ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auspuff mit Klappensteuerung, Denkfehler?

Auspuff mit Klappensteuerung, Denkfehler?

Themenstarteram 12. Juni 2018 um 1:14

Hallo zusammen,

Ich hab mir mal aus länger Weile paar Auspuffanlagen angeschaut und bin dann zufällig auf eine Sportauspuffanlagen gestoßen, die nachträglich auf Klappensteuerung umgebaut wurde.

 

Ich bin nicht der große Auspuffkenner, aber ist durch den Umbau auf Klappensteuerung nicht unbewusst wieder eine Drossel dazu gekommen?

Wenn die Klappe geschlossen ist, ist so gesehen ein Blindrohr da, was theoretisch ein staudruck erzeugt.

Liege ich da falsch?

Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Wie soll man sich am "Sound erfreuen"? Im Auto hört eh nichts davon.

Diese ganzen Krachauspüffe basieren auf dem Irrtum deren Besitzer, daß andere sie für knorke Kerle hielten. Tatsache ist, daß man sie für halbstarke Prolls hält. Eventuell müßte man ihnen das nur mal mitteilen.

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Nach Info eines Tuners kommen die Abgasanlagen einiger M-Modelle mittlerweile von Akrapovic. Was sollen da Eisenmann und Co. noch besser machen, als einfach nur lauter zu sein?

Die Drehmomentlinie versauen...

Themenstarteram 16. Juni 2018 um 23:13

Danke Danke @JMOS86 da sagst du es schon selber.

Akrapovic baut auch für den M6 e64 sehr gute Komplettanlagen. (8100euro) Die Serienauspuffanlage ist gut aber Hersteller wie akrapovic, g-power(hab ich direkten Kontakt) etc. machen es besser, deshalb hat man danach besseres Drehmomentverhalten mehr PS.

Natürlich wird der Sound besser, nicht umsonst gibt es Varianten für den Straßenverkehr und Versionen nur für die Rennstrecke.

Genau wie die Verarbeitung beim serienkrümmer V10 ziemlich gut ist ABER nicht gut genug, Friedrich Motorsport kann’s besser.

 

Also alle die bei Sportauspuffanlagen gleich an einem Polo 6n ohne Auspuff denken, sollten sich erstmal ein bisschen informieren.

@Saimen94

Selber zuviel am Auspuff geschnüffelt?

1) Leistungstechnisch ist mit der Auspuffanlage nicht viel zu machen; wird der Gegendruck zum Motor signifikant abgesenkt, tritt sogar ein Leistungsverlust auf. Gerade beim M6 sind definitiv deutlich weniger als 5% zu holen, wenn du dich nicht belügen willst, lass eine unabhängige Dyno Messung machen.

2) An einem Serien M6 ist auch sicher nicht die Auspuffanlage das Leistungs-Bottleneck; da gibt es 'ne Menge andere Punkte, die vorher abgearbeitet werden müssten.

3) Eine Auspuffanlage mit Klappen hat dann damit aber auch absolut gar nicht zu tun. Da geht es nur um Lautstärke.

Mit recht rudimentärer Ahnung von Auspuffanlagen hatte ich mit meinem Kumpel durch viel Testerei einen Motorrad-Serienauspuff (Suzuki 12er Bandit) umgebaut. Ziel war, das Fahrgeräusch bei geringen Drehzahlen und wenig Druck auf normalem Niveau zu halten, bei hohen Drehzahlen und Druck aber den vollen Durchsatz zu bekommen. Es ist uns zum Schluss durch einen automatischen Federmechanismus gelungen.

Während der Umbau im normalen Fahrbetrieb einen kaum merkbaren Unterschied im Geräusch und schon gar keinen in der Leistung machte, war das bei höheren Drehzahlen und "Hahn auf" deutlich zu spüren. Da gab es zwar schon fast infernalischen Lärm, aber am Druck nach oben heraus gab es einen gut spürbaren Zuwachs.

Zitat:

@Saimen94 schrieb am 16. Juni 2018 um 23:13:03 Uhr:

Danke Danke @JMOS86 da sagst du es schon selber.

Akrapovic baut auch für den M6 e64 sehr gute Komplettanlagen. (8100euro) Die Serienauspuffanlage ist gut aber Hersteller wie akrapovic, g-power(hab ich direkten Kontakt) etc. machen es besser, deshalb hat man danach besseres Drehmomentverhalten mehr PS.

Natürlich wird der Sound besser, nicht umsonst gibt es Varianten für den Straßenverkehr und Versionen nur für die Rennstrecke.

Genau wie die Verarbeitung beim serienkrümmer V10 ziemlich gut ist ABER nicht gut genug, Friedrich Motorsport kann’s besser.

 

Also alle die bei Sportauspuffanlagen gleich an einem Polo 6n ohne Auspuff denken, sollten sich erstmal ein bisschen informieren.

Versteh mich nicht falsch. Die SERIENanlage mancher M-Modelle ist jetzt von Akrapovic. Da wird Eisenmann und Co. auch keine besondere Verbesserung bringen.

Und rein die Lautstärkeerhöhung wird ja Gottseidank jetzt rechtlich reguliert. Ein sportlicher Sound ist ja ok, nur fahren oft genug Idioten herum, die man in die Kategorie „startender Jet“ einordnen könnte. Hier im Südwesten sind das auch keine Polo 6N, sondern großvolumige Mercedes, Audi und BMW Modelle. Das Auspuffgeräusch wird dann oft von übermäßig lautem Hip Hop oder vorderasiatischem Geplärre begleitet.

Themenstarteram 17. Juni 2018 um 13:06

@Fahrspaz nein nicht zu viel drann geschnüffelt, aber früher schon komplettanlage geschweißt.

Natürlich ist mir der Gegendruck bewusst, und dass die Auspuffanlage nicht sehr viel bei der Leistung tun kann. Aber, aus eigenen erfahrungen (Kumpel fährt das selbe Model mit ner Eisenmann komplettanlage)

ist da spürbar mehr Kraft hinter x-Pipe, esd.

Aber SerienAuspuffanlage hin oder her, mit nem Fächerkrümmer gibt es immer mehr Bumbs..

 

Und ja ne klappenauspuffanlage ist nur für Sound haste recht, ich bin auch zufrieden mit den 507ps brauche nicht mehr, habe in den letzten Nachrichten mich nur zu den Aussagen Auspuffanlage= nur Krach geäußert. Da es gute Hersteller gibt die Auspuffanlagen perfekt bauen.

Und der Serien m6 ist für 10zylinder sehr stark gedämpft worden, da bringen die straßenzulässige Auspuffanlagen z.b. von Eisenmann einen sehr klasse dezenten Sound.

Hi,

ich kaufe mir ein Auto immer besonders nach dem Sound und zwar nicht der aus dem Radio..

Ich habe zwar auch eine mehrere Tausend Euro teure Bang&Olufsen Soundanlage im Fahrzeug, doch die bleibt meist ganz aus ;-)

Gerade ältere Modelle mit V8 haben einen besonderes schönen Motorsound finde ich.

Schön bedeutet für mich dieses Brabbeln wie es vom V8 im untertourigen Bereich bzw. beim cruisen generiert wird.

Dodge Charger aus den 60ern und 70ern und generell alte Fahrzeuge klingen wunderschön.

Das je nach Fahrzeughersteller sehr unterschiedliche Soundvarianten zu hören sind liegt auch am Äusseren des Autos, wer mag schon in einem Aston Martin oder Ferrari oder M3 (als Beispiel alle mit V8) den Sound eines alten Ami-V8?

Ich finde es muß schon passen, man hört ein Fahrzeug und stellt sich dann ungefähr vor was kommt wenn man sich umdreht.

Ich bin akutell Fahrer eines Audi S8 mit V10 und der klingt im Gegensatz zum M6 von BMW, der Viper oder dem R8 (alle mit V10) kmpl. anders und genau deshalb hab ich den auch genommen.

Vom Werk aus ist eine Klappenabgasanlage verbaut, die schon ganz gut klingt und nicht dieses schreien der o.g. generiert.

Soll keine Kritik sein an den anderen Fahrzeugen, ich mag eben eher das brabbeln, besonders untenrum.

Habe extra die Abgasanlage doppelflutig umbauen lassen und natürlich eingetragen bekommen mit geschlossenen Klappen 96 db, wenn die Klappen ab 3000 U/min aufgehen, also ausserhalb der Ortschaft, darf dann rauskommen was der Motor schafft, das liegt dann weit im dreistelligen Bereich, ist alles legal, da ja bei 50 KM/h im dritten gang gemessen wird ;-)

Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht das alle Leute die einen bei Vollgasorgien beobachten einen Daumen nach oben zeigen und besonders gestern wieder in einem Tunnel der Fahrer eines anderen Wagen extra das Fenter runter machte und sein Sohn sich freute wie Bolle als ich mit Zwischengas runtergeschalten hab und nach dem beschleunigen dann bei 7200 U/min mit einem herzhaften Röcheln in den nächsten Gang geschalten wurde :-)

Bei ordentlich Hubraum klingt das auch richtig geil und nicht wie dieses DSG-Furzen der Vierzylinderfraktion ;-)

Zur Leistung muß ich sagen das der Direkteinspritzer natürlich auch mit gemachter Klappenanlage etwas nach unten streut von den PS her, allerdings habe ich trotz das kein X-Pipe verbaut ist einen geringen Drehmomentgewinn nach Abstimmung des Motorsteuergerätes auf die geänderte Abgasanlage erzielt.

Leider ist wie bereits gesagt wurde alles ab dieses Jahr nicht mehr offiziell erlaubt.

Grade hat sich ein Kumpel einen fast neuen Challenger mit 5,7 Liter-Hemi geholt und der wird nun von allen gehänselt ob er einen Hybrid fährt, da ja die eingetragenen 85 db nicht mehr überschritten werden dürfen und man den Hubraum gar nicht hört, auch innen nicht und die Zylinderabschaltung macht es nicht besser..

Was ich noch in Sachen nervig sagen möchte ist das mit den überlauten Motorrädern in der Stadt, wohne selbst an einer kerzengeraden Strasse am Ortsausgang und selbst mit offenen Klappen macht meiner bei 50-60 KM/h kaum Krach, allerdings was die Motorradfahrer bei schönem Wetter in der Ortschaft abziehen ist nicht normal, da wird bis zum Anschlag aufgezogen und das sind weit über 120 KM/h, das ist unverantwortlich und klingt auch nicht besonders gut, grade offene Chopper klingen im oberern Drehzahlbereich einfach nur blechern und störend.

Hab mal `ne kleine Compilation von meinem mit verschiedenen Lastzuständen gemacht, besonders das runterschalten ab 1.50 min find ich wunderschön, da bleibt die Musikanlage aus... ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=tliMO5L0dFI&t=159s

Gruß, Lars

20180422-194620

Klingt aber nullkommnull nach einem fetten Motor, eher nach einem potenten 4-Zylinder-Motorrad.

Moin

Soll jetzt nicht böse klingen, jeder hat ja sein eigenes Hobby.

Aber das Verbot dieser Gesetze umgehenden Klpannenauspuffanlagen ist sicher Folge davon das alle das toll finden und ihre Fenster runter machen wenn du neben denen die Potenzpille trittst.

Ist es nicht eher so das dir nur dieser eine Mensch aufgefallen ist? Und all die anderen, die es nervt, gehen dir schlicht am Arsch vorbei, sorry, sind dir einfach noch nie aufgefallen?

Für mich klingt das genau so unnötig nervtötend wie ein zu lautes Motorrad.

Nicht nur der Polo 6N, welcher dann nervtötende unendliche Minuten im 2. Gang beschleunigt, weil er zwar laut ist aber die Leistung fehlt, ist störend, nein auch der mehrer zig tausend Euro teuer Wagen, mit einem nicht gebrauchten zig tausend Euro teuren Radio nervt einfach wenn er mit einem entsprechenden, dreistelligen Lärm an einem vorbei fährt. (Der Gesetzgeber hat das anders gemeint mit dem Lärm...)

Im übrigen ist der Unterschied zwischen dreistlligem dB aber 10.000 Euro teuer und dreistelligem dB und einfach nur kaputt nahe null. Beide laut und unnötig.

Aber wie gesagt, jeder hat sein eigenes Hobby und holt sich seine Befriedigung anders.

Moin

Björn

Themenstarteram 21. Juni 2018 um 7:36

Mimimimi...

Ich hab keinen nach ner persönlichen Meinung gefragt, und hier geht es um guten dezenten Sound raus zu kratzen und nicht nur Krach, sonst könnt ich auch ein glattes Rohr nehmen.

Nur mal so zur Info, der neueste Mustang hat Serie dazu bekommen:

Klappenauspuff Anlage, mit dem Modus: Nachbarschaftsmodus zum aktivieren. Damit man leiser starten kann, ohne die Nachbarn zu wecken.

 

Nagel mich nicht drauf fest, aber nach der neuen Gesetzesänderung, sollte trotz dieser diversen Modi, die maximale Lautstärke (mit offener Klappe) nicht über den Wert in den Papieren steigen. Von daher denke ich, dass Ford da auch bald wieder umschwenken müsste. Aber grundsätzlich finde ich einen solchen Nachbarschaftsmodus eine gute Sache. Besser als der mir benachbarte Restaurantbesitzer mit seinem Porsche, der morgens 2 Uhr mit offenen Klappen in den Feierabend fährt.

Moin

Wie gesagt, jedem sein Hobby. Alleine die Mimimi Aussage besagt hier schon alles. Einen Grund für einen lauten Auspuff, es gibt ihn schlicht nicht. Außer das er schon laut ist. Und spricht man die Wrumersatzfraktion dann darauf an kommt Mimimi. ;-)

 

Ich brauche eh keine 500 PS, ist mir schlicht zu durstig in all den Lebenslagen wo ich keine 500 PS brauche, also 99%. Das ist aber meine Meinung.

Aber richtig Spaß macht es mir einen Wagen zu fahren (graue Vorzeit) der man es weder ansieht noch höhrt was unter der Haube steckt. Schön im PoloFox einen G40 verbauen, oder einen VR6 in einen Golf 1, beide in der Leistung optimiert, nur den Lärm möglichst leise gelassen.... Die panischen Blicker deiner Fraktion waren immer lustig.

Heute habe ich bessere Hobbys als tausende Euros in eine Stereoanlage zu verbrennen. Ich muß sowas auch keinem mehr erzählen. Das ganze ist immer nur gepose. Andere überzeugen eben ohne dabei künstlich auffallen zu müßen. ;-)

Aber wie gesagt, früher, so mit 18 Jahren, dann fand ich dieses Hobby auch mal toll. Zeiten ändern sich. Heute sage ich zum Glück was den Lärm angeht. 2500 Watt im Auto, oder gar 10.000 als PA aus zwei Bussen, brauche ich heute einfach nicht mehr.

 

Moin

Björn

Ja, man(n) wird erwachsen!

Zitat:

@2emBeine schrieb am 24. Juni 2018 um 14:27:19 Uhr:

Ja, man(n) wird erwachsen!

Mein Beleid, den Spaß an einigen Aspekten des Lebens zu verlieren, das ist wirklich bedauerlich. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auspuff mit Klappensteuerung, Denkfehler?