ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Avant bei 1800/2100 blau Rauch (2,7 Tdi- BPP)

Avant bei 1800/2100 blau Rauch (2,7 Tdi- BPP)

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 13. Dezember 2013 um 14:37

ich habe vor 6 monaten dpf probleme gehabt.dann keine leistung, würde dpf getauscht,danach habe blau rauch + ölmenge steigt immer,ein freund der bei audi arbeitet hat gemeint injektoren,haben wir alle inektoren bei bosch überprüfen lassen. Die, haben gesagt die schauen nicht gut aus dann habe alle 6 neu bestellt und montier. Aber das selbe problem habe ich noch immer,turbo bei ÖMTC kontrollieren lassen haben gesagt ist ok. ich weiss es nicht was kann das sein.

audi a6 avant

2,7 tdi 2008 bpp motor

230 tkm

Bitte um erfahrung hilfe..

Ähnliche Themen
44 Antworten

320.000 km mit einem LMM ist schon top. Der sollte auf jeden Fall mal getauscht werden.

Wurde der DPF denn mal getauscht oder gereinigt?

Hast du ein Tuning drauf?

Wie sieht der die Verbindung zwischen LMM und Turbo (Ansaugseitig) von innen aus?

Den MWB für den Abgasgegendruck habe ich nicht im Kopf, sollte aber recht einfach über die "erweiterten Messwertblöcke" zu finden sein.

Was haben denn deine Injektoren für Werte?

Dem DPF solltest Du Dich auf jeden Fall mal widmen mit den üblich diskutierten Reinigungsvarianten.

LMM tauschen ist bei der Laufleistung auch kein Fehler. Reinigung sehe ich eher skeptisch.

Danach kann man sich nochmal dem Rauchen widmen. Ich vermute eine Abhängigkeit mit dem Ölstand. Wenn der zu hoch ist, geht's über die Kurbelgehäuseentlüftung trotz Abscheider raus. Konnte ich gerade wieder nach dem letzten Ölwechsel beobachten, obwohl ich nur 7,5 Liter hab einfüllen lassen.

Leider kann ich über den DPF nur Vermutungen anstellen. Vom aussehen ist es der erste. Ob der schon mal gereinigt wurde kann ich jedoch nicht sagen.

Bei mir besteht derzeit die Überlegung den jetzigen in die Reinigung zu schicken (mind. 1 Woche Stillstand für den Wagen) oder einfach einen neuen aus dem Zubehör zu installieren. Da kenne ich mich jedoch mit den Qualitäten der DPF's zu wenig aus. Einen neuen originalen DPF werde ich nur nehmen wenn gar nichts anderes geht. Ich habe mich zwar noch nicht nach dem Preis erkundig. Jedoch denke ich das Audi die vergoldet hat :D

Der Ölwechsel liegt jetzt ungefähr 6000tkm hinter mir. Ich denke es waren um die 8 Liter die ich eingefüllt habe. Genau weiß ich das nicht mehr. Füllstand war kurz vor MAX.

Die Injektoren werde ich auch noch mal posten. Wie aber schon geschrieben. Liegen alle im leichten Plus Bereich.

Ich bin auch schon auf die Idee gekommen, dass das Öl über die Ansaugseite kommen könnte.

Könnte das irgendwie mit der Regnerationsphase des DPF zusammenhängen?

Zwischen LMM und Turbo ist alles hübsch. Ich denke einen leichten Schmierfilm gesehen zu haben. Hatte ich Letztens erst draußen da ich an den Turboschlauch musste. Mir kam dort allerdings nichts merkwürdig vor. Wie sollte es denn dort sein? Trocken? Schmierig? (Ist mein erster TDI :D )

Heute Abend gibts dann noch mal neue Messwerte.

Guten Abend liebe Gemeinde,

hier noch einmal ein paar Werte meines Dicken. Sollte alles selbsterklärend sein.

Bisher finde ich die Theorie mit dem Öl über den Ölabscheider am plausibelsten. Ich werde nachher an der Tankstelle noch mal den Ölstand checken.

Jedoch kann ich keinen MWB für den Differenzdrucksensor finden oder den Abgasgegendruck. Weiß jemand wie ich an solche Werte kommen kann?

Evtl. wurde der DPF ja gereinigt und hat einen guten Durchlass. Das würde ich gerne prüfen.

Also wenn Öl über den Ölabscheider vermeht auftritt sollte zwischen dem LMM und Turbo ansaugseitig was zu sehen sein. Vielleicht kannst du mal Fotos vom Turbo und Umgebung machen.

Es gibt einen Messpunkt Abgasgegendruck - siehe meine Log-File im Anhang.

Image

Das Bild hat mir Google auch schon ausgespuckt. Leider habe ich die Konkrete Nummer für den MWB nicht raus bekommen. Evtl. liest das hier noch jemand.

Ich habe den Motor eben noch mal mit einer Taschenlampe durchleuchtet. Aber keine Fotos von dem LMM gemacht. Hätte ich mal vorher gelesen :P

Ich werde morgen mal versuchen ein paar Fotos davon zu machen.

Viel wichtiger ist jedoch das ich den Ölstand kontrolliert habe. Da dieser Messstab ja eine wahre Pracht ist habe ich leiber fünf mal gemessen.

Wer denkt sich bitte so einen blöden Stab aus. Nirgendwo steht da MAX deutlich geschrieben.

Ich vermute hier den Teufel begraben. Da ich ja schon gelesen habe das 7,5 Liter zu viel gewesen sind.

Wenn ich mich nicht verguckt habe lag das Öl über dem letzten Ring, wenn nicht sogar bis zur Kugel. Aber Da der Stab ja sowas von doof ist. Kann man das kaum erkennen. Ich denke aber das ich mal etwas Öl absaugen werde nur um auf Nummer sicher zu gehen.

Nach Diesel hat das Öl auf jeden Fall nicht gerochen und die Injektorwerte sprechen auch dafür.

Da es mein erster Ölwechsel am A6 gewesen ist schließe ich eine fehlerhafte Befüllung meinerseits auch nicht ganz aus. Der Messstab ist ja wie schon erwähnt zum erbrechen schlecht. Bei meinem Japaner Minivan um längen besser gelöst.

Abgasgegendruck : MWB 43, Feld 2

Guten Tag,

für noch ein Logfahrt war leider keine Zeit. Aber ich konnte ein paar Fotos machen bei aller bestem Wetter. :D

Ich habe diese mal angehängt.

Die letzten beiden Fotos sind von dem AGR Kühler. So wie ich das sehe ist da eine Öllache. Woher die kommt kann ich nicht sagen. Aber sie muss da weg. Hat einer eine Idee wo das Öl herkommen könnte?

Btw: An die Stelle kommt man SUPER ran !! :D

Turbolader_Ansaugweg
LMM
Schlauch LMM zu Turboladeransaugung
+2

Also wenn ich das richtig sehe ist dein Luftmassenmesser sehr verölt. Der sollte auf jeden Fall gewechselt werden bzw. probehalber gereinigt werden.

Wurden die Saugrohrklappen mal in letzter Zeit gewechselt?

Ist der Wagen getunt?

Von einem Tuning ist mir nichts bekannt. Es fühlt sich auch nicht so an.

Den Reiniger werde ich dann wohl zu aller erst mal probieren. Aber ein neuer wird noch folgen.

Die Saugrohklappen sind mit ziemlicher Sicherheit noch die ersten. Ich hatte Anfang Dezember den Ansaugbereich gereinigt. Da war schon sehr viel dreck drinn. Die Klappen hatte ich allerdings eingebaut gelassen. Bisher auch noch kein Fehler von den Klappen gekommen.

Und hier noch der MWB43

Leider konnte ich nur eine Standaufnahme machen. Unter Last werde ich wohl erst Montag schaffen.

Mwb43

Unter Last ist der Abgasgegendruck aussagekräftiger.

Die Öllache kann man nicht eindeutig erkennen.

Für die öllache werde ich wohl oder übel in den sauren Apfel beißen müssen und etwas mehr demontieren.

Bisher kann ich nur den ölfiler als Übeltäter unter Verdacht stellen. Aber so gut kenne ich mich mit den Innereien nicht aus.

Die Messung unter last werde iich noch nach reichen.

Unterm AGR-Kühler ist der Ölabscheider motorseitig angebracht. Um zu sehen, ob es da ölt muss der AGR-Kühler ausgebaut werden.

Gut zu wissen. Vielen dank.

Das würde sogar wieder zu dem zu hohen Ölstand passen. Das werde ich Montag gleich machen lassen.

Und wenn die Tage wieder etwas wärmer werden. Dann werde ich mich mal nach dort unten durch kämpfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Avant bei 1800/2100 blau Rauch (2,7 Tdi- BPP)