Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Auto startet seit Monaten nicht, Probleme mit der Fahrzeugelektronik, keine Diagnose möglich

Auto startet seit Monaten nicht, Probleme mit der Fahrzeugelektronik, keine Diagnose möglich

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 24. August 2021 um 9:43

Hallo,

nach meinen letzten Beiträgen (https://www.motor-talk.de/.../...ektes-motorsteuergeraet-t7122129.html) & (https://www.motor-talk.de/.../...chleunigen-beim-120-vti-t7088347.html) geht nach wie vor nichts (Auto startet nicht, kein Anlasser).

Ich habe das Auto eben gegen eine weitere Rechnung in der mittlerweile 4. Werkstatt ausgelöst.

Das Auto wurde mit Seil abgeschleppt und befand sich im Sparmodus. Während des Abschleppens ging der Sparmodus aus und die Meldung "Motorkontrolle defekt" leuchtete auf. Beim abstellen des Fahrzeugs kam mit dem Zweitschlüssel die Meldung "Wegfahrsperre defekt".

Die Werkstatt konnte das Auto bis zuletzt überhaupt nicht auslesen, keines der Steuergeräte war erreichbar. Dabei ging es wohl auch um ein Problem mit dem CanBus, keine der Stromverbindungen zwischen MSG und BSM funktioniert.

Man bot mir an, nochmal BSI und BSM zu ersetzen (Beide Teile wurden bereits bei Peugeot ersetzt) da man sich nicht sicher sei, ob bei Peugeot das BSM mit der richtigen Teilenr. verbaut habe (Bei Neuteilen muss die Teilenr. mit dem Altteil abgeglichen werden, da es wohl mehrere Versionen gibt). Allerdings hat Peugeot die Altteile entsorgt und hält sich auch sonst sehr bedeckt.

Auch das codieren des BSI ist nicht möglich, der Vorgang kann nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

Ich habe mich eigentlich bereits dazu entschlossen, das Auto aufzugeben, da die Kosten nicht mehr beherrschbar sind und keine Werkstatt dazu in der Lage zu sein scheint, die Probleme zu beheben.

Dennoch würde ich mich natürlich freuen, wenn noch jemand Ratschläge oder Ideen hat oder jemanden bzw. eine Werkstatt kennt im Bergischen Land und Umgebung, dem er das ganze zutraut.

LG

Fahrzeug:

Peugeot 207 120 VTI

KM: 120.000

Getauschte Teile:

BSM und BSI neu

Steuerkette mit Anbauteilen neu, seit dem lief der Motor noch nicht wieder

Steuerventile Nockenwelle Ein- und Auslassseite, beide Nockenwellensensoren

Kühlwassertemperatursensor

Drosselklappe wurde zu Beginn, als der Leerlauf nur unruhig lief mit Drosselklappenspray gereinigt

 

 

 

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ein klarer Fall für die Autodoktoren ;)

Themenstarteram 24. August 2021 um 11:20

@darknoom

Tatsächlich habe ich mich dort mit dem Fahrzeug schon als Fernsehauto beworben, aber keine Antwort bekommen bisher..

Die Werkstatt der Doc´s privat anzufragen, dafür fehlen mir langsam die Nerven, dann dafür müsste ich das Fahrzeug nach Köln schleppen und es kämen wieder hohe Kosten auf mich zu..

By the way: Was bedeutet denn BSM und BSI beim Peugeot?

Zitat:

@darknoom schrieb am 24. August 2021 um 11:55:11 Uhr:

By the way: Was bedeutet denn BSM und BSI beim Peugeot?

BSI ist die Zentralschalteinheit (Sicherungskasten) im Innenraum.

BSM ist die Motorschalteinheit (Sicherungskasten) im Motorraum.

Allerdings wird die BSM als PSF1 bezeichnet.

_____________________________________________________

@Xabraskasss

Jeder Händler hat doch die Möglichkeit, wenn er als Werkstatt nicht mehr technisch weiter kommt, sich an das technische Diagnosecentrum zu wenden. Hat der Peugeot Händler das veranlasst.!?

Themenstarteram 24. August 2021 um 20:36

@Emma65

Das ganze ist ein wenig komplizierter...

Zuerst war das Auto in einer freien Werkstatt, da diese die Codierung für BSM und BSI nicht durchführen kann, ging der Wagen mehrfach zu Peugeot. Diese führten lediglich die Aufträge der freien Werkstatt durch (BSI und BSM ersetzen), ohne weiter eigene Diagnose zu betreiben.

Da die freie Werkstatt nicht weiterkam und auch nur Ärger mit diesem Peugeothändler hatte, ging der Wagen in eine andere Peugeot Werkstatt, bei der ich als direkter Kunde auftrat. Diese hatte zunächst den Verdacht, dass ein falsches Steuergerät verbaut wurde und bat darum, das getauschte Altteil zu besorgen. Dies war leider nicht mehr möglich.

Die Werkstatt kam somit nicht weiter und bot mir lediglich an, BSM bzw BSI erneut durchzutauschen, wobei mir gesagt wurde, dass es damit sehr wahrscheinlich nicht getan sei, da man erst dann wieder die Steuergeräte auslesen könne um das eigentliche Problem zu beheben. Dabei kalkulierte man Kosten von mehreren Tausend €.

Besorge Dir doch die Sachen gebraucht in der Bucht und gehe damit zu Peugeot.

Themenstarteram 24. August 2021 um 21:20

Da sehe ich nicht so wirklich einen Sinn drin, beide Teile sind ja erst nagelneu...Muss dazu sagen, auch bevor BSI und BSM getauscht wurden startete das Auto schon nicht mehr, das höchste der Gefühle war ab und an mal der Anlasser, der drehte..

Eigentlich habe ich das Auto auch schon abgeschrieben, die letzten Monate haben mir jegliche Nerven gekostet. Insgesamt sind jetzt 1500€ in ein nicht fahrendes Auto geflossen, in das leider zuvor schon sehr viel Geld und Zeit geflossen sind.

Themenstarteram 24. August 2021 um 21:24

Meine Frage wäre noch, können solche Elektronikprobleme durch fehlerhaftes codieren eines neuen BSI auftreten?

Kann man sowas noch retten ohne nochmal alle Teile durchzutauschen? Welche Möglichkeiten gibt es, wenn auslesen nicht möglich ist sowie kein erneutes aufspielen der Software?

Vorab: ich kenne Dein Auto zwar nicht, aber vielleicht hilft es ja einfach mal alle Sicherungen durchzugehen.

Schau Dir die Sachen nochmal an, die gemacht wurden. Vielleicht wurde irgendwo grob geschlampt.

Der Kunde selber entscheidet, wer sein Fahrzeug repariert.

Wenn man Deine komplette History ansieht, wer-was gemacht hat, kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln. Die eine Werkstatt weiß ja garnicht, was die andere schon gemacht hat.

Vor Austausch der BSI muss man eigentlich die Codierungsparameter ausdrucken, falls was mit der Fernladung nach Austausch der BSI schief läuft. Das wurde hier anscheinend nicht gemacht, weil ja eine Werkstatt die alte BSI haben will. Jetzt ist nur die Frage, ob die neue BSI überhaupt codiert ist ? Ist Sie mit falschen Parametern und falschen Eingaben codiert, springt die Kiste nicht mehr an. Man kann es nur versuchen, manuell die richtigen Eingaben zu codieren und immer wieder probieren. Das ist natürlich ein riesiger Zeitaufwand, mit Erfolg ungewiss ! Sollte dann doch mal die richtigen Werte in der BSI hinterlegt sein, ist es immer noch ungewiss, ob der damalige Fehler für das nicht anspringen des Motors gelöst ist.

Fazit für mich: Reißleine ziehen, da Kosten ungewiss sind. :confused:

Themenstarteram 25. August 2021 um 23:11

@Emma65

Das mit der Reißleine werde ich jetzt wohl machen, und glaube mir, ich habe inzwischen ein Schleudertrauma vom Kopfschütteln, das kannst du mir glauben. Was mich halt so aufregt ist der Verdacht, dass Peugeot gewaltig geschlampt hat und ich auf den Kosten und einem nicht fahrenden Auto sitzen bleibe (Wobei ich nochmal betonen möchte, dass das Auto auch vor BSI und BSM Tausch nicht angesprungen ist!). Lässt sich da gar nichts nachweisen, bzw. von Peugeot eine Nachbesserung verlangen? Andererseits habe ich in diesen Peugeothändler auch jegliches Vertrauen verloren, weswegen der Wagen ja dann letztendlich nochmal in eine andere Peugeot-Niederlassung ging. Wenn ich in deinen Anhang schaue, steht dort, dass beim anlernen des BSI alle Fahrzeugschlüssel nötig sind, Peugeot hatte in meinem Fall nur einen der zwei Schlüssel...

Muss auch das BSM angelernt werden?

Bist du eigentlich vom Fach Emma? Deine Beiträge machen auf mich einen sehr versierten Eindruck.

Themenstarteram 25. August 2021 um 23:13

@darknoom Hab gerade sehr viel um die Ohren, werde mir vielleicht nochmal die Zeit nehmen, darüber nochmal in Ruhe nachzudenken. Sicherungen sind soweit alle i.O.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Auto startet seit Monaten nicht, Probleme mit der Fahrzeugelektronik, keine Diagnose möglich