ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ansprechverhalten der Bremse

Ansprechverhalten der Bremse

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 7. April 2011 um 18:58

Hallo!

Gibts eine Möglichkeit das Ansprechverhalten der Bremse zu erhöhen, dh mehr Bremsleistung bei weniger Pedalweg?

Veränderung eines / mehrerer Parameter im Steuergerät, ka?

 

Gruß

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

deine Aussage kann ich nicht nachvollziehen.

Verglichen mit anderen Autos finde ich das Ansprechvergalten der Bremse eher "zu giftig". Mir wäre etwas mehr Weg und ein "weicheres" Ansprechverhalten lieber.

Vielleicht gibt sich das noch, meiner hat erst 6.000km runter.

am 7. April 2011 um 22:52

Zitat:

Original geschrieben von udo karl

Hallo,

deine Aussage kann ich nicht nachvollziehen.

Verglichen mit anderen Autos finde ich das Ansprechvergalten der Bremse eher "zu giftig". Mir wäre etwas mehr Weg und ein "weicheres" Ansprechverhalten lieber.

Vielleicht gibt sich das noch, meiner hat erst 6.000km runter.

Kann ich nur bestätigen.

Wenn Nicht-Golf-Fahrer mit meinem Auto fahren wundern sie sich jedesmal wie extrem die Bremse anspricht.

Im Auto meines Vaters beispielsweise kommt die Bremskraft viel sanfter, ab einem bestimmten Punkt allerdings mit Macht...

am 7. April 2011 um 22:59

Zitat:

Original geschrieben von udo karl

Hallo,

deine Aussage kann ich nicht nachvollziehen.

Verglichen mit anderen Autos finde ich das Ansprechvergalten der Bremse eher "zu giftig". Mir wäre etwas mehr Weg und ein "weicheres" Ansprechverhalten lieber.

Vielleicht gibt sich das noch, meiner hat erst 6.000km runter.

Schließe mich an. Meine Bremse im GTI hat 19.000 Km runter und spricht nach wie vor giftig an. Finde ich genau richtig. Mehr dürfte bei mir aber auch nicht sein. Ich kenne auch kein Auto außer BMW was so eine giftige Bremse an Board hat...

gibt es. Aber solche Möglichkeiten hat in der Regel niemand, und wenn Du doch mal nen fähigen Programmierer finden solltest wird der es wohl kaum machen...

doch gibt es drei möglichkeiten sogar! über vcds kannst du bremsassistent klein,normal und groß einstellen! bei groß bremst er härter also man muss weniger fußdruck anwenden...

klein wäre dann wahrscheinlich für "udo karl"die beste einstellung und die einstellung groß für den themenstarter also möglich ist viel ;-)

wird vw in der regel nicht machen weil sie es nicht dürfen!

diese einstellung wird auch nicht über byte´s geändert sondern über die kanäle geändert meine aus dem kopf es wäre kanal 9

bremsverschleíß wird weder größer noch kleiner egal welche einstellung man nimmt!

am 8. April 2011 um 8:54

da werden hunderte BT in die entwicklung und den test der bremse inkl. software investiert und dann möchte man da mal so eben von jetzt auf gleich softwareparameter verändern - ist mir völlig unverständlich.

hoffentlich wird das wenigstens protokolliert wenn man da an den parametern rumfummelt. das werde ich aus interesse mal erfragen.

ist doch latte! hier wurde erfragt ob das möglich ist und es wurde geantwortet!

kannst du gerne erfragen die antwort wird sein vom freundlichen "oh "bloß nicht illigal" oder "klar wird sofort zu vw gesendet" oder "garantie sofort weg" oder steuergerät zerschossen das übliche gelaber eben...

alles angst und bange machen...

vcds hinterlässt keine spuren nur die werkstatt selbst mit ihren hauseigenen vag geräten hinterlassen spuren!

nämlich den werkstatt code! so kann jeder sehen welche werkstatt drann war! aus diesen grund eben gehen die ungern auf diese kunden wünsche ein weil genau alles nachvollziehbar ist wenn was daneben geht...

der wagen wird weder sicherer noch unsicherer einfach persöhnliches empfinden der eine möchte eben beim vorsichtigen antippen der bremse durch die scheibe fliegen der andere eben nicht :D

der eine möchte beim rns 510 ein sportliches skin haben der andere eben premium skin so einfach ist das...

es werden keine parameter verändert! genau genommen sind es drei parameter die man auswählen kann! und an diese paramter die irgendwann mal entwickelt wurden werden dann benutzt!

sozusagen feste vorgaben/vorlagen!

man kann sie aber nicht verändern! zumindest nicht ohne kennwörter...

also brauchst keine angst haben mit vcds kann man schon scheiße bauen aber nur sehr begrenzt! in den wirklich heiklen bereichen kann man als vcds user sowieso nicht rein weil dort kennwörter erfragt werden ohne die kann man dort nicht rein um veränderungen zu setzen... und in diesen bereichen enstehen dann auch aufzeichnungen

dann ist es sozusagen amtlich das man dort drinne war!

da stehen dann auch die flash vorgänge wie oft oder wie oft fehlgeschlagen usw...

auch wenn die werkstatt dir eine neues update draufspielt kann man das alles sehen und wird gezeigt z.b ein neuer flash vorgang sogar mit datum und uhrzeit sekunden genau sogar...

Zitat:

Original geschrieben von BaX87

wird vw in der regel nicht machen weil sie es nicht dürfen!

Das ist so nicht ganz richtig. Sie dürfen es theoretisch schon, kennen sich aber in den meisten Fällen nicht mit der Materie aus. Dann lassen sie es besser bevor noch ein teures Steuergerät kaputt gehen könnte.

Zitat:

Original geschrieben von BaX87

diese einstellung wird auch nicht über byte´s geändert sondern über die kanäle geändert meine aus dem kopf es wäre kanal 9

Genau genommen geht es so: STG03 Bremsenelektronik > 10 Anpassung > Kanal 9 > Wert (Standard 0) ändern auf "1" (Unterstützung klein) oder "2" (Unterstützung groß)

Zitat:

Original geschrieben von blubb0815

...und dann möchte man da mal so eben von jetzt auf gleich softwareparameter verändern...

Es werden keine Softwareparameter verändert, sondern fest definierte Einstellungen verwendet, die auch vom Hersteller natürlicherweise gewollt und freigegeben sind. Dadurch verliert man weder die Garantie, noch den Versicherungsschutz, noch die Zulassung. Bei Dir hört sich das gleich so an, als ob man einfach mal so irgendwelche Zahlen ändert, ohne zu wissen was passiert. Die veränderbaren Einstellungen sind auf die vom Hersteller gewollt möglichen Änderungen beschränkt. Also kein Grund zur Panik! ;)

am 8. April 2011 um 14:34

Zitat:

Original geschrieben von BaX87

kannst du gerne erfragen die antwort wird sein vom freundlichen "oh "bloß nicht illigal" oder "klar wird sofort zu vw gesendet" oder "garantie sofort weg" oder steuergerät zerschossen das übliche gelaber eben...

werde ich auch, aber bei keinem VW händler sondern direkt an der quelle ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von TW611

Zitat:

Original geschrieben von blubb0815

...und dann möchte man da mal so eben von jetzt auf gleich softwareparameter verändern...

Es werden keine Softwareparameter verändert, sondern fest definierte Einstellungen verwendet, die auch vom Hersteller natürlicherweise gewollt und freigegeben sind. Dadurch verliert man weder die Garantie, noch den Versicherungsschutz, noch die Zulassung. Bei Dir hört sich das gleich so an, als ob man einfach mal so irgendwelche Zahlen ändert, ohne zu wissen was passiert. Die veränderbaren Einstellungen sind auf die vom Hersteller gewollt möglichen Änderungen beschränkt. Also kein Grund zur Panik! ;)

ok, dann ist es vielleicht nicht so kritisch, hört sich nach vordefinierten profilen an - interessiert mich aber trotzdem ob eine solche änderung protokolliert wird und ob VW sowas bei der entwicklung extra beauftragt :)

vielleicht weiß bei den entwicklern aber auch niemand etwas von dieser einstellmöglichkeit, dann ist es nur eine dummyeinstellung fürs gewissen :D:p

Stichwort behindertengerechtes Fahrzeug ...

Wenn Behinderte geringere Betätigungskräfte aufbringen können, werden z.B. bei Lenkung oder Bremse andere Unterstützungskennlinien vorgesehen. Bei der Lenkung habe ich es am G VI noch nicht ändern können. Für die Winterreifen hätte ich gerne eine geringere Unterstützung eingestellt. Am Polo 9N ging das noch.

Die Einstellung ist unter Adaptierung zu finden, also ohne Logincode. Tiefere Eingriffe sind unter Codierung möglich, dort ist dann ggf. auch ein Login nötig.

Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass manche Änderungen wichtiger Einstellungen protokolliert werden.

Das Motorsteuergerät z.B. speichert ganz offen in normalen Messwerteblöcken den minimalen und maximalen Ölstand zwischen zwei Wartungen.

@BaX87:

Wirkt die Einstellung nicht nur auf den Bremsassistenten, d.h. nur bei einer Vollbremsung ??

Oder verringert das permanent die nötige Pedalkraft ?

verringert permanent die nötige pedalkraft!

das gleiche hatte ich mich auch gefragt...

und habe alle einstellung getestet und finde die haben einfach eine blöde wortwahl getroffen mit "bremsassistent" damit verbinde ich auch bei einstellung sagen wir auf groß ändert sich nichts beim normalen bremsen sondern nur bei vollbremsung!

dem ist aber nicht so!

hatte vorhin auch übertrieben man fliegt nicht durch die scheibe aber es ist schon deutlich zu merken das er härter reagiert beim normalen bremsen...

Zitat:

Original geschrieben von Roger66

Wenn Behinderte geringere Betätigungskräfte aufbringen können, werden z.B. bei Lenkung oder Bremse andere Unterstützungskennlinien vorgesehen. Bei der Lenkung habe ich es am G VI noch nicht ändern können.

Ich hätte gerne die DCC-Lenkungseinstellung "Sport" auch für die anderen Betriebsarten. :D

Und es kann auch sein, daß man bei bestimmten Staturen (z.B. eher kurze Beine) durchaus nicht so richtig fest auf das Bremspedal treten kann, wenn man vom Oberkörper her optimal sitzt. Individuell verstellbare Pedale wären hier der beste Weg, aber die Bremskraftverstärkung anzupassen ist auch eine Möglichkeit.

Zitat:

Original geschrieben von blubb0815

ok, dann ist es vielleicht nicht so kritisch, hört sich nach vordefinierten profilen an - interessiert mich aber trotzdem ob eine solche änderung protokolliert wird und ob VW sowas bei der entwicklung extra beauftragt :)

vielleicht weiß bei den entwicklern aber auch niemand etwas von dieser einstellmöglichkeit, dann ist es nur eine dummyeinstellung fürs gewissen :D:p

Solche Änderungen werden mit der Betriebsnummer, der Nummer des Vertriebszentrums und der Gerätenummer des Testgerätes protokolliert. Bei VCDS muss man bei der Einrichtung keine dieser Nummern abspeichern, somit wird bei allen Änderungen die letzte Betriebsnummer wiederverwendet ... also keine Gefahr. Aber solche Codierungen oder Anpassungen, die von Vertragswerkstätten durchgeführt werden, finden sich sowieso in der Fahrzeughistorie wieder.

Der Grund für die vielen verschiedenen Einstellmöglichkeiten ist der Einsatz der gleichen Steuergeräte bei verschiedenen Fahrzeugen und in verschiedenen Ländern. Da gibt es keine "Dummyeinstellungen" oder Codierungen von denen niemand was weiß oder die "versehentlich" von den Entwicklern "da rein geraten sind" :D. In meinem Blog findest Du z.B. eine Übersicht über Codierungsmöglichkeiten beim Skoda Octavia, die größtenteils identisch sind mit denen des Golf VI. Beide Fahrzeuge nutzen überwiegend die gleichen Steuergeräte, je nach Ausstattungslinie und vorhandener Sonderausstattung natürlich.

Zitat:

Original geschrieben von JeanLuc69

Zitat:

Original geschrieben von Roger66

Wenn Behinderte geringere Betätigungskräfte aufbringen können, werden z.B. bei Lenkung oder Bremse andere Unterstützungskennlinien vorgesehen. Bei der Lenkung habe ich es am G VI noch nicht ändern können.

Ich hätte gerne die DCC-Lenkungseinstellung "Sport" auch für die anderen Betriebsarten. :D

Dafür reicht meines Wissens nach eine Anpassung des Steuergerätes nicht aus, sondern ein Flashen des STG wäre dafür nötig. Also eine andere Software. Zumindest kenne ich keine dokumentierten Anpassungskanäle oder Codierungen dafür :rolleyes:.

Themenstarteram 11. April 2011 um 22:19

}> entwicklung und den test der bremse inkl. software investiert

und das heißt, dass dann was vernünftiges rauskommen muss??? :rolleyes:

 

exakt gesprochen ist mir eigentlich der "pedalweg bis was passiert" zu groß (= beim ersten cm pedalweg passiert nichts)! danach greift die bremse - wie ihr sagt - ziemlich giftig ein. und diesen unterschied finde ich zu krass.

wenns mal etwas enger wird, tritt man stärker drauf, weil erst fast gar nichts passiert und dann taucht plötzlich die VA ab...

@Nytro_power: die bremse im bmw hat genau diesen "ersten cm ohne effekt" nicht! find ich deutlich besser.

 

gibts auch hier ne möglichkeit, quasi den "ersten cm leerlauf" zu eliminieren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ansprechverhalten der Bremse