Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Autobild zu dämlich, einen M135ix zu fahren!

Autobild zu dämlich, einen M135ix zu fahren!

BMW 1er F21 (Dreitürer), BMW 1er F20 (Fünftürer), BMW 1er
Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 23:51

Hallo F20-Fahrer,

ich habe ja bereits mehrfach über Autobild und deren Einstellung zum F20 berichtet. U.a. wurde im August der F20 M135ix von Autobild als hasslich, nicht wertig und im Armaturenbrett als verspielt bezeichnet. Das mag deren Geschmackseinstellung geschuldet sein, aber dass jetzt anlässlich eines Vergleichtests mit einem A45 das Fahrwerk in Kurven als untersteuernd und diffus bezeichnet wurde zeugt doch für eine Unfähigkeit

des Redakteurs Horn, BMW-Allrad-Fahrzeuge schnell und sicher zu bewegen. Vielleicht sollte er wieder frontangetriebene Kleinfahrzeuge testen, allradgetriebene Hecklastig ausgelegte Fahrzeuge überfordern Ihn scheinbar.

Vielleicht noch zur Info, sehr wohl wirkt ein BMW-Allradfahrzeug bei falschem Anfahren von Kurven am Kurvenausgang untersteuernd. Dies passiert aber nur, wenn ich mit zu hoher Geschwindigkeit in die Kurve einfahre und dann in der Kurve versuche, Geschwindigkeit abzubauen. BMW-Allradfahrzeuge, lieber Herr Horn, bremst man vor der Kurveneinfahrt stärker ab als Frontlastige Allradler und gibt dann innerhalb der Kurve, je nach Radius max. Vollgas. Hiermit unterstützt die heckantriebslastige Auslegung den Vortrieb und max. erzielt man ein kurzes Auszacken des Hecks, was sich aber mit Gas und Gegenlenken korrigieren lässt.

Der hierbei erzielte Erfolg ist eine deutlich höhere Kurvengeschwindigkeit.

Mir stinkt es, dass ein sog. Fachzeitschrift hier Million Leser auf Grund Ihrer eigenen Unzulänglichkeit ein völlig falsches Bild über die Qualitäten eines 1er BMWs vermittelt.

Was sagt Ihr dazu?

Bitte keine autoblöd-etc. Kommentare, die helfen hier auch nicht weiter. Bitte denkt daran, wenn die so weitermachen, wird euch irgendwann euer Nachbar fragen, warum ihr soviel Geld für so eine Gurke ausgegeben habt.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 23:51

Hallo F20-Fahrer,

ich habe ja bereits mehrfach über Autobild und deren Einstellung zum F20 berichtet. U.a. wurde im August der F20 M135ix von Autobild als hasslich, nicht wertig und im Armaturenbrett als verspielt bezeichnet. Das mag deren Geschmackseinstellung geschuldet sein, aber dass jetzt anlässlich eines Vergleichtests mit einem A45 das Fahrwerk in Kurven als untersteuernd und diffus bezeichnet wurde zeugt doch für eine Unfähigkeit

des Redakteurs Horn, BMW-Allrad-Fahrzeuge schnell und sicher zu bewegen. Vielleicht sollte er wieder frontangetriebene Kleinfahrzeuge testen, allradgetriebene Hecklastig ausgelegte Fahrzeuge überfordern Ihn scheinbar.

Vielleicht noch zur Info, sehr wohl wirkt ein BMW-Allradfahrzeug bei falschem Anfahren von Kurven am Kurvenausgang untersteuernd. Dies passiert aber nur, wenn ich mit zu hoher Geschwindigkeit in die Kurve einfahre und dann in der Kurve versuche, Geschwindigkeit abzubauen. BMW-Allradfahrzeuge, lieber Herr Horn, bremst man vor der Kurveneinfahrt stärker ab als Frontlastige Allradler und gibt dann innerhalb der Kurve, je nach Radius max. Vollgas. Hiermit unterstützt die heckantriebslastige Auslegung den Vortrieb und max. erzielt man ein kurzes Auszacken des Hecks, was sich aber mit Gas und Gegenlenken korrigieren lässt.

Der hierbei erzielte Erfolg ist eine deutlich höhere Kurvengeschwindigkeit.

Mir stinkt es, dass ein sog. Fachzeitschrift hier Million Leser auf Grund Ihrer eigenen Unzulänglichkeit ein völlig falsches Bild über die Qualitäten eines 1er BMWs vermittelt.

Was sagt Ihr dazu?

Bitte keine autoblöd-etc. Kommentare, die helfen hier auch nicht weiter. Bitte denkt daran, wenn die so weitermachen, wird euch irgendwann euer Nachbar fragen, warum ihr soviel Geld für so eine Gurke ausgegeben habt.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Wenn der Nachbar halbwegs hell in der Birne ist, liest er das Käsblatt nicht.

Und somit erübrigt sich ne Antwort.

Falls nicht hier die Antwort : Weil ichs kann. :):p

Wann hören die Leute endlich mal auf, an den Quatsch mit "Fachblatt" und "Seriös" zu glauben?

Wieso regt man sich eigentlich immer noch auf, was in den von Korruption und Bevormundung nur so triefenden sogenannten "Auto-Fachblättern" da geschrieben steht?

Auto, Autoblätter und Sex sind wohl auf der gleichen unteren rein triebgesteuerten Ebene zu finden. Da scheint jeglicher Verstand sofort auszusetzen

Das ist das eigentlich schlimme. Lieber TE, ich meine nicht Dich persönlich, aber wie dumm muss der deutsche Leser noch sein, um immer noch an Seriösität deutscher Autopresse zu glauben?

Sorry, aber wer glaubt, ein Bordell sei eine Kirche, dem ist nicht echt mehr zu helfen.

Hmm, vor ein paar Wochen habe ich mich bei meinem Händler mit dem Neuwagenverkäufer unterhalten. Er hat auch was von einer nervösen Hinterachse beim F20 gefaselt. So verkehrt kann die Einschätzung der Autodoof nicht sein.

Zum Thema Qualitätsanmutung Innenraum: Auf der IAA habe ich mir die kompakten Deutschen (A3, Golf, A-Klasse, 1er) mal diesbezüglich genau angesehen. So schlecht wie immer in den Zeitungen geschrieben wird, ist die Materialanmutung beim 1er im Vergleich zu den anderen wirklich nicht. Allerdings stimmt es auch, dass A3 und Golf einen Ticken besser sind als der 1er, aber nicht so heftig wie immer in den Zeitungen geschrieben wird.

Zitat:

Original geschrieben von harald335i

 

wenn die so weitermachen, wird euch irgendwann euer Nachbar fragen, warum ihr soviel Geld für so eine Gurke ausgegeben habt.

Weil es objektiv betrachtet zum jetzigen Zeitpunkt das beste Auto ist, das ich bisher hatte.

Und, sorry, ich finde die Frage etwas polemisch. Schließlich ist es meine Sache, was ich mit meinem Geld mache. Mein Geld ist mein business und sein Geld ist sein business (und es interessiert mich auch nicht). Ich habe mir noch nie Gedanken über den Besitz anderer Menschen gemacht - dafür bin ich einfach zu egoistisch und denke nur an meins. ;)

Abgesehen davon glaube ich nicht, dass das meinen Nachbarn interessiert.

10000km

Zitat:

Original geschrieben von harald335i

[...]

Vielleicht noch zur Info, sehr wohl wirkt ein BMW-Allradfahrzeug bei falschem Anfahren von Kurven am Kurvenausgang untersteuernd. Dies passiert aber nur, wenn ich mit zu hoher Geschwindigkeit in die Kurve einfahre und dann in der Kurve versuche, Geschwindigkeit abzubauen. BMW-Allradfahrzeuge, lieber Herr Horn, bremst man vor der Kurveneinfahrt stärker ab als Frontlastige Allradler und gibt dann innerhalb der Kurve, je nach Radius max. Vollgas. Hiermit unterstützt die heckantriebslastige Auslegung den Vortrieb und max. erzielt man ein kurzes Auszacken des Hecks, was sich aber mit Gas und Gegenlenken korrigieren lässt.

Der hierbei erzielte Erfolg ist eine deutlich höhere Kurvengeschwindigkeit.

[...]

Tja, ich fahre nur einen F21 120D mit M-Paket, Sportfahrwerk und damit der 17" Mischbereifung. Mein Eindruck ist ebenfalls Im Vergleich zu meinem alten 118d (rundum 205/55 R16) und zu meinem Z4 (E85 mit Bilstein-FW und HA 255/35 R18, VA 225/40 R18), dass der F20/F21 untersteuernd ausgelegt ist. Leider ist das bei mir nicht nur der Fall, wenn ich eine Kurve zu schnell anfahre.

Mir wäre ein etwas loseres Heck auch lieber, aber so what...

Vielleicht kriegt man das über eine geänderte Spur/Sturzeinstellung (wie bei meinem E85) hin.

Der Proll greift zum AMG - war schleißlich immer so.

Zitat:

Original geschrieben von CUXZ4

Mein Eindruck ist ebenfalls...dass der F20/F21 untersteuernd ausgelegt ist.

Und der täuscht nicht. Situationsbedingt untersteuert JEDES Fahrzeug, das ist physikalisch nicht änderbar, kann aber durch die Modifikation diverser Faktoren abgemindert werden.

Leider ist BMW dazu übergegangen, seine gesamte Fahrzeugpalette untersteuernd auszulegen, welche Räder angetrieben werden, sagt allein noch gar nichts darüber aus, ob ein Fahrzeug nun tendenziell eher über- oder untersteuert.

Zitat:

Original geschrieben von tomato

Zitat:

Original geschrieben von CUXZ4

Mein Eindruck ist ebenfalls...dass der F20/F21 untersteuernd ausgelegt ist.

Und der täuscht nicht. [...]

Leider ist BMW dazu übergegangen, seine gesamte Fahrzeugpalette untersteuernd auszulegen,[...]

Ich finde das schade; aber so können der Berufssohn, die Millionärsgattin und sonstige Fahrdillettanten eine > 300 PS M-Version noch mehr oder weniger unfallfrei durch den Verkehr bewegen. Ein X6 M mit 560 PS ? als Zweitwagen anno 2013 ist eben etwas Anderes als ein Karmann Ghia von 1963 mit 34 PS...

Ein Bekannter erzählte einmal, dass er bei Fahrversuchen mit einem Z4 3.0 si (340PS) eine Drehmomentdrosselung in den unteren Gängen festgestellt hat. Nachdem die Motorelektronik umprogrammiert und Spur und Sturz v.a. an der VA angepasst wurden, wurde das Auto nach seinen Aussagen zwar schwieriger zu fahren aber auch deutlich schneller.

quote]

Original geschrieben von Rokabii

Der Proll greift zum AMG - war schleißlich immer so.

Dein Kommentar zeugt davon, dass nicht nur AMG Fahrer zu dieser Kategorie Mensch gehoeren.

 

Back to the topic: Ich muss euch als ehm. BMW Fahrer und nun bald A 45 AMG Fahrer recht geben. Der Bericht entbehrt jede reale Grundlage.

...ich sag nur Schlupf beim Allrad waehrend Racestart.......ein Profi am Werk. Die SA ist doch nicht anders. Vergleicht einfach doch mal die Werte und Fahreindruecke der Tester.

Alles subjektiv und durch Hersteller gesponsert oder eben nicht.

 

[

Wenn man sonst die Tests von AB anschaut ist es eigentlich ein Wunder, dass nicht beide verloren haben ;-)

Zitat:

Original geschrieben von DMahni

Wenn man sonst die Tests von AB anschaut ist es eigentlich ein Wunder, dass nicht beide verloren haben ;-)

Stimmt...Sind ja keine VW`s...:D

Zitat:

Original geschrieben von harald335i

Was sagt Ihr dazu?

Ich fahre zwar in erster Linie keinen F20, jedoch meine bessere Hälfte und seit ein paar Wochen den, über den hier gesprochen wird.

Man kann von der Autobild halten was man will, jedoch deckt sich deren Bericht zum Großteil mit meiner eigenen Erfahrung. Dass diese Zeitschrift das ganze dann noch überspitzt formuliert, sollte man wohl nicht so genau nehmen. Aber von der Grundaussage her gebe ich denen (leider) vollkommen recht.

Den A45 bin ich noch nicht gefahren, dieser scheint aber eine echte Nummer zu sein, wenn man anderen Leuten glauben darf. Und rein vom Eindruck her, ist der A45 mehr AMG, also der 135 ein M.

Das war doch auch ein Test bezüglich der reinen Sportlichkeit. Dass da der A45 gewinnt halte ich für absolut glaubhaft, wenn man sonstige Tests zu den beiden Fahrzeugen zum Vergleich heranzieht.

ABER: Diese Krawallschachtel A45 AMG ist im Alltag völlig unnütz. Der Kofferraum total mini, null Komfort und deutlich teurer als der 135i. Deshalb würde ich immer den 135i vorziehen.

Wenn der nur nicht so hässlich wäre :D Mal sehen wie der 2er wird. Der soll ja in etwa die Größe des E46 Coupe haben. Das scheint dann wohl mit Abstand die beste Wahl zu sein :p

Zitat:

Original geschrieben von ryder_b

Zitat:

Original geschrieben von harald335i

Was sagt Ihr dazu?

Ich fahre zwar in erster Linie keinen F20, jedoch meine bessere Hälfte und seit ein paar Wochen den, über den hier gesprochen wird.

Man kann von der Autobild halten was man will, jedoch deckt sich deren Bericht zum Großteil mit meiner eigenen Erfahrung. Dass diese Zeitschrift das ganze dann noch überspitzt formuliert, sollte man wohl nicht so genau nehmen. Aber von der Grundaussage her gebe ich denen (leider) vollkommen recht.

Den A45 bin ich noch nicht gefahren, dieser scheint aber eine echte Nummer zu sein, wenn man anderen Leuten glauben darf. Und rein vom Eindruck her, ist der A45 mehr AMG, also der 135 ein M.

Im direkten Vergleich scheint der A45 sportlicher zu sein als der M135i (siehe anbei). Der A45 nimmt dem BMW von 0-200 km/h 1,2 s ab und das mit einem Vierzylinder und 1991 cm3.

http://www.autobild.de/.../...-45-amg-bmw-m135i-vergleich-4400442.html

Die Zeiten ändern sich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Autobild zu dämlich, einen M135ix zu fahren!