ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F, Erstzulassung 1997, X16SZR-Motor, springt nicht an, Fehlercodes

Astra F, Erstzulassung 1997, X16SZR-Motor, springt nicht an, Fehlercodes

Opel Astra F
Themenstarteram 16. März 2016 um 12:30

Hallo zusammen,

Astra F (Erstzulassung 1997, X16SZR-Motor, 75 PS) springt überhaupt nichtmehr an, nachdem er bei der letzten Fahrt zunächst immer weniger Gas angenommen hat.

Zündkerzenfunke vorhanden; Bremsenreiniger vor Drosselklappe erzeugt jedoch bei Anlaßversuchen keine Reaktion des Motors.

Ausgeblinkte Fehlercodes: P0351 und P0352 sowie P0443.

Wer weiß, was der Grund für das Nichtanspringen sein kann?

Grüße

Ähnliche Themen
42 Antworten

Kopf runter und rein schauen!

Oder weiter raten!

Zitat:

@Uhu1000 schrieb am 14. April 2016 um 13:22:08 Uhr:

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Die Kompression wurde mit einem 0-20bar-Universal-Kompressionsprüfer gemessen.

Stutzig macht mich, dass zwei Zylinder keine Kompression haben.

Hinzu kommen mechanische Geräusche bei höheren Drehzahlen (wie "Schläge").

Wie läßt sich das mit einer defekten Zylinderkopfdichtung erklären?

Grüße

Ganz typisch wenn ein Steg der ZKD zwischen den Zyl. durchgebrannt ist. Testest du die Kompression wenn immer nur eine Kerze draussen ist, werden in dem Fall die Werte komisch. Dann hast du auf den Zylindern, die mit allen Kerzen draussen keine Kompression hatten, wieder eine. Evtl. eine geringere....

Das klackert dann auch unschön wenn er unter Last läuft. Der läuft so auch garnichtmal unbedingt unrund im Stand...

Themenstarteram 14. April 2016 um 18:39

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

 

wie groß ist das Risiko, dass im Bereich der durchblasenden Dichtung bereits Schaden am Zylinderkopf bzw. am Motorblock entstanden ist, der durch eine neue Zylinderkopfdichtung nicht mehr ausgeglichen werden kann?

 

Grüße

Themenstarteram 14. April 2016 um 18:58

Habe gerade die Kompression gemessen mit jeweils einer Kerze in dem einen oder anderen zunächst kompressionslosen Zylinder.

Auch in diesem Fall habe ich im jeweils anderen Zylinder keine Kompression gemessen.

Noch nicht einmal der Zeiger hat gezuckt.

Was läßt sich daraus schlußfolgern?

Grüße

Hallo

Schlußfolgern??..... lustiges Rätselraten oder was

Loch im Kolben

Ventile platt

Kopfdichtung platt

Schau halt nach was los ist

Gruß Thomas

Das du den Kopf runter bauen solltest...

Den Motor kannst du dann immernoch wegschmeissen... Dauert keine 30 Minuten und du hast den komplett in der Hand.

Du könnstest noch einen Druckverlusttest machen, um den ordentlich hin zu kriegen müsste aber die Nockenwelle gezogen werden bzw. min. der Ventildeckel runter. Da wird Druckluft auf den Zyl. gegeben und man hört wo was durchpfeift.. Ventile Kolben etc. Allerdings müssen die Ventile des jeweiligen Zyl. auch wirklich zu sein.

Fakt ist aber das du entweder den Motor gleich wegschmeissen kannst oder den Kopf runterbauen wirst...

Themenstarteram 15. April 2016 um 10:54

Zylinderkopf wird wohl in Kürze abgenommen.

Für den Fall, dass der vorhandene Motor nicht gerettet wird:

Gibt es einen leistungsfähigeren Motor als den X16SZR, der sich mit wenig Zusatzaufwand in den vorliegenden Astra F Caravan einbauen und zulassen läßt ?

Grüße

Dafür darfst du die Suche quälen. Aufwand ist Auslegungssache...

Themenstarteram 15. April 2016 um 18:21

Zylinderkopfdichtung ist durchgebrannt.

 

Gibt es bei den für den X16SZR-Motor passenden Zylinderkopfdichtungen relevante Qualitätsunterschiede?

Wenn ja: Welche wird empfohlen?

 

Kühlwasser soll ersetzt werden. Welches Frostschutzmittel und wie viel davon für den X16SZR-Motor verwenden?

 

Grüße

Themenstarteram 15. April 2016 um 19:00

Stimmt es, dass die Schraube für das Nockenwellenrad (Zahnriementrieb) nicht mehr lieferbar ist?

Stimmt es, dass die Schrauben für das Kurbelwellenrad (ebenfalls Zahnriementrieb) und das Nockenwellenrad nicht erneuert werden müssen?

 

Grüße

Themenstarteram 16. April 2016 um 13:25

Suche noch eine Antwort darauf, wie bezüglich der anscheinend nicht mehr lieferbaren Schraube für das Nockenwellenrad vorgegangen werden sollte.

Grüße

Themenstarteram 16. April 2016 um 18:14

?

Themenstarteram 16. April 2016 um 22:04

Hallo zusammen,

Zylinderkopfdichtung wurde gewechselt (Schraube für das Nockenwellenrad wurde wiederverwendet).

Motor läuft wieder.

Vielen Dank für alles Hilfreiche.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Astra F, Erstzulassung 1997, X16SZR-Motor, springt nicht an, Fehlercodes