ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi trotz der Absatzflaute

Audi trotz der Absatzflaute

Themenstarteram 8. Dezember 2008 um 11:59

Zitat:

Automobilindustrie: Audi trotzt im November Absatzflaute

© ZEIT online, Tagesspiegel | 08.12.2008 11:19

Krisenfest: Die Volkswagen-Tochter Audi hat ihren Absatz entgegen dem Branchentrend auch im November leicht gesteigert. Für die Zukunft macht sich die Unternehmensleitung auf große Herausforderungen gefasst.

Audi lieferte rund 75.950 Fahrzeuge aus und damit 0,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Autohersteller am Montag in Ingolstadt mitteilte. Von Januar bis November stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,0 Prozent auf rund 920.700 Wagen. Bis Jahresende sollten erstmals gut eine Million Autos verkauft werden, erklärte Audi. Das sei dann der zwölfte Verkaufsrekord in Folge.

"Audi behauptet sich dank seiner jungen und attraktiven Modelle weiterhin sehr gut am Markt", sagte Marketing-Vorstand Peter Schwarzenbauer. Dennoch stellten die ungünstigen Rahmenbedingungen in allen Absatzregionen eine große Herausforderung dar. Die Verkaufszahlen der Konkurrenten Mercedes-Benz und BMW waren im November eingebrochen.

Schwierige Marktlage in China

Nach Audiangaben drückte die schwierige Marktlage in China, dem größten Exportmarkt des Unternehmens, und den USA den Absatz. Im November sanken die Verkaufszahlen in den USA im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25,4 Prozent auf 6788 Autos. In China wurden 5,9 Prozent weniger Fahrzeuge ausgeliefert. Dagegen stieg auf dem wichtigen italienischen Markt der Absatz um 30,7 Prozent auf 5754 Wagen. Vor allem der Audi A4 sei dort beliebt, teilte das Unternehmen mit. In Frankreich stiegen die Verkaufszahlen um 11,5 Prozent auf 3588 Fahrzeuge.

In Deutschland verkaufte Audi im November nach eigenen Angaben 22.178 Autos und damit 0,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Von Januar bis November seien es 232.444 Wagen gewesen. Das ist ein Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Audi habe seinen Marktanteil in Deutschland ausgebaut, hieß es weiter. Im November habe dieser bei 9,5 Prozent gelegen. (mfa/ddp)

Super, ich habe dazu beigetragen :D

Beste Antwort im Thema
am 8. Dezember 2008 um 12:03

Ja hast du... aber wäre das Ergebnis auch so "souverän" wenn die VAG ihre Autos innerhalb von 6 Wochen nach Bestellung ausgeliefert hätte?

ein Schelm der dabei Böses denkt... Mittlerweile hat ja sogar VW, Porsche und wie sie alle heissen rückläufige Absatzzahlen- nur Audi widersetzt sich dem Trend?

Ich möchte Zweifel anmelden und traue weiterhin nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe...

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten
am 8. Dezember 2008 um 12:03

Ja hast du... aber wäre das Ergebnis auch so "souverän" wenn die VAG ihre Autos innerhalb von 6 Wochen nach Bestellung ausgeliefert hätte?

ein Schelm der dabei Böses denkt... Mittlerweile hat ja sogar VW, Porsche und wie sie alle heissen rückläufige Absatzzahlen- nur Audi widersetzt sich dem Trend?

Ich möchte Zweifel anmelden und traue weiterhin nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe...

am 8. Dezember 2008 um 12:24

Genau. Das ist nur der Backlog der letzten 8 Monate. Zu 90% aus endlich fertiggeschraubten A3 1.4 TFSI bestehend. :-)

als ich am 04.12 meinen neuen A3 beim Händler abholte,

sagte er, dass für heute bestellte A3 1.4 ein LT für Juni/Juli

und für A3 1.8 ein LT für Februar genannt wird.

Zitat:

Original geschrieben von planetexpress69

Genau. Das ist nur der Backlog der letzten 8 Monate. Zu 90% aus endlich fertiggeschraubten A3 1.4 TFSI bestehend. :-)

naja gut, aber die Wartezeiten für einen 1.4TFSI sind nachwievor im zweiten Quartal sofern man jetzt oder in den letzten beiden Monaten bestellt (hat). Ich bin sehr gespannt, wann die Nachfrage nach dem 1.4T zurückgeht und auf eine normale Wartezeit absinkt. Aber bis dahin hat Audi einen absoluten Goldesel im Stall :o

PS: ich hab im November auch dazu beigetragen :D

Gruß

Abwarten und Tee trinken. Mal schauen was nächstes Jahr passiert.

 

Im moment sind auch die Produktionszahlen innerhalb des VAG-Konzerns rückläufig. Auch hier wird über die Feiertage bis zu 3 Wochen und mehr Betriebsruhe gemacht.

Ein Phänomen, das es in den letzten Jahren nicht gab :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von planetexpress69

Genau. Das ist nur der Backlog der letzten 8 Monate. Zu 90% aus endlich fertiggeschraubten A3 1.4 TFSI bestehend. :-)

absolute zustimmung!

einmal ist im text die rede von "auslieferung"-szeitpunkt" (bei audi/vag); während bei bmw/mercedes der "bestellzeitpunkt" als größe genannt wird:   Da wird wieder äpfel mit birnen verglichen! 

wenn wir uns recht erinnern, ist die erste große meldung über die bankenkrise in den medien erst ende okt/ anfang nov. 2008 publik geworden usw.

ich für meinen teil, habe meinen audi bereits im juni 2008 geordert; und habe diesen nach  -- 18 !!! wochen --- erhalten, während die durchschnittliche lieferzeit bei bmw/mercedes nur bei ca. 6-8 wochen liegt !!!  sprich: der ganze quatsch wird auch zwangsläufig auf audi/vag übertreten; maybe ein wenig schwächer als prognostiziert, aber dennoch spürbar...

 

Zitat:

Original geschrieben von clubnighter

Zitat:

Original geschrieben von planetexpress69

Genau. Das ist nur der Backlog der letzten 8 Monate. Zu 90% aus endlich fertiggeschraubten A3 1.4 TFSI bestehend. :-)

sprich: der ganze quatsch wird auch zwangsläufig auf audi/vag übertreten; maybe ein wenig schwächer als prognostiziert, aber dennoch spürbar...

Und was denkt ihr wird Audi dagegen versuchen zu unternehmen?

Spezielle Aktionen, mehr Rabatt auf Neuwagen, 0% Finanzierung, ...?

Ich stehe im Moment nämlich auch vor dem Kauf eines Neuwagens, im speziellen eines A3 SB Ambition 1.4 TFSI.

Aufgrund der wohl immer noch sehr sehr langen Lieferzeit des 1.4ers würde ich am liebsten jetzt gleich bestellen.

Ich werde wohl mit der Bestellung allerdings noch mindestens bis zum Frühjahr warten um zu sehen, wie dann die Lage ist.

Ansonsten würde ich mir nämlich in den Ar*** beißen, wenn es auf einmal beispielsweise 20% Rabatt gibt, oder was auch immer.

Ist alles bissel hypothetisch ich weiß, aber mich würde mal interessieren was ihr so denkt, ob und was in diese Richtung vielleicht passieren wird.

Schönen Gruß,

Alex

am 8. Dezember 2008 um 16:18

Ist ebenfalls schwer hypothetisch, aber: Ich denke, dass sich alle Hersteller im nächsten Jahr sehr strecken müssen.

Wenn das Szenario ein wenig ins Deflationäre abrutscht (alle warten, ob es nicht noch ein wenig billiger wird), prophezeie ich bei Audis A3 eine Komfortklima-Automatik für einen realistischen Preis. :-)

Zitat:

 

Ich werde wohl mit der Bestellung allerdings noch mindestens bis zum Frühjahr warten um zu sehen, wie dann die Lage ist.

Ansonsten würde ich mir nämlich in den Ar*** beißen, wenn es auf einmal beispielsweise 20% Rabatt gibt, oder was auch immer.

Ist alles bissel hypothetisch ich weiß, aber mich würde mal interessieren was ihr so denkt, ob und was in diese Richtung vielleicht passieren wird.

Schönen Gruß,

Alex

Ich hab meinen 1,8er am 01.12. bestellt. Mag sein, daß man im Frühjahr (oder bei noch längerer Wartezeit) noch 1-2% günstiger bekommt, aber 20% halte ich für utopisch.

Da es Audi ja scheinbar (noch) recht gut geht, wird sich an den Rabatten zunächst auch nichts ändern.

Zitat:

Original geschrieben von Dr.Dirt

Zitat:

 

Ich werde wohl mit der Bestellung allerdings noch mindestens bis zum Frühjahr warten um zu sehen, wie dann die Lage ist.

Ansonsten würde ich mir nämlich in den Ar*** beißen, wenn es auf einmal beispielsweise 20% Rabatt gibt, oder was auch immer.

Ist alles bissel hypothetisch ich weiß, aber mich würde mal interessieren was ihr so denkt, ob und was in diese Richtung vielleicht passieren wird.

Schönen Gruß,

Alex

Ich hab meinen 1,8er am 01.12. bestellt. Mag sein, daß man im Frühjahr (oder bei noch längerer Wartezeit) noch 1-2% günstiger bekommt, aber 20% halte ich für utopisch.

Da es Audi ja scheinbar (noch) recht gut geht, wird sich an den Rabatten zunächst auch nichts ändern.

Sehe ich auch so! Außerdem: Was nützen dir 20% Rabatt, wenn du für deinen jetzigen Gebrauchten nur noch einen schlechten Preis bekommst. Die Gebrauchtpreise werden in den nächsten Monaten sicher noch mehr "in den Keller" gehen.

Bei mir war es so, dass ich vielleicht nicht den höchsten Rabatt für meinen neuen bekommen habe, aber dafür hat mein:) mir für meinen jetzigen im Herbst einen sehr guten Inzahlungnahmepreis gemacht.

Zitat:

Original geschrieben von clubnighter

Zitat:

Original geschrieben von planetexpress69

Genau. Das ist nur der Backlog der letzten 8 Monate. Zu 90% aus endlich fertiggeschraubten A3 1.4 TFSI bestehend. :-)

absolute zustimmung!

einmal ist im text die rede von "auslieferung"-szeitpunkt" (bei audi/vag); während bei bmw/mercedes der "bestellzeitpunkt" als größe genannt wird:   Da wird wieder äpfel mit birnen verglichen! 

Du kannst halt garnichts vergleichen, da du weder die Bestellzahlen für Sept. Okt. und November hast noch kannst du nicht beurteilen, wie lange der Hype um den Motor noch anhält. Seis drum, aber um so eine knallharte Aussage treffen zu können, benötigst du die Tendenz der Bestellungen in den mindestens letzten drei Monaten und erst dann kannst du von ausgehen, dass die Verkaufszahlen und dementsprechend der Gewinn sinken wird.

Aber alles andere ist Kaffeesatzleserei. Das Einzige was uns als Normalsterblichen Vermutungen anstellen lässt sind die Aussagen der User hier im Forum zu Lieferterminen zu 1.4T und den offiziellen Verkaufszahlen von Audi und da atm die Lieferzeiten für den 1.4T immer noch deutlich zu hoch für einen Premiumhersteller sind, so scheint Audi zumindest gut gerüstet zu sein halbwegs unbeschadet durch die Krise zu kommen. Man wartet ja nicht nur auf den 1.4T recht lange, auf 1.8 sind es wohl ca drei Monate, auch das ist nicht ohne.

Es steht natürlich außer Frage dass die Krise (wird es das Wort 2009? :D ) auch Audi treffen wird, aber im Moment reißt es der 1.4T raus und bei den hohen Lieferzeiten, die nachwievor bestehen, wird der 1.4T das Ass im Ärmel gegenüber anderen Herstellern sein und vor allem auch dann wenn es wieder bergauf geht. Denn dann geht letzendlich auch der Ölpreis wieder nach oben, was mittelfristig dazu führt dass die Benzinpreise wieder steigen (Ja auch wenn Öl und Benzinpreis nicht unmittelbar zusammenhängen ;) ) und die Leute bei 1.40-1.50 doch wieder oder gar immer noch nach sparsamen Motoren Ausschau halten und da zwangsläufig am 1.4T nicht vorbeikommen werden.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von vilafor

 

Sehe ich auch so! Außerdem: Was nützen dir 20% Rabatt, wenn du für deinen jetzigen Gebrauchten nur noch einen schlechten Preis bekommst. Die Gebrauchtpreise werden in den nächsten Monaten sicher noch mehr "in den Keller" gehen.

Bei mir war es so, dass ich vielleicht nicht den höchsten Rabatt für meinen neuen bekommen habe, aber dafür hat mein:) mir für meinen jetzigen im Herbst einen sehr guten Inzahlungnahmepreis gemacht.

Da haste sicher Recht vilafor, nur in meinem Fall ist das eigentlich total egal. :)

Denn ob ich jetzt für meinen Opel Astra F BJ:8/96 mit knapp 215.000 km noch 800€ bekomme oder nächstes Jahr vielleicht nur noch 600€, machts dann auch net aus. ;)

Aber im Prinzip haste schon Recht. Die Preise für die Gebrauchten werde sicherlich noch etwas absacken.

am 9. Dezember 2008 um 9:38

Zitat:

Original geschrieben von Arima

Zitat:

...und die Leute bei 1.40-1.50 doch wieder oder gar immer noch nach sparsamen Motoren Ausschau halten und da zwangsläufig am 1.4T nicht vorbeikommen werden.

Gruß

Ach doch- man kommt sehr gut dran vorbei an diesem Motor. Ich bin den nun mit 160 PS im Scirocco gefahren, und rein emotional hat er mich nicht überzeugt. Tanken musste ich nicht, also hab ich keinen Plan, was der verbraucht hat, aber ich hab die Probefahrt vorzeitig abgebrochen, weil es keinen Spass gemacht hat.

Noch werden Audi/BMW/Mercedes in erster Linie aus emotionalen Gründen gekauft, und auf dieser Ebene kriegt mich kein A3 FWD, oder ein TSI-Motor.... Also geht doch ein Weg dran vorbei;)

Ist halt schon ein wenig abhängig von den Erfahrungen die man mit vorherigen Autos sammeln konnte und da war es bei mir zBsp. nur der Corsa mit seinen 6x Ps. Beim Umstieg auf 1.4T liegen da Welten dazwischen und wohlgemerkt verbrauch ich mit dem A3 nur 0.3l auf 100km mehr (laut letzter Betankung). Und das ist eigentlich schon recht bemerkenswert, wie ich finde.

Aber das fällt dann wieder in den Bereich der Ansichtssache :D

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Audi trotz der Absatzflaute