ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anstehende Reperaturen und Wartungskosten bei Insignia?

Anstehende Reperaturen und Wartungskosten bei Insignia?

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 9. Mai 2019 um 10:25

Hallo zusammen,

ich überlege mir einen Insignia BJ 2016 zu kaufen bis ca. 15.000 Euro.

Hier mal zwei Beispiele:

Diesel:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Benziner:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Meine Kalkulation:

Diesel:

Steuern für den Diesel: 260 Euro

Versicherung: 90 Euro / Monat

Verbrauch: 6,9

Preis pro Liter: 1,34

Spritkosten / Jahr (16000): 1479 Euro

Gesamt: 2819 Euro / Jahr

Beziner:

Steuern für den Benziner: 174 Euro

Versicherung: 75 Euro / Monat

Verbrauch: 8,8

Preis pro Liter: 1,52

Spritkosten / Jahr (16000): 2140 Euro

Gesamt: 3214 Euro / Jahr

Was kommen denn jährliche Wartungskosten auf mich zu und vor allem, auf was muss man aufpassen, was an Reparaturen anstehen könnte?

Nach den 1 - 2 JAhren Gebrauchtwagengarantie, würde ich gerne die Wartung über meinen Cousen machen, der hat eine eigene kleine KFZ Werkstatt.

LG & Danke

P.S. Ich habe gestern einen Insignia Kombi gesehen, der über dem Navi eine "Sport" und "Tourer" Taste hatte, was ist das für eine Edition?

Ähnliche Themen
11 Antworten

Kann man nicht beantworten, es gibt Fahrzeuge die haben keine Reparaturen, nur Wartung und andere die kommen quasi nie raus aus der Werkstatt.

Der Diesel macht jedenfalls mehr Spaß.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 10:37

Ok, also gibt es jetzt nicht unbedingt Fehler, die in Durchschnitt sehr oft auftretten oder einfach worauf man beim kauf aufpassen muss?

Kann ich dir nicht beantworten, gebe meine Fahrzeuge mit weniger Tachstand ab, wie du kaufen willst.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 11:50

Schade, zufällig jmd Erfahrung mit der 4x4 Variante?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Bei Allrad bitte mal im Forum belesen, ist fehleranfällig.

 

Dieselmotoren sind sehr solide und fahren sich angenehmer bei dem Eisenschwein. Diesel hat zwar etwas höhere Wartungskosten, aber das sind vielleicht 100€ im Jahr, mehr nicht.

Benziner sind auch häufig problemlos, genehmigen sich aber gerne den einen Liter mehr.

Werden die 16000km im Jahr auf Kurzstrecke erreicht oder Langstrecke?

Diesel mag keine Kurzstrecken.

Zitat:

@BerlinPark schrieb am 9. Mai 2019 um 12:02:39 Uhr:

Diesel mag keine Kurzstrecken.

Auf dauer............ !

Er sollte schon regelmäßig auch auf längere Fahrten gehen.

Zitat:

@Fr3d83 schrieb am 9. Mai 2019 um 10:25:58 Uhr:

Hallo zusammen,

 

P.S. Ich habe gestern einen Insignia Kombi gesehen, der über dem Navi eine "Sport" und "Tourer" Taste hatte, was ist das für eine Edition?

Das bedeutet, das in diesem FZ ein "Flex-Ride"-Fahrwerk verbaut ist.

Damit kann die Empfindlichkeit/der Komfort der Stoßdämpfer eingestellt/verändert werden.

Auch die Lenkung und das Ansprechverhalten des Gaspedals ändert sich etwas

Mein Insignia (siehe Signatur) hat einen CO2-Ausstoß von 149g. Dafür zahle ich 298 € KFZ-Steuer.

 

Für die Kosten für Inspektionen mal im Thread umsehen:

https://www.motor-talk.de/.../kosten-fuer-die-inspektion-t2415184.html

 

Woher stammen die Verbrauchsangaben? Guck mal bei Spritmonitor:

1,6T: https://www.spritmonitor.de/.../1117-Insignia.html?...

2,0 CDTI (170 PS): https://www.spritmonitor.de/.../1117-Insignia.html?...

https://www.spritmonitor.de/.../1117-Insignia.html?...

Wegen der wenigen Fahrzeuge, ist das Ergebnis beim Benziner sicherlich nicht so repräsentativ. Aber beachte, dass der Insignia nicht zum Spaß von vielen "der Dicke" genannt wird. Meiner hat laut Fahrzeugschein ein Leergewicht von 1843 kg. Und das Gewicht will beschleunigt werden und das treibt den Verbrauch dann nach oben.

Mit den genannten Punkten (KFZ-Steuer, Inspektionen, Verbrauch) das Kapitel Kosten nochmal neu berechnen.

 

Problemstellen:

- Automatikgetriebe AF-40 (2,0 CDTI): Offiziell als wartungsfrei angegeben, leider doch nicht. Getriebe hat genauso Verschleiß wie bei anderen Herstellern. Probleme machen sich beim Runterschalten (4 auf 3) bemerkbar. Für Abhilfe kann eine Getriebespülung sorgen (Spülung kein Wechsel). Kosten ca. 300-400 €.

- Xenon bei Regen zu hoch. Gibt einen ausführlichen Thread (https://www.motor-talk.de/.../...hoch-aber-nur-bei-regen-t5500223.html). Viele FOHs kennen das Problem nicht und Opel interessiert sich auch nicht wirklich dafür. Abhilfe schafft eine Plastiktüte um den Sensor.

- NOx-Sensor (Diesel). Geht gerne auch mal bei niedrigen Laufleistungen kaputt.

- 4x4: Wie bereits beschrieben, macht der Allrad öfter mal Probleme. Grund ist ähnlich wie bei der Automatik, dass er als wartungsfrei bezeichnet wird. Wenn er gepflegt wird, sollte man das unter Kontrolle haben. Damit kannst du auch direkt zu deinem Cousin gehen. Ist der Allrad beim Vorbesitzer runtergenudelt worden und es geht an den Austausch, wird es richtig teuer.

Themenstarteram 9. Mai 2019 um 14:18

Zitat:

@BerlinPark schrieb am 9. Mai 2019 um 12:02:39 Uhr:

 

Werden die 16000km im Jahr auf Kurzstrecke erreicht oder Langstrecke?

Diesel mag keine Kurzstrecken.

Fahre täglich mind. immer 30km zur Arbeit und 30km zurück.

Zitat:

Woher stammen die Verbrauchsangaben? Guck mal bei Spritmonitor:

1,6T: https://www.spritmonitor.de/.../1117-Insignia.html?...

2,0 CDTI (170 PS): https://www.spritmonitor.de/.../1117-Insignia.html?...

https://www.spritmonitor.de/.../1117-Insignia.html?...

Die habe ich mir wie du, auch bei Spritmonitor im schnitt rausgesucht. Die KFZ Steuer des Diesels ist glaube ich schon mit Euro6.

Zitat:

- 4x4: Wie bereits beschrieben, macht der Allrad öfter mal Probleme. Grund ist ähnlich wie bei der Automatik, dass er als wartungsfrei bezeichnet wird. Wenn er gepflegt wird, sollte man das unter Kontrolle haben. Damit kannst du auch direkt zu deinem Cousin gehen. Ist der Allrad beim Vorbesitzer runtergenudelt worden und es geht an den Austausch, wird es richtig teuer.

Merkt man beim kauf irgend wie, ob der Vorbesitzer den Allrad runtergejuckelt hat?

Zitat:

Das bedeutet, das in diesem FZ ein "Flex-Ride"-Fahrwerk verbaut ist.

Damit kann die Empfindlichkeit/der Komfort der Stoßdämpfer eingestellt/verändert werden.

In welchen Model ist das denn zu finden, habe ich bisher noch nicht gesehen?

Allrad hört man, das ist ein poltern an der Hinterachse. Problem ist nur das man es erst hört, wenn’s zu spät ist. Wer nicht in den Bergen wohnt (bzw. direkt aufm Berg) braucht eigentlich kein Allrad beim Insignia. Durchs hohe Gewicht ist er im Winter gut fahrbar.

 

30km reichen für einen Diesel nicht unbedingt auf Temperatur zu kommen, besonders im Winter sollte er circa alle 2 Wochen auch mal 100km oder mehr sehen (Empfehlung, kein muss).

 

Flex-Ride ist relativ selten verbaut worden, das Standardfahrwerk ist aber auch sehr gut.

Zitat:

Flex-Ride ist relativ selten verbaut worden, das Standardfahrwerk ist aber auch sehr gut.

Ich finde auch das Normale Fahrwerk nicht Schlecht ist, was ich eher sehe sind die folgekosten von solchen sicher nicht schlechten Lösungen, aber sie haben halt nicht das ewige Leben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Anstehende Reperaturen und Wartungskosten bei Insignia?