ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. anlasser läuft nach

anlasser läuft nach

Themenstarteram 27. August 2009 um 14:54

beim starten meines bora (bj 99) läuft der anlasser nach.

d. h. er gibt dies bekannte, kratzende geräusch von sich wie beim halten des schlüssels auf "zündung".

kann mir jemand einen tipp geben, wie ich diesen fehler selbst beheben kann ?

Beste Antwort im Thema
am 27. August 2009 um 16:17

ausbauen, mit zinkpaste fetten, ausführlich über sufu zu finden;)

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten
am 27. August 2009 um 16:17

ausbauen, mit zinkpaste fetten, ausführlich über sufu zu finden;)

hatte ich bei meinem golf 4 auch, hab mir bei www.yabazzo.de einen neuen gekauft für 99 € von nen bekannten einbauen lassen problem beseitigt

am 27. August 2009 um 16:37

ich halte nix davon alles neu zu kaufen wenn MANN es reparieren kann.

ist meine meinung will keinen zu nahe treten:)

Das Problem ist die Taschenbuchse im A-Lager.Der Schutz gegen Verschmutzung ist bei dem Frei ausstoßendem Starter über die lange Zeit nicht gegeben und das Fett in der Buchse verpastet und wird trocken und wenn die Buchse über lange zeit trocken läuft geht diese ganz kaputt.Zerlegen und mit "Zinkpaste" fetten bringt nur kurze Zeit einen Erfolg.Wenn man es richtig machen will dann muß die Taschenbuchse inkl dem Simmerring getauscht werden was aber nicht so einfach ist wenn man nicht an der Quelle sitzt denn diese Buchse gibt es nicht auf dem freien Markt.Habe mir für mein KFZ auch schon einen neuen Starter zur Seite gelegt und wenn er mal dieses Geräusch macht dann wird er gewechselt und der Alte Starter wird neu überholt.So habe ich immer einen neuen Starter zu hause liegen.:)

Zitat:

Original geschrieben von ReneVR

.Zerlegen und mit "Zinkpaste" fetten bringt nur kurze Zeit einen Erfolg.Wenn man es richtig machen will dann muß die Taschenbuchse inkl dem Simmerring getauscht werden was aber nicht so einfach ist wenn man nicht an der Quelle sitzt denn diese Buchse gibt es nicht auf dem freien Markt.H

das kann ich absolut garnicht bestätigen, habe ich bei mehreren VW´s schon gemacht, alle starten schon über 2Jahre wieder geräuschlos! Verwendet wurde Graphitfett

Ich meinte ja auch damit nicht das es nach 1 Jahr wieder kommt.Warte mal noch 1-2 Jahre dann sind die gleichen Geräusche wieder vorhanden.Alles schon ausprobiert und getestet.

Zitat:

Original geschrieben von ReneVR

Ich meinte ja auch damit nicht das es nach 1 Jahr wieder kommt.Warte mal noch 1-2 Jahre dann sind die gleichen Geräusche wieder vorhanden.Alles schon ausprobiert und getestet.

dann hat es 3 oder 4jahre gehalten.

und das bei einer stunde zeitaufwand(wenn man sich auskennt), was ist da nun schlimm? Bis dahin zerfällt Golf 4 sowieso langsam und man kanns zur not nochmals machen.

Nicht jeder baut gleich beim ersten Geräusch den der Starter von sich gibt den selbigen aus.Wenn man mal ein paar Monate mit diesen geräuschen gefahren ist und die Buchse 2zehntel größer geworden ist dann hilft auch kein fetten mehr.Da muß dann wohl eher die Schwungscheibe mit dem darauf befindlichen Starterkranz dran glauben und eswegen werde ich meinen Starter gleich komplett tauschen und den alten überholen.

Hier mal mein Bericht aus einem anderen Forum.

 

Hallo zusammen. Ich wollte hier mal schnell meine Erfahrungen mit der Reperatur meines Anlassers posten. Evtl hilft es dem einen oder anderen,denn das Problem scheint allgegenwertig am Golf 4.

Also ich hab den Golf 4 V5 AGZ. Er hatte das Problem das der Anlasser immer nachlief nach dem Anlassen. Im kalten schlimmer als wenn er warm gefahren war. Ich hatte mir beim Schrotti einen Anlasser schicken lassen um ihn auszutauschen. Kurze Rede. Er passte nicht und war verkehrt,also wieder zurück. Nun stand ich aber da mit meinem alten Anlasser in der Hand und dachte mir,so bauste den nicht wieder ein. Vll. finde ich ja den Fehler. Also demontierte ich schnell den Magnetschalter.Und schon hatte ich den Fehler entdeckt. Der grossteil des Magnetschalters besteht ja aus der Messinghülse,in der die Hülse des Ankers läuft und somit das Aurücken und das Einrücken betätigt wird. Ich bin mit dem Finger in die Hülse gegangen und habe mal die Wandung abgetastet. Dabei viel mir auf das die Wandung rau und eher etwas kelbrig war. So wie verharztes Fett. Vll. war das auch Fett,wobei Messing ja eigentlich nicht gefettet werden muss. Also hab ich den Anker und die Hülse schön sauber gemacht mit nem Lappen und ne Menge Bremsenreiniger. Siehe da,alles wieder schön glatt. Ein bischen WD an der ganze und abtropfen lassen,sodas die Wandung nur noch benetzt war. Anschliessen den Anlasser mit der hand ausrücken lassen und am ritzel des Anlassers und der dahinterliegende teil auch sauber gemacht und ein bischen WD 40 dran. Alles wieder zusammen und eingebaut. Seit dem is Ruhe!. Kein nachlaufen des Anlasser mehr. vll. konnte ich jemanden zum nachmachen animieren und ihm damit helfen.

mfg baend

am 28. August 2009 um 8:25

also ehrlich wenn ich 3jahre ruhe haben nachen den fette des anlassers, ist das in meinen augen grossartig, warum sollte ich dann einen neuen verbauen??? wer weiss ob ich das auto in 3 jahren überhaupt noch fahre??? also MÄNNER an und fetten:D

Seit 2 Tagen habe ich nun auch diese hässliche Geräusch bei meinem AUQ-Motor.

Habe mir dann heute einen Upgrate-Starter zusammengestellt der dieses Problem nie wieder haben wird und der gleichzeitig auch noch 0.2KW mehr Leistung liefert.;) Verbaut wurde nun ein Antriebslager mit einem Nadellager und nicht mehr mit so einer Taschenbuchse die dauernd trocken läuft.Wer interesse hat kann sich per PN melden.

Ich bin grad verwirrt!

Was nehm ich denn jetz am besten um meinen Anlasser zu schmieren?

HI

also ich bin über eine Jahr mit einem quischenden Anlasser rumgefahren und hab dann im zuge des Kupplungswechsels mal den Anlasser ordentlich eingefettet und das geht jetzt schon lange genug gut.

Habe damals auch das Scheibenwischergestänge wieder gängig gemacht (Obwohl mir jeder davon abgeratn hat) und es hält bis heute.

ALso ich bin auch eher für Reperaturen;-)

 

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen