Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. Anomalie Abgas HDI

Anomalie Abgas HDI

Peugeot 406 1
Themenstarteram 24. Mai 2014 um 18:07

2 l HDI 107 PS Rußpartikelfilter dicht

Hallo Forum,

Ich möchte einen 406 HDI 3003/552 wieder zum fahren bewegen.

Der Vorbesitzer hat ihn völlig dicht gefahren. Ohne Filter läuft der Motor. Filter mit Kärcher gespült. Motor läuft kurzzeitig gut, dann in den Notlauf-Modus.

Ich habe einige (etliche) Beiträge zu anomali Abgassystem etc gelesen bin aber nicht richtig weitergekommen.

defekter Differenzdruckgeber, wo sitzt der?

Fehler 1 läst sich nicht zurücksetzten, die anderen waren mal nach dem löschen kurzzeitig weg

untenstehend die Fehlercode

Gibt es Chancen den Wagen zum richtigen laufen zu bekommen?

---------------------------------------------

Peugeot Planet 2000

Wichtig:

-Falsche Zuordnung des Steuergeräts (Motortyp, System oder Fahrzeug abweichend).

-Möchten Sie die Diagnose trotz der falschen Zuordnung des Steuergeräts fortsetzen ?.

Historie Alle Fahrzeug-Informationen

406 Fahrzeug : 406

5396 Aufbau :

Konfiguration und Services Steuergeräte. VIN-Code :

Test nach Steuergerät . Motor : RHZ

Motoren / Automatikgetriebe. Fahrgestellnr. oder Änderungsnr. DAM : 5396

Diesel. Karosserie :

RHZ BOSCH EDC15C2 .

Maßnahme im Kundendienst( Partikelfilter /

Additivierungs-Steuergerät ) .

Additivierungs-Steuergerät .

Nullrückstellung des Parameters Additiv - Gesamtmenge.

Toolbox (Werkzeugkasten)

Konfiguration und Services Steuergeräte.

Test nach Steuergerät .

Motoren / Automatikgetriebe.

Diesel.

RHZ BOSCH EDC15C2 .

Fehlerabfrage.

Einspritzsteuergerät

EDC15C2

1 Permanenter Fehler. Signal Eintritts-Temperatur-Katalysator (KATA 1). Masseschluss. ??

2Entfernter permanenter Fehler. Additivierungssystem . Fehler Additiv-Mindeststandsfuehler .

3Permanenter Fehler. Additivierungssystem . Fehler Additivierungsgenauigkeit.

4Permanenter Fehler. Partikelfilter . Additivierungs-Steuergerät .

5Permanenter Fehler. Partikelfilter . Additiv-Mindeststand Erreicht.

6Permanenter Fehler. FAP: Partikelfilter. Partikelfilter verstopft.

7Permanenter Fehler. Fehler. FAP: Partikelfilter. Partikelfilter überlastet.

8Sporadischer Fehler. Signal Abgas-Differenzdruck . Übereinstimmung Differenzdruck im Stand.

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo

Ich habe teilweisen Leistungsverlust mit meinem 2007er Peugeot 407 2.2 HDI.

Am Wochenende nach einer Fahrtstrecke von über 180 km Autobahn, kurz vorm Ziel kam die mir nicht unbekannten Fehlermeldung "Geschwindigkeitsregelung defekt" und kurz darauf "defekt Abgassystem" - das Auto hatte spontanen Leistungsverlust und nahm kein Gas mehr an.

Ich hielt am Standstreifen und wollte einen "Reset via Autoneustart durchführen". Nachdem ich den Löwen erst mal ausgeschaltet hatte sprang er nicht mehr an.

Ein gelber Engel schleppte mich erst mal von der Autobahn. Erste Amtshandlung zur Fehlersuche, er schloss sein OBD-Check-System an. Es fanden sich diverse Fehlermeldungen (u.a. "Kraftstoffdruck, Systemdruck, Geschwindigkeitsreglung defekt und defektes Abgassystem")Leider habe ich dazu keine Fehlercods. Weiterhin fand er einen Fehler den das OBD-System des ADAC nicht erkannte und im Hinweistext auf ein spezielles Bosch Lesegerät verwies. Er könne mir damit nicht helfen, sprach der gelbe Engel.

Da kam mir eine Idee, doch mal einen Blick unter die Motorhaube zu werfen. Nach Öffnen selbiger sah ich sofort, dass der Schlauch welcher vom Dieselfilter als Rücklauf dient leer war. Ich pumpte kurz und der Löwe fauchte wieder.

Mir wurde vom ADAC geraten vollzutanken um einen defekt des Tankgebers auszuschließen. Weiterhin bekam ich den Diagnosezettel mit Hinweis "Kraftstoffsystem überprüfen 2443 " .

Bei der weiteren Fahrt zur Tanke und dem nahen Ziel Phantasialand lief der 407 wieder normal.

Nach mehreren Stunden Fahrtpause und den ersten 50 km Rückfahrt war die Leistung unten heraus weg und das Beschleunigen dauerte extrem lang. Vmax konnte - nach gefühlten 15km Autobahn trotzdem erreicht werden (gerade strecke);-) Am nächsten Tag war auf dem 25 km langen Arbeitsweg und zurück wieder alles normal, Dienstag ebenso. Nachdem das Auto aber 30 Minuten zu Hause stand und ich nochmals los musste war wieder die Leistung weg.

Ich fuhr anschließend zum Schrauber meines Vertrauens und der lies den Fehlerspeicher auslesen - P1645 kam dabei raus (laut Schrauber bedeutet das Defekt Geschwindigkeits BEGRENZUNG -ist das korrekt?)

Der Fehler mit der defekten Geschwindigkeitsbegrenzung taucht schon seit über 150.000 km immer mal wieder auf. Da ich die Funktion der Gaspedalpotis aber nicht brauche hab ich nicht eingesehen über 200 für ein neues Pedal zu zahlen.

So schwankt das nun, immer wenn der 407 kalt ist rennt er, sobald er warm wird fehlt die Leistung.

Hat jemand eine Ahnung was es sein könnte?

Möchte nicht wieder das gesamte Ersatzteilsortiment verbaut bekommen.....

grz hdi407

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '407 2.2 HDI Leistungsverlust wenn Warmgefahren.' überführt.]

Heute hat es mich wieder erwischt.

Auf dem Weg von der Arbeit den ich auf Autobahn und mit 90km/h im Tempomat bestritt, kam kurz nach Deaktivierung des Thempomaten, "Abgasanlage defekt" und kurz danach "Geschwindigkeitsregelanlage defekt". Mußte an einer Kreuzung nochmal abbiegen und ab da wurde das Gas sehr schlecht angenommen, mit etwas Gefühl aus Gaspedal getreten und es ging leicht beschleunigend voran, habe ich das gaspedal jedoch ein wenig stärker durchgeftreten , kam es mir vor als würde der Motor sich verschlucken.

Hab dann bei uns am Ortseingang angehalten und stellte en Motor ab. Danach sprang er nicht mehr an. So steht er nun am Ortseingang und ich bin zu Fuß nach Hause gelaufen.

Hat irgendjemand eine Idee was es sein könnte.

Dank hdi407

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '407 2.2 HDI Leistungsverlust wenn Warmgefahren.' überführt.]

moin,

ohne einen Tester wird das nix IMHO.

Lass die Fehler auslesen und alle Sensorwerte checken und such dir eine Werkstatt,

die versteht, wie der Motor funktioniert.

Gruss

Terr

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '407 2.2 HDI Leistungsverlust wenn Warmgefahren.' überführt.]

hallo

der rücklaufschlauch am dieselfiltrer hat nicht richtig abgedichtet und bei warmem motor dehnte sich das material aus und das was mein problem.....

 

grz hdi 407

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '407 2.2 HDI Leistungsverlust wenn Warmgefahren.' überführt.]

Bei meinem 407 2,7 Hdi war es ein verstopfter Rußpartikelfilter und zwei festsitzende AGR-Ventile. Der Filter ist mittlerweile getauscht, die Ventile stehen noch aus. Aber allein der Tausch des Filters hat schon eine erhebliche Leistungssteigerung bewirkt. (Wie wird das erst, wenn die Ventile getauscht sind?)

Ob das auch auf deinen Löwen zutrifft, kann ich natürlich nicht sagen. Ich würde mich aber nicht wundern, wenn es ein kleiner Baustein zu deinen Fehlern ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema '407 2.2 HDI Leistungsverlust wenn Warmgefahren.' überführt.]

Ließt sich so, als wäre das Additiv leer. Du solltest dies als erstes mal nachfüllen. Ohne das Additiv läuft die Regeneration nicht.

Themenstarteram 25. Mai 2014 um 0:05

Hallo,

Ich habe die Leitung zum Tank gelöst und Additiv lief raus.

Kann der Tank trotzdem leer sein?

Ich schau im lauf der Woche noch mal genauer nach.

Themenstarteram 26. Mai 2014 um 19:40

Additiv Tank ist voll.

Die Lambda Sonde scheint defekt zu sein

könnte das der nachfolgende Fehler

1 Permanenter Fehler. Signal Eintritts-Temperatur-Katalysator (KATA 1). Masseschluss.

oder wo ist dort noch ein Anschluß am Katalysator?

------

Zum Differenzdrucksensor bzw. die Leitungen

Ist das der Kasten links in Fahrtrichtung von wo

die Leitungen vor und nach dem Filter hingehen

Wo kann da was kaputt gehen?

Was kann dort gemessen werden?

Bin für jeden Hinweis dankbar, auch ggf Link für Beschreibung etc.

freundliche Grüße

Jo

moin,

dein Motor hat keine Lamdasonde. Das ist wohl nur ein Temperaturfuehler. Ich weiss aber nicht,

ob man die Werte mit dem Tester checken kann.

Zum Additiv:

Wenn der Tank befuellt wird, muss auch die Fuellmenge resettet werden. Am besten zusaetzlich einen

mehrfachen Stellertest durchfuehren.

Zum FAP:

Nach dem Reinigen muss die Beladung vom FAP resettet werden.

Zum Diff.druckgeber:

Der sitzt an der Spritzwand. Meist zieht er Kondenswasser und geht dann kaputt. Eventuell

sind aber nur die Schlaeuche defekt. Werte kannst du mit dem Tester checken.

Gruss

Terr

Themenstarteram 27. Mai 2014 um 17:01

Hallo Terr,

Danke für die Infos

Ja, das ist wohl ein Temperaturfühler.

Konnte den Füllstand Additiv nicht resetten, da die richtige Abkürzung in pp2000 für das Getriebe fehlte. Habe ich in einem Threat aus 2011 mittlerweile gefunden.

Hoffe den Fap kann ich nun ebenfalls resetten.

Gibt es beim Differenzdrucksensor (FAP) verschiedene Versionen?

Kann man die nur beim PUG Händler kaufen? Bei Ebayhabe ich zwar

haufenweise für VW aber keinen für den 406 Peugeot gefunden.

Mittlerweile ein weiteres Problem entdeckt.

Im Turboschlauch (hinterm Motor senkrecht runter ) ein Loch.

Kann das die Ursache für den verstopften FAP sein?

Hoffe auf weitere Antworten

freundliche Grüße

Jo

Ich befürchte, dass es diese Komponenten nicht bei eBay oder dem örtlichen Teilehändler gibt. Dafür ist das Modell leider zu exotisch.

moin,

Getriebe wird wohl ein ML5 sein.

Zum Diff.druck:

Hast du dir die Werte mal angeschaut? (Motor hochdrehen, Standgas und Motor aus)

Ob da VW Teile passen, weiss ich nicht. Ich wuerde mal davon ausgehen, dass alle

aelteren HDIs den gleichen Sensor haben. Versuch doch mal dein Glueck auf dem Schrott.

Zum Schlauch:

Wenn das der Schlauch zum LLk ist, hast du keinen Ladedruck. Was sagt den der Tester?

Gruss

Terr

Themenstarteram 28. Mai 2014 um 12:16

Hallo Terr,

Ich wollte keine VW Teile einbauen, aber für die Fz gibr es sehr viel im I-net oder ebay

wie @206driver schon anmerkte ,nicht (oder selten) auf dem freien Markt zu bekommen.

Ich bekomme die Teile beim Peugeothändler 30 km weg, geht also. Teile sind sogar vorhanden.

Differenzdruck weiß ich nicht mehr

Es ist der hintere untere Turboschlauch, der soll es laut Peugeot üblicherweise auch sein.

Druck laut Messgerät 960 soll 1230 sein

Danke noch mal für die Antworten.

Werde wohl erst Anfang nächster Woche weiterschrauben.

freundliche Grüße

Jo

Themenstarteram 4. Juni 2014 um 21:08

Hallo

Nach Umbau von Turboschläuchen

leider noch keinen durchschlagenden Erfolg

zwei Turboschläuche gewechselt

ist - Wert - Soll (ca. Werte aus dem Gedächnis)

Leerlauf -965 1230

2000 -1050 1280

3000 -1250 1350

4000 -1360 1400

hat also was gebracht, vorher blieb der Druck auch bei

höheren Drehzahlen bei 960/980 Ist-Wert.

könnte der Turbo beim Vorbesitzer einen mitbekommen haben durch den verstopften Filter?

 

Habe dann in PP2000 wohl immer das falsche Fahrzeug ausgewählt

406 ungleich 406R

Die SoftWare konnte wohl deshalb manche Steuergeräte nicht auswählen.

Werde ich die nächsten Tage prüfen

Was benötigt man für den 2001 mit 79 KW/107 PS noch für Werte

Motor = RHS

Getriebe = BVM

Wechselintervall Additiv bisherige Auswahl 20000 oder 30000 km, ist sicher falsch

Steuergerät antwortet nicht, vermutlich da falsches FZ.

Was ist

DAM-Wert?

VIN?

Welche Daten/Werte braucht man ggf. noch für das Auslesen/Rücksetzen

Vielen Dank für konstruktive Antworten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen