ForumRenault
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Aktualisierte Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Renault?

Aktualisierte Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Renault?

Renault
Themenstarteram 8. Januar 2015 um 10:45

Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir gern wissen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Vorjahr gekommen bist. Warst Du zufrieden oder gab es Sorgen und Ärger mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Auch wenn Du im Dezember vielleicht schon abgestimmt hast: In einigen Foren war die Umfrage defekt. Weil alle MOTOR-TALKer die gleiche Chance zum Meinung äußern haben sollen, haben wir uns entschieden, die Umfrage generell zu schließen und jetzt neu zu starten.

Auf ein Neues: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Renault?

Stimme in der Umfrage ab und äußere Lob oder Kritik als Kommentar. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und sie lesen auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: bei Renault.

Ähnliche Themen
93 Antworten

Viele probleme aber der Wagen ist Top für Familien die bisschen geld auf tasche haben zwecks reparaturen

Mein Megane III:

Im Jahr 2013 hatte ich "Abgassystem prüfen" -> eine der Lambdasonden ausgetauscht, wenige 100EUR. Kann bei einem 4 Jahre alten Auto passieren. Leider war das offenbar ein Vorbote dafür, dass irgendwie