ForumCorsa F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Argumente Pro und Kontra Corsa-e ( E-Auto)

Argumente Pro und Kontra Corsa-e ( E-Auto)

Opel Corsa
Themenstarteram 12. August 2019 um 18:25

Damit die anderen Threads nicht verwässert werden, hier der Laberthread.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Haribo11 schrieb am 6. November 2019 um 22:42:28 Uhr:

Was machen die Menschen die zur Miete ohne eigene Garage / Ladestation wohnen.

Zur nächsten Ladestation fahren und dann zu Fuß zurücklaufen oder die angebliche 1 Stunde im Auto warten

Wasserstoff ist fast wie normales Tanken und wenn es mehr Tankstellen gibt , gibt es fast keinen Unterschied zum Verbrenner.

Das Elektroauto ist in D vor allem für Hausbesitzer interessant. Und vor allem für die, die schon eine Solaranlage auf dem Dach haben und dann den nutzlos erzeugten Strom abnehmen können.

Das stört mich auch an der ganzen Elektroauto-Debatte.

Anstatt den öffentlichen Personennahverkehr zu fördern - was vor allem den einkommensschwachen Gruppen zugute kommen würde und die Umwelt und den Verkehr wirklich entlasten würde - wird eine Bevölkerungsgruppe erneut subventioniert.

Den teuren Strom dürfen schon alle zahlen und jetzt kommen noch massive Fördermittel für die E-Mobilität hinzu. Und von beidem profitieren die selben. Eigenheimbesitzer mit Solardach.

Und zahlen dürfen das Rentner, Studenten, Mietparteien etc. Diejenigen, die eh schon durch steigende Mieten belastet werden, dürfen durch den extrem gestiegenen Strompreis und teurere öffentliche Verkehrsmittel noch mehr zahlen.

Oder sie fahren selbst auto - da zahlen sie jetzt mehr an der Tankstelle.

 

 

153 weitere Antworten
Ähnliche Themen
153 Antworten

Wäre das nicht eher was für einen Blog? Themen in den Unterforen sollten fahrzeugbezogen sein.

Themenstarteram 12. August 2019 um 18:34

Nun ist er Fahrzeug bezogen.

Wenn die anderen (Corsa-F) threads dafür jetzt frei bleiben von diesen Grundsatzdiskussionen, wäre das schon ziemlich ok !

Naja, die typischen Contras sind ja nicht anders wie bei anderen Voll-e-Fahrzeugen - von der Akkukapa mal abgesehen.

achwas ;)

Themenstarteram 12. August 2019 um 20:48

Wenn sich alle User daran halten könnte es klappen, vielleicht verschiebt der Mod dann noch die nicht relevanten Beiträge.

Themenstarteram 14. August 2019 um 17:57

Neue Akku Generation könnte demnächst auch in den E-Mobilen Einzug halten

Auszug der Webseite

Zitat:

Durch die vergleichsweise niedrige Ladetemperatur von maximal 60 Grad Celsius könnte die neuartige Batterie perspektivisch auch bei Elektroautos verwendet werden . 45 Prozent höhere Akku-Kapazität ........

Größere Reichweiten und mehr öffentliche Ladesäulen sorgen dafür, dass mittelfristig Elektrofahrzeuge auch für Straßenparker interessanter werden.

Es ist natürlich komfortabler, wenn man selbst zu Hause laden kann.

Ein weiterer Faktor sind dann auch dt. Strompreise. Diese sind im Vergleich relativ hoch und die Kraftstoffpreise liegen meist eher so im Mittelfeld. Daher ist der finanzielle Anreiz gering.

Das sieht in anderen Ländern anders aus. Hab neulich ein YT Video gesehen, da ging es um die Stromkosten in UK. Diese sind teilweise deutlich geringer und viele Energieversorger bieten sog. Smart Meter an. Da wird der Stromverbrauch beispielsweise alle 30 Minuten gemeldet. Damit können zeitliche gestaffelte Tarife angeboten werden. In dem YT Video war es ein Tarif, wo die kWh von 00:00h bis 04:30h unter 5ct liegt.

Geil. Nachts die Pizza in den Ofen. Und in aller früh Rührei mit Toastbrot;)

Das vielleicht nicht gerade. Aber es gibt doch immer mehr Elektrogeräte mit Timer. Was spricht dagegen zu solchen Zeiten dann beispielsweise die Spülmaschine anzustellen? Oder die Waschmaschine?

Solche Strompreise würden auf jeden Fall zu einem geänderten Nutzungsverhalten führen.

Bei uns kostet der Strom schon mal vorab 23 Cent an Steuern und Umlagen, das ist nun mal so gesetzlich festgelegt.

Daher hat eine zeitliche Verbilligung von Strom bei uns leider keine Lenkungswirkung.

Für die Elektromobilität ist D das unattraktivste Land in Europa.

Unser Strom ist besonders schmutzig und besonders teuer.

https://upload.wikimedia.org/.../Strompreis-zusammensetzung_2017.jpg

Zitat:

@206driver schrieb am 15. August 2019 um 06:55:19 Uhr:

Größere Reichweiten und mehr öffentliche Ladesäulen sorgen dafür, dass mittelfristig Elektrofahrzeuge auch für Straßenparker interessanter werden.

Du meinst wenn mal 30 Millionen Ladestationen iinstalliert sind?

Wenn man nicht anfängt, kann man auch nicht fertig werden.

Mein örtliches E-Center bietet z.B. kostenloses Laden an (4 x Type 2 mit 22kW). Je nach Pendelstrecke kann eine Ladung während des Wocheneinkaufs ausreichen.

Natürlich wird das nicht für jeden Anwendungsfall so sein.

Zitat:

@Haribo11 schrieb am 12. August 2019 um 18:25:03 Uhr:

Damit die anderen Threads nicht verwässert werden, hier der Laberthread.

sehr gut;) kann ich auch ungestört mitlabern.

Zitat:

Elektrofahrzeuge auch für Straßenparker interessanter werden.

und damit der knappe Parkraum durch ladende E-Autos blockiert wird :D

Wenn ich mal nen Spaziergang durch die Stadt machen will ohne die horrenden Parkgebühren zahlen zu müssen, häng ich meine E-Karre einfach an die Ladestation ob aufladen nötig oder nicht:D

Sollen die anderen doch zusehen wo sie einen Parkplatz finden:D

-

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Argumente Pro und Kontra Corsa-e ( E-Auto)