ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B180 Geräusche aus dem Motorraum

B180 Geräusche aus dem Motorraum

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 31. August 2013 um 23:18

Hallo Gemeinde

Hier nun die Geräusche die ich zur Zeit erleben darf = 1 und 2, bzw. erleben durfte = 3 und 4

1. Klackern beim ersten Motorstart nach längerer Standzeit (z. B. über Nacht)

2. Knurren in unterschiedlichen Fahrsituationen (Hier bei Abschaltung des Motors)

3. Knarzen der Ansaugbrücke bei mechanischer Belastung

4. Tröten (Nach Austausch der Ansaugbrücke nicht mehr vorhanden)

Gruß

wer_pa

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 31. August 2013 um 23:18

Hallo Gemeinde

Hier die Geräusche aus dem Motorraum von meinem damaligen B180.

Das Geräusch Nr. 1 kommt wahrscheinlich von der variablen Motorsteuerung bzw. Nockenwellenverstellung, und konnte trotz mehrfacher Reparaturversuche nicht beseitigt werden.

Das Geräusch Nr. 2 konnte von der Werkstatt (trotz zweimaliger Reklamation) nicht nachvollzogen werden. Ich habe mich dann selbst auf die Fehlersuche begeben und die Ursache dann gefunden.

Geräusch Nr. 3 und 4 wurde durch Austausch der Ansaugbrücke behoben.

1. Klackern beim ersten Motorstart nach längerer Standzeit (z. B. über Nacht).

2. Knurren in unterschiedlichen Fahrsituationen (Hier bei Abschaltung des Motors)

3. Knarzen der Ansaugbrücke bei mechanischer Belastung

4. Tröten (Nach Austausch der Ansaugbrücke nicht mehr vorhanden)

Gruß

wer_pa

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 31. August 2013 um 23:18

Hallo Gemeinde

Hier die Geräusche aus dem Motorraum von meinem damaligen B180.

Das Geräusch Nr. 1 kommt wahrscheinlich von der variablen Motorsteuerung bzw. Nockenwellenverstellung, und konnte trotz mehrfacher Reparaturversuche nicht beseitigt werden.

Das Geräusch Nr. 2 konnte von der Werkstatt (trotz zweimaliger Reklamation) nicht nachvollzogen werden. Ich habe mich dann selbst auf die Fehlersuche begeben und die Ursache dann gefunden.

Geräusch Nr. 3 und 4 wurde durch Austausch der Ansaugbrücke behoben.

1. Klackern beim ersten Motorstart nach längerer Standzeit (z. B. über Nacht).

2. Knurren in unterschiedlichen Fahrsituationen (Hier bei Abschaltung des Motors)

3. Knarzen der Ansaugbrücke bei mechanischer Belastung

4. Tröten (Nach Austausch der Ansaugbrücke nicht mehr vorhanden)

Gruß

wer_pa

Zitat:

Original geschrieben von wer_pa

Hallo Gemeinde

Hier nun die Geräusche die ich zur Zeit erleben darf = 1 und 2, bzw. erleben durfte = 3 und 4

1. Klackern beim ersten Motorstart nach längerer Standzeit (z. B. über Nacht)

2. Knurren in unterschiedlichen Fahrsituationen (Hier bei Abschaltung des Motors)

3. Knarzen der Ansaugbrücke bei mechanischer Belastung

4. Tröten (Nach Austausch der Ansaugbrücke nicht mehr vorhanden)

Gruß

wer_pa

Beim ersten Geräusch würde ich ja fast auf die Steuerkette tippen :/ Ist die zu lang, rasselt es beim Kaltstart für einige Sekunden...

Laut MB sind es Magnete ( Gegendewichte ) , die sich aus der Position gelöst haben .

Natürlich Gegengewichte.

Hi thomastempelhof

Thema: Klackern bei Erststart

Bzgl.:

......Laut MB sind es Magnete ( Gegengewichte ), die sich aus der Position gelöst haben....

Gibt es ggf. genauere Angaben (z. B. Werkstatt- bzw. Reparaturhinweis) zu deiner Nachricht, bzw. wo und in welchem Bauteil befinden sich diese Magnete?

Des Weiteren stellt sich mir noch die Frage, warum das "Klackern" ausschließlich nur bei einem Erststart nach längerer Standzeit (z. B. über Nacht) hörbar ist. Ich hätte da eher an einen unzureichenden/reduzierten Oelfilm/-druck beim Erststart gedacht, der erst nach ein paar Drehungen des Motors durch die Oelpumpe aufgebaut wird und die Klackerstelle (z. B. Hydrostössel, hydraulischer Kettenspanner usw.) erreicht.

