ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto "abschleifen", Orangenhaut entfernen

Auto "abschleifen", Orangenhaut entfernen

Hallo,

ich habe vor, mein Auto komplett "abzuschleifen".

Ich habe mich schon ein wenig im Internet eingelesen und es ist mir klar, dass es sehr viel Arbeit und auch nicht einfach ist.

Ich möchte halt gerne die "Orangenhaut" am Auto entfernen.

Folgende Vorgehensweise habe ich ins Auge gefasst.

Ich möchte es zuerst mir 2000 Papier ( immer nass ) vorschleifen.

Dann mit 3000 Papier nachschleifen.

Dann Schleifpaste, dann Politur, dann Holopolitur, versiegeln und Wachsen.

Meine Priorität liegt allein beim Ergebnis, es kommt mir also nicht auf grosse Geschwindigkeit beim Arbeiten an.

Ich plane mit einem Arbeitstag pro Autoteil.

Nun meine Fragen:

Wie schleife ich am besten? Mit der Hand oder mit der Maschine?

Wenn, welche Art von Maschinen eignet sich dafür am besten?

Ist meine geplante Vorgehensweise richtig?

Welche Matrealien benutze ich, um ein optimales Ergebnis zu erzielen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. :)

Beste Antwort im Thema

@fschroedie: Ne..die Abralon-Scheiben kenne ich überhaupt nicht.

Ein paar mäßige Bilder habe ich gefunden...an die besseren komme ich derzeit nicht ran.

Das erste ist nur zum Vergleich, da ich generell erst mal den Lack freischaufeln mußte...da ging ich auch mit der FG 400 auf orangenem Rotweiss ran...das Foto ist dazu da, daß man die Ausgangs-Hügellandschaft sieht.

Ach so ja...bei dem Orange Peel-Pad machte ich nichts von wegen reinfahren, rausfahren...

Auf dem Pad mit flachem Finger verteilt, Stufe 4 eingestellt und mit mittlerem Druck bis die FG400 durchgearbeitet war...je nach Ausprägung der Orangenhaut 2-3 Durchgänge.

 

 

+2
60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von peppar

 

Also wär vielleicht nicht schlecht, wenn fschroedie mal eine Versuch wagt...

Dann sind wir vielleicht danach schlauer. :)

Jo, hab ich verstanden:D

Zitat:

Original geschrieben von Kos_ta

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

15 Minuten für die ganze Haube? Bitte mach mal Detailfotos von den geschliffenen Stellen unter einer starken Lichtquelle! Das 2. Foto sagt nämlich mal rein gar nichts aus.

Hast mich eiskalt erwischt :)

Noch ne halbe Stunde angehängt. ... zwei Bilder

Gruß Kosta

20140913-150535
20140913-150552

Naja. Also ich würde mich nicht trauen so ein Ergebnis abzugeben (mit diesem Schleier). Dein Ehrgeiz in Ehren.

Zitat:

Original geschrieben von lackjosch

Naja. Also ich würde mich nicht trauen so ein Ergebnis abzugeben (mit diesem Schleier). Dein Ehrgeiz in Ehren.

Welcher Schleier. .... mist.... wo.... ich seh nix....

Jetzt hab ichs gesehen. ... das täuscht.... es sind Wolken am Himmel. ..unglücklich fotografiert. ... ist alles spiegelglatt. ... Buaaaaaaaaa ich gab mir fast in die Hosen ge....

Du hast definitiv noch einen Schleier in deinem Finish. Gerade dank Blitz zu erkennen. Mag für dich in Ordnung sein, geht aber besser.

Echt jetzt? ..... wo ist der Schleier und wie beseitige ich ihn..... bin wahrscheinlich blind :(

So, ich hab nun nen vorläufigen Plan.

Ich möchte mit der Morothaube anfangen.

Erst mit 3000 Papier von Hand vorschleifen. (Nass)

Dann mit 4000 mit der Maschine nachschleifen.

Ränder werden abgeklebt und mit 4000er Papier von Hand geschliffen.

Dann hatte ich vor mit Mirka Polarshine VF5 zu polieren.

Ne Frage an die Fachleute hier, wäre das soweit ok?

Mit welcher Politur mach ich dann am besten das finnishing? (schwarzer Lack)

Es kann sein, dass du niedriger anfangen muss, zB. mit 2500. probier mal aus.

Mir ist klar, dass es mit 2500 schneller gehen würde.

Priorität bei mir liegt aber auf es "sauber" hinzubekommen, ich bin halt kein Fachmann.

Und ich dachte, schleif ich feiner, dann kann ich weniger Fehler machen, auch wenns am Ende länger dauert. Lieg ich da richtig?

Ok, hab mich nochmal eingelesen.

Nach dem Polarshine VF5 das Mirka Polarshine F05 dann zum Abschluss das Mirka Polarshine UF3. Das wird ne ganz schöne Maloche ....

Frage an die Profis, ist der Weg so erfolgversprechend?

@ Kos_ta

na, Schleier mittlerweile gesehen - langsam kommt ja auch die Sonne wieder (bei uns hier zumindest). Da würde ich an deiner Stelle mal genau kontrollieren. Wobei, das solltest Du eigentlich direkt sehen, diese schöne Aurora um alle Reflektionen. Ich bin mir sicher, dass die Haube ein großes Hologramm ist.

@Wiatt

Darf ich Dir noch nen Tipp geben?

Mach Deinen Test nicht direkt an der Haube, fang doch erstmal mit einer kleineren Fläche an, z. B. einem Kotflügel. Da kannst Du direkt diverse Oberflächen-Lagen austesten (Kanten, grössere bis hin zu kleinsten Flächen, positive und negative Rundungen). Das wird dann auch nicht gleich so teuer, wenn Dein Test daneben geht.

Zitat:

Original geschrieben von Wiatt

Ok, hab mich nochmal eingelesen.

Nach dem Polarshine VF5 das Mirka Polarshine F05 dann zum Abschluss das Mirka Polarshine UF3. Das wird ne ganz schöne Maloche ....

Frage an die Profis, ist der Weg so erfolgversprechend?

Von grob zu fein was die Politur anbelangt und von heavy cut zu light cut bei den Pads. Dann wirds auch was.

Und sicherlich ist das keine Arbeit, die mal eben in ner Stunde gemacht ist. Und schon gar nicht mit ner Exzenter. Oder bist du mittlerweile umgestiegen? Von welchem Fahrzeug stammt denn die Haube? Oder ist es deine eigene?

mfg

Zitat:

Original geschrieben von lackjosch

@ Kos_ta

na, Schleier mittlerweile gesehen - langsam kommt ja auch die Sonne wieder (bei uns hier zumindest). Da würde ich an deiner Stelle mal genau kontrollieren. Wobei, das solltest Du eigentlich direkt sehen, diese schöne Aurora um alle Reflektionen. Ich bin mir sicher, dass die Haube ein großes Hologramm ist.

Jup, heute hab ich es gesehen und zwar liegt es am wachs habs zu gut gemeint und zu viel aufgetragen. .. mit einem Microfasertuch nachbearbeitet und alles ok.... hast recht gehabt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto "abschleifen", Orangenhaut entfernen