ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Aktueller Prius plus auch als Langstreckenfahrzeug?

Aktueller Prius plus auch als Langstreckenfahrzeug?

Toyota Prius+ (XW30)
Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 7:57

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Irgendwie möchte ich weg vom Diesel, aus umwelt- und gesundheitspolitischen Gründen. Allerdings benötige ich hinten viel Platz, um meine umfangreiche Filmtechnik zu transportieren. Natürlich habe ich viele Drehtermine innerhalb Berlins, aber ich muss auch viel Autobahn fahren. Das einzige in Frage kommende Fahrzeug wäre wohl ein Prius plus. In Berlin laufen die in großer Stückzahl als Taxi, und im Stadtverkehr habe ich auch keine Zweifel an der Leistungsfähigkeit des Fahrzeuges. Aber wie sieht es auf der Langstrecke aus? Kann man da nach 600 km entspannt aussteigen? Wie ist es um die Sitzqualität bestellt? Wie sieht der Verbrauch bei 135 km/h auf der Autobahn aus? Und die dortige Geräuschentwicklung?

Ich bin mit meinem Touareg (mal abgesehen vom stinkenden Zuheizer im Winter) wirklich sehr zufrieden, aber ich sehe jetzt einfach den Punkt gekommen, wo man solche Fahrzeuge nicht mehr verantworten kann...

Matthias

Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo Matthias,

das Empfinden "als Langstreckenfahrzeug geeignet" ist sehr subjektiv. Ich würde bei dir aber ein "Nein" sagen, da du bereits durch den Touareg und ähnlichen Fahrzeugen geprägt bist, würdest du von einem Polo kommen, würde ich vielleicht mit "Ja" antworten.

Ich persönlich fahre einen Prius 2 zu 90% auf der Autobahn, da ich täglich 180 km Pendel. Ich bin zufrieden, aber ich weiß aus einer Probefahrt auch, dass sich der Prius+ lauter verhält, keine Frage er ist unglaublich bequem aber auf der Autobahn eben doch dröhnig laut bei Geschwindigkeiten über 130 kmh, dann muss der Motor regelmäßig hochdrehen, außerdem ist er bei 165 kmh abgeregelt. Das ist natürlich ein Luxusproblem, aber man muss klar ehrlich sein.

Ich bin absolut von Hybridtechnik überzeugt aber für Autobahnfahrer die starke Diesel gewohnt sind wird man sich beim Prius (egal welches Model) umgewöhnen müssen. Nicht weil er langsam ist, das ist er definitv nicht. 10,4 Sekunden auf 100, damit liegt er auf Mercedes C180 Niveau, aber eben weil die Kraftentfaltung auf der Autobahn eine ganz andere ist.

Ich würde dir ganz klar zu Lexus Hybriden raten, da du viel Platz brauchst zum RX400h, RX450h oder NX300h. (Lexus = Toyota) ansonsten, wenn du bei Toyota bleiben willst wäre der Auris Touring Sports Hybrid (Kombi) eine Alternative, der ist bei 180kmh abgeriegelt und verhält sich ruhiger als der Prius+.

Fragen? Immer her damit.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Der Prius+ ist eher geeignet, wenn du wirklich einen 7Sitzer brauchst, geht es dir um Laderaum, siehe mein Vorredner

Glaubt nicht irgendwelche Märchen a la "Nur Diesel können Langstrecke !" !

Es kommt sicher darauf an, wo der geneigte Interessent seine persönlichen Grenzen festmacht: vmax, Platz, Reichweite ... u.a.m.

Ein HSD ist nicht weniger langstreckentauglich als andere Autos auch; "Prius+" erst recht!

mfG schwarzvogel

Hallo,

ich würde den neuen RAV4 Hybrid in den Ring werfen. Leiser als der Prius+ - mit seinen 200PS auch deutlich besser motorisiert, hat einen vernüftigen Kofferraum und gibts für knappe 30.000€ neu.....

Grüße

Koni

@schwarzvogel

Da gehst du nun subjektiv von dir aus, das ist auch ok. Für mich ist der Prius auch ein gutes Langstreckenfahrzeug aber wenn du von einem Touareg, A6 und A4 kommt, dann muss man die Anforderungen anderes Betrachten.

@duke2791

Da stimme ich zu, der RAV4 entspricht ja dem Lexus NX300h, wobei der NX natürlich wesentlich luxuriöser ist. Ich würde lieber einen gebrauchten NX als einen neuen RAV4 kaufen.

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 10:45

Zitat:

@duke2791 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:38:02 Uhr:

ich würde den neuen RAV4 Hybrid in den Ring werfen. Leiser als der Prius+ - mit seinen 200PS auch deutlich besser motorisiert, hat einen vernüftigen Kofferraum und gibts für knappe 30.000€ neu.....

Weiß ich, aber da gibt es zwei Probleme: Erstens die Stufe in der Ladefläche, und zweitens eben den grundsätzlichen SUV-Rechtfertigungsdruck...

Matthias

Matthias, in dem Fall würde ich mir den Auris Touring Sports anschauen.

Themenstarteram 21. Dezember 2016 um 10:51

Ja, das werde ich mal machen. Mal schauen, ob der in Berlin für eine Probefahrt verfügbar ist. Da würde ich mir nicht zutrauen, ihn einfach so blind zu kaufen, wie ich es sonst immer gemacht habe.

Matthias

Zitat:

@frufus309 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:44:51 Uhr:

@duke2791

Ich würde lieber einen gebrauchten NX als einen neuen RAV4 kaufen.

Lexus ist sicherlich toll, aber bei Mobile ist der billigste NX300h für 35.000€ drin - fast zwei Jahre alt und knappe 100 tkm auf der Uhr.

Für den Preis bekomme ich fast einen RAV4 Executive als Neuwagen und so armseelig ist der auch nicht ;)

Zitat:

@Pianist28 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:45:31 Uhr:

Zitat:

@duke2791 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:38:02 Uhr:

ich würde den neuen RAV4 Hybrid in den Ring werfen. Leiser als der Prius+ - mit seinen 200PS auch deutlich besser motorisiert, hat einen vernüftigen Kofferraum und gibts für knappe 30.000€ neu.....

Weiß ich, aber da gibt es zwei Probleme: Erstens die Stufe in der Ladefläche, und zweitens eben den grundsätzlichen SUV-Rechtfertigungsdruck...

Matthias

...die Stufe in der Ladefläche ist schneller weg, wie man denkt...:

Kofferraumboden vorne (an Heckklappe) leicht hochheben und 2 cm vorziehen und die hintere Kante auf die Oberkante des Batteriekasten legen - weg ist die Stufe.

Wurde vom Werk so vorgesehen und ist in zwei Sekunden erledigt. :)

...irgendwie weiß das aber scheinbar keiner... - selbst den Händler kann man damit überraschen...

Zitat:

@frufus309 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:44:51 Uhr:

@schwarzvogel

Da gehst du nun subjektiv von dir aus, das ist auch ok. Für mich ist der Prius auch ein gutes Langstreckenfahrzeug aber wenn du von einem Touareg, A6 und A4 kommt, dann muss man die Anforderungen anderes Betrachten.

Wieso ?

Welches sind die "anders" betrachteten Anforderungen ?

Befürchtest Du einen (sicher wohl überlegten) Umstieg als "Abstieg" von den angegebenen Beispielen ?

mfG schwarzvogel

Zitat:

@Pianist28 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:45:31 Uhr:

Zitat:

@duke2791 schrieb am 21. Dezember 2016 um 10:38:02 Uhr:

ich würde den neuen RAV4 Hybrid in den Ring werfen. Leiser als der Prius+ - mit seinen 200PS auch deutlich besser motorisiert, hat einen vernüftigen Kofferraum und gibts für knappe 30.000€ neu.....

Weiß ich, aber da gibt es zwei Probleme: Erstens die Stufe in der Ladefläche, und zweitens eben den grundsätzlichen SUV-Rechtfertigungsdruck...

Matthias

rechtfertigen "muss" man sich immer, egal, wofür man sich entscheidet:

-ne Reisschüssel? :-O

-nen SUV?

-nen VW? >:-(

-keinen wasauchimmer?

Ich spüre wenig von dem Druck, und freu mich am RX, wenn wirklich einer kommt von wegen böser SUV, mit im Jahresschnitt 7,9 bis 8 Litern ist er im selben Bereich wie die meisten ;-)

RAV und NX sind 2 Brüder, den RAV finde ich innen gefälliger (aber das ist Geschmackssache), aber im direkten Vergleich besser gedämmt als der NX (hab beide Probe gefahren)

Ansonsten, vielleicht wirklich mal paar Stunden ausleihen zum Testen (es gibt gute Händler, die dir nen Vorführer zu fairen Konditionen übers Wochenende geben)

Ich würde auch zum RAV4 tendieren. Der Prius+ ist für 135 km/h Dauerreisegeschwindigkeit gerade gut genug motorisiert, würde mich aber auf Dauer eher nerven.

Der RAV4 hat viel Platz, üppige Leistungsreserven und ist preislich nicht so weit vom Prius+ weg. Der Auris Touring Sports ist mit den 136 PS auch noch spürbar souveräner als der Prius+, aber sehr niedrig.

Zitat:

@frufus309 schrieb am 21. Dezember 2016 um 08:18:13 Uhr:

Hallo Matthias,

Ich würde dir ganz klar zu Lexus Hybriden raten, da du viel Platz brauchst zum RX400h, RX450h oder NX300h. (Lexus = Toyota) ansonsten, wenn du bei Toyota bleiben willst wäre der Auris Touring Sports Hybrid (Kombi) eine Alternative, der ist bei 180kmh abgeriegelt und verhält sich ruhiger als der Prius+.

Fragen? Immer her damit.

Ich Fahre weite Strecken mit eine Touareg II, fahre täglich mit dem PriusII ca 50-60 Km unter anderem Autobahn. Der Verbrauch im Sommer grandios auf einer Strecke von 70 Km 50 Km Autobahn verbrauch 4 4,3 Liter 120 Km/h um Winter komme ich auf 5 Liter mit Motorvorwärmer und Grillblocking.

Langsam ist der Prius nicht vor allem am Berg wenn beide Motoren geschaltet sind da entwickelt der kleine ein Drehmoment von 487 Nm. In der Schweiz in bergige Regionen, geile Sache. Lange Fahrten mit dem Prius, da komme ich mit meinen 63 Jahren ziemlich zerknautscht ans Ziel

Der Touareg ist ein Langstrecken Fahrzeug, viel Platz mega bequem kraft ohne ende. Nach ca 1000 Km fahrt steig ich aus dem Auto und fühl mich wohl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Aktueller Prius plus auch als Langstreckenfahrzeug?