ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Alhambra/Sharan Rückrufaktion Software Diesel NOx Abweichung bei EA189 Motoren -23S1-

Alhambra/Sharan Rückrufaktion Software Diesel NOx Abweichung bei EA189 Motoren -23S1-

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 4. Febuar 2017 um 6:18

Hallo Zusammen,

ich habe nun ein Schreiben von Seat bekommen. Ich denke das dies der gleiche Motor ist der auch im Sharan verbaut wurde darum erstelle ich hier erneut das Thema um so viele Info wie möglich über das Thema zu sammeln. Siehe im Anhang zwei Seiten.

Gibt es zu diesem Thema schon Erfahrungsberichte?

Wie sieht es aus wenn ich nach dem SW Update einen defekt am Motor habe?

Wer sagt mir dann das dies nicht von der neuen Software kommt?

Habe ich dann hier Garantie und wenn ja wie lange?

Es wird mir keiner auf die Nase binden was die SW genau macht bzw. wo diese eingreift.

Also Fragen über Fragen.......

Würde mich Freuen wenn sich hier ein paar melden würden.

An dieser Stellte schon mal vielen Dank für due Hilfe!

Gruß

MarkOh

PS: Soweit ich keine Info habe werde ich vorerst KEIN SW Update durchführen.

Seat-software-update-1v2-001
Seat-software-update-2v2-001
Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 4. Febuar 2017 um 6:39

Hallo,

sorry habe soeben gesehen das hierzu schon mehrer Themen gestartet wurden.

Was ich bisher auch gelesen habe das der ADBlue Verbauch mehr wird und das einige auch von einem ADBlue Gutschein gesprochen haben. Kann diese einer bestätigen bzw. kann hierzu was schriftlich im Anhang aufzeigen?

Danke!

Gruß

MarkOh!

Hallo lese mal im Sharan Forum dazu, gibt einen großen Themenbeitrag dazu. Gestern wurde im Radio bekannt, angeblich will der TÜV ab Jahresmitte Fahrzeuge ohne Update nicht mehr mit Plaketten ausstatten.

Garantie gibt es keine bei Motorschäden. Pech gehabt. Schön blöd! Du müsstest selber nachweisen, es kommt vom Update. Da dürftest Du wenig Chancen haben.

Kurzum, anders wie im Amiland, sind wir hier die dummen. Zu den Gutscheinen, manche bekommen Sie wohl, andere nicht. Im Sharan Forum haben Mitglieder Muster eingescannt.

Gruß Hans-Jürgen

Hast du irgendeine Begründung oder irgendwas handfestes oder greifbares, warum ein Software Update den Motor beschädigen sollte ? Das erscheint mir gelinde gesagt sehr abwegig. Immerhin wird das millionenfach auf der ganzen Welt durch geführt. Meinst du nicht, das so ein Problem bei der ganzen Hysterie sofort auf fallen würde? Ich schreibe bewusst Hysterie, weil das Gehirn wird da anscheinend nicht mehr ein geschaltet.

Zitat:

@Manager2008 schrieb am 4. Februar 2017 um 17:55:13 Uhr:

Hast du irgendeine Begründung oder irgendwas handfestes oder greifbares, warum ein Software Update den Motor beschädigen sollte ? Das erscheint mir gelinde gesagt sehr abwegig. Immerhin wird das millionenfach auf der ganzen Welt durch geführt. Meinst du nicht, das so ein Problem bei der ganzen Hysterie sofort auf fallen würde? Ich schreibe bewusst Hysterie, weil das Gehirn wird da anscheinend nicht mehr ein geschaltet.

Hallo,

es gibt hier im Forum diverse Hinweise, z. B. wird im Amiland wohl auch der Dieselpartikelfilter vorbeugend bei bestimmten Modellen / Fahrleistungen beim Update getauscht. Es käme möglicherweise zur verstärktem Ascheanteil bei der Verbrennung und zum vorzeitigen Verschleiß / defekt des Partikelfilters. Je nach Fahrbedingungen. Es soll zu häufigeren Freibrennprozessen des Motors mit erhöhter Drehzahl kommen. Es soll bis doppelt soviel Adblue, je nach Fahrbedingung eingespritzt werden. Daher ja auch die Gutscheinaktion, die offensichtlich nicht jeder Händler automatisch anbietet.

Es gibt hier sogar eine Rubrik im Forum von Update-Verweigerern, lies da mal rein.

Es muss jeder für sich entscheiden, wie er es findet, ob er es einfach machen lässt usw.

Für definitive, oder verlässliche Hinweise ist es noch viel zu früh, wird man dann in 1 oder 2 Jahren sehen. Bisher sind es nur Spekulationen, da hast Du sicher recht.

Gruß Hans-Jürgen

Eine Software, die das AGR weiter und häufiger bewegt. Die den Einspritzdruck erheblich erhöht und eine zusätzliche Einspritzung bei jedem Zyklus durchführt.

Das ist deutlich mehr, als Tuner machen. Und da ist für alle ohne Hysterie klar, dass es den Motor kaputt macht. Sogar die Werksgarantie wird wegen sowas normalerweise ungültig.

Aber da es nun von VW selbst kommt, hat es keinerlei Auswirkungen?

Natürlich doch. Die Physik lässt sich nicht betrügen. Was mehr verschlissen wird geht auch früher kaputt.

Und was an seiner Belastungsgrenze betrieben wird, geht dann bei Überlast direkt kaputt.

Das passiert bei etlichen Fahrzeugen, bei denen das AGR schon etwas verkokt war oder die Injektoren schon etwas verschlissen waren. Was noch etliche 10000km gehalten hätte geht dann Wochen/Tage nach dem Update kaputt.

Es wird mehr Ruß erzeugt, um NOx zu vermeiden. Der DPF wird mehr gefüllt und muss häufiger regenerieren. Dabei fällt zwar tatsächlich nicht viel mehr uverbrennbare Asche an, aber es ist mehr Asche und die zusätzlichen Hitzezyklen reduzieren zudem die Lebensdauer der PDF-Keramik.

In den USA ist das noch etwas schlimmer, weil die US Norm noch unter unserer EU6 Norm liegt. Aber dort ist klar, dass Teile der Abgasreinigung vorzeitig verschleißen und müssen daher in Phase 2 von VW kostenlos ersetzt werden, um sicher die vom Gesetzgeber geforderte Lebensdauer zu erreichen. Nur hier wird so getan, als ob es solche Auswirkungen gar nicht geben kann. Das ist eine trump-mäßige Beleidigung an jeden Ingenieur.

Leider ist VW auch kein Hersteller, wo man sagen könnte: "Naja, die Teile hätten 400.000km gehalten, jetzt halt schimmstenfalls nur noch 200.000km. Damit kann ich leben." Leider halten NOx Sensoren, Adblue-Systeme, AGRs und Injektoren jetzt schon oft nicht 100.000km durch. Das wird definitiv nicht besser und wenn ich einen VW ein paar Jahre fahren will, oder einen äteren Gebrauchten habe, muss ich dann also davon ausgehen, dass ich jedes dieser Baugruppen ein oder sogar mehrfach auf meine Kosten(!?!) ersetzen lassen muss. Und VW verdient dann sogar noch an den Reparaturen, die sie selbst verursacht haben.

Bei aller Liebe: Da braucht man nicht von begeistert sein und sich sogar auf ein Update freuen.

Ich mache es erst, wenn ich muss und nicht schon, weil VW es gerne hätte um juristische Tatsachen zu schaffen, die ihnen helfen, damit möglichst unbehelligt durchzukommen.

Sehr gut zusammengefasst. Unserer ist in 3 Wochen beim Service und damit werden wir das Update bekommen. Gott sei Dank läuft noch bis April 2019 die Neuwagenanschlußgarantie. Das nimmt ein wenig den Druck aber das ganz miese Gefühl zu den oben genannten Punkten bleibt.

Zitat:

@.Elbkind. schrieb am 4. Februar 2017 um 21:06:39 Uhr:

Sehr gut zusammengefasst. Unserer ist in 3 Wochen beim Service und damit werden wir das Update bekommen. Gott sei Dank läuft noch bis April 2019 die Neuwagenanschlußgarantie. Das nimmt ein wenig den Druck aber das ganz miese Gefühl zu den oben genannten Punkten bleibt.

Du kannst dem Update beim Service ausdrücklich wiedersprechen. Führt der Händler bzw. die Werksatt es trotzdem durch hat der Freundliche das Problem das du auf ein Auto ohne das Update bestehst. Folglich muss er dir dein Fahrzeug zum Neukaufpreis abkaufen ohne Nutzungspauschale, oder er stellt dir ein neues Fahrzeug ohne die Software vor dir Haustür. Es gab hierzu sogar ein Gerichtsurteil wo bei einem Audi Q3 das Update gegen den Wunsch des Kunden aufgespielt worden ist.

Kurze Info zu KDM und Rückrufaktionen. Sollte der Kunde bzw. Eigentümer Wideruf einlegen, was sein gutes Recht ist, entbindet das den Hersteller vor jeglicher Gewährleistung- in Bezug auf den Schaden.

Kleines Beispiel zu einer KDM:

Die Injektoren eines Motores sind fehlerhaft und sollen ausgetauscht werden, da unter bestimmten Umständen Diesel in den Motorleitungssatz eindringen kann und dadurch Sensoren und Aktuatoren beschädigt werden - Schaden von mehrere tausend Euro. Der Kunde verweigerte die Rückrufaktion und es kommt du dem oben genähten Schaden. So sind die Kosten vom Kunden zu tragen.

 

Ich will nicht gut heissen was gerade passiert und das Tausende von Kunden hinters Licht geführt wurden, aber was VW am wenigstens gebrauchen kann ist noch mehr schlechte PR weil jetzt Motoren oder andere Bauteile verrecken, nach dem Update.

Thema Motorsteuerung ist so komplex, ihr glaubt doch nicht im ernst das mit einer Softwrare das eigentlich Probelm behoben ist. Man kann mit Software viel machen, wenn es aber die Hardware des Motoren nich zulässt dann ist halt Schluss. Fakt ist wenn ich weniger NOX haben möchte muss mehr Ad-Blue einspritzen. Dazu möchte der Kunde auch noch mehr Leistung bei geringerem Verbrauch und die EU möchte noch strengere Abgsnormen haben.

Die Vermutung liegt nahe das VW wie auch andere Hersteller erreichen wollte das die Fahrzeuge möglichst weit mit einer Ad-Blue Tankfüllung kommen ohne nachzutanken, da hier der Benutzer sehr oft überfordert ist ein 2. Medium zu tanken- siehe Erfahrungsberichte und Erfahrungsaustausch hier im Forum, "jeden Tag aufs neue das böse Ad-Blue".

Nörgeln ist an der Tagesordnung. Der Witz ist das es Ad-Blue an fast jeder Tankstelle gibt und das schon seit über 13 Jahren. Wahnsinn was für eine Erneuerung.

Weiterhin viel Glück den Betroffenen.

Deswegen haben wir beschlossen, dass Update so schnell wie möglich einzuspielen. Dadurch läßt sich der restliche Zeitraum der Garantie wenigstens optimal nutzen. Zudem fahren wir sehr viel Kurzstrecke. Dann kann man das ganze SCR System / AGR richtig schön "quälen" und an die Grenzen bringen. Ich werde berichten.

Ich habe aich schon gelesen, dass VW Werkstätten eine Unterschrift auf eine Verweigerungserklärung haben wollten. Das sollte man besser nicht tun. Die juristischen Konsequenzen sind je nach Formulierung unabsehbar.

Aber: VW hat offiziell 18 Monate Frist für das Update eingeräumt. Also für den Sharan noch bis Sommer 2018. Vorher braucht man es eigentlich ohne Nachteile noch nicht machen. Danach wird man von VW dem KBA gemeldet, die melden es der Zulassungsbehörde und die wird einem dann mit kurzer Frist die Stillegung androhen. Darauf kann man warten, muss man aber nicht.

Irgendwann muss halt die Software drauf. Und wegen der Umwelt würde ich es schon gerne bald machen. (Insofern klares Verständnis für Elbkind und die anderen Early-Adopters)

Aber man kann auch verfolgen, dass VW die Software noch immer nachbessert und es mittlerweile verschiedene Versionen gibt. Auch von Inkompatibilitäten mit der DSG Software hat man schon gehört, weswegen Kunden nach Beanstandung eine geändert Motor- und DSG-Software bekommen haben.

Kurz: Ich will kein Versuchskaninchen sein.

Und dann läuft ja auch noch die "Sammelklage" bei my-right.de. Da dauert es noch bis etwa Jahresende, bis klar ist, ob man was kriegt und unter welchen Umständen. Nicht, dass es dann plötzlich einen "Motivationsbonus" gibt, das Update machen zu lassen. Und wer schon hat, geht leer aus?

Im Herbst muss ich wieder zur Wartung. Ich werde also beobachten und mich dann entscheiden, ob ich das Update schon dann aufspielen lasse. Ansonsten innerhalb der 18 Monate, da ich keine Lust auf Extra-Stress habe.

Ich habe 5 Jahre Werksgarantie (also noch bis Ende 2019) und werde danach wohl die Funktionsgarantie verlängern - wenn AGR, Injektoren und SCR-System davon abgedeckt sind. Danach werde ich schauen, wann ich den Wagen abstoße.

Wollte ihn ursprünglich länger fahren und erst dann wieder auf was kleineres umsteigen, wenn meine Älteste aus dem Haus ist. Aber so wird wohl eine Zwischenlösung nötig werden, wo erneut drei Personen hinten vollwertig rein passen. Das wird dann aber kein VW mehr sein...

Unser Sharan (BJ 02/2014) TDI wurde in der letzten Woche im Zuge des TÜV Termins und einer Inspektion auch mit dem Softwareupdate versehen.

Bislang keine negativen Eigenschaften festgestellt.

Es gibt einen Gutschein für die AdBlue Füllung. Insgesamt 6x kann nachgefüllt werden bei einem VW Händler seines Vertrauens.

Da liegt eine Stempelkarte bei den Fahrzeugpapieren mit dabei und damit geht man dann zum Händler, der dann nachfüllt.

Naja, sobald es etwas zu berichten gibt, melde ich mich....

Gibt es den 6-fach AdBlue Gutschein garantiert oder nur aus Kulanz des jeweiligen Autohauses? Sprich, kann ich den einfordern?

Zitat:

@LE-Sharan schrieb am 14. Februar 2017 um 09:00:44 Uhr:

Gibt es den 6-fach AdBlue Gutschein garantiert oder nur aus Kulanz des jeweiligen Autohauses? Sprich, kann ich den einfordern?

Hallo,

sieh mal im Sharan Forum nach. Da war irgendwo das Origi alschreiben von VW eingescannt. Das ist wohl eine offizielle Sache von VW nach dem erfolgten Update. Ich war noch nicht dort. Aber es gibt hier im Forum sowohl die Stempelkarte, als auch das offizielle Schreiben von VW eingescannt von Usern im Sharan Forum zu diesem Thema.

Gruß Hans-Jürgen

Danke, ich habe es gefunden und werde es morgen (Termin zum Update) mal mitnehmen. Mal sehen ob ich es brauche um darauf hinzuweisen oder ob es von "alleine" funktioniert :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Alhambra/Sharan Rückrufaktion Software Diesel NOx Abweichung bei EA189 Motoren -23S1-