Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 406 Break HDI vs. 407sw HDI - Ein Vergleich?

406 Break HDI vs. 407sw HDI - Ein Vergleich?

Themenstarteram 1. November 2007 um 10:01

HalliHallo,

ich fahre jetzt seit einem halben Jahr und 10.000km einen 406 Break HDI - Premium (Bj. 2000) und bin ehrlich gesagt nicht so ganz begeistert, was hauptsächlich an der katastophalen Verarbeitung liegt. Da knarrt hier übel die Fahrertüre, dort der Himmel (der knarrt extrem....kann ich nicht nachvollziehen), dann Klappert irgendwas über der Innenlichteinrichtung, die Gurtmechanik klackert ebenfalls, dann knackt laufend die Armatur (warum auch immer) und überhaupt kann man die Geräuschkulisse des Fahrzeuges nur bei lauter Musik ertragen.

Optisch ist das Auto ja nicht schlecht. Die geile Front mit den langgezogenen Nebelscheinwerfern, das Profil ist sehr schön, gut, über das Heck kann man streiten. Aber was nützt das, wenn die schreckliche Verarbeitung den optischen Eindruck derart dominiert )-; !?!

Besonders ist mir die Weitergabe von schlechten Straßenverhältnissen ins Fahrzeuginnere sowohl lautstärketechnisch als auch merklich extrem aufgefallen, das hatte ich so noch nie. Man merkt ja wirklich jeden Scheiß Krümel auf der Straße.

Das einzige was mich etwas tröstet ist der relativ geringe Anschaffungspreis. Für meinen 406 Break HDI - Premium (Bj. 2000 mit 114.000km) habe ich vor einem halben Jahr 5300€ bezahlt (von Privat)

Ich überlege ernsthaft auf den Nachfolger, den 407sw umzusteigen, da er für mich derzeit einer der schönsten Kombis auf dem Markt ist.

Jetzt meine Frage: Gibt es Leute, die beide Modelle (als Diesel) bereits ausgiebig gefahren haben und hier mal was zu Gemeinsamkeiten, Unterschieden, Vor-bzw. Nachteilen etc. berichten können???

LG

Ähnliche Themen
3 Antworten

AAAAAAAAAAAlso....

der Vergleich ist nicht einfach aber da gibt's schon einiges...

Zuerst mal die Motoren... im 406 war mein bester Motor der 99er hdi ohne FAP. Die Drehfreude und Durchzug bei diese Maschine war super. Sie hat bis jetzt, ohne Motorprobleme 300TKM drauf. Bei meinem 2002er hdi FAP (90TKM) bin ich da nicht so begeistert aber man muss auch was für die Umwelt tun mit FAP und Katalysator.

Beim 407 bin ich bisher die 2005, 2006 und die 2007er version gefahren (und zwar 1500km jedes mal) mit 2.0 hdi. Wie bekannt hat der ja 135 ps, aber... der 407 wiegt auch einiges mehr! Daher zieht mein alter 2002er 2.0hdi eben besser bis 150. Aber dann kommt's...

Ab 150 ist der 406 eigentlich nicht schön zu fahren, er wird laut, unruhig (195/65/15 Reifen) und der Spass hört eben bei 185 auf. Der 407 geht da dann doch besser, liegt bei 160-180 eben noch satt auf der Strasse aber hat dann auch 225/45/17er drauf.... tja...

Aber, schon mal verglichen wieviel die kosten? Die 195 Sommer- oder Winterreifen kauf ich ja an jede Ecke für 70-80 euro für Michelin/Pirelli/Conti etc...

Die 406er von den letzten Baujahren sind ausgereift. Die Geräusche im 99/2000er Modellen waren da, dass ist besser in meine 2002er. Aber die 1e 2 Baujahren 407 waren eigentlich... eine Zumutung. Was Peugeot sich da geleistet hat ist ziemlich schwach, und da bin ich ziemlich freundlich....

Bei Probefahrten im 2006er 407 mit 30TKM habe ich schon ein Kupplungsproblem erfahren und hab mich entschlossen die Finger von diese Baureihe zu lassen (ich fahre im Sommer mit Wohnanhänger und da kann ich in den Bergen überhaupt keine schleifende Kupplung gebrauchen). Die Konfrontation mit Peugeot um dass zu beheben vor den Kauf ging ziemlich beschissen weil der Verkäufer behauptete nichts von dieses Problem zu wissen.

Und dann lasse ich mal die Reifendruckkontrolle Probleme ausser Achtung, um mal GAR NICHT zu reden von dem ständige Knattern von der Heckscheibe auf holprige Strassen, die haben dass in den 3 Baujahren beim SW immer noch nicht unter Kontrolle!!! Ich bin vorigen Monat einen 407 über 1500 km gefahren in 3 Tagen, das war ein 2007er mit 18TKM, und zwar war die Kupplung ok, aber die Heckklappe hat immer noch Geräusche gemacht... echt.. Peugeot, was macht ihr denn? Das Fenster zu öffnen da ist sowieso schmarn!

Gut, kommen wir mal zum Verbrauch. Mein 2.0 hdi FAP 2002, im Schnitt die letzte 8000 km so um die 6,7 liter. Und zwar sind da relativ viele Kurzstrecken dabei, aber auch 700km AB Etappen. Bei 150 kmh die ich auf der AB immer anpeile, verbraucht er so rund 7 liter bis 7.5. Liegt heit dran ob es flach ist oder nicht.

Um's vorweg zu nehmen, der 407er 2.0hdi kann dass definitiv nicht besser. Der kann Euro 4 haben und meine nur euro 3, aber das höhere Gewicht muss halt bezahlt werden.

Die letzte Baujahren der 406 (ab Q3 2002) sind definitiv die besten. Obwohl mein erster 406 (96er 1.8i 16v) mittlerweile 180TKM drauf hat und eigentlich noch ganz gut in schuss ist, wurden die Besten halt zum Schluss gemacht.

Innen: Tschja.... der 406er ist eben älter, design wurde da noch nicht gross geschrieben aber dafür bleibt alles ziemlich übersichtlich. Beim 407 gibt es eine Unzahl von Tasten obwohl man sich da auch ziemlich schnell zurecht findet. Und die Übersicht nach vorne kann man auch nur schätzen. Für mich kein Problem, für manche Frauen aber schon...

Sitzen: Die 406 Sitze sind definitiv zu kurz, sowohl Lehne als Sitzteil. Dass kann der 407er besser... aber aufgepasst... da werden verschiedene Sitzen eingebaut, je nach Aussgtattungslinie. Sehr ungewöhnlich aber wahr war es dass meine Frau in einem 407er Sitz Rückenschmerzen bekam, obwohl dass normaler Weise NIE der Fall ist. In andere 407er passierte dass nicht... und es lag nicht an den Lordosenverstellung.

Also Probesitzen ist sicher angesagt. Die 407er Sitzen sind grösser aber nicht unbedingt besser, sie krümmen mehr und bieten mehr seitenhalt, aber nicht jeder mag das.

Die GRA/Radiokontrolle/Blinkerschalter/Schaltknauf etc wurden eigentlich nicht geändert. Und dass ist schade (wie z.B. beim neuen C5 auch der Fall ist). Hier wurde Rotstift angesetzt und wir leben immer noch mit design von 2002. Schade! Aber Hebel wie im 1007 sind schlechter... dann lieber die Alten!

Rückbank... normalerweise sitze ich da nicht aber der 406 hat mehr Platz hinten und der Sitz ist höher.

Dann... der Kofferraum... Ach Ja... der musste am 407er auch noch 'designed' werden und so kam es dass der ziemlich klein ausfiel. Wer die vom 406er gewohnt ist... muss sich erst mal an den des 407ers gewöhnen... der ist echt um einiges kleiner. Na ja. Wie sagte der Verkäufer dass.... der 407 sei ein "Lifestyle" Kombi. Ah ja, schön. Und was soll ich mit das Gepäck dass übrig ist machen?

Und dann das rückwärts fahren. Ohne "piepser" würde ich den nie richtig einparken können, die Sicht nach hinten ist beschissen. Da dann lieber mein 406, da ist die Übersicht besser.

So, nun liegt es halt daran was man will. Will man das Auto mit "Lifestyle"Design, oder das Auto das lieber über 150 gedreht wird, wo Kofferraum nicht unbedingt das Mass der Dinge ist.... Nimmt man den 407er aber lass die Finger von den Baujahren 05 und 06.

Fährt man mit die Hand auf'm Geldbeutel, ist nicht unbedingt ein Autobahnhetzer, kann mit den kleinere Sitzen gut leben und mag den riesigen Kofferraum? Dann 406.

Die letzte Baureihe war schon ganz OK. Ein ausgereiftes Auto, und der 407 ist ja noch ein junges Huhn.

Der 407er ist meine Meinung nach nicht unbedingt das bessere Auto. Aber der hdi hat Laufkultur, und ist um Meilen besser als die VW Trekkermotoren. Es gibt ja nicht umsonnst Audi wo man sich für viel Geld eine bessere Geräuschkulisse kaufen kann :eek:

Übrigens Motoren: Der 2.0 hdi mag nicht die meiste PS haben aber ist die Vernünftige. Der 2.2hdi mit 170 ps (sind aber weniger eigentlich) ist zwar geil aber der Verbrauch zu hoch.

Der 2.7 V6 hdi ist ein Traum. Leider auch der Verbrauch macht da (Umwelt) Probleme, wenn nicht jetzt dann später mit dem Co2 Steuer. Der Audi 2.7 oder 3.0 tdi kann dass dann doch um einiges besser (Verbrauch) und blieb bei einen Durchschnittsverbrauch von 8 liter bei AB Tempo 150-180 eigentlich super am Ball (A6 3.0tdi quattro automat). Da kann sich Peugeot noch mal ins Kreuz legen und nachhaken.

Oh ja, noch befor ich es vergesse.... die neuen hdi haben unter 1500/1700 rpm echt kein Power, da ist meine alte doch besser, der hat aber nicht so viel bumms. Trotzdem, wenn die Fahrbahn mal nass ist, haben die 195er Reifen viel zu tun um die Kraft zu übertragen vom 110er hdi und sind eigentlich ziemlich am Limit oder überfördert. ;)

Von Werkstätten und Peugeot kann ich noch ein Lied singen. Bin derzeit bei eine kleinere Garage und voll zufrieden, der will Kunden gewinnen und legt sich ins Kreuz. Die Grossen haben mich sehr benachteiligt wobei er mehr kaputt zurückkam als er ging.

Ich bleib vorläufig beim 406. Der hat mehr Platz, verbraucht gleich oder weniger, und ist billiger. Mit 30TKM neue Bremsscheiben für'nen 407er? Schon gesehen. Neue Kupplung auch schon bei 60TKM. Und wer will schon ein Glassdach? Gegen Sonne und Hitze ist Blech besser, und wenn wir mal im Graben landen halt ich mehr von Stahl.

Und gleich mal ne Warnung raus über den 308. Der steht im Prinzip auf ein 307er Bodenplatte, und der 307er hat mehr Probleme als ne 406er. Dass kannste jeder Peugeot Mechaniker fragen und die werden dass bestätigen. Der 407er ist auch nicht eine Neuentwicklung aber eine Weiterentwicklung vom 406er. An der Vorderachse wurde was gemacht um die 406 Probleme da wegzubekommen aber hinten ist alles eigentlich beim alten... Also freuen tut man sich über die Rechnungen nicht!

Es lebe der 406er!:D

Fahre jetzt 45.000 km den 407 SW Platinum 2,0 HDI (EZ 11/2005) und bin absolut zufrieden.

Der Kofferaum ist wohl etwas kleiner als der vom 406; reicht für meine Zwecke aber völlig aus!

Probleme habe ich bisher keine! Und ich fahre das Auto auch regelmäßig mit einem Wohnwagen (1.500 kg).

Komfort, Laufruhe und Qualität unterscheiden den 407er deutlich von seinem Vorgänger!

So auch der Test vom ADAC!

Ein alter 406er käme für mich nie in Frage!

Ach ja, das Glasdach ist klasse! Der Sonnenschutz ist so hoch, dass auch im Sommerurlaub die Jalousie offen bleibt. Wen es stört, kann diese aber schliessen!

Fahre selber den 407sw und fahre manchmal noch in einem einem 406 Kombi mit. Wenn ich das jetzt vergleiche, vergleiche ich meinen 407sw (in der Platinum-Ausstattung mit >200PS Maschine) und einen 100PS 406 Break, und der Vergleich hinkt mehr als der Glöckner von Notre Dame je gehinkt hat. ;)

Der 407sw ist ein ganz anderes Auto, soviel vorweg.

Der 407sw hat definitiv weniger Platz.

Mein 407sw verbraucht viel mehr.

Das sind aber schon die einzigsten Nachteile. Ansonsten trennen die beiden Wagen "Welten". Aber kein Wunder, wie ich eingangs ja gesagt habe, kann ich keinen ~ 38.000 Euro Wagen (407sw) mit einem rund 37.000 DM teuren 406 Break vergleichen. Da würde ich dem 406 unrecht tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. 406 Break HDI vs. 407sw HDI - Ein Vergleich?