ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Audi.. jetzt auch mit variablem Ventilhub

Audi.. jetzt auch mit variablem Ventilhub

Themenstarteram 16. Oktober 2006 um 17:18

Zitat: Quelle unbekannt

""NEUE VENTIL-VERSTELLTECHNIK

Nocken zum Verschieben

Ab 20. Oktober bietet Audi einen V6-Benziner an, der mit einer neuen Art der Ventilsteuerung ausgestattet ist. Das 2,8-Liter-Aggregat wird in der Baureihe A6 - in Limousine und Avant - zum Einsatz kommen. Wichtigstes Resultat der Innovation ist die Kraftstoffersparnis.

Die Grunddaten des Motors lesen sich eindrucksvoll: Der V6 mit 2,8 Liter Hubraum leistet 210 PS und setzt ein maximales Drehmoment von 300 Nm frei - und zwar im Bereich zwischen 3000 und 5000 Umdrehungen pro Minute. Wie bei Audi inzwischen typisch, verfügt die Maschine über eine Benzindirekteinspritzung, kurz FSI genannt. Darüber hinaus kommt erstmals in diesem Motor ein neues, vergleichsweise einfaches Verfahren der Ventilsteuerung zum Einsatz, für das Audi die Bezeichnung "Valvelift System" ersonnen hat.

 

Audi 2.8 FSI V6: Motor mit neuer Ventilsteuerung

Die Technik bedeute "noch mehr Fahrspaß bei deutlich weniger Kraftstoffverbrauch", schwärmen die Ingolstädter über die V6-Maschine, die wie die meisten anderen Audi-Aggregate auch im ungarischen Motorenwerk Györ gefertigt wird. Durch die neue Technik kann der Ventilhub in zwei unterschiedlichen Größen eingestellt werden. Dazu gibt es auf der Einlass-Nockenwelle eine aufgewalzte Verzahnung, die wiederum variable Nockenstücke antreibt. Diese Teilstücke mit jeweils einer Nockenkontur für kleine oder große Ventilbewegungen werden elektromagnetisch gesteuert - und zwar abhängig von der Motordrehzahl und der Motorlast.

Mit dieser "Valvelift System" genannten Technik, und im Verbund mit anderen "Maßnahmen zugunsten reduzierter Reibung an zahlreichen Bauteilen" konnte der Durchschnittsverbrauch des Motors um etwa zehn Prozent verringert werden. Er liegt jetzt bei 8,7 Liter Superbenzin je 100 Kilometer. Die dazugehörigen Fahrleistungen betragen 7,9 Sekunden für den Sprint von 0 auf Tempo 100 sowie 243 km/h als Wert für die Höchstgeschwindigkeit.""

also ich hör da nichts anderes als Vtec raus :)

AlexX!!

Ähnliche Themen
30 Antworten
am 16. Oktober 2006 um 19:12

Vorsprung durch Technik...

Die 19 Jahre alt ist :D

Ich sage mal: Deutsche Innovationen

aber die Presse wirds als innovation und wegweisend darstellen!

Alles nur geklaut ...

am 16. Oktober 2006 um 20:58

Klar wird die Presse das wieder schön zurecht biegen.

Aber das ist nichteinmal das Schlimmste.

Das Schlimmste wird nämlich sein, dass alle Leute es glauben werden und beim CTR II wird gesagt, dass er die gleiche Motorentechnik erhält wie Audi! Oh das haben die Jungs von Honda wohl was abgeschaut!

Aber dann hat man wenigsten diese schöne Gefühl es wesentlich besser zu wissen!

is das gleiche wie bei der alu karosse, die die heinis heute nicht mal selbsttragend hin bekommen. na ja die dummen deutschen lassen sich´s schon einreden *kotz*.

 

ed6

Variable Ventilsteuerung ist keine Honda-Erfindung, auch wenn VTEC ein nettes System ist.

VTEC hat seinen Ursprung in der Formel 1 und wurde und wird von Honda entwickelt. Das ist Erfahrung aus der Formel 1 seit 1965 und Erfahrung ist nunmal unbezahlbar und auch nicht zu kopieren.

Das, womit Audi jetzt prahlt, gibt's bei Honda schon seit Jahren ...

Trotzdem Gratulation dafür, dass das nun auch ein deutscher Hersteller nach jahrelanger Forschung und Schwerarbeit auf die Reihe bringt :D

Eine "echte" Variable Ventilsteuerung hat jedoch bisher nur ein japanischer Automobilkonzern vorzuzeigen.

zitat von www.koopiworld.de/pub/motor5.htm

ich kann mich vor vtec auch an keine erinnern, aber ich laß mich gern eines besseren belehren.

 

ed6

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Trotzdem Gratulation dafür, dass das nun auch ein deutscher Hersteller nach jahrelanger Forschung und Schwerarbeit auf die Reihe bringt :D

Es gibt noch andere deutsche Hersteller, die ein solches System schon seit vielen Jahren auch in Serie produzieren und verkaufen.

aber bestimmt keiner seit 1990 ;).

 

ed6

Hi!

Kommt das VTEC aus der F1?

Ich dachte bis jetzt immer das sei von den Motorädern abgeleitet.

Das PGM-F1 ist wirklich aus der F1, aber VTEC?

von BMW weiss ich dass schon seit 10+ Jahren so ein VANOS-System gibt. Toyota gibts auch schon länger mit VVTI, Porsche glaub auch - und im Subaru und Mitsubishi gibts jetzt auch variable Ventilsteuerung.

Wie die im Einzelnen Aussehen -keine Ahnung- aber Honda wird auf die Art und Weise wie es bei ihnen gemacht wird wohl ein Patent haben.

Gibt bestimmt mehrere Lösungen...

MfG

Zitat:

Original geschrieben von tomato

Es gibt noch andere deutsche Hersteller, die ein solches System schon seit vielen Jahren auch in Serie produzieren und verkaufen.

Welche bitte?

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Welche bitte?

/\

l

l

*aufmeinenBeitragzeig*

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Welche bitte?

Wie oben schon geschrieben fallen mir da spontan Porsche mit VarioCam ein, dass im 968´er seit 1992 verkauft wurde.

Ausserdem BMW, dessen VANOS ja auch schon einige Jährchen auf dem Markt ist.

am 16. Oktober 2006 um 22:26

VTEC und Formel 1 sind doch irgendwie Quatsch oder?

Ein F1 Bolide wird doch eh nur am Limit gefahren. Was bringt es dann die Ventilsteuerung variabel zu machen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Audi.. jetzt auch mit variablem Ventilhub