 

Themenergänzung:

Die erste Reklamation zu dem Klackergeräusch erfolgte vor einem Jahr = 2012, wobei damals als Maßnahme eine geänderte Software aufgespielt wurde. Was genau die geänderte Software gegen das mechanische Klackern bewirken sollte konnte man mir damals nicht erläutern.

Aufgrund der nochmaligen = diesjährigen Reklamation wurden von meiner MB NL Tonaufnahmen selbst erstellt und zur Bewertung nach MB Berlin verschickt. Die mir zwischenzeitlich mündlich übermittelte Gegenmaßnahme soll der Einbau einer neuen Nockenwellenverstellung (auf deren Eintreffen die Werkstatt bisher wartet) sein.

Gruß

wer_pa

 

 

Hallo Gemeinde

Das Knurrgeräusch wurde durch Austausch dieses Stellventils zwischenzeitlich beseitigt.

Gruß

wer_pa

Habe genau das gleiche Geräusch bei meinem B200BE.

Den zuständigen Meister bei meinem :) habe ich gerade per e-mail informiert.

Vielen Dank auch für das Video.;)

Hallo ,

mein W 246 180 CDI rappelt heute morgen  aus dem Motorraum, wie ein Sack Nüsse, bei einglegtem Gang und Fuß auf der Bremse. nachdem er über Nacht draußen gestanden hat

Das hat er schon mehrmals, nicht immer, nach dem Kaltstart in Garage gemacht.Zwischenzeitlich macht er es auch zeitweise bei betriebswarmen Motor, bei eingelegtem Gang, Fuß auf der Bremse, an der Ampel.

Wenn ich nun jedesmals auf "N" schalte, ist Ruhe.

Ich hatte den Wagen schon über Nacht in der Werkstatt, die haben nichts gemerkt , nichts gehört! Das ist ein Problem von weiteren, die noch nicht gelöst sind, wie die Vibration bei 120 kmh bis 140 kmh und die schleppend ansteigende Kühlmitteltemperatur, um dann auf  80° steigend und plötzlich abfallend auf 60° , um dann langsam auf Betriebstemperatur zu gehen. Gem. der Anzeige im Kombiinstrument. Das Verrückte ist, das ist auch nur zeitweise  !!!!

Bei diesen Problemen werde ich nicht locker lassen

Das Verrückspielen der HOLD-Funktion hat man mit dem Austausch der Hydraulikt gelöst.

Gruß

summercap

Zitat:

Original geschrieben von Thomas c180be

Habe genau das gleiche Geräusch bei meinem B200BE.

Den zuständigen Meister bei meinem :) habe ich gerade per e-mail informiert.

Vielen Dank auch für das Video.;)

Hatte Geräusch 2. http://www.motor-talk.de/videos/mb-w246-knurren-v725964.html

Das Video habe ich dem Meister geschickt. Somit konnte es gestern ausgetauscht werden.

Alles paletti.

Hallo zusammen,

gibt es schon Lösungen zu dem Klappern beim Kaltstart????

Habe das gleiche Problem, aber bis jetzt findet auch die Werkstatt die Lösung nicht.

Möchte das Auto nur ungern wieder abgeben, aber befürchte in Zukunft event. schwerwiegende Probleme bzw. verschlechterung (Motorschaden.....)deswegen...... W246

Hallo Meister_A4

Das Klackergeräusch ist (trotz Austausch der Nockenwellenverstellung) noch vohanden. Leider bin ich im Moment beruflich sehr viel Unterwegs und kann auf den Wagen nicht verzichten. Ich denke mal im Februar kann ich das Thema grundlegend angehen und werde dann wieder berichten.

Da es ja ein rein mechanisches Klackergeräusch ist und nach den ersten Motorumdrehungen verschwindet, muß es meiner Meinung nach ein zu großen Spiel zwischen zwei Bauteilen sein, welches durch den Aufbau des Oeldrucks durch das Oel ausgeglichen wird. Wenn der Motor ausgeschaltet wird erfolgt dann wahrscheinlich über Stunden der vollständige Rückfluß des Oels, wodurch beim Erststart die Bauteile sich mechanisch wieder direkt berühren.

Warum MB bisher dieses Problem nicht nachhaltig angeht kann ich nur so verstehen, dass hier sehr hohe Kosten für die Mängelbeseitung im Raum stehen und man ggf. wartet, bis die Fahrzeuge aus der Garantiezeit sind um die Kunden dann an den Reparaturkosten zu beiteiligen.

Da das Klackergeräusch nur nach langer Motorstandzeit kurzzeitig nur 1 mal zu hören ist, konnte ich die Stelle/den Ort der Geräuschentwicklung noch nicht lokalisieren. Mein Ziel ist es am Motor mehrere kleine Mikrofone fest anzubringen und durch Mehrfachmessung die Geräuschquelle zweifelsfrei zu orten.

Den Werkstätten kann ich keinen Vorwurf machen das diese bei der Fehlersuche hilflos sind, da das Geräusch nur sehr kurz beim erstmaligen Anlassen des Motors 1x nach langer Standzeit zu hören ist.

Gruß

wer_pa

 

 

Zitat:

Original geschrieben von wer_pa

Hallo Meister_A4

Das Klackergeräusch ist (trotz Austausch der Nockenwellenverstellung) noch vohanden. Leider bin ich im Moment beruflich sehr viel Unterwegs und kann auf den Wagen nicht verzichten. Ich denke mal im Februar kann ich das Thema grundlegend angehen und werde dann wieder berichten.

Da es ja ein rein mechanisches Klackergeräusch ist und nach den ersten Motorumdrehungen verschwindet, muß es meiner Meinung nach ein zu großen Spiel zwischen zwei Bauteilen sein, welches durch den Aufbau des Oeldrucks durch das Oel ausgeglichen wird. Wenn der Motor ausgeschaltet wird erfolgt dann wahrscheinlich über Stunden der vollständige Rückfluß des Oels, wodurch beim Erststart die Bauteile sich mechanisch wieder direkt berühren.

Warum MB bisher dieses Problem nicht nachhaltig angeht kann ich nur so verstehen, dass hier sehr hohe Kosten für die Mängelbeseitung im Raum stehen und man ggf. wartet, bis die Fahrzeuge aus der Garantiezeit sind um die Kunden dann an den Reparaturkosten zu beiteiligen.

Da das Klackergeräusch nur nach langer Motorstandzeit kurzzeitig nur 1 mal zu hören ist, konnte ich die Stelle/den Ort der Geräuschentwicklung noch nicht lokalisieren. Mein Ziel ist es am Motor mehrere kleine Mikrofone fest anzubringen und durch Mehrfachmessung die Geräuschquelle zweifelsfrei zu orten.

Den Werkstätten kann ich keinen Vorwurf machen das diese bei der Fehlersuche hilflos sind, da das Geräusch nur sehr kurz beim erstmaligen Anlassen des Motors 1x nach langer Standzeit zu hören ist.

Gruß

wer_pa

Hallo wer_pa,

habe an meinem B200BE auch seit kurzem das kurze Rasselgeräusch nach Kaltstart.

War früher definitiv nicht vorhanden, wird aber langsam regelmäßig nach Kaltstart.

Habe mal vorgefühlt weil bei mir demnächst die B1 ansteht. Dem Servicemitarbeiter war das Problem offenbar bekannt. Angeblich liegt es an den heutigen Leichtlaufölen die bei unseren modernen Motoren nötig wären!!! 26,20€+MWSt x 5,8l ..... und dafür rasselts?

Gruß Riddi2

Zitat:

Original geschrieben von wer_pa

Hallo Gemeinde

Hier nun die Geräusche die ich zur Zeit erleben darf = 1 und 2, bzw. erleben durfte = 3 und 4

1. Klackern beim ersten Motorstart nach längerer Standzeit (z. B. über Nacht)

2. Knurren in unterschiedlichen Fahrsituationen (Hier bei Abschaltung des Motors)

3. Knarzen der Ansaugbrücke bei mechanischer Belastung

4. Tröten (Nach Austausch der Ansaugbrücke nicht mehr vorhanden)

Gruß

wer_pa

Hallo wer_pa,

könntest Du noch eine längere Sequenz (ein paar Sekunden noch Normalzustand am Ende) von dem Geräusch einstellen, zwecks besserem Vergleich.

Gruß Riddi2

Hi Riddi2

Gerne liefere ich die entsprechenden Geräuschaufnahmen nach, wird aber erst Sonntag eingestellt (:-))

Gruß

wer_pa

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. B180 Geräusche aus dem Motorraum