ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Automatik-Getriebe "rutscht durch" beim Anfahren

Automatik-Getriebe "rutscht durch" beim Anfahren

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 20. Oktober 2011 um 21:15

Hallo, vor ein paar Wochen hatte ich folgendes Problem mit meinem "neuen" A6 2.5. TDI mit Automatikgetriebe ( GKB: ETZ), Bj. 2000 hier geschildert: ich hatte das Gefühl, dass beim Anfahren die Motordrehzahl ziemlich hochging ( bis ca. 2500 Umdrehungen), der Wagen sich aber nur zäh in Bewegung setzte. In etwa so, wie eine durchrutschende Kupplung bei einem Schaltgetriebe. Bei den weiteren Gängen beschleunigte er jedoch einwandfrei. ein paar Tage später stellten sich komische Geräusche aus dem Getriebe ein und irgendwo lief öl raus. Ich habe daraufhin ein gebrauchtes Getriebe besorgt und einbauen lassen. Das "Phänomen" des zähen Anfahrens bei schnell ansteigender Motordrehzahl ist immer noch vorhanden, beim weiteren Hochschalten beschleunigt er aber einwandfrei.

Nun meine Frage: Ist das erwähnte Anfahrverhalten bei dieser A6-Baureihe vielleicht normal? Kann man u.U. etwas einstellen oder habe ich am Ende ein Ersatzgetriebe mit der gleichen Macke erwischt?

Danke!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von jacuzz888

woher kommst du?? schreib mir eine pn! ich habe das letzte woche beheben lassen zu einem gutne kurs mit garantie! also meld dich!

lg Jacuzz

Auch wenn dieser Beitrag doch schon etwas älter ist, möchte ich dazu mal etwas loswerden.

Solche Beiträge sind so sinnbefreit wie nur irgendwas! Bloß nicht schildern was der Auslöser für das Problem war bzw. auf keinen Fall schreiben wie und wo man es beheben lassen kann! So kann man den Leidensgenossen am besten Hilfestellung geben!

PRIMA!!!

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Wurde beim Fehler des 1. Getriebes der Fehlerspeicher ausgelesen?

Unabhängig davon sollte das aber jetzt geschehen.

Ist das ein Multitronic- (6 manuelle Gänge) oder Tiptronic (5 manuelle Gänge)?

Themenstarteram 20. Oktober 2011 um 21:43

Hallo, ein 5-Gang Tiptronicgetriebe.

Wurde denn beim Getriebetausch der Wandler durch ein Neuteil ersetzt oder wurde er aus dem alten Getriebe übernommen? Denn da beginnt die Fehlersuche.

Wurde der Fehlerspeicher schon ausgelesen?

Zitat:

Original geschrieben von Carlimann

Hallo, ein 5-Gang Tiptronicgetriebe.

Und die andere Frage?

Also wenn das neue Getriebe nicht auch gleich Öl verliert ist es eher was anderes. Eine gewisse Anfahrschwäche hat ein Tiptronicgetriebe immer.

Eine mögliche Ursache ist immer ein defekter G62 Temperaturgeber. Beim kaltem Motor ist ein weicher Wandler programiert. Das heist die Drehzahl geht immer höher um das Dremoment niedrig zu halten. Ist der G62 defekt und simuliert einen kalten Motor bleibt das so und hat nur negative Auswirkungen bis hin zum Getriebeschaden.

woher kommst du?? schreib mir eine pn! ich habe das letzte woche beheben lassen zu einem gutne kurs mit garantie! also meld dich!

lg Jacuzz

Themenstarteram 20. Oktober 2011 um 21:55

Hallo, das gebrauchte Getriebe war komplett mit Wandler.

Dann sollte als nächstes der Temperaturgeber geprüft werden, wie überallroad schon geschrieben hat. Ebenso der Luftmassenmesser, der kann auch Grund für Getriebeschäden sein!

Hallo habe das gleiche Problem kannst du mir sagen was bei dir die Ursache war danke MfG

Bei meine A6 2,5 tiptronic waren auch die Anfahrprobleme. Also so, wei wenn man bei einem Schaltgetriebe spät einkuppelt und dann ruckartig. Der Fehler ist auf dem Foto zu sehen. Am Rand ist alle ausgeschlagen. die ganzen kleinen Zapfen sind weg und die haben vorher einen Ring gehalten. Teuer :-(

Audi-getriebe
Audi-getriebe

Also mal zum Thema... Ich hatte das gleiche Problem... 1 und 2 und auch der rückwärts Gang war schon fast kein vorankommen mehr möglich. Küste mich wohl damit anfreunden das das Getriebe hin war... Und es war So... Am Öl lag es nicht. Die Dinger gehen in der Regel ab 180.000 hoch. Neues Getriebe eingebaut und er läuft wieder Top.

Original geschrieben von Carlimann

Hallo, vor ein paar Wochen hatte ich folgendes Problem mit meinem "neuen" A6 2.5. TDI mit Automatikgetriebe ( GKB: ETZ), Bj. 2000 hier geschildert: ich hatte das Gefühl, dass beim Anfahren die Motordrehzahl ziemlich hochging ( bis ca. 2500 Umdrehungen), der Wagen sich aber nur zäh in Bewegung setzte. In etwa so, wie eine durchrutschende Kupplung bei einem Schaltgetriebe. Bei den weiteren Gängen beschleunigte er jedoch einwandfrei. ein paar Tage später stellten sich komische Geräusche aus dem Getriebe ein und irgendwo lief öl raus. Ich habe daraufhin ein gebrauchtes Getriebe besorgt und einbauen lassen. Das "Phänomen" des zähen Anfahrens bei schnell ansteigender Motordrehzahl ist immer noch vorhanden, beim weiteren Hochschalten beschleunigt er aber einwandfrei.

Nun meine Frage: Ist das erwähnte Anfahrverhalten bei dieser A6-Baureihe vielleicht normal? Kann man u.U. etwas einstellen oder habe ich am Ende ein Ersatzgetriebe mit der gleichen Macke erwischt?

Danke!

Zitat:

Original geschrieben von jacuzz888

woher kommst du?? schreib mir eine pn! ich habe das letzte woche beheben lassen zu einem gutne kurs mit garantie! also meld dich!

lg Jacuzz

Auch wenn dieser Beitrag doch schon etwas älter ist, möchte ich dazu mal etwas loswerden.

Solche Beiträge sind so sinnbefreit wie nur irgendwas! Bloß nicht schildern was der Auslöser für das Problem war bzw. auf keinen Fall schreiben wie und wo man es beheben lassen kann! So kann man den Leidensgenossen am besten Hilfestellung geben!

PRIMA!!!

Hallo...

ich hatte bei mir am Allroad 2,5 Quattro Avant das gleiche Problem. Kalt alles gut, warm Drehzahl hoch und keine Leistung und Antrieb mehr. Bei mir wurde die Kühlleitung vom 5Gang Tiptronic erneuert. Die sollte wohl verstopft sein. Danach war alles wieder gut.

Zitat:

Original geschrieben von howi421

Hallo...

ich hatte bei mir am Allroad 2,5 Quattro Avant das gleiche Problem. Kalt alles gut, warm Drehzahl hoch und keine Leistung und Antrieb mehr. Bei mir wurde die Kühlleitung vom 5Gang Tiptronic erneuert. Die sollte wohl verstopft sein. Danach war alles wieder gut.

Was hatte er da runter?

172000Km... das war jetzt am 1.3.2012. Ob er nun die Wahrheit gesagt hat, oder die in der Werkstatt mehr gemacht haben weiß ich nicht. MfG Wolfgang

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Automatik-Getriebe "rutscht durch" beim Anfahren