ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Anderen Klimakompressor verbauen

Anderen Klimakompressor verbauen

Audi S6 C4/4A
Themenstarteram 30. August 2017 um 15:43

Servus,

Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube mein Klimakompressor ist auf dem Weg in den Ruhestand. Bedeutet das er den Motor schon belastet das dieser im Stand auch schon aus gegangen ist wenn ich Ihn zugeschaltet habe. Das die Kompressoren den Motor schon stark belasten ist meines Wissens eigentlich normal.

Meine Idee ist einen moderneren Kompressor zu verbauen wo einfach auch den Motor nicht so belasten. Hat so ein Umbau schon einmal jemand gemacht. In unserem Asiaten ( Baujahr 2007 ) merkt man kaum das der Kompressor zugeschaltet wird. Ist das beim C4 auch möglich oder ist das zu aufwändig ?

Wenn so was möglich ist was ist dazu alles nötig ? Ich habe mir für den Notfall schon ein Kompressor ( gebraucht Original ) zugelegt. Soweit ich weiß ist bei den Kompressoren etwas zu schwach ausgelegt worden ( Kupplung oder ähnliches was ich jetzt nicht mehr im Kopf habe aber bei den Nachfolgemodellen geändert wurde ).

Ähnliche Themen
52 Antworten

Hallo,

ich kann dir leider bei deinem problem nicht helfen,

 

aber ich kann dir sicher sagen das die Kompressoren vom A6 C4 haltbarer und länger laufen als z.b. vom a6 4b!!

der von einem 4b ist schon bei etwa 190tkm abgeraucht, ich hatte noch den alten von meinem leider fremdgeschrotteten 4A liegen, dieser passte mit leichter modifikaton in den 4b, und läuft dort schon ca. 7 jahre und ca. 100tkm plus die laufleistung vom 4A zuvor(ca. 190tkm).

zur belastung des Motors:

ich denke unseren alten Maschinen (Eisenschweine) sollten mit etwas mehr belastung immer noch besser und lockerer klarkommen wie jeder neue gezüchtete Motor der neueren Generationen!!!!

ich würde deinen gebrauchten originalen eibauen und gut ist, als gut gemeinter Tipp.

MfG

Themenstarteram 30. August 2017 um 16:04

Ich hatte überlegt diesen gebrauchten überholen zu lassen und dann zu verbauen. Mein Freund meinte das das Lager beim Kompressor im C4 zu schwach dimensioniert worden ist und das beim C5 geändert worden wäre. Klar hat mein Kompressor jetzt 250tkm auf der Uhr.

Ich bekomme jedes mal Angst den Kompressor zuzuschalten.

Die Frage ist was haben die verändert das man es nicht merkt das der Kompressor läuft.

Gut,

ich denk das das Kompressorleben auch stark von der nutzung des einzelnen Benutzers abhängt, vielleicht hatte der Vorbesitzer meines 4B das Teil immer laufen, auch im Winter etc. und der meines damaligen C4 eher weniger.

Ich nutze die Klima selbst auch nur wenns unbedingt nötig ist, bin eher der Offene Fenster Typ.

ob beim 4b die Lager besser sind kann ich nicht sagen,

ich meine sogar die waren identisch...

aber ich bin eher vom vorgänger überzeugt, weiss nur gerade nicht was dort drin war/ist? (Hersteller)

Lima übrigens das gleiche spiel bei mir, die ist beim 4b auch bei 210tkm verreckt (hier Valeo) dort habe ich auch die alte vom C4 reingehauen läuft auch heute noch ohne murren.

und noch ne Berichtigung:

Der Klimakompressor vom 4b Passt 1 zu 1

es war die Lima die Modifiziert werden muss (halter und stecker)

Themenstarteram 30. August 2017 um 16:22

Beim C4 gabs glaub 2 Hersteller. Denso oder Zyxel. Bei mir ist der Zyxel verbaut und da passen die Anschlüsse meines wissens nicht da beim 4B die auch nicht mehr Zulieferer gewesen sind. Die Fa gibts auch heute nicht mehr im Gegensatz zu Denso die es auch heute noch gibt.

Wenn wir schon dabei sind...hast Du ne gute Adresse wo man die Kompressoren zum gescheiten Preis überholen lassen kann ? Meist ist es ja billiger gleich ein neuen zu kaufen und verbauen, wobei ich nicht weiß wie zuverlässig diese billigen Teile sind.

Beim C4 wurden 2 Verschieden Kompressoren verbaut .... einmal Zexel und einmal Denso und diese sind untereinander nicht plug and play austauschbar. Steuergerät muss angepasst werden und teils Kabelbaum geändert werden.

Auch ist vollkommen falsch das die Lager oder was anderes nicht ausreichend dimensioniert sind.

in den neueren Fahrzeugen kommt eine ganze andere Laststeuerung der Klimakompressoren zu tage. im C4 wird es nur mittels Magnetkupplung gesteuert ( also entweder 100%/an oder 0%/aus) .... in den neueren Audis ( und anderen Herstellern) wird eine last abhängige Regelung eingesetzt die den Kältemittelkreis/Volumenstrom anpassen können ( Bypass in der Hochdruckleitung), sprich beim starten werden nur 20% Last eingesetzt und dann je nach Regelung werden es bis zu 100% . Ergebnis ist das der Kompressor sanft anläuft und nicht abruppt volle Leistung bringen muss ... das ist der Grund warum in den C4´s der Motor regelrecht "stöhnt" , besonders im leerlauf.

Wenn der Kompressor normal gewartet wird ( also nie trockenlaufen lassen und immer genug Öl drin ) dann ist mit verschleiß erst ab 600tkm und mehr zu rechen. einzig die Magnetkupplung könnte bei häufigeren Gebrauch vorher einen Verschleiß aufweisen, aber die MK ist ja einzeln auswechselbar. .... hier aber genau auf die Ersatzteilnummer vom Kompressor achten da es zwei verschieden gibt.

Einen umbau auf die art derKompressoren/ neuen Regelung ist theroretisch möglich .... aber es müßte das ganze auto umgebaut werden .... anderen Leitungen, anderen Regelung /Steuerung, Kabelbaum , Riemenantrieb etc ..... der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum nutzen.

Einfach einen gebrauchten originalen nehmen und bei einer Fachfirma überholen lassen oder einfach nur selber zerlegen, reinigen und mit neuem Öl befüllen .

sorry, ne hab keine Adresse,

aber mein bruder hat nen 2001 er a4 8e, dort haben wir vor ca. 3 jahren einen von "Hella" verbaut, dieser lebt nun auch schon 50tkm ohne probleme. (und der ust einer der ihn häufiger nutzt, viel AB und so)

kostete etwa 300€ +- im netz...

Zexel 4A0260805AH gibt es bei der Tradition für 890 Euro neu .... von neuen Billigen Kompressoren um die 300 lass bloss die finger !!!

Themenstarteram 30. August 2017 um 16:41

Wie immer von Krissi22 eine sehr fundierte Erklärung wo keine Fragen mehr offen lässt.

Zu den 100% glaube ich nicht. Ich habe meist das Gefühl das es da irgendwie 2 Stufen gibt je nach Außentemperatur. Grad bei sehr hohen Temperaturen habe ich das Gefühl das sich der Kompressor sehr viel stärker plagen muss wie bei 25 C°. Ist aber nur mein subjektiver Eindruck. Grad bei den heißen Temperaturen hatte ich schon das beim zuschalten des Kompressors mein Motor ausgegangen ist und man hört und spürt es das der Kompressor läuft. Ob das normal ist weiß ich nicht..

Ich habe wie gesagt heute in unserem Asiaten die Klima laufen lassen und auch bei den Temps nicht groß bemerkt das er läuft. Eigentlich müsste er auch gleich bei 100% laufen oder ??

Grad weil die so teuer sind wollte ich diesen wo ich hier liegen habe vor dem Einbau überholen lassen... aber Firmen die das machen finde ich irgendwie nicht mehr.

Jo,

das wissen von Krissi22 hört sich Fachmännisch und fundiert an,

wobei sich die Angabe mit laufleistung von 600tkm gewaltig anhört, aber ich diese als wenignutzer wohl erreichen könnte, 300tkm lebt dieser meiner wohl schon....

wobei wenn der Hella vom A4 nochmal 100tkm macht diese aufgrund preis leistung auch nicht ohne wäre, und Hella hat eigentlich auch einen guten ruf, wenn auch mehr bei Scheinwerfern und Sensoren etc. ( alles zukauf und weitervermarktung...)

Mein wissen beruht übrigens nur auf den eigenen Erfahrung mit vier Fahrzeugen.

nein .... im C4 gibt es nur "an" oder "aus" beim Klimakompressor mittels Kupplung. im anderen neuen Kompressoren wird je nach Drehzahl vom Motor, nach der Kältelast , Außentemperatur , sonnenstand etc der Kompressor geregelt.

ist ein art Dreiwegeventil .... diese läßt den Kompressor ohne Last im "leerlauf" drehen so das kaum eine Motorlast benötigt wird.

ist mal grob gesagt so als ob du einen Gartenschlauch hast wo wasser raus fließt ..... im "Leerlauf" ist der auslauf frei und es plätschert so raus ...... wenn der Motor höher dreht ist es so als ob du den daumen/finger vor das Schlauchende hälst um mehr Druck zu erzeugen.

ist zwar ein nicht sinnbildlicher vergleich aber es passt gut zu der Lastsituation im Kompressor.

schraube zum einen fast 30 Jahre am Audi rum .... zum anderen bin ich gelernter Klimatechniker und Heizungs + Lüftungsbauer.

Themenstarteram 30. August 2017 um 17:01

Du könntest so ein Kompressor überprüfen bzw. reparieren ? Ich meine wenn es mal soweit ist oder kennst Du Firmen die das zum vernünftigen Preis machen ?

Laufleistung bezieht sich auf den C3 und C4 vom Audi bzw auch den D11 ..... im C5 C6 ist die Qualität der Kompressoren gewaltig gesungen .... besonders weil sie nicht mehr auf "Laufleistung" konstruiert waren/sind.

Heute wird ein Autoleben mit 180-200 tkm gerechnet ( max ca 5-6 Jahre ) ... früher ging man ehr von 800-1000tkm aus ( 20 Jahre)

Zitat:

@krissi22 schrieb am 30. August 2017 um 17:04:38 Uhr:

Laufleistung bezieht sich auf den C3 und C4 vom Audi bzw auch den D11 ..... im C5 C6 ist die Qualität der Kompressoren gewaltig gesungen .... besonders weil sie nicht mehr auf "Laufleistung" konstruiert waren/sind.

Heute wird ein Autoleben mit 180-200 tkm gerechnet ( max ca 5-6 Jahre ) ... früher ging man ehr von 800-1000tkm aus ( 20 Jahre)

na ein Glück hab ich meinen alten C4 Kompressor in den A6 C5 eingebaut.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Anderen Klimakompressor verbauen