ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. ferrari is back

ferrari is back

Themenstarteram 12. März 2006 um 17:08

... denkste. die überraschung ist williams. seit der bmw-ära erstmals wieder chancen, einigen größeren um die ohren zu fahren. nahezu peinlich für bmw nach dem gezetere der letzten jahre, welch gelungenes paket sie heute auf die strecke stellten. ich hoffe inständig, der olle frank kriecht nun nicht mehr den japanern hinten rein, ihm motoren zu liefern. auch seine nase für die fahrerpaarung scheint gut gewesen zu sein. zumindest wenn man budget mit dem resultat vergleicht. ich hoffe, dies war keine eintagsfliege.

 

die ersten schnellsten runden mit neuem motorenkonzept gehen an cosworth, gefahren von einem greenhorn. schöner kann tradition nicht sein.

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 12. März 2006 um 17:50

Na, Ferrari ist schon auch zurück, durchaus überraschend nach den Wintertests... Also die sind schon ganz top dabei. Enttäuscht bin ich eigentlich hauptsächlich von den Japanern Toyota und Honda...

Toyota, weil sie endlich mal vorne mitfahren sollten und nicht fernab jeder Chance auf Punkte, und Honda weil sie Titelambitionen angemeldet hatten.

Eine echte Überraschung war auch Nico Rosberg, der ja mehr als nur stark gefahren ist und es den arrivierten Fahrern ganz schön gezeigt hat.

Alles in allem deutet das erste Rennen auf eine sehr spannende Saison hin, in der auf jeden Fall drei, vielleicht sogar vier Teams Chancen auf den Titel haben werden, und darauf freu ich mich wahnsinnig :D

am 12. März 2006 um 18:02

Zitat:

Original geschrieben von Broti

Also die sind schon ganz top dabei. Enttäuscht bin ich eigentlich hauptsächlich von den Japanern Toyota und Honda...

Hm, Honda war doch eigentlich gar nicht so langsam unterwegs. (mal abgesehen von "Baritschello" (:D) Denn olle Jenson konnte sogar einigen Druck auf Kimi machen, und DER war ja nun heute so ziemlich der schnellste.

Aber Toyota hat in der Tat eine Lachnummer hingelegt. Vielleicht sollten die nicht soviel Karneval feiern in Köln und mehr testen...:D

am 12. März 2006 um 18:13

Zitat:

Original geschrieben von Kurve2

Druck auf Kimi machen, und DER war ja nun heute so ziemlich der schnellste.

nein, das war rosberg :D

am 12. März 2006 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von Bucklew2

nein, das war rosberg :D

Tja, Rosberg hat trotz Dreher und unplanmäßigem Stop den 7. Platz eingefahren und - wenn ich mich nicht irre - sogar die schnellste Rennrunde hingezaubert. Stramme Leistung! (und das für'n Newbie!)

Aber Räikkönen ist im Ø mit den ältesten Reifen und dem schwersten Auto unterwegs gewesen und von 22 auf 3 vorgeprescht. So eine 1-Stop-Strategie funzt nur, wenn das Auto schei**schnell ist!

Wer von beiden nun der schnellere war, ist schwer zu sagen.

Für mich sind alle beide die heutigen Tagessieger. ;)

Und das beste: Nächste Woche gehts schon weiter! :D

Mich hat gefreut, dass das Feld recht lange zusammen geblieben ist und viele Manöver zu sehen waren. Das alle auf einem Leistungsniveau (720 bis 750 PS) sind, scheint sich bezahlt gemacht zu haben.

am 12. März 2006 um 19:25

Ferrari is back

 

Kann es sein, dass manche ihre Hausaufgaben gemacht haben, und andere nicht? ;)

In Sachen Fahrer hätte man bei den Roten mit gutem Gewissen den Sato nehmen können, oder am besten gleich Rambo. Klasse, wie Alonso da bei dem Abflug von Massa noch die Kollision vermieden hat! So ist das nicht im "Massa(ker)" geendet.

Ich hatte ja die Befürchtung, Ferrari fährt aufgrund des Autos vorne weg und nen lockeren Doppelsieg ein, und die WM wäre schon nach dem Quali entschieden gewesen.

Aber ich vergaß den Fahrer-Faktor bei den anderen Teams: Fernando Alonso und auch eine klasse Leistung von Kimi da noch auf Platz 3 zu kommen. Wäre der McLaren so stark wie letztes Jahr, wäre er und Montoya noch weiter vorne gewesen. Also eine ganz klasse Leistung! Ich denke bei allen Teams ist noch jede Menge Verbesserungspotential und das dürfte eine spannende Saison geben.

Honda traue ich auch noch zu, dass sie rankommen. Zumindest Button war mit Montoya eigentlich gleichauf.

Also, meiner Meinung nach ein toller Saisonauftakt, mit ganz klasse fahrerischen Leistungen von Kimi und Alonso! Auch andere setzten Glanzpunkte, wie z.B. der herzhaft kämpfende Nico Rosberg.

Irgendwie finde ich das die Ferrari-"Fans" vernünftiger posten als die "Gegner",ich hab jedenfalls kein Problem die anderen zu loben (vor allem Kimi) auch Alonso hat ein super Rennen abgeliefert aber warum könnt ihr nie zugeben das auch Schumacher gut gefahren ist?

Aber is ja schon klar,der Ferrari ist ja eigentlich Haushoch überlegen,nur die Fahrer sind zu langsam.

Laaangweilig!!!

 

Stefan

am 12. März 2006 um 19:40

Zitat:

Original geschrieben von cuplex

Irgendwie finde ich das die Ferrari-"Fans" vernünftiger posten als die "Gegner",ich hab jedenfalls kein Problem die anderen zu loben (vor allem Kimi) auch Alonso hat ein super Rennen abgeliefert aber warum könnt ihr nie zugeben das auch Schumacher gut gefahren ist?

Aber is ja schon klar,der Ferrari ist ja eigentlich Haushoch überlegen,nur die Fahrer sind zu langsam.

Laaangweilig!!!

 

Stefan

Wer redet denn von Ferrari?

Ich habe Ferrari gestern schon für ihre tolle Arbeit über den Winter gelobt. Allerdings habe ich das auch erwartet.

Hausaufgaben haben ganz klar Toyota total verschlampt!

Schumacher?

Ich müsste alle Ploten loben, die 1en Rang von ihrer Startplatzierung verloren haben. Es bleibt ja wohl jedem selbst überlassen, wen er für sich als die Helden des Tages kürt?

Massa war ja wohl aus fahrerischer Sicht nicht ganz so überzeugend, oder? ;)

Warum ich bei Renault und McLaren die Piloten (Fahrer-Faktor) so lobe? Nun, der Renault hat auch heuer PS-Defizite und die Zuverlässigkeit war im Rennen (Ausfall Fisico) nicht ganz so gut.

McLaren patzte in der Winterpause und gestern im Quali. Im Rennen haben sie es gut gemacht, dazu stehe ich, aber eigentlich kam Rang 3 ja nur durch Kimis Talent und einer guten Strategie zu Stande. Sicher auch Montoya ist gut gefahren, aber insgesamt (das ganze Wochenende betrachtet) finde ich den McLaren noch nicht so konkurrenzfähig (was sich aber ändern kann) in Sachen Speed und Zuverlässigkeit.

Deshalb denke ich, dass speziell bei diesen Teams die Fahrer heute das Entscheidende waren. Aber, ihr habt ja kein Problem damit, ja ne is klar ;) :D

am 12. März 2006 um 20:03

Re: Ferrari is back

 

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

Ich hatte ja die Befürchtung, Ferrari fährt aufgrund des Autos vorne weg und nen lockeren Doppelsieg ein, und die WM wäre schon nach dem Quali entschieden gewesen.

Aber ich vergaß den Fahrer-Faktor bei den anderen Teams: Fernando Alonso und auch eine klasse Leistung von Kimi da noch auf Platz 3 zu kommen.

Ich finde, dass Alsonso keineswegs schlechteres Materil hatte, als die Ferrari.... wenn der Michael Sch. beim Boxenstop vorne gewesen wäre, wäre er vorne gewesen - beide sind praktisch fehlerfrei gefahren und keiner konnte so vorbei.

mfg

Ich wüßte allerdings gerne woher du weißt wieviel PS die verschiedenen Teams haben,ich weiß es nämlich nicht.

Und das der MC Laren nicht konkurrenzfähig ist ist wohl ein Witz oder?

Montoya ist gut gefahren? von 5 auf 5 und der Teamkollege von 22 auf 3,super Leistung Monty.;)

Kimi ist für mich der beste gewesen,wie auch im letzten Jahr.

Alonso und Schumacher mit normalen guten Leistungen und einem spannenden Kampf mit ziemlich gleichwertigen Autos,also ausgeglichen,denn wenn es so knapp ist entscheidet jeder Mückenschiss der auf der Strecke liegt.

Da kann man keinem von beiden eine bessere Leistung zusprechen.

 

Stefan

am 12. März 2006 um 20:21

Zitat:

Original geschrieben von cuplex

Ich wüßte allerdings gerne woher du weißt wieviel PS die verschiedenen Teams haben,ich weiß es nämlich nicht.

Und das der MC Laren nicht konkurrenzfähig ist ist wohl ein Witz oder?

Ihr informiert euch aber schon richtig oder? Neben RTL gibt es auch dutzende Seiten im Netz, andere Sende, und vor allem Aussagen von Piloten, Ingenieuren und Teamchefs. Herr Haug hat z.B. ganz klar gesagt, dass man noch nicht da ist, wo man sein muss, um vorne zu sein. Briatore und Alonso haben gesagt, dass der Renault eher zu den schwächeren Motoren gehört, dafür aber gut fahrbar ist. Und auch die vergangenen Jahre hatte Renault einen guten, aber von den PS nicht überlegenen Motor. Macht ja auch nix, scheinbar reicht es mit Alonso auch so zum Sieg. Kritik gibts nur wegen Fisichellas Defekt.

Zitat:

Original geschrieben von cuplex

Montoya ist gut gefahren? von 5 auf 5 und der Teamkollege von 22 auf 3,super Leistung Monty.;)

Hey, bei Montoya muss man froh sein, wenn der keinen Unfall baut ;) :D (Spaß!) Ne ich fand den 5. Platz im Quali ganz gut und den hat er heimgebracht. Als Button näher kam, ist er cool geblieben, warum soll ich ihn kritisieren? Das Kimi besser ist, ist denke ich sowieso klar und da bin ich mit dir einer Meinung.

Zitat:

Original geschrieben von cuplex

Da kann man keinem von beiden eine bessere Leistung zusprechen.

Darfst du so sehen, und ich darf es anderst sehen. Und jeder darf sehen, wie er es will. Lassen wir einfach unterschiedliche Meinungen stehen, ich kann damit leben. :)

Wenn ich das so sehe hast du das gefälligst auch so zu sehen und fertig.;) :D

Bessere Fahrbarkeit kann ja auch schneller sein als ist der Wagen nicht schlechter oder langsamer.

Themenstarteram 12. März 2006 um 20:36

WARUM MAN FERRARI NICHT SO HOCH LOBT?

klare sache, weil zu einen man von diesem traditionsreichen rennstall gute leistungen erwartet und zum anderen hoffen auch ferrarigegner, dass eine vielfältige konkurrenz die formel1 belebt.

 

xetro, als ich gestern schrieb, man sollte den kimi nicht vor dem rennen tadeln und dass dieser immer für eine überraschung gut sei, wurde ich belächelt.

 

schumachers leistungen waren nicht die schlechtesten, auch wenn er eine ganze menge verbremser (blockierendes vorderrad) heute hatte. sicher waren die pneus zu weich. alonsos leistung war erwartungsgemäß gut, auch wenn ich ihm den sieg nicht gegönnt hab.

 

wer schrieb da, ein button hätte kimi paroli bieten können? hatten die bei RTL heute andere bilder als ich bei premiere sah? ich hab nicht einen ernsthaften versuch gesehen, kimi zu überholen. denn selbst ich hatte damit gerechnet, dass da wenigstens ein ansatz zu sehen ist.

 

heidfeld versuchte mit leerem tank den schon stark mitgenommenen DDC zu attakieren. glanzparade von DC, und wie sich kurz darauf herausstellte, war heidis bmw leer. blamabel für bmw.

 

heute im rennen zeigte sich auch, dass cosworth V10 gedrosselt den neuen cossi V8 nicht das wasser reichen können. hoffe damit ist die diskussion um die leistungsreduzierung beendet.

 

auch die roten bullen (nicht ferrari sondern RBR) fand ich stark besetzt. leider nur mit falschem motorenlieferanten :-D

am 12. März 2006 um 20:36

Zitat:

Original geschrieben von cuplex

Wenn ich das so sehe hast du das gefälligst auch so zu sehen und fertig.;) :D

Hehe, genau! ;) :D

Zitat:

Original geschrieben von cuplex

Bessere Fahrbarkeit kann ja auch schneller sein als ist der Wagen nicht schlechter oder langsamer.

Ja, das kann auf der ein oder anderen Strecke durchaus von Vorteil sein, sah man z.B. auch letztes Jahr am Cosworth von RedBull. Optimal ist es, wenn der Motor gut fahrbar und gleichzeitig stark ist.

Ich würde mir sogar wünschen, dass der Renault und am besten alle Autos gleich gut wären. Ich hoffe die Unterschiede in der Performance vom gesamten Feld werden im Verlauf der Saison kleiner, aber da bin ich ehrlich gesagt skeptisch. Denn das ist leider auch eine große Frage von Geld, Personal und Möglichkeiten und da siehts bei den mittleren und kleineren Teams leider nichtso gut aus, es sei denn die Budget-Könige wie z.B. Toyota machen ihre Arbeit nicht so gut.

@Sierra:

Ja, das Kimi für ne Überraschung gut ist, wollen viele nicht wahr haben. Ich gebe auch ganz ehrlich zu, mit Platz 3 hätte ich auch nicht gerechnet, nicht wegen Kimi, sondern wegen des Autos. Aber da wurden alle, und da will ich mich nicht ausnehmen, eines besseren belehrt. Hoffentlich bleibt das so! :)

Das Abwehrmanöver von Coulthard war klasse und auch spektakulär! Ich fands auch beeindruckend, wie er dann mit dem dadurch nichtmehr ganz taufrischem Reifen gefahren ist.

Meiner Meinung nach wäre RedBull besser gefahren, wenn sie den Cosworth-Motor behalten hätten, statt zu Ferrari zu wechseln, die ihnen inoffiziell eh nur B-Ware liefern. Gab ja auch Probleme deshalb in der Wintertestphase. Toro Rosso war sogar mit dem reduzierten V10 dran, das zeigt, dass Cosworth definitiv gute Motoren bauen kann, egal wieviele Zylinder.

Die Williams haben das ebenfalls belegt und die Diskussion um den gedrosselten V10 sind unnötig, der ist nämlich reglementbedingt dem neuen V8 klar unterlegen. Nur weil andere Hersteller keine gescheiten V8-Motoren bauen können, erfinden sie eine angebliche Überlegenheit des V10 um diesen zu verbieten oder noch weiter einzuschränken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen