 200-er

"Schallmauer" zu treiben ist...

Gruß Peter

Zitat:

softwareseitig gedrosselte Version des B200 und wird für 1458,- € (als Einsteiger?) weniger verkauft.

Die Preisdifferenz ist allerdings fast 2000 €....

Aber immerhin, beim MOPF wurde beim B-180 die Grenze auf 200Km/h angehoben. MB musste halt nachziehen, weil der BMW 2er Active Tourer mit dem kleinen Benziner schon 205 schafft!

Die MOPF-Käufer können sich also bei BMW bedanken :-)

Zitat:

Folglich bin ich auf den B200 umgestiegen.

Was ein gutes Geschäft für MB war :-)

Aber man sieht hier schön, wie man mit allen "Tricks" dem Kunden möglichst viele Euros abzapfen will. Irgendwie müssen ja auch die Manager-Gehälter und das F1-Engagement bezahlt werden...

 

Ich muss mal ehrlich fragen, warum Vmax bei einer B-Klasse so wichtig ist? Wann seid ihr das letzte Mal irgendwo Vmax gefahren und warum? Ich kann auf 55.000km mit meinem Scenic die Situationen auf der AB an einer Hand abzählen, wo ich mal Vmax hätte fahren können. Tempomat 140 tut es doch auch... Oder nicht?

ehrlich gesagt halte ich ein Diskussion über "Warum Vmax wichtig" jetzt nicht für so spannend, da gibt es nur ewige Diskussion, die zu nichts führen. Warum gibt es einen B250? Warum gibt es haufenweise andere schnelle Autos mit viel PS? Solange es Käufer dafür gibt, wird es solche Autos geben. Also, was solls.

Ein "künstliche" VMax-Begrenzung, um teurere Motoren verkaufen zu können, finden aber sicher nicht alle so besonders toll.

Hallo km-11

Bzgl.:

...Die Preisdifferenz ist allerdings fast 2000 €.......

Ja, stimmt ebenfalls (:-))

Ich hatte vorher ja den B 180 BlueEFFICIENCY

 

Stand: 12.09.2014

B 180 Sports Tourer 90 kW (122 PS) = - 1934 €

4 Zylinder 129 g/km

5,6 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe 27.102,xxEuro

 

B 180 BlueEFFICIENCY Edition Sports Tourer 90 kW (122 PS) = -1458 €

4 Zylinder 122 g/km

5,2 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe 27.578,xx Euro

 

B 200 Sports Tourer 115 kW (156 PS)

4 Zylinder 130 g/km

5,6 l/100 km 6-Gang Schaltgetriebe 29.036,00 Euro

Gruß

wer_pa

Zitat:

@stammbenz schrieb am 17. Oktober 2014 um 17:37:09 Uhr:

Aber Höchstgeschwindigkeit nur 190,5km statt 220km!

Kilometer = Längenangabe, keine Geschwindigkeitsangabe.

Man sollte beachten, dass der W 246 immer noch deutliche Vanproportionen hat, d.h. der Luftwiderstand ist (trotz gutem CW - Wert) recht schlecht. Deswegen wird es bei höherer Geschwindigkeit recht zäh, weil hier die Luft das wesentlich limitierende Element darstellt (wichtiger noch als das Fahrzeuggewicht!)

Ich glaube nicht daran, dass ein B200 nur 190 statt eingetragener 220 fährt. Irgendwas war da faul, sehr starker Gegenwind und/oder Steigung. Mit Kick-Down auf der BAB A5 zwischen F und DA sind 220 bei mir reproduzierbar. Natürlich mit eeeeeeewig langem Anlauf. Aber bis 190 geht recht fix, wenn man hart am Gas bleibt (voll).

Zitat:

@B-Pfeili schrieb am 17. Oktober 2014 um 18:31:36 Uhr:

Das ist beim B 250 mit DCT ganz ähnlich.

Dieser erreicht die Höchstgeschwindigkeit (das sind etwas über 250 km/h lt. Tacho) im 6. Gang. Im 7. wird die Geschwindigkeit kaum gehalten, geschweige denn darauf hochbeschleunigt.

Hallo B-Pfeil

Ich beneide Dich um diese tolle Leistung vom 250er, denn genau einen solchen wollte ich mir 2012 zulegen.

Als ich zum ersten mal in einer Fachzeitung davon las. Nur deshalb kam ich überhaupt auf die B Klasse.

Aber da ich totaler Gegner von Automatik bin und diesen gab und gibt es nur mit! War die Sache für mich klar

keinen 250er! Aber Probefahrt mir einen 200er. Ergebnis; Könnte schon reichen und dazu noch ein gutes

Angebot für meinen Saab 9-3 das gab den Ausschlag für eine Bestellung!

Nachfrage bei Mercedes direkt - warum nur Automatik? Antwort zu viel Drehmoment!(BMW - Audi können das)

Fazit: Man muss halt damit leben!

Zitat:

@BenniBS schrieb am 17. Oktober 2014 um 21:11:29 Uhr:

Ich muss mal ehrlich fragen, warum Vmax bei einer B-Klasse so wichtig ist? Wann seid ihr das letzte Mal irgendwo Vmax gefahren und warum? Ich kann auf 55.000km mit meinem Scenic die Situationen auf der AB an einer Hand abzählen, wo ich mal Vmax hätte fahren können. Tempomat 140 tut es doch auch... Oder nicht?

:D das finde ich mal eine top Einstellung..denn aus 220kmh abbremsen da kann der Weg bei einer B-Klasse auch seeeeehr lange werden....

und ehrlich wann kannst du den ausfahren ohne einem anderen im Kofferraum zu sitzen, hab es erst jetzt am Wochenende auf der AB erlebt mit meinen SLK350er...so schnell kannst du gar nicht schauen, wie du einem anderen auf die Pelle rückst...den die meinsten schlafen doch beim fahren....einen Rückspiegel oder Außenspiegel kennen die doch nicht...

oder man macht es bewußt dass man raus zieht....:D:mad:

ich hatte das glück, dass hinter mir ein Polizei Moped war...der hat dann den Penner auch gleich raus gezogen....ich ging ohne aus und der bekommt nun eine Anzeige wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr...der Beamte nannte es "fast schon einen Mordversuch"...:(:)

Zitat:

@stammbenz schrieb am 20. Oktober 2014 um 15:52:12 Uhr:

Hallo B-Pfeil

Ich beneide Dich um diese tolle Leistung vom 250er, denn genau einen solchen wollte ich mir 2012 zulegen.

Als ich zum ersten mal in einer Fachzeitung davon las. Nur deshalb kam ich überhaupt auf die B Klasse.

Aber da ich totaler Gegner von Automatik bin und diesen gab und gibt es nur mit! War die Sache für mich klar

keinen 250er! Aber Probefahrt mir einen 200er. Ergebnis; Könnte schon reichen und dazu noch ein gutes

Angebot für meinen Saab 9-3 das gab den Ausschlag für eine Bestellung!

Nachfrage bei Mercedes direkt - warum nur Automatik? Antwort zu viel Drehmoment!(BMW - Audi können das)

Fazit: Man muss halt damit leben!

Zunächst mal Danke für die Neidbekundungen ;)

Aber ganz bestimmt kann man auch gut mit dem 200er leben, damit ist man sicherlich nicht schlecht motorisiert.

Der Automatik-Zwang beim B 250 hat mir seinerzeit die Entscheidung abgenommen, da auch ich kein "Automatik-Jünger" war. Aber nach 40.000 km kann ich sagen, dass ich nie wieder ein Auto mit mechanischem Getriebe fahren werde. Zumal das DCT seine Sache (abgesehen von der geringfügigen Anfahrschwäche) wirklich nicht schlecht macht.

Ein Aspekt ist auch, dass ein durchaus komfortsteigerndes System wie Distronic-Plus nur in Verbindung mit Automatik wirklich Sinn macht.

Zitat:

@B-Pfeili schrieb am 20. Oktober 2014 um 20:40:24 Uhr:

 

Der Automatik-Zwang beim B 250 hat mir seinerzeit die Entscheidung abgenommen, da auch ich kein "Automatik-Jünger" war. Aber nach 40.000 km kann ich sagen, dass ich nie wieder ein Auto mit mechanischem Getriebe fahren werde.

Sehr schön... und wieder einer, der zur Automatik sinnvollerweise bekehrt wurde.

Der Weg zum entspannten deutschen Straßenverkehr ist noch weit, aber in Arbeit :)

 

.

Ich kenn ja nicht die Automatik im W 246 - fahr aber öfter im Taxi mit (W 245 - Automatik) und muss sagen ich bin um meine supergeschmeidige Handschaltung froh. So ein lahmes Wandlergetriebe wäre nichts für mich (hatte ich selbst vor Jahren mal in einem 535-er BMW).

Gegen ein knackiges Doppelkupplungsgetriebe (was ja aber wiederum ein mechanisches Getriebe ist) ist allerdings gar nichts einzuwenden - das stünde beim Neukauf eines sportlichen Fahrzeugs (!) auf der "Must-Have-Liste" - im Gegensatz zu irgendwelchen Assistenten-Gimmicks...

Gruß Peter

Für mich gilt auch: Benz nur noch mit Automatik! Gut, in der Vergangenheit gab es ein Paar lahme Getriebe, aber das 7G DCT ist für mich eines der besten je Gefahrenen Automatikgetrieben!

Mercedes hat zwar spät reagiert, und die Wandler erst zum Modellwechsel 2011 rausgeschmissen, VW hatte schon Jahre vorher eins, aber besser Spät als nie!

Gruß Sitzheitzung.

Ich dachte immer, die Sache mit dem begrenzten Drehmoment bezog sich stets auf das DCT, da der 220CDI in der B-Klasse "nur" 350Nm besitzt und der selbe Motor mit 400Nm handgerührt in meinem S204er seinen Dienst ausgezeichnet verrichtet. Selbst in der 204PS-Variante mit 500Nm gab es ihn noch als Handrührer. Im 205er ist wieder beim 220CDI mit 400Nm Schluss, der 250CDI wird ausschließlich mit Automatik ausgeliefert. Ich glaube, da steckt mehr Verkaufs-Politik als "Drehmoment-Getriebeausfall-Hysterie" dahinter.

Kleine Anekdote vom letzten WE als wir unser alljährliches B-Klasse-Treffen hatten: Um pünktlich von der Samstagsausfahrt zurück zum Weinabend in Rheinhessen zu sein, war ausnahmsweise BAB und "freie Fahrt ohne Kolonne" genehmigt... es ging von Neustadt an der Weinstraße über die A65 auf die A61 bis zum Zielort Zotzenheim. Die Ausflügler mieden offensichtlich bei diesem herrlichen Wetter die BAB, so dass sich tatsächlich Tacho-Ausfahrmöglichkeiten boten. Da fast alle Teilnehmer mit B-Klassen der ersten Generationen dabei waren, als es noch keine 220er oder gar den 250er gab, hüpften nur wir mit unserem handgerührtem GLA200CDI und der 90PS-Turbo-Mopf mit Automatik aus der Reihe, der Rest verteilte sich auf 180er und 200er Benziner sowie 200CDI.

Folgende Beobachtungen konnte ich machen:

- Bereits der 180er Benziner zieht wirklich ordentlich ab und steht in der Tat plötzlich vor dieser ominösen Wand bei etwa 190km/h. Der GLA zog wahrlich locker daran vorbei...

...dann kam die A61 zunächst mit vielen Baustellen, die allerdings alle Teilnehmer wieder zusammenführten und später war sie "gib-ihm-Saures" frei.

Ich fasse mal ungewohnt kürzer zusammen:

- Der 200er Benziner blieb freiwillig im verlangsamten Cruiser-Modus - daher leider keine Vergleiche für den TE... der 160CDI-Mopf mit seinen 90PS "musste" weiter cruisen... da kam echt nur Luft...

- Die 200er CDI (noch 1,8l Hubraum) mit Automatik hatten gegen den handgerührten 200er CDI mit 2,14l Hubraum entgegen der offiziellen Datenblätter auf der Daimler-HP nicht den Hauch einer Chance... weder im Anzug noch in der Endgeschwindigkeit - zu diesem Schluss kamen alle Teilnehmer bei der nachfolgenden, ausgiebigen Fachsimpelei zu lecker Wein und Speis.

Der GLA hat übrigens die 15mm Tieferlegung, 235er Sommerreifen auf 19" sowie 1535Kg Leergewicht und war als einziger mit drei statt sonst zwei Erwachsenen "beladen".

Und trotzdem freue ich mich bereits auf unseren Mopf im Januar als 220CDI mit DCT, da mich die Distronic total überzeugt hat und für mich den Ausschlag gegen einen kleineren Handrührer gegeben hat - ich freue mich aber weniger auf das Urban-Design... sagt mir echt nicht zu... aber für die AMG-Line gibt es immer noch keine Winterkompletträder ab Werk... und wer weiß, wann die im 1. Quartal wirklich kommt, kann Januar, Februar oder sogar März werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B200 und Höchstgeschwindigkeit