Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Audi A4 B7 2.0 TDI 140 PS Dieselpartikelfilter wechseln / Nachbau ja oder nein?

Audi A4 B7 2.0 TDI 140 PS Dieselpartikelfilter wechseln / Nachbau ja oder nein?

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 24. Mai 2019 um 9:25

Hallo!

Der Dieselpartikelfilter meines A4 ist voll! Nun müssen wir ihn wechseln und wissen nicht, ob wir einen Nachbau verbauen sollen. Beispiel: Dieselpartikelfilter von Bandel für 180€!

Taugt der was? Gibt es da Probleme mit anderen Drücken oder ähnliches? Alleine die Reinigung meines jetzigen würde ja schon 400€ kosten.

Bin dankbar über eure Hilfe.

Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen mit Nachbau DPF's.

Beste Antwort im Thema

hat mit der notregeneration geklappt!

aktuell funktioniert alles so wie es sein soll

133 weitere Antworten
Ähnliche Themen
133 Antworten

Also in Anbetracht des Preises eines neuen Originalteils sind 400 Euro schon echt guenstig (ca. 50%). Du kannst durchaus auf einen Nachbau zurueckgreifen, solltest aber vielleicht nicht gerade den Billigsten nehmen, die sind innen teilweise wohl sehr schlecht verarbeitet. Ich weiss nicht, ob man sich damit so einen riesigen Gefallen tut. @cepheid1 hat in seinem 3.0 TDI einen guenstigen Nachbau-DPF, er ist auch zufrieden damit. Wir hatten hier aber auch schonmal einen User, der etwas mehr Pech hatte...

Es gibt auch gereinigte originale Filter im Tausch gegen deinen vollen im Internet zu erwerben. So habe ich es gemacht. Nachteil: Du weisst halt nie, wo dein originaler gereinigtr DPF herkommt und wie oft er schon gereinigt wurde. Wenn ich es nochmal zu machen haette, wuerde ich meinen originalen reinigen lassen. Die 350 Euro bei Fa. Barten sind es mit dann Wert und die machen das schon seit Jahren sehr erfolgreich. Man muss dann halt in Kauf nehmen, dass das Auto ein paar Tage steht, aber du weisst, wo der DPF herkommt und dass er in Ordnung ist.

Der User war ich ;)

 

Kauf dir auf gar keinen Fall den günstigsten. Hätte für meinen 199 bezahlt (ATP) und hatte nach einiger Zeit vermehrt Diesel im Öl weil er nur noch regeneniert hat.

Habe den DPF vor 2 Wochen geöffnet und mir ist das innere quasi schon von selbst entgegegen gekommen.. qualitativ nicht vergleichbar mit dem Originalen DPF

 

Würde wie @Andy B7 schreibt auch den originalen bei der Firma Barten reinigen lassen.

Dort bekommst du sogar ein Protokoll mit soweit ich weiß!

Ah du warst das. :) OK, wusste ich nicht mehr genau. Ich weiss nur, dass es noch nicht so lange her ist. :D Ich werde alt...

Ja, bei Barten bekommt man ein Protokoll mit. Der DPF wird vor und nach der Reinigung gewogen und somit kann ungefaehr ermittelt werden, wie viel Asche entfernt wurde. Allerdings wird der DPF auch von aussen noch sandgestrahlt, also 100%ig genau ist das auch nicht.

Themenstarteram 24. Mai 2019 um 11:56

Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten.

Das hört sich allerdings nicht so gut an.. Habe den jetzt schon liegen. Also wieder weg schicken? Ich frage mich halt ob sich so eine Reinigung wirklich lohnt, bzw effektiv ist und der Filter nicht nach 10.000km wieder voll ist.

Sind solche Reinigungen vernünftig?

Ja. Sehr sogar. So ziemlich das Vernuenftigste, das man machen kann.

Wie gesagt, Fa. Barten macht das schon seit Jahren sehr erfolgreich.

Ein gereinigter Filter verliert ca. 20% Lebensdauer gegenüber einem neuen. Das hält also lang genug möchte ich meinen.

Die billigen Nachbau Teile haben ein Problem, sie kosten weniger als die Materialien die drin sein müssten damit er funktioniert. Man kann Glück haben, aber sicher nicht bei den ganz billigen.

Themenstarteram 25. Mai 2019 um 12:01

Vielen Dank für die Antworten und die Infos. Ihr werdet wohl recht haben, leider wird das Auto benötigt und wir haben oft keine Zeit. Daher ist nun der Plan, dass Teil einzubauen und schauen ob es klappt oder nicht. Gerne kann ich euch da nochmal ne Rückmeldung geben.

Außerdem werde ich meinen Originalen behalten und falls der andere Müll wird der halt gereinigt und kommt wieder rein.

Dass das Reinigen so gut funktioniert wusste ich nicht.

Danke!!

Themenstarteram 25. Mai 2019 um 12:02

Vielleicht habe ich ja Glück.. Außerdem wollen wir gleich noch nen Ölwechsel machen. Habt ihr da noch ne Empfehlung welches wirklich gut ist für das Auto?

Ich fahre Aral Supertronic 0W-40 im Festintervall (maximal 15000 km oder 1 Jahr) in meinem 2.0 TDI. Hat zwar keine VW Freigabe, aber eine Mercedes Benz Freigabe, die deutlich strenger ist als die VW Norm. Bei dem alten Auto ist mir das gerade egal. Das Öl ist günstig und gut.

Themenstarteram 25. Mai 2019 um 12:13

Danke!

DPF ist drin.. Und habe mir gerade noch einen Bericht durchgelesen.. Da wird mir ja ganz schlecht. https://www.motor-talk.de/.../...lfilter-erfahrungen-t5089221.html?...

Ich bin gespannt..

Themenstarteram 25. Mai 2019 um 15:08

DPF ist drin und Motor läuft. Kann natürlich nicht mal einfach gut sein und somit zeigt er mir jetzt Abgastemperatursensor 2 an.. :| Welcher ist das genau?

Vor 2 Wochen haben wir erst Sensor 1 am Turbo getauscht.

Themenstarteram 25. Mai 2019 um 15:09

Ausm VCDS..

IMG_20190525_150652.jpg
Themenstarteram 25. Mai 2019 um 15:18

Außerdem haben wir ebenso vor 2 Wochen noch den Ventildeckel gewechselt, da wohl die Kurbellwellenentlüftung zu war und er über den Ölmesstab ordentlich raus gepustet hat. Bei längerem stehen im Leerlauf gab es auch eine ordentliche Wolke beim wieder losfahren.. War da nach alles wieder weg, fängt aber wieder ein wenig mit dem pusten am Ölmesstab an.. Haben uns aber noch nicht weiter damit beschäftigt. Nur als Info.

 

Und wir haben gerade mal das AGR Ventil zur Kontrolle rausgeschraubt.. Siehe Bild :/

IMG_20190525_150339.jpg

Das AGR ist normal so. :D Musst du reinigen. Drosselklappenreiniger hilft. Oder das AGR über Nacht in Benzin einlegen. Natürlich nicht den schwarzen Kasten, sondern nur die verkokte Mechanik.

Das mit der Kurbelgehäuseentlüftung ist auch normal, haben die alle irgendwann mal. Meine wurde bei 160t km gewechselt.

Mit dem DPF: Fahr jetzt einfach mal. Bleibt dir ja eh nix anderes übrig. Wenn er fertig ist, kauf einen neuen. Habt ihr die Aschemasse zurückgesetzt?

Den Fehler mit dem Abgastemperatursensor musst du beheben, sonst kann es Probleme mit der Regeneration geben!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Audi A4 B7 2.0 TDI 140 PS Dieselpartikelfilter wechseln / Nachbau ja oder nein?