ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Astra G Caravan Bj.2003 Z16XE Motor springt im warmen Zust. nicht wieder an, Relaisbrücke vom ADAC

Astra G Caravan Bj.2003 Z16XE Motor springt im warmen Zust. nicht wieder an, Relaisbrücke vom ADAC

Opel Astra G
Themenstarteram 23. Juli 2020 um 18:32

Moin liebe Gemeinde,

Mein Astra springt seit ca. acht Wochen im warmen Zustand nach kurzem Parken nicht mehr an oder im Standgas im Stau geht er aus und dann nicht mehr gleich wieder an. Nach ca. 15-60 Minuten Wartezeit springt er dann meist wieder an.

Habe vor sechs Wochen im Stau wieder dieses Problem gehabt und den ADAC konsultiert.

Der findige Mann meinte, das liegt wahrscheinlich am Kraftstoffpumpenrelais oder an dessen Ansteuerung und hat mir mit Kabeln das Relais überbrückt, damit ich noch in die nächste Werkstatt fahren konnte.

Die hatte erst Tage später Zeit und so bin ich erst mal mit dem Auto nach Hause gejuckelt und habe beim Parken die Relaisbrücke wieder gelöst, sonst fiept das Auto irgendwo.

Bin bis heute noch nicht in der Werkstatt gewesen und stecke vor jeder Fahrt die Relaisbrücke ein und danach wieder raus. Das geht zwar, ist allerdings nicht im Sinne des gepflegten Fahrzeugführers, da ich jedes Mal unter die Motorhaube muss und Startvorgänge heutzutage meist eleganter ablaufen.

Zudem muss ich demnächst zum TÜV und da will ich nicht mit so einer McGyver Diebstahlsicherung vorfahren.

Habe nach und nach zwei neue Relais bestellt, einmal bekam ich ein verkehrtes Modell und einmal ein defektes.

Nun weiß ich nicht, ob ich auf Verdacht noch mal ein neues Relais bestellen soll oder ob's vielleicht doch an etwas anderem liegt. Mein altes Relais klackert im Batterietest mit 'nem 9V Block, also sollte der Steuerstromkreis funktionieren, oder?

Hat jemand eine brauchbare Idee für eine probate Lösung oder vielleicht sogar selbst ein ähnliches Problem gehabt?

Beste Grüße

 

Ähnliche Themen
18 Antworten

nach dem was man hört und liest, sollte das wohl am steuergerät liegen, wenn fehler nur im warmen zustand auftreten, besord dir kältespray, und wenn der fehler auftritt, sprühst du das msg kalt,

wenn der wagen dann läuft, hast den Fehler gefunden

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 19:01

Danke Dir, dann muss ich ja aber auch wieder unter die Haube. Und wenn es am MSG liegt, dann bin ich entweder danach pleite oder es findet sich eine listige Sache, um das MSG, bzw. die entsprechende Zuleitung zu übertölpeln. Soll's ja geben, so geniale Einwürfe und solide Basteleien.

Wie hast du das 2. Relais geprüft, da du meinst, es ist defekt? Hast du ein Messgerät oder Prüflampe?

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 19:28

Habe die Kontakte eines 9V Blocks an die sich parallel gegenüberliegenden Kontakte des Relais gehalten. Mein altes klackert dann, das neu gekaufte nicht.

Ein 12V Relais muss mit 9V noch nicht anziehen, das kann Herstellerabhängig sein.

Nimm mal 2 9V Batterien in Reihe, wenn du nichts anderes hast.

Hast du eine Prüflampe?

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 19:43

Wenn das so'n Ding mit zwei Handgriffen mit Metallspitzen, 'nem analogen Display und nem Kabel dazwischen ist, ja. Und ein Multimeter hätte ich auch noch.

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 20:44

Entschuldigt bitte meine laienhaften Ausdrücke, bin, gelinde gesagt, nicht gerade der Technik-Guru.

Ich weiß zwar nicht was ein analogen Display ist, ein Multimeter tut es aber auch.

Mein Vorschlag wäre, du machst das originale Relais wieder rein, bzw. das eine, das mit 9V nicht ging, vielleicht geht es ja mit 12V.

Wenn dann der Fehler wieder kommen sollte, tauscht du das Relais gegen die Brücke, startest den Motor und misst die Spannung mit dem Multimeter zwischen den nicht gebrückten Anschlüssen des Relaissockels. Hier sollten dann 12V vom Motorsteuergerät zu messen sein. falls nicht könnte es am Motorsteuergerät liegen oder eine Unterbrechung der Verbindung sein.

Was mir grad noch einfällt:

Wenn das Relais nicht schaltet, sollte Fehler P0230 abgelegt sein.

Themenstarteram 23. Juli 2020 um 21:47

Ok, danke schon mal. Ich schaue morgen mal nach.

Man könnte das Steuergerät auch mal an einem kühleren Ort anbringen und schauen, ob der Fehler noch auftaucht.

Themenstarteram 3. August 2020 um 15:59

Danke soweit an alle.

Leider besteht das Problem auch weiterhin. Habe versucht, die Spannung bei den nicht gebrückten Anschlüsse des Relaissockels zu messen, aber die Stecker vom Multimeter passen da nicht rein. Auch ein neues Relais bringt den Motor nicht zum starten. Nach wie vor fahre ich mit der ADAC-Brücke statt Benzinpumpenrelais.

Einfach den Relaissockel ausklipsen, von unten kommst du da problemlos dran.

Relais

Gibt es zu dem Problem schon eine Erkenntnis?

Habe mit meinem Astra G (Z16SE) das gleiche Problem und fahre schon einige Zeit mit gebrücktem Ralais.

Bei mir ist Fakt, dass das kommende Signal vom MSG plötzlich futsch ist. Muss jedoch gestehen, dass ich das MSG bisher noch nicht ausgelesen habe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Astra G Caravan Bj.2003 Z16XE Motor springt im warmen Zust. nicht wieder an, Relaisbrücke vom ADAC