ForumJazz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. Autokauf Entscheidung ( Honda Jazz, BMW 3er, Golf 4 , Audi A3)

Autokauf Entscheidung ( Honda Jazz, BMW 3er, Golf 4 , Audi A3)

Themenstarteram 9. September 2010 um 1:31

hallo Leute

bin neu im Forum und wusste jetzt nicht genau wo ich reinschreiben soll.

Also ich bin auf der Suche nach einem Wagen für mich.Soll mein Erstwagen werden.

Mir ging es in erster Linie um Spritverbrauch und danach um die Optik.

Was in beidem zutraf war der Honda Jazz.

Meine Vorrausetzung ist das er unter 90000 km haben muss und mindestens Erstzulassung 2004.

Preislich lag meine Grenze bei 4500 bis 5500 Euro.

Da wird es nicht sehr leicht aber es gibt schon in mobile einige Angebote.

Nun aber zu dem eigentlichen Problem.

Für 4000 bis 5000 euro bekommt man auch locker einen bmw 3er unter 100000km und einen Golf 4 oder A3 alle über BJ 2000.

Nur bei diesen Autos wäre dann die Pflicht auf Gasumbau damit ich die fahren würde denn sonst ist mir der Verbrauch einfach zu hoch.

Nun weiss ich nicht was das richtige wäre.

Je niedriger der Verbrauch desto mehr wird er gefahren und man hat Spass damit.

Ich brauche den Wagen nicht um damit zur Arbeit oder so zu fahren.

was denkt ihr darüber?

lieber für 4 bis 5 tausend einen Jazz oder für 4000 einen 3er und dann für 1400 auf Gasumbauen.(Hat ein Bekannter mit seinem Benz machen lassen und ist zufrieden)

Beste Antwort im Thema

Leute, Leute,- glaubt Ihr im Ernst, dass man auf diese Fragestellung eine auch nur annähernd "richtige" Antwort findet.

Das ist Äppel und Birnen vergleichen. Wer schwankt schon zwischen 3er und Jazz? Wer gerne einen BMW oder Audi sein eigen nennen möchte, der stellt sich eben keinen Jazz vor die Garage.

Ich fahre einen A4, den liebe ich und der ist für mich ein Traum.

Meine Frau fährt einen Jazz 1.4 LS von 01/2005, 48000km. Und was soll ich euch sagen; sie liebt Ihn und würde ihn nicht gegen meinen Audi tauschen. Sie soll jetzt einen neuen bekommen, aber ein Jazz muss es sein...

Unstrittig ist sicher, dass der Jazz ein äußertst zuverlässiger "Minivan" ist, mit unschlagbarem Raumangebot. Die Verarbeitung und Qualität der Kunststoffe zum Beispiel hat aber nix mit Audi zu tun.

Muss auch nicht, kommt immer drauf an was man sucht.

Gruss

Micha

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten
am 9. September 2010 um 6:21

Zitat:

Nur bei diesen Autos wäre dann die Pflicht auf Gasumbau damit ich die fahren würde denn sonst ist mir der Verbrauch einfach zu hoch.

Bei einer niedrigen Jahresfahrleistung holst du die Umbaukosten sehr spät oder

niemls rein.

Das sollte auch bedacht werden.;)

Themenstarteram 9. September 2010 um 9:50

wenn sich der verbrauch in einem vernünftigen Limit hält dann werde ich auch mehr fahren dann wäre das kein problem.

je niedriger der verbrauch desto mehr hat man lust zu fahren.

es geht ja mehr darum mir für 5000 direkt einen jazz zu kaufen oder in dem preis sich dann einen 3er inklusive gas zuzulegen

Zitat:

Original geschrieben von mustinet1900

wenn sich der verbrauch in einem vernünftigen Limit hält dann werde ich auch mehr fahren dann wäre das kein problem.

je niedriger der verbrauch desto mehr hat man lust zu fahren.

es geht ja mehr darum mir für 5000 direkt einen jazz zu kaufen oder in dem preis sich dann einen 3er inklusive gas zuzulegen

also bei nem alten auto noch das umrüsten anfangen halte ich für wenig ertragreich. dann investier lieber 1000€ und hol dir die entsprechende diesel-version. z.b. den 1.9TDI mit 105PS von VW/Audi. Die sind super sparsam und dann bleibt alles serie am wagen...

am 4. Oktober 2010 um 18:44

Einen E46 (3er-Reihe ab 1998) für 4000 Euro?...Vergiss es, ist eh in 95% der Fälle Schrott.

am 4. Oktober 2010 um 20:47

Hallo,

ich kann da nur eine Empfehlung machen: Honda Jazz kaufen. Audi, BMW oder Golf werden mit Gasanlage genausoviel brauchen wie der Jazz Benzinverbrauch ohne Gas hat.

Und noch ein Aspekt, den man nicht vernachlässigen darf:

Gasanlagen machen immer Ärger, man muss nur die Foren mal durchforsten. Neben der ohnehin mäßigen Zuverlässigkeit von Audi, BMW und vor allem dem Golf IV kommen die Probleme mit einer Gasanlage noch dazu. Wenn auch der Jazz von der Karrosseriequalität nicht an Audi oder BMW heranreicht, so ist die technische Zuverlässigkeit des Jazz legendär. Ich habe zwar selbst ab und zu über die kleinen Mängel geschimpft, aber nach fast 7 Jahren Jazz fahren in der Familie kann ich die Zuverlässigkeit bestätigen. Jedenfalls haben wir noch keine Motorwarnleuchte o.ä in dieser Zeit gehabt im Gegensatz zu vielleicht manch anderen teuren Premiumfahrzeugen...

Dies nur so als Gedankenstütze für Deine Entscheidung.

MfG

huetkla

am 4. Oktober 2010 um 22:51

Zitat:

Gasanlagen machen immer Ärger, man muss nur die Foren mal durchforsten

Das ist natürlich totaler Unsinn!!:rolleyes:

In Foren melden sich immer mehr Leute mit

Problemen als solche deren Gas Auto gut fährt.

Ich fahre mein Auto seit 95tkm auf Gas und das ist ne

tolle weil billige Sache.:)

Zitat:

Original geschrieben von Knecht ruprecht 3434

Zitat:

Gasanlagen machen immer Ärger, man muss nur die Foren mal durchforsten

Das ist natürlich totaler Unsinn!!:rolleyes:

In Foren melden sich immer mehr Leute mit

Problemen als solche deren Gas Auto gut fährt.

Ich fahre mein Auto seit 95tkm auf Gas und das ist ne

tolle weil billige Sache.:)

lass doch die Schwätzer :D

aber Gas oder Hybrid alleine bringts nimmer....Hybrid/LPG vom Kia Forte oder Hyundai Elantra dat würd mich nochma reizen....gegen die Dieselstinker :D

Wenn dir der Jazz gefällt kauf dir den!

Der JAzz ist ein unauffälliges sparsames Auto, welches nahezu Mängelfrei ist und tolles Raumangbeot hat.

Stande vor 2 1/2J. vor der Entscheidung Jazz, Corolla, A2, Grande Punto und Smart 4Four

-der smart war mist

-der corolla und GP war schneller weg wie ich schauen konnte, wobei der GP nach probefahrt eh raus viel

- blieb Jazz vs. A2

->preislich nahmen sie sich nix und beide sollten Top-Fahrzeuge sein, hab mich für den A2 entschieden da Innraum netter war und weil er sich sehr gut fuhr.

Naja ich hatte meine Entscheidung schnell bereut, die VW Technik (hauptsächlich Golf4) machte nur ärger(schon ab 54Tkm).

Hab den Wagen schnell wieder verkauft und fahre seither meine Winterschlampe bis sie entgültig endzwei ist (aber sie ist hartnäckig) ;-)

Bin in zwischen zeitlich immer mal wieder gebrauchte und neue Jazz´s beim Händler gefahren und bin sehr überzeugt.

So ein Unsinn, aber in einem Honda-Unterforum darf man anscheinend keine Kritik an der eigenen Marke erwarten. Zu den Fakten:

- Der Smart 44 ist dank 90% Mitsubishi-Technik eines der mängelfreiesten Fahrzeuge auf deutschen Straßen und selbst in der 109PS Version ist sparsamer als mein 1.4L Jazz. Durch die hochwertige Verarbeitung und nahezu komplette Basisaustattung ein teurer Neuwagen, aber als Gebrauchter der Geheimtipp.

- Einen E46 findet man ebenso wenig in einem annehmbaren Zustand, wie einen Jazz, wenn man nicht bereit ist mehr als 5000€ auszugeben. Einen herruntergerittenen Jazz (davon gibts genausoviele wie bei anderen Marken) wieder fit zu machen kostet dank Wucher-Ersatzteilpreisen wesentlich mehr als bei BMW oder VW.

- Obwohl der Jazz zu den besten Autos gehört, die ich gekauft habe ist er wahrlich nicht fehlerfrei. Probleme mit dem geteilten Tank, Scheinwerfern, der mangelhaften Rostvorsorge sind allseits bekannt.

am 4. Januar 2011 um 14:56

Zitat:

Original geschrieben von huetkla

Hallo...

... Jedenfalls haben wir noch keine Motorwarnleuchte o.ä in dieser Zeit gehabt im Gegensatz zu vielleicht manch anderen teuren Premiumfahrzeugen...

Dies nur so als Gedankenstütze für Deine Entscheidung.

MfG

huetkla

Welchen BMW bist du denn gefahren? Nicht nur Probefahrt! Ich selber bin 4 verschiedene Motorgenerationen und 3 verschiedene BMW Typen gefahren(km Stand von 13t bis 260t)!

Ich kann dem TE auch nur zum Jazz raten. Er ist klein mit einem guten Raumangebot und der 1.4l ist spritzig genug. Nur der Rost an Türen/Heckklappe stört.

Für die paar Kröten kannst du bei BMW nur Grotten erwarten, also lieber klein anfangen.

Vielleicht auch mal nach Panda schauen:D, das Ding fetzt einfach nur:cool:

-Der Smart 44 ist mist, weil er oft Lackmängel innen und außen aufweißt, absolut migrig ist im Vergleich zu anderen Klei-Fahrzeugen, und eher als Fahrmaschine aggiert die dann auch so meist gefahren wird (Spritverbrauch, abnutzung etc.)

am 4. Januar 2011 um 15:08

gut wird es bei smart, wenn ein kleiner und ein dicker drin sitzen, dann spinnt das esp:cool:, schieflage vom auto is zu stark:D

Leute, Leute,- glaubt Ihr im Ernst, dass man auf diese Fragestellung eine auch nur annähernd "richtige" Antwort findet.

Das ist Äppel und Birnen vergleichen. Wer schwankt schon zwischen 3er und Jazz? Wer gerne einen BMW oder Audi sein eigen nennen möchte, der stellt sich eben keinen Jazz vor die Garage.

Ich fahre einen A4, den liebe ich und der ist für mich ein Traum.

Meine Frau fährt einen Jazz 1.4 LS von 01/2005, 48000km. Und was soll ich euch sagen; sie liebt Ihn und würde ihn nicht gegen meinen Audi tauschen. Sie soll jetzt einen neuen bekommen, aber ein Jazz muss es sein...

Unstrittig ist sicher, dass der Jazz ein äußertst zuverlässiger "Minivan" ist, mit unschlagbarem Raumangebot. Die Verarbeitung und Qualität der Kunststoffe zum Beispiel hat aber nix mit Audi zu tun.

Muss auch nicht, kommt immer drauf an was man sucht.

Gruss

Micha

am 7. Januar 2011 um 13:25

vor 5 jahren brauchte ich einen neuen gebrauchten. sollte unbedingt opel astra oder 3er bmw sein. dann hatte ich mir ne krücke angeschaut, daneben ein nissan primera. sofort zugesagt.

größer, sparsamer, mehr ausstattung für weniger geld.

da waren verarbeitungs unterschiede oder image oder sonst was scheiß egal

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. Autokauf Entscheidung ( Honda Jazz, BMW 3er, Golf 4 , Audi A3)