ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Alonso und Vettel zu Ferrari?

Alonso und Vettel zu Ferrari?

Themenstarteram 2. Juli 2009 um 13:41

Servus zusammen,

heute früh war im Fernsehen zu hören, daß eine ausländische Zeitung berichtet, Fernando Alonso würde 2010 für die Scuderia fahren, ein Vorvertrag sei schon unterschrieben.

Desweiteren soll ihm Sebastian Vettel in 2011 folgen

Was haltet Ihr davon? Gut, mal abwarten, ob es da die F1 überhaupt noch gibt ;)

Ich glaube allerdings, daß es für Vettel kein Fortschritt wäre, mit Alonso in einem Team fahren zu müssen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Ferris Bueller

 

Bestes Beispiel derzeit bei Red Bull. Das Auto hat durch die letzten updates ein anderes Fahrverhalten bekommen, was Webber mehr entgegen kommt und Vettel nicht so passt.

Trotzdem ist Webber nicht ein besserer Fahrer als am Anfang der Saison und Vettel hat auch nicht abgebaut...

Quelle: Tresen im "Cockpit" aus erster Hand am vergangenen Wochenende ;)

Hi Ferris

Man sollte aber auch nicht vergessen, dass der gute Mark mittlerweile auch nicht mehr ganz so viele Drogen zu sich nimmt (lass es Schmerzmittel gewesen sein) und dass man ihm erst kürzlich das eine oder andere Kilo rostfreien Stahl aus dem Körper rausmontiert hat, was ihn erstens wesentlich leichter ;) und zweitens wohl bedeutend beweglicher/fitter/konzentrierter, in Summe eben schneller hat werden lassen.

Ohne den Bike-Unfall wäre Mark diese Saison von Anfang an gut/besser dabei gewesen.

Wer etwas anderes behauptet, ist Vettel-Fan/-Mechaniker/-Verwandter/-Renningenieur/-Masseur/-Manager/-Sponsor, was an sich auch nichts Schlechtes ist. :cool:

Mark sitzt zum ersten Mal in seiner Karriere in einem siegfähigen Auto. Er hat die Verletzung gut überstanden, hat einen Teamkollegen, der irrsinnigen Druck auf ihn ausübt und ihn zu Beginn regelrecht dominiert (es gibt gute Leute, die da auch schon mal daran zerbrechen) und holt just in dem Moment, in dem der Druck am grössten wird (Top Quali, 1. Pole, bessere Strategie als Brawn, klar schnellstes Auto im Grid, Platz 1 demzufolge Pflicht ohne Aussicht auf eine Entschuldigung, wenn's in die Hosen geht, plus drive thru penalty), seinen ersten GP-Sieg.

Wenn JEDER Deinen ersten Sieg förmlich herbeischreibt, erwartet, voraussetzt, als quasi ungefährdet einstuft .... ist der Druck dermassen gross, dass eine Anhäufung von ungewöhnlichen Fehlern wohl nachvollziehbarer gewesen wäre als dieser ungeheuer kaltschnäuzig eingefahrene Triumph.

Grosses Kino.

Salut

Alfan

PS. Wird interessant zu sehen sein, wie RedBull das Ganze hinsichtlich der Fahrer-WM angehen wird.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Zitat:

Ich habe zwar diesbezüglich keinen großen Nationalstolz, aber ich glaube auch, daß er in einem (zumindest teilweise) deutschen Fahrzeug besser aufgehoben wäre, auch wenn er vielleicht dort das eine oder andere Milliönchen weniger verdient.

Ich denke er passt mit seiner Art eher in ein 'begeisterungsfähiges' Team, bei BMW oder MCL würde er doch völlig versauern.

Was MS, seine Aufbauarbeit bei den Roten und die Folgen seines Weggangs angeht so darf man sicher auch mal zu Torro Rosso schielen, allzu viel läuft da auch nicht mehr. Dies ist sicher nicht alleinig dem Weggang von Vettel zuzusprechen, einen gehörigen Anteil hat es aber bestimmt.

Gruss

Toenne

Zitat:

Original geschrieben von M.Bessert

 

Deutscher Fahrer in deutsche Autos und dann noch Erfolge, das ist doch toller Motorsport.

auf deutschen strecken, mit deutschem benzin und deutschen reifen (interessiert dann nurmehr deutsche zuseher). ist das abgefahren, ich hau mich weg... in welcher galaxie lebst du eigentlich?

am 4. Juli 2009 um 10:14

Alles klar, Hr. Capitano:cool:

wieviel Fahrer und wieviel Teams sind 2009 dabei ?

Zitat:

Original geschrieben von capitano cool

Zitat:

Original geschrieben von M.Bessert

 

Deutscher Fahrer in deutsche Autos und dann noch Erfolge, das ist doch toller Motorsport.

auf deutschen strecken, mit deutschem benzin und deutschen reifen .....

Ein deutsches Maistäärrrwääärrrrk..... :D

Themenstarteram 4. Juli 2009 um 21:14

Zitat:

Original geschrieben von toenne

Zitat:

Ich habe zwar diesbezüglich keinen großen Nationalstolz, aber ich glaube auch, daß er in einem (zumindest teilweise) deutschen Fahrzeug besser aufgehoben wäre, auch wenn er vielleicht dort das eine oder andere Milliönchen weniger verdient.

Ich denke er passt mit seiner Art eher in ein 'begeisterungsfähiges' Team, bei BMW oder MCL würde er doch völlig versauern.

Was MS, seine Aufbauarbeit bei den Roten und die Folgen seines Weggangs angeht so darf man sicher auch mal zu Torro Rosso schielen, allzu viel läuft da auch nicht mehr. Dies ist sicher nicht alleinig dem Weggang von Vettel zuzusprechen, einen gehörigen Anteil hat es aber bestimmt.

Gruss

Toenne

Och, ich glaube BMW ist noch begeisterungsfähig. Bei McL bin ich mir da allerdings auch nicht so sicher. Für die ist doch alles außer Sieg und Meistertitel eine Niederlage. Aber auch McL wird lernen, kleinere Brötchen zu backen.

F1 deutsch? Dann könnte man gleich dicht machen.

Zitat:

Original geschrieben von M.Bessert

Alles klar, Hr. Capitano:cool:

wieviel Fahrer und wieviel Teams sind 2009 dabei ?

wahrscheinlich diese 13 teams... und in jedem team werden wahrscheinlich 2 piloten zum einsatz kommen. kann ich dir noch mit irgendwelchen infos aushelfen? oder waren das fangfragen? :))

Brawn GP

Red Bull Racing

Toyota

Ferrari

McLaren-Mercedes

Williams

Renault

BMW Sauber

Toro Rosso

Force India

Campos (neu)

Manor (neu)

US F1 (neu)

am 5. Juli 2009 um 16:11

Danke für die Info's, Capitano

Kann ja mal nächste Woche schauen ob auch alle da sind, bis auf die neuen Teams.

Können ja mal wieder zum Thema kommen.

Alonso 2010 bei Ferrari ? naja warum nicht, gehen muss bei den Roten bestimmt einer:mad:

und Vettel ????

Um Gottes Willen

Wie tief sinkt Ferrari denn noch....

Ich hoffte bisher es wär nen scherz aber jetzt hab i grad dies gelesen...

http://www.n24.de/news/newsitem_5209959.html

 

Noch so ne gurcke bei denen... reicht dieser finne schon, nee da müßen die noch einen drauf setzten

:(

Die spanische Bank SANTANDER hat bereits fuer 2010 einen Sponsorvertrag mit FERRARI unterzeichnet.

Alonso wiederum hat einen Werbevertrag-Vertrag mit SANTANDER; zudem eine Ausstiegsklausel im Vertrag mit RENAULT, wenn die ihm kein siegfaehiges cockpit stellen koennen

 

Dass Alonso 2010 fuer die Roten fahren wird ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Zitat:

Original geschrieben von marameter

Noch so ne gurcke bei denen...

Was hast Du denn geraucht? :confused:

Alonso ist der schnellste Fahrer im Feld.

Themenstarteram 13. Juli 2009 um 11:03

Zitat:

Original geschrieben von Moselbiker

Zitat:

Original geschrieben von marameter

Noch so ne gurcke bei denen...

Was hast Du denn geraucht? :confused:

Alonso ist der schnellste Fahrer im Feld.

Naja, das ist relativ. Er hat die schnellste Rennrunde hingelegt, das wars aber auch schon. Von Platz 11 in die Punkte zu fahren muß nicht unbedingt exorbitantes fahrerisches Talent bedeuten.

Allerdings würde ich Alonso auch nicht als Gurke bezeichnen.

Es ist dann nur die Frage, inwieweit sein doch ziemlich robuster Fahrstil mit dem Auto klar kommt. Nicht jedes Fahrzeug dürfte seine Fahrweise vertragen. Da sind dann die Ingenieure gefragt.

Ich beziehe das ja gar nicht auf das gestrige Rennen. Wenn Alonso im richtigen Auto sitzt, wird er wieder Champion, davon bin ich überzeugt. Sollte Vettel wirklich mit ihm bei Ferrari einsteigen, kann er sich warm anziehen.

So und jetzt warten wir's ab und schauen uns diesen Glaskugel-Thread in fünf Jahren noch mal an. :)

Themenstarteram 13. Juli 2009 um 11:43

Zitat:

Original geschrieben von Moselbiker

Ich beziehe das ja gar nicht auf das gestrige Rennen. Wenn Alonso im richtigen Auto sitzt, wird er wieder Champion, davon bin ich überzeugt. Sollte Vettel wirklich mit ihm bei Ferrari einsteigen, kann er sich warm anziehen.

So und jetzt warten wir's ab und schauen uns diesen Glaskugel-Thread in fünf Jahren noch mal an. :)

genau, Glaskugel.

Du kannst so ziemlich jedem Fahrer im Feld ein gutes Auto geben und er wird wie ein Champion fahren. Das ist aber nicht entscheidend, sondern die Konstanz über eine oder mehrere Saisons hinweg.

Und wie gesagt, ob der Fahrstil Alonsos zum jeweiligen 'Sieger'-Auto passt, muss dann noch geprüft werden.

Zitat:

Original geschrieben von kerberos

Das ist aber nicht entscheidend, sondern die Konstanz über eine oder mehrere Saisons hinweg.

Genau. Und da sehe ich im Moment nur Alonso und Hamilton. Vettel ist noch zu grün, er muss die Konstanz noch lernen.

 

Themenstarteram 13. Juli 2009 um 13:09

Hamilton konstant? Naja, wenn man konstant schlecht wertet, dann passt es auch wieder. :rolleyes:

Wie gesagt, in einem guten Auto kann jeder fahren. Was in einem mittelprächtigen Auto passiert, sieht man gerade an Hamilton. Gut, für den Reifenschaden kann er nix, aber was hat er denn mit seinem ach so tollen Talent in diesem Jahr 'gerissen'? In den letzten 5 Rennen nicht einen Punkt

Insgesamt wäre ich auch für das schon öfter gehörte Argument, man solle Einheitsautos fahren. Nur dann wird das wahre Potential der Fahrer erkennbar.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Alonso und Vettel zu Ferrari?