ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Austausch Komponenten Wegfahrsperre

Austausch Komponenten Wegfahrsperre

Opel Corsa C
Themenstarteram 2. April 2017 um 20:54

Hallo zusammen.

Ich hatte letztes Jahr schon einmal ein Thema bezüglich der leidigen Problematik mit der Wegfahrsperre des Corsas erstellt. In Kürze: Tacho tot bis auf Km Anzeige. Bei Einschalten der Zündung passiert nichts.

Diverses wurde unternommen, brachte vermeintlich Abhilfe, jedoch immer wieder nur für eine Weile. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe mich dazu entschlossen, alle Komponenten der Wegfahrsperre zu tauschen statt das einzeln zu machen, bis das defekte Modul dabei möglicherweise identifiziert wurde. Auf die Art und Weise müsste ich ja auch das anlernen umgehen können. Hierzu wollte ich Schlüssel inkl. Transponder, BCM, Ringantenne mit Steuergerät der WFS, Tacho bzw. Kombiinstrument und Motorsteuergerät gebraucht als "ein Satz" kaufen und dann schlicht umbauen.

Allerdings klingt das mal wieder alles zu einfach zum wahr zu sein, daher meine Frage worauf ich diesbezüglich achten muss. Müssen irgendwelche Identifikationsnummern teilweise oder ganz übereinstimmen, etc.?

Der Organspendersatz stammt auch aus einem Corsa C 1.0 12V mit 58 PS.

Viele Grüße und Danke vorweg für die Hilfe

Beste Antwort im Thema

Ja richtig, man muss entheiraten. Jeder Tacho muss VOR dem Ausbau im Spenderfahrzeug entheiratet werden, dazu braucht man den Security Code. Nach dem Einbau im Empfängerfahrzeug muss man wieder verheiraten.

Alternativ kannst du auch einfach den Tacho zerlegen und die Folie tauschen. Dann muss nichts programmiert werden.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Corsa springt nach Tausch der Tachoeinheit nicht mehr an' überführt.]

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

@MarcusCole schrieb am 02. Apr. 2017 um 20:54:51 Uhr:

Bei Einschalten der Zündung passiert nichts.

Batterie leer ?

Weil wenn die WFS einschreitet, dann hört man vom Motor beim Starten so eine Art Verschlucken, aber Anlasser dreht.

 

Grüße

HGcorsa

Themenstarteram 3. April 2017 um 16:08

Nein, die ist neu und aufgeladen.

Check mal die Relais im Sicherungskasten, eine WFS äußert sich anders.

Themenstarteram 3. April 2017 um 18:37

Danke,wie genau kann ich das machen, bzw. welche kommen da infrage und kann man die durch untereinander tauschen evtl testen?

Farblich gleiche kannste quer tauschen. Wenn ich mich recht erinnere sind es die lila farbigen. Eins davon ist glaub ich das hauptrelais. Muß ich aber erst noch nachschauen.

Geht ausser dem Tacho alles andere?

Wurde der Tachostecker schon neu befestigt? Tacho getauscht?

 

An die WFS glaub ich bei der Beschreibung nicht.

 

Gruß Acki

Themenstarteram 3. April 2017 um 21:02

Am Tacho leuchtet nichts außer der Kilometeranzeige. Alles was mit der Zündung zusammenhängt läuft nicht, aber sowas wie Licht und Radio z.B. funktioniert. Auto lässt sich nicht starten.

Tachostecker wurde mal festgeklebt von ner Werkstatt, dann lief er eine Weile bis das Problem wieder auftrat. Danach nochmal auseinandergebaut, Kontakte gereinigt, richtig unterfüttert und nicht geklebt. Wieder lief er eine Weile. Dann Mikrooxidationen entdeckt und als Wurzel allen Übels ausgemacht, Steckverbindung sehr aufwändig und lange gereinigt, mit einem nicht säurehaltigen Fett konserviert und unterfüttert eingebaut. Danach lief er sehr lange ohne Probleme. Erklärung meinerseits war, dass die Oxidschicht einen Widerstand für den Stromfluss gebildet hatte und das Kombiinstrument aufgrund mangelnder Spannung oder falscher Messwerte kein okay gab für den Rest.

Der Fokus auf Tachostecker und Wegfahrsperre lag nicht zuletzt auch an dem mehrfach ausgeblinkten und ausgelesenem Fehlercode 1616 und eben der hinlänglich bekannten Probleme mit dem Stecker.

Als die Problematik dann erneut auftauchte, meinte der FOH ein Massefehler sei das Problem, reinigte Massepunkte im Motorraum und er lief wieder eine Weile. Als er danach wieder nicht laufen wollte, habe ich zuerst alle möglichen Massepunkte gereinigt und mit nicht säurehaltigem Fett konserviert, danach hatte ich die Schnauze dermaßen voll, dass ich zwei Kabel auf die Platine des Kombinstruments gelötet habe. Einmal Dauerplus vom Radio geklaut und einen neuen Massepunkt gesetzt. Danach lief er - oh Wunder was - erneut eine ganze Weile ohne Probleme.

Als er danach wieder die gleiche Symptomatik zeigte, war ich noch bei einem anderen FOH in der Nähe, der hatte absolut nichts finden können. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber die Relais meine ich wurden hierbei auch gecheckt und Kabel oberflächlich überprüft wegen Verdacht auf Marderschaden. Dieser wollte dann anfangen sinnlos Teile zu tauschen, faselte was von 1.000 Euro für ein neues Steuergerät usw. Das lehnte ich dankend ab und versuchte mich dank eines Tipps am Zündschloss. Dieses war gebrochen. Daraufhin dann noch den Zündschalter passend zum Schloss getauscht. Ihr ahnt es schon, danach lief er wieder - eine Weile.

Danach hatte ich mich nach nochmalig ausgiebigem Lesen in den Weiten des Weltnetzes, doch wieder der Wegfahrsperre gewidmet. Meine Theorie: Der Transponder im Schlüssel hat ja keine direkte Stromversorgung, sondern bekommt induktiv Strom über die Ringantenne am Steuergerät der Wegfahrsperre. Also entweder ist der Kondensator im Schlüsselchip hinüber oder irgendetwas stimmt mit der Antenne, bzw. dem Steuergerät nicht. Da die Problematik mit dem Zweitschlüssel allerdings die selbe ist, dachte ich eher an Antenne und Steuergerät.

Dieses hatte ich mir quasi für lau von einem Autoverwerter geholt - vom Spenderfahrzeug abgemeldet. Damit wollte ich dann einen Termin beim FOH machen, der mir das umprogrammiert, bzw. anlernt. Als ich aber die Gesamtkosten von Car Pass (Japp, habe keinen) und dem Anlernen in Erfahrung gebracht hatte und das von 5 verschiedenen Händlern und mir dann vor Augen führte, dass es danach - sollte die Wegfahrsperre verantwortlich sein - ja auch noch am BCM, Kombiinstrument oder dem Motorsteuergerät liegen könnte. Dann kam ich auf die Idee mit dem Kompletttausch aller Komponenten, was unterm Strich erheblich günstiger käme.

Das ist in etwa die ganze Geschichte bisher und japp, ich finde das genau so irre wie der ein oder andere von euch vielleicht auch und wäre ich nicht so verflucht stur, dann hätte ich die Kiste vermutlich schon in Schutt und Asche gelegt.

Morgen geht es weiter und dann schaue ich mir selbst mal die Relais an. Danke bisher schon mal. :-)

Ein Problem mit der Wegfahrsperre würde sich meiner Meinung nach völlig anders äußern.

Ist der Zündkontaktschalter schon mal getauscht worden?

 

Gruß Acki

Das Problem kommt nicht von der WFS, ich würde jetzt mit passender Software schauen welche Komponenten ansprechbar sind und welche nicht.

Themenstarteram 3. April 2017 um 21:17

Ja, mit Zündschalter meinte ich Zündkontaktschalter. Den habe ich getauscht.

Themenstarteram 5. April 2017 um 6:51

Ich habe gestern Abend mal die Relais quer getauscht. Bei den lilafarbenen ist nichts passiert. Als ich jedoch zwei der gelben untereinander getauscht habe, nämlich 66 und 68, bezeichnet als Klemme 15 und Klemme 15a und danach die Zündung betätigte, ging diese einwandfrei. Ich habe die beiden Relais beim örtlichen Teilehändler gegen neue getauscht. Die Austauschrelais haben allerdings 50A statt 70A, was jedoch laut Aussage des Händlers kein Problem sein sollte und ich bemerke jetzt auf Anhieb auch keinen Unterschied.

Auf der einen Seite bin ich erst einmal erleichtert, auf der anderen Seite dachte ich schon so oft das Problem gelöst zu haben, dass ich das erst glaube, wenn der Corsa eine Weile einwandfrei läuft. Sollte es echt an so einer Banalität gelegen haben, dann bin ich aber auch echt angefressen was die Werkstätten angeht.

Auf jeden Fall schon mal großes Dankeschön an euch. Ich werde berichten, falls sich irgendetwas ändert.

Na schau, kleine Ursache, große Wirkung.... ;)

Ich

Hallos zusammen ich habe das selbe Problem wie der markuscole , alles was er gemacht hat habe ich auch gemacht ohne Erfolg.

Die Komponenten tacho Schlüssel steuergerät und den Empfänger am zündschloss habe ich jetzt auch noch neu besorgt und getauscht . Natürlich einen kompletten Satz aus einem spenderfahrzeug

Aber ohne Erfolg . Die rozze läuft einfach nichtmehr.

Wenn ich den Schlüsse dreh springt er an , 5secunden und dann geht er aus . Rettet den corsa Bitte bevor ich ihn mit einer Axt zerlegen muss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Austausch Komponenten Wegfahrsperre