ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Allroad 2.7t Tuning auf K04 RS4 B5 Lader, Frage Saugerköpfe 2,8?

Allroad 2.7t Tuning auf K04 RS4 B5 Lader, Frage Saugerköpfe 2,8?

Audi A6 C5/4B Allroad
Themenstarteram 24. Febuar 2020 um 8:26

Hallo, ich benötige fachkundige Hilfe

es handelt sich um einen A6 Allroad C5 BJ 10/04 Motor BEC mit 250 PS, Handschaltung

Der Motor ist draußen und soll nun auf K04 Lader 025/026 umgebaut werden, als Leistung sind ca 400 PS angepeilt.

Bisher habe ich:

Lader K04 025/026

Zinram Downpipe ohne Vorkats mit 200 Zellern

Wagner LLK

Benzimpumpe Bosch 040

Größere Einspritzdüsen

Kupplung wird vermutlich Sachs Performanche

Meine Frage ist ob es nötig ist die Zylinderköpfe vom 2.8 Sauger zu verbauen oder es einfach reicht die Nockenwellen vom Sauger auf den BEC Kopf zu nehmen?

Ist es egal welche Saugerköpfe ( Motorkennbuchstabe) man verbaut oder ist es generell nicht nötig Saugerköpfe bei dieser Leistung zu verbauen?

Wie ist das mit dem Y - Stück, Drosselklappe und Druckrohren von der Zuluft LLK? Muss das auch zwingend getauscht werden?

Ich hoffe Ihr könnt mir folgen (-:

Ich bin kein Mechaniker deswegen entschuldigt die Laienhafte Fragweise....

Grüße Heiko

Ähnliche Themen
14 Antworten

Nur die Köpfe vom Sauger werden nicht reichen. Deshalb lass die 2,7ner Köpfe drauf.

Zitat:

@Pauli-BZ schrieb am 24. Februar 2020 um 08:26:13 Uhr:

Zinram Downpipe ohne Vorkats mit 200 Zellern

nicht unbedingt nötig , besser auch wegen Auffäligkeit wären RS4 Rohre die ham ebenfalls 200Zeller

Zitat:

Wagner LLK

org. würden noch gehn aber wenn du schon Wagner hast umso besser

wegen den Einspritzventilen würde ich mit dem Abstimmer Rücksprache halten, da gibt es einige Möglichkeiten, RS4 gehn auch allerdings ist das Spritzbild aufgrund der Winkeländerung nicht ideal mit der S4 Brücke

 

Zitat:

nötig ist die Zylinderköpfe vom 2.8 Sauger zu verbauen

du brauchst für die Leistung nichts vom ACK, weder Einlasswellen noch Köpfe

Zitat:

Wie ist das mit dem Y - Stück, Drosselklappe und Druckrohren von der Zuluft LLK? Muss das auch zwingend getauscht werden?

Y Stück entweder ein gutes aus Silikon oder das Aluteil vom Allroad bzw. wenn du viel Geld hast die APR BiPipe,

Drosselklappe , Y Saugrohr kann alles Serie S4 bleiben.

LLK Verschlauchung musst du mit den Wagner anpassen je nachdem was mitgeliefert wird.

 

Entscheident ist der Punkt Verdichtung bei deinem Leistungswunsch , ohne Reduzierung ist nämlich ziemlich genau in dem Bereich 400/420Ps Ende, sprich die Abstimmung wird das A&O bei der Sache.

Deshalb würd ich ganz klar nur an Leute wenden die im 2.7er Bereich ausreichend Erfahrung haben.

M100 (Mike Grünwidl) , Labe, RSKlinik (Tilman) oder Tunetec (Sascha Felsch)sind da erste Wahl

falls du die Köpfe aber eh unten haben solltest würde ich gleich ne andere Dichtung verbauen, dann ist da deutlich mehr Spielraum und man muss nicht so aufpassen:

https://www.turbozentrum.de/...-Audi-S4-RS4-Metallkopfdichtung-im-Paar

Themenstarteram 25. Febuar 2020 um 20:59

Vielen Dank für die Antworten. Ich denke wir werden somit erstmal ohne die Saugerköpfe und Nockenwellen arbeiten.

 

400 PS sind angepeilt und sollten ja somit mit diesem Setup zu erreichen sein.

 

Ich wollte trotzdem ein Drosselklappe vom RS4 verbauen und ein Y Stück sowie alle Frischluft und Druckluftrohre von The Tuner ersetzen. Nachteilig sollte das ja nicht sein, oder?

 

Die dickere Zylinderkopfdichtung wird sicher eine Option da wir sowieso den Originalen Kopf BEC planen lassen wollen bevor er wieder verbaut wird.

Zitat:

@Pauli-BZ schrieb am 25. Februar 2020 um 20:59:44 Uhr:

Ich wollte trotzdem ein Drosselklappe vom RS4 verbauen und ein Y Stück sowie alle Frischluft und Druckluftrohre von The Tuner ersetzen.

bauen kann man viel, die Frage ist halt was man ausgeben will und ob es Sinn macht in dem Leistungsbereich,

RS Drosselklappe passt zb. nicht an S4 Brücke , da kommt eins zum andern... stabiles Silikonstück tuts genauso, für 400Ps brauchst wirklich kein "Aufriss" machen;)

Zitat:

Die dickere Zylinderkopfdichtung wird sicher eine Option da wir sowieso den Originalen Kopf BEC planen lassen wollen bevor er wieder verbaut wird.

na das passt doch;)

Themenstarteram 1. März 2020 um 15:50

So hier jetzt noch mal ein Fazit, Danke für die Tips....

 

Es wird verbaut:

 

K04 Borg 025/026

Original

LLK Wagner

Zinram Downpipe 200 Zeller

Y- Stück Drosselklappe Guss Original Allroad

Kupplung vermutlich Sachs Performance

Original Zylinderköpfe geplant mit neuen Ventilen/ Federn

dicke Zylinderkopfdichtung

andere Einspritzdüsen aber keine vom RS4

Neue Frischluftrohre/ Druckrohre K04-LLK entweder Original Rs4 oder „The Tuner“

 

Welche Benzinpumpe empfehlt Ihr? Bosch 040 soll wohl passen aber dafür brauch man einen Adapter, oder?

 

Abgasanlage ist noch fraglich, Überlegung ist RS6 Anlage Original mit eventueller X-Pipe

 

Grüße Heiko

Pumpe 044 mit 200er Korb siehe Fotos unten

oder E3L die passt in den org. Korb rein ,bei der muss unten aber das Ansaugrohr etwas gekürzt werden bzw. ganz ab wegen der Höhe

fals du eine Bosch nimmst mach auf jeden Fall vor dem Einbau nochma Fotos davon denn es gibt nach wie vor viele Fälschungen

Abgasanlage kannst im Prinzip jede Aftermarktanlage nehmen die durchgängig ist, X Rohr brauch man beim Turbo nicht

F
F
F

Eine 044 passt niemals darein in A6 Tank egal welcher Korb. Wenn dann nur eine 040. Die 044 ist von der bauhöhe ohne Korb schon zuhoch für einen quattro Tank. Vielleicht passt die beim Fronti. Die 040 reicht bei 400ps vollkommen aus. Bei S4 und Rs4 mag es anders sein.

IMG_20190404_164537.jpg

stimmt ist 15mm höher dann passt die E3L auch nicht,

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 15:21

Zitat:

@A627tOlli schrieb am 1. März 2020 um 16:19:04 Uhr:

Eine 044 passt niemals darein in A6 Tank egal welcher Korb. Wenn dann nur eine 040. Die 044 ist von der bauhöhe ohne Korb schon zuhoch für einen quattro Tank. Vielleicht passt die beim Fronti. Die 040 reicht bei 400ps vollkommen aus. Bei S4 und Rs4 mag es anders sein.

Ich habe mir die 040 zugelegt, jetzt suche ich nach einer Möglichkeit den Schlauch anzuschliessen. Adapterstücken von der 044 passen nicht, seitlich keine Löcher und oben anderes Gewinde. Wer hat eine Idee?

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg

Holschraube und Ringauge/Ringstutzen/Ringnippel m10 oder m12 auf 7mm. Dazu Rückschlagventil von Pierburg welches außerhalb verbaut wird über den Deckel.

11144119_01.jpg
Themenstarteram 4. Juli 2020 um 11:35

Das klingt nach einen Plan, Rückschlagventil ist wohl nötig damit die Leitung nicht wieder leer läuft?

ja, wenn der Haltedruck weg geht orgelst du sonst bei jedem Start auch wenn der Motor nur 2min. aus war...

Das Teil was auf der Pumpe sitzt ist das Rückschlagventil. Das muss aber runter damit die bauhöhe passt. Und deshalb nimmst du das externe.

Themenstarteram 27. Juli 2020 um 18:36

Hallo Leute, das mit der Kraftstoffpumpe hat perfekt geklappt. Ich habe eine andere Hohlschraube verwendet und das Pierburg Rückschlagventil mit neuen Intankschlauch verbaut. Bilder folgen....

 

Neue Frage: Ich habe ja auf K04 Lader umgebaut und benötige nun andere Einspritzdüsen. Die Originalen vom RS4 sollen ja ein schlechtes Spritzbild haben bzw. nicht perfekt sitzen.

 

Ich möchte Bosch EV14 630 verbauen, da brauch man wohl keinen Adapter beim Anschliessen und von der Spritmenge kann man sie runter Takten für meine angepeilten 400-450 PS. Geht Ihr da konform mit oder gibt es bessere Lösungen? Sind die Bosch Düsen länger? Muss man was bei der Montage beachten?

 

Danke im Voraus....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Allroad 2.7t Tuning auf K04 RS4 B5 Lader, Frage Saugerköpfe 2,8?