ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Auto bleibt neuerdings immer mit einem Viertel Tankinhalt stehen...

Auto bleibt neuerdings immer mit einem Viertel Tankinhalt stehen...

VW Golf
Themenstarteram 5. September 2011 um 18:35

Hallo Golf 2 liebhaber =)

 

...nun habe ich schon länger, glücklicherweise keinen Rat mehr benötigt ;-)

Allerdings macht mein Golf mit NZ Motor seit neustem wieder komische Sachen...

 

...und zwar, wie in der Überschrift schon beschrieben, fängt er an ab einem bestimmten Tankfüllstand zu stottern, was immer schlimmer wird, bis er aus geht. Tankt man dann nach, fährt der wagen wieder ganz normal.

Das Problem Trat von einem Tag auf den anderen auf.

Danke für Eure Ratschläge.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. September 2011 um 22:33

Endlich bin ich dazu gekommen die neu eingebaute gebrauchte Pumpeneinheit zu testen, da ich in der Zwischenzeit auch noch mit ner Grippe zu kämpfen hatte.

Die Hauptpumpe macht keine quälenden Geräusche mehr, und der Wagen scheint wieder normal zu fahren :)

...jetzt muss ich nur noch schauen wie es bei der Reserve aussieht.

 

Ich bedanke mich vielmals bei Euch allen, die mir so gut weitergeholfen haben ;)

MfG

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Bzw.nach einer bestimmten Wegstrecke, Zeit oder KM.. lässt er sich dann wieder gleich Starten? oder dauert das eine weile.

Heisser Kandidat bei solchen Symptomen ist die Vorförderpumpe, die direkt im Tank sitzt... Zu erreichen über einen Blechdeckel im Kofferraum... Das niedliche Ding hat einen Förderdruck von gerade mal 0,24 bar, wenn es aber anfängt zu schwächeln, kommt zu wenig Sprit bei der Pumpe am Unterboden an, deswegen auch das Stottern bei der Unterschreitung einer bestimmten Füllmenge im Tank...

Aktuelle VW-Teilenummer:

357 906 092 C, Preis bei VW ca. 80 Euro, im Netz von VDO (Erstausrüster) ca. 50 Euro.

Themenstarteram 5. September 2011 um 18:52

Zitat:

Original geschrieben von Schmargendorf

Bzw.nach einer bestimmten Wegstrecke, Zeit oder KM.. lässt er sich dann wieder gleich Starten? oder dauert das eine weile.

Laut Tankanzeige fängt das Stottern immer an der selben Stelle an. Das wird dann immer schlimmer wenn man so weiter fährt. Also erst stottert er kurz dann ist wieder gut, dann schlimmer, dann wieder gut. Am ende läuft er ganz ruckelig auf ca. 500 U/min im leerlauf und die drehzahl fällt ab beim gas geben. Dann geht er aus. Allerdings lässt er sich dann wieder starten. Meistens muss ich ihn mehrmals starten bis er wieder auf seiner normalen Drahzahl läuft und aus gas annimmt. Dann muss ich aber schleunigst tanken..

Dann hat der NZ auch zwei Pumpen..... war mir nicht ganz sicher.. dann ist aber, auch die Hauptpumpe ein Kanidat! das lässt sich ja raus bekommen welscher der beiden Pumpen da nicht so mit Spielt wie sie sollte:)

Zitat:

Original geschrieben von alteautosfreund

Zitat:

Original geschrieben von Schmargendorf

Bzw.nach einer bestimmten Wegstrecke, Zeit oder KM.. lässt er sich dann wieder gleich Starten? oder dauert das eine weile.

Laut Tankanzeige fängt das Stottern immer an der selben Stelle an. Das wird dann immer schlimmer wenn man so weiter fährt. Also erst stottert er kurz dann ist wieder gut, dann schlimmer, dann wieder gut. Am ende läuft er ganz ruckelig auf ca. 500 U/min im leerlauf und die drehzahl fällt ab beim gas geben. Dann geht er aus. Allerdings lässt er sich dann wieder starten. Meistens muss ich ihn mehrmals starten bis er wieder auf seiner normalen Drahzahl läuft und aus gas annimmt. Dann muss ich aber schleunigst tanken..

ja das kenne ich auch,, ist aber, echt egal, weil das wird schlimmer! egal wie voll der Tankk ist.

Themenstarteram 5. September 2011 um 19:01

Zitat:

Original geschrieben von Schmargendorf

Zitat:

Original geschrieben von alteautosfreund

 

Laut Tankanzeige fängt das Stottern immer an der selben Stelle an. Das wird dann immer schlimmer wenn man so weiter fährt. Also erst stottert er kurz dann ist wieder gut, dann schlimmer, dann wieder gut. Am ende läuft er ganz ruckelig auf ca. 500 U/min im leerlauf und die drehzahl fällt ab beim gas geben. Dann geht er aus. Allerdings lässt er sich dann wieder starten. Meistens muss ich ihn mehrmals starten bis er wieder auf seiner normalen Drahzahl läuft und aus gas annimmt. Dann muss ich aber schleunigst tanken..

ja das kenne ich auch,, ist aber, echt egal, weil das wird schlimmer! egal wie voll der Tankk ist.

Ja kann mir schon vorstellen das es immer schlimmer wird. Vondaher möchte ich da auch was unternehmen. Kann ich denn ohne besondere Messgeräte feststellen an welcher der beiden Pumpen es liegen könnte? Einen Totalausfall kann man ja schon leicht feststellen, allerdings mache ich mir da sorgen, falls die Pumpe fördert aber nicht genug.

Themenstarteram 5. September 2011 um 19:03

Zitat:

Original geschrieben von Kinixys

Heisser Kandidat bei solchen Symptomen ist die Vorförderpumpe, die direkt im Tank sitzt... Zu erreichen über einen Blechdeckel im Kofferraum... Das niedliche Ding hat einen Förderdruck von gerade mal 0,24 bar, wenn es aber anfängt zu schwächeln, kommt zu wenig Sprit bei der Pumpe am Unterboden an, deswegen auch das Stottern bei der Unterschreitung einer bestimmten Füllmenge im Tank...

Aktuelle VW-Teilenummer:

357 906 092 C, Preis bei VW ca. 80 Euro, im Netz von VDO (Erstausrüster) ca. 50 Euro.

Das könnte erklären wieso die Förderpumpe am Wagenboden relativ laut läuft. Dachte das hätte ich mir nur eingebildet...

Würde aber spotan auf VVP tippen! Symptome passen gut und ist die "dankbarere" Arbeit von beiden!;)

Nee, ohne Messgeräte geht da garnichts.. selbst mit geht oft nichts weil der Motor im Stand Läuft und er Läuft und Läuft.. und nun denke nicht,, Gas geben in Stand bringt was! ich habe das durch..

Zitat:

Original geschrieben von g-ladenerHH

Würde aber spotan auf VVP tippen! Symptome passen gut und ist die "dankbarere" Arbeit von beiden!;)

Kann sein! aber Syntome passen auch auf Hauptpumpe!

Themenstarteram 5. September 2011 um 19:11

Zitat:

Original geschrieben von Schmargendorf

Nee, ohne Messgeräte geht da garnichts.. selbst mit geht oft nichts weil der Motor im Stand Läuft und er Läuft und Läuft.. und nun denke nicht,, Gas geben in Stand bringt was! ich habe das durch..

Also die Vorvörderpumpe auf Verdacht zu tauschen, und den Benzinfiler gleicht mit, wäre wohl eher sinnvoll? ...wenn die Pumpe zw. 50 -70€ kostet.

Bevor ich Messungen anstellen lasse, die wohl, wie du es sagst, nicht viel Sinn machen würden.

@ TE. kannst du ihn gleich wieder Starten nach dem er aus gegangen ist? oder erst nach einer weile warten!

Unwahrscheinlich, dann würden die Probleme nicht immer beim SELBEN Füllstand des Tankes anfangen.

BTW könnte das laute Geräusch der Hauptpumpe unter dem Auto sich durch nicht mehr genug "vorgeförderten" Sprit erklären.

Selbst wenn du beide Pumpen erneuerst, kommst du Billger weg.. alst da rum Messen zu lassen und die nichts Finden! Filter ist Pippi Kram...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Auto bleibt neuerdings immer mit einem Viertel Tankinhalt stehen...