ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto "abschleifen", Orangenhaut entfernen

Auto "abschleifen", Orangenhaut entfernen

Hallo,

ich habe vor, mein Auto komplett "abzuschleifen".

Ich habe mich schon ein wenig im Internet eingelesen und es ist mir klar, dass es sehr viel Arbeit und auch nicht einfach ist.

Ich möchte halt gerne die "Orangenhaut" am Auto entfernen.

Folgende Vorgehensweise habe ich ins Auge gefasst.

Ich möchte es zuerst mir 2000 Papier ( immer nass ) vorschleifen.

Dann mit 3000 Papier nachschleifen.

Dann Schleifpaste, dann Politur, dann Holopolitur, versiegeln und Wachsen.

Meine Priorität liegt allein beim Ergebnis, es kommt mir also nicht auf grosse Geschwindigkeit beim Arbeiten an.

Ich plane mit einem Arbeitstag pro Autoteil.

Nun meine Fragen:

Wie schleife ich am besten? Mit der Hand oder mit der Maschine?

Wenn, welche Art von Maschinen eignet sich dafür am besten?

Ist meine geplante Vorgehensweise richtig?

Welche Matrealien benutze ich, um ein optimales Ergebnis zu erzielen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. :)

Ähnliche Themen
60 Antworten

dazu verweise ich dich mal auf den Blog von Mona :D

Damit sollten sehr viel Fragen beantwortet werden!

Oha, da hat aber jemand etwas richtig großes vor.

Lieber TE, bist du dir wirklich über den Aufwand im Klaren? Aufgrund deiner Fragestellungen vermute ich mal, dass du recht wenig Erfahrung in sachen Polieren oder gar Schleifen hast?!

Aber nur zu. Sofern es die Zeit mal zulässt hatte ich das ganze mal nur an der Haube vor.

Kleine Motivation gefällig? ;) Bitte schön.

M3 Wet Sanding

mfg

Moin,

da hast Du ja mal was vor!

Hast Du schon mal mit einer Rota gearbeitet - und mit Fell? Das ist nämlich das Gefährliche an Deinem Vorhaben (und Voraussetzung beim Audilack). Wohingegen das Abschleifen (eigentlich) kein Problem ist. Ich empfehle auf jeden Fall Handschliff mit einer Gummispachtel als Schleifhilfe, damit alles Plan wird. Beim Handschliff hat man, besonders als Ungeübter, mehr Kontrolle über das, was man da gerade tut.

Ich würde ja gern mal so ein Projekt begleiten. Wenn jemand sowas mal in meiner Region plant, kann mich gern kontaktieren. PLZ 555..

Grüße

Also Handschleifen, ist gebongt.

Ist es besser mit 2000er vorzuschleifen, oder sicherer sofort mit dem 3000 zu beginnen?

Warum ist die Rota Voraaussetzung? Komme ich mit einer Exzenter nicht weit?

Das Thema interessiert mich brennend. :)

Zitat:

Original geschrieben von Wiatt

Also Handschleifen, ist gebongt.

Ist es besser mit 2000er vorzuschleifen, oder sicherer sofort mit dem 3000 zu beginnen?

Warum ist die Rota Voraaussetzung? Komme ich mit einer Exzenter nicht weit?

Das Thema interessiert mich brennend. :)

Schon mal einzeln geschliffene Spots mit ner Exzenter Poliert? Die Schleifspuren, selbst mit dem 3000er sind nicht zu vernachlässigen. Da pfeifft eine Exenter wirklich auf dem letzten Loch. Eine Rota ist da wesentlich effektiver.

mfg

 

Schon mal einzeln geschliffene Spots mit ner Exzenter Poliert? Die Schleifspuren, selbst mit dem 3000er sind nicht zu vernachlässigen. Da pfeifft eine Exenter wirklich auf dem letzten Loch. Eine Rota ist da wesentlich effektiver.

mfg

Nein, hab ich nicht.

Und das wird wohl der schwierigste Punkt für mich.

Könntest du mir bitte mal kurz die "Schwierigkeiten" beim polieren mit der Rota auflisten?

Das man den Lack dabei "verbrennen" kann ist mir bewusst.

Des weiteren bin ich ein guter "Handwerker" und traue mir zu, mir dies anzueignen. :)

Okay - laß es.

In Deinem eigenen Interesse.

Ohne Rota hast Du absolut keine Chance. Und das Gefühl das man beim Umgang mit so ner Maschine braucht, läßt sich nicht mal eben auflisten ...

Das mit dem Verbrennen ist noch nicht mal das eigentliche Problem. Aber man kann davon ausgehen, daß Du von 50 Kanten wahrscheinlich 100 durchpolierst (bei diesem Vorhaben)

Die Kanten wollte ich eh mit der Hand machen. Mir ist klar, das der Lack dort dünner ist und man an Kanten automatisch mehr Druck ausübt.

Des weiteren hab ich mein ganzes Haus schon abgeschliffen (Hab nen Stahlhaus o), das vielleicht zum Gefühl für die Maschine. Lassen werde ich es nicht, was ich mir vornehme, das ziehe ich auch durch, aber danke für deine Warnung, werde nun noch vorsichtiger ran gehen. :)

Zitat:

Original geschrieben von Wiatt

Die Kanten wollte ich eh mit der Hand machen. Mir ist klar, das der Lack dort dünner ist und man an Kanten automatisch mehr Druck ausübt.

Des weiteren hab ich mein ganzes Haus schon abgeschliffen (Hab nen Stahlhaus o), das vielleicht zum Gefühl für die Maschine. Lassen werde ich es nicht, was ich mir vornehme, das ziehe ich auch durch, aber danke für deine Warnung, werde nun noch vorsichtiger ran gehen. :)

Nassschliffspuren bei nem Audi mit der Hand polieren? Bitte nicht übel nehmen, aber hier fehlt es doch reichlich an Erfahrung. Da ist nicht mal eben nen bissel mit dem Schleifpapier in 2 verschiedenen Körnungen hin und her rubbeln und dann einfach mit der Exzenter drüber und zack, glänzt das Ding wie ne Speckschwarte und ade Orangenhaut!

Hast du denn schon öfter "normal" poliert im Sinne einer Swirlbeseitigung?

Mein Tipp: Deinem Ehrgeiz in Ehren, aber eh du den waghalsigen Versuch am eigenen Lack unternimmst, fahre bitte bitte zu einem Teileverwehrter, besorge dir Karosserieteile und übe, übe und nochmals übe!

mfg

PS: Der Vergleich mit dem Haus hinkt übrigens vorne und hinten.

Meine Frau hat das nun auch gelesen und sie meint auch, ich soll zum Schrott fahren und erstmal üben. o)

Hm, kann man nicht in kurzen Worten erklären, wo wirklich die Schwierigkeiten beim "richtigen" Polieren liegen?

Versuchs doch bitte mal, auch wenn du der Meinung bist, es wäre sehr schwer erlernbar. :)

Zitat:

Original geschrieben von Wiatt

Meine Frau hat das nun auch gelesen und sie meint auch, ich soll zum Schrott fahren und erstmal üben. o)

Gute Frau! ;)

Zitat:

Hm, kann man nicht in kurzen Worten erklären, wo wirklich die Schwierigkeiten beim "richtigen" Polieren liegen?

Versuchs doch bitte mal, auch wenn du der Meinung bist, es wäre sehr schwer erlernbar. :)

Ich sage nicht, dass es schwer erlernbar ist, sondern dass es einiges an Übung braucht um ein gutes Finish zu erzielen. Eine Rota hat einen ganz anderen Biss und verhält sich von der Maschinenführung her ganz anders als eine Exzenter. Hinzu kommen Drehzahlwahl,....

Lies dir dies mal durch.

mfg

Das Brutale hier ist die Kombi:

Dein Vorhaben (Daumen hoch)

Dein Geschick (mit Sicherheit vorhanden)

DEINE UNKENNTNIS

Es ist eine Sache ein Testteil zu machen oder ein komplettes Auto. Glaub mir, da sind schon Profis dran gescheitert.

Und auch hier nochmal die Warnung (was Du meiner Ansicht nach auch erkannt hast):

Ich kann das weil ich viel darüber gelesen hab = geht schief

Jungs .... ihr macht mich fertig.

Grade weil ich Handwerker bin und weiß, dass man sich Praxis nicht anlesen kann, bringt ihr mich zum nachdenken.

Wie wäre es, wenn ich einfach mehr "Handarbeit" ausübe?

Erst mit 3000 Schleifpapier anfangen und sehr weit "hochschleifen". Vielleicht bis 6000?

Dann doch mit einer Exzenterschleifmaschine polieren?

Bekommt man es auch auf diesem Wege hin, um all` zu großen Gefahren aus dem Wege zu gehen?

Wie soll ich mich der Sache auch annähern, wenn ich mich nicht "ran arbeite"?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Auto "abschleifen", Orangenhaut entfernen