ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Audi Quattro vs. BMW XDrive vs. MB 4Matic

Audi Quattro vs. BMW XDrive vs. MB 4Matic

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 19. November 2016 um 13:04

Servus Leute,

vor kurzem habe ich ein sehr interessantes Video zum Vergleich der Allrad Systeme gefunden. Es ist sehr interessant zu sehen, wie sich all die untereinander in der Praxis unterscheiden, und wo das eine oder andere System Vorteile bzw. Nachteile hat.

Und da die Frage "Warum Quattro?" hier immer wieder auftaucht, stelle ich mal hier den Link zum Video ein:

https://www.youtube.com/watch?v=NRpDBzFFI1g

Grüße aus Bayern:)

kotakpay

Beste Antwort im Thema

Hallo,

das ist nicht euer Ernst, oder?

Die gleichen Videos gibt es wo der X-Drive besser weg kommt, oder der 4-Matic von MB.

Liegt immer daran, wer am Ende besser aussehen soll, oder wer das Video sponsert.

Wer solchen Videos wirklich glaubt, der sollte mal nachmittags RTL oder RTL2 einschalten, denn dort ist auch alles echt, ganz ganz ehrlich...:cool:

Nichts für ungut,

Stefan

157 weitere Antworten
Ähnliche Themen
157 Antworten
Themenstarteram 23. Januar 2019 um 9:41

Du hast den Test anscheinend nicht verstanden.

Der Test drehte sich um Audi (A4) vs. BMW (530xd) vs. MB (E200 4Matic). Die anderen Fahrzeuge waren nur nebenbei da und wollten einfach sehen, wie gut sie gegen andere Antriebe abschneiden. ABER DER TEST DREHT SICH EIGENTLICH UM DIE 3 FAHRZEUGE - 530xd, E200 und A4 2.0 TFSI.

Du kannst doch nicht nur das Video anschauen und erraten, was gerade passierte, sondern auch die Untertitel lesen. Die Jungs sagen zum Beispiel, dass der BMW Antrieb ganz versagt hat. Beim Bergrauffahren hat er schlichtweg den Frontantrieb ausgeschaltet, einfach aus und fertig. Deswegen stand der BMW Fahrer einfach da und konnte mit dem reinen Heckantrieb nicht vorwärts. Vermutlich war das der Elektronik einfach zu viel.

Und das, was du weiter sagst, stimmt auch nicht. Sie haben die Spuren bei allen Fahrzeugen durchgewechselt, sagen sie ja auch. Auf manchen Spuren (besonders mittig, Frau mit dem Audi beschwerte sich) ist ein richtiges Eis, dort haben MB und BMW besonders Probleme und kommen nicht vom Fleck.

Anfangs (13:30) machen sie nichts anderes, wie die drei Spuren zu erzeugen, um später darauf zu testen. Das ist noch kein Test gewesen, aber dennoch loben sie Audi, dass es am besten abschneidet. Sie sagen z.B. "Dem Audi ist alles egal, er fährt einfach überall." Dort, wo z.B. BMW gar nicht erst vom Fleck konnte, hat es Audi mit ein bisschen Anlauf problemlos geschafft.

Alle Fahrzeuge haben nagelneue Top Reifen, daran liegt es also nicht.

Der Benz hat in dem Test gar nicht so schlecht abgeschnitten, zwar mit Problemen, aber immerhin besser als BMW :)

Du hast das Video völlig falsch interpretiert, das ist dein Problem. Ich habe es leichter als du, ich kann russisch und verstehe somit jedes gesagte Wort ;)

Die Jungs haben mittlerweile viele Tests dazu gemacht. Sie sind vom Quattro Antrieb sehr angetan.

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 9:42

@kotakpay schrieb am 23. Januar 2019 um 09:41:45 Uhr:

Du hast den Test anscheinend nicht verstanden.

Der Test drehte sich um Audi (A4 2.0TFSI glaube ich) vs. BMW (530xd) vs. MB (E200 4Matic). Die anderen Fahrzeuge waren nur nebenbei da und wollten einfach sehen, wie gut sie gegen andere Antriebe abschneiden. ABER DER TEST DREHT SICH EIGENTLICH UM DIE 3 FAHRZEUGE - 530xd, E200 und A4.

Du darfst doch nicht nur das Video anschauen und raten, was gerade passiert, du musst auch die Untertitel lesen (im Video gibt es ein Problem mit der Ton-Synchronisation, kommt viel später). Die Jungs sagen zum Beispiel, dass der BMW Antrieb ganz versagt hat. Beim Bergrauffahren hat er schlichtweg den Frontantrieb ausgeschaltet, einfach aus und fertig. Deswegen stand der BMW Fahrer einfach da und konnte mit dem reinen Heckantrieb nicht vorwärts. Vermutlich war das der Elektronik einfach zu viel.

Und das, was du weiter behauptest, stimmt auch nicht. Sie haben die Spuren bei allen Fahrzeugen durchgewechselt, sagen sie ja auch. Auf manchen Spuren (besonders mittig, Frau mit dem Audi beschwerte sich) ist ein richtiges Eis, dort haben MB und BMW besonders Probleme und kommen entweder gar nicht oder nur schwer vom Fleck.

Anfangs (13:30) machen sie nichts anderes, wie die drei Spuren zu erzeugen, um später darauf zu testen. Das ist noch kein Test gewesen, aber dennoch loben sie Audi, dass es am besten abschneidet. Sie sagen z.B. "Dem Audi ist alles egal, er fährt einfach überall." Dort, wo z.B. BMW gar nicht erst vom Fleck konnte, hat es Audi mit ein bisschen Anlauf problemlos geschafft.

Alle Fahrzeuge haben nagelneue Top Reifen, daran liegt es also nicht.

Der Benz hat in dem Test gar nicht so schlecht abgeschnitten, zwar mit Problemen, aber immerhin besser als BMW :)

Du hast das Video völlig falsch interpretiert, das ist dein Problem. Ich habe es leichter als du, ich kann russisch und verstehe somit jedes gesagte Wort ;)

Die Jungs haben mittlerweile viele Tests dazu gemacht. Sie sind vom Quattro Antrieb sehr angetan.

das eigentlich schöne an dem kanal und den videos ist der "russenfaktor".

so einfach wie es geht. ohne groß rampen, rollbretter, abgesteckten kursen, voodoo, zeiten, etc.

wir nehmen einfach mal alle verfügbaren fahrzeuge mit mehr oder weniger allradantrieb und lassen die irgendwelche vereisten/verschneiten hänge hochfahren.

dass hier keine richtigen jeeps mit kombis/limos verglichen werden, ist an sich klar.

die dort gefahrenen strecken sind für die "richtigen" allradfahrzeuge mehr spielerei. der schwerpunkt bei den meisten videos liegt wie von kotakpay beschrieben auf den "normalen" autos und wie diese sich schlagen.

es gibt auch andere videos, in denen sich g-klasse, toyota prado, vitara, x3, q7 und customs durch wesentlich anspruchvollere kurse wühlen.

allerdings - um das mal vorweg zu nehmen - der xdrive versagt in allen videos.

ich empfehle die untertitel anzuschalten.

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 15:56

Genau so sieht die Sache aus, @lordares. Sie tun nicht umeinander, sondern testen einfach im richtigen Gelände. Sie betonen auch, dass bei diesen Tests jeder mitmachen kann, einfach vorbei kommen und das Gegenteil beweisen. In den Tests sieht man oft genau diese Freiwilligen, die mit ihren Fahrzeugen vorbei kommen und gegeneinander antreten, egal ob Audi, MB, BMW, Subaru, Toyota usw. Da haben schon viele Großmäuler abgekackt, haben in den Kommentaren viel behauptet, aber auf dem Feld dann doch nix beweisen können. Der eine oder andere Kommentator aus dem Thread hier sollte vielleicht auch mal dorthin ;)

Wegen BMW hat er ja im Video gesagt, dass die BMW Autohäuser aus der Region schon Angst vor ihren Tests haben und keine Fahrzeuge mehr an sie ausleihen. BMW versagen halt immer gegen Quattro, 4 Matic usw., und die negative Werbung braucht eben keiner.

Ich erinnere mich an die Aussage eines Mechanikers aus einer freien Werkstatt hier in der Gegend (ist selber ein bekennnder BMW und Porsche Fahrer): "Wenn du Allrad haben willst, vergiss BMW und nimm Audi." Ich fuhr damals noch BMW als Heckantrieb.

Ich verfolge diesen Kanal schon lange und schaue mir immer wieder ihre Videos an, weil es einfach interessant zu sehen ist, welches Fahrzeug was leisten kann. Deswegen schrieb ich gestern, dass Audi immer ganz vorne dabei ist.

Jandreas würde jetzt wohl sagen "Alles Manipulation" :D Aber dann hilft nur eines - der Gegenbeweis ;)

Ich seh schon bei Euch zwei „Landsmännern“ haben vernünftige und Objektive Kommentare keine Chance.

Um bestimmte Sachen und Szenen in diesem Film richtig zu interpretieren, brauche ich kein russisch können! Sondern Sachverstand und Erfahrung... Und mit keiner Silbe habe ich irgendetwas behauptet was du nicht jetzt (nur mit anderen Worten) auch geschrieben hast!

Du (lordares geht zumindest bedingt auf meine „Argumente“ ein) gehst auf meine Argumente (Bodenfreiheit, schwere des Geländes, etc.) überhaupt gar nicht ein .... sondern erklärst Sachverhalte, die ich im Vorfeld nur mit anderen Worten und nicht bis ins kleinste Detail auch schon geschrieben habe (Gründe für das Versagen des BMW Antriebs)Also

Bevor du andere Leute kritisierst, lies dir einfach meinen letzten Kommentar nochmals genauer durch ;-).

 

Für dich in der Zusammenfassung;-):

 

1. habe ich geschrieben dass die Fahrzeuge die Spuren gewechselt haben und

ich habe auch geschrieben dass der BMW auf einer Spur völlig versagt hat,

Dass der Audi auf der selben Spur sich extrem schwer getan hat und sogar das Rennen gegen den BMW verloren hat ist dir wohl entgangen (vielleicht ist die rosarote quattro Brille doch zu stark getönt ;-) )…was ich damit sagen will ist, dass der Antrieb von (schreibe es für dich noch einmal) BMW (die Elektronik) mit extremen Bedingungen einfach nicht klar kommt!

Was der BMW-Fahrer vielleicht nicht gewusst hat, dass er über die Deaktivierung des ESP und des ASR (geht übrigens auch bei Mercedes) die Viscokupplung, glaube ich bis 30 Stunden Kilometer sperren kann. Aber wie man im Film sieht, hat er das wohl nicht gewusst (Soviel zum Thema ich muss russisch können) einfach mal auf die Räder schauen und dann weiß man Bescheid, oder auch nicht ;-).

Nichts desto trotz habe ich nichts in frage gestellt was du nicht auch schon geschrieben hast.

Und ja, ich kann die BMW Händler in Russland total verstehen, dass die Angst haben vor fallen den Absatzzahlen.

Aber mal ganz ehrlich wer fährt denn mit seinem BMW/Limousine solche extremen Geschichten der sie auch nicht fahren will… Das sind vielleicht 20 % der Fahrzeugbesitzer alle anderen kaufen sich ein Fahrzeug mit dem sie sicher von ihrem Wohnort und zu ihrer Arbeit kommen und wenn das nun mal extreme Straßen sind dann kauft er sich auch keine BMW- oder Mercedes Limousine, sondern ein Fahrzeug welches genügend Bodenfreiheit und deutlich geländegängiger ist als die Fahrzeuggattung (sportliche/tiefergelegte Limousine) der Rest bewegt das Fahrzeug auf normalen Straßen und ab und an mal auf Feldwege und da ist der Allrad, egal von wem er kommt allemal besser als ein Fahrzeug mit einer angetriebenen Achse.

 

Und zum Schluss noch, ich trete gerne den Gegenbeweis gegen deinen A6 mit „Ganzjahresreifen“ hier bei mir im Allgäu bei Neuschnee an.

Wir fahren dann mal eine mit Schnee bedeckte, kurvige Strecke bergauf, aber bitte nimm eine Packung Tempo mit, damit du dir danach die Tränen aus den Augen wischen kannst... und da ist garantiert nichts manipuliert ;-).

 

in diesem Sinne allezeit eine gute Fahrt.

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 21:28

Die fahren doch schon von Anfang an mit und ohne ESP und ASR den Berg hoch. Du hältst die Leute dort wohl echt für blöd, aber du bist schlau. Jaja, so ähnliche Kollegen sind in den Videos auf dem Kanal zu sehen. Sie haben viel behauptet und bei Behauptungen ist es dann aber auch geblieben ;)

Ich brauche dein Allgäu nicht, ich bin selber im Winter alle paar Wochen im Bayerischen Wald unterwegs (800-1000m), bei uns liegen hier momentan auch um die 50-60cm Schnee rum. Der A6 hat noch nirgendwo gemeckert, nicht auf dem Neuschnee und nicht auf der zum Eis festgefahrenen Straße, und das auf meinen Ganzjahresreifen, die mittlerweile 2,5 Jahre alt sind. Sie sind erprobt und laufen einwandfrei, würde ich sehr gerne nochmal kaufen.

Wichtig ist, dass der A6 nicht aufsitzt, denn solange fährt er. Aber ab einer gewissen Steigung geht's halt nicht mehr :D

1
2
3
+1

Hallo,

irgendwann ist es auch ein Thema, welches man per "PN" weiter "besprechen" kann, da es sich nur noch um persönliche Meinung handelt.

Gruß,

Stefan

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 23:06

Es bleibt alles beim Thema.Wo siehst du da persönliche Meinung?

Zu Punkt 1 von Jandreas Vorpost.

Du behauptest, der Audi hatte in dem Video die Auffahrt auf der mittleren Spur gegen die anderen verloren. So weit hast du es noch alles richtig verstanden. Was du aber nicht verstanden hast, dass die Tester den MB und den BMW im Nachhinein auf die gleiche Spur gestellt haben und schauten, wie sie es meistern.

Der Auslöser dazu war die Aussage der Frau im weißen Audi, dass es unfair sei, denn die mittlere Spur die schwierigste ist, weil da alles vereist sei. Sie stellten dann fest, dass:

1) der Audi es dennoch mit am wenigsten Mühe schafft

2) der BMW total versagt

3) der Benz es zwar meistert, aber mit deutlich mehr Mühe

All das sieht man im Video. Sie kommentieren auch alles, das Problem ist nur, dass erstens der Ton später kommt, zweitens verstehst du wohl nicht, was sie sagen, und die Subtiteln nur bedingt hilfreich sind, weil automatische Übersetzung.

Der Kanal ist sehr bekannt und hat, wie du sehen kannst, um die 350k Abonnenten. Sie führen unzählige Tests durch und kennen sich durchaus mit der Technik aus. Es sind keine Amateure o.Ä. Wenn du aber all dem kein Glauben schenken magst, ist es natürlich deine persönliche Sache.

wenn ein brillenträger einem brillenträger brillenträgerei vorwirft :D

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 9:20

Wird wohl so sein, lordares :)

Die Unterschiede zwischen all den Antrieben gibt es sicherlich, aber ob sie für uns Ottonormalverbraucher relevant sind, glaube ich weniger, wir fahren ja kein verschneites Gelände hoch :D Und ob da Audi 3m höher oder 10 Sekunden schneller ankommt, interessiert uns ebenfalls weniger. In einer Grenzsituation kann es natürlich durchaus eine Rolle spielen, aber wie oft haben wir sie? Ein Bewohner der Gebirgsregion würde sich eh lieber einen echten Geländewagen kaufen und keine Limo oder Kombi.

Ok, der BMW ist da eher Ausnahme, wäre wohl bei mir die allerletzte Option auf der Allrad-Wunschliste, aber die Benze schlagen sich oft ebenfalls ordentlich. Ich würde mir einen kaufen bzw. habe ich sogar damals schon angeschaut, bevor noch der Audi ins Haus kam (irgendein E320 oder E350 4Matic Kombi). Hübsches Auto war das, aber hinten leider zu wenig Platz (auch beim 530xd), spürbar weniger als beim Audi. Und da der Plan damals Richtung Kindersitz, Urlaubsfahrten, mehr Platz etc. ging, habe ich mich für den A6 entschieden. Und mein nächstes Auto wird nicht unbedingt wieder ein Audi sein, sondern eines, das mir zu dem Zeitpunkt gefällt. Ich hatte noch nie eine Markenbrille beim Autokauf auf, ich kaufe das, was mir gefällt. Damals war es der Audi, nächstes Mal wird es vielleicht ein Kia, VW, MB..... sein.

Den Audi muss ich aber bis jetzt echt loben. Er ist 5 Jahre in meinem Besitz und kaputt gegangen ist er mir bis jetzt nur ein Mal, wurde aber damals auf Garantie repariert. Mal sehen, wie lange es noch gut geht :)

Du wirst doch wohl nicht von Audi auf Kia wechseln :-)

Und wer einen Quattro fährt, braucht sich nicht zu sorgen.

Er gehört zu den besten Allradsystemen am Markt.

Mit dem bin ich nur 1mal hängen geblieben und da war ich selbst schuld.

Ich hatte ihn damals noch nicht lange und vergaß das ESP auszuschalten.

Aber wenn die Reifen einigermaßen gut sind und ESP weg, dann bleibt man mit dem Quattro nicht so schnell wo stecken.

quattro - bleibt da stecken wo der abschleppdienst nicht hin kommt ;)

Zitat:

@lordares schrieb am 24. Januar 2019 um 10:06:45 Uhr:

quattro - bleibt da stecken wo der abschleppdienst nicht hin kommt ;)

;):D

https://m.youtube.com/watch?v=9xg0zcn62xQ

 

Mal wieder was für den „quattro –Fan Club“ ;-)

Ich kenne das Vid schon eine Weile. Gibt es da auch Beanstandungen? Anfangs hatte ich ueberlegt, ob die Fahrzeuge und Rollen immer eben sind. Aber laut einem FAQ, making of Video der Macher, soll ja so sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Audi Quattro vs. BMW XDrive vs. MB 4Matic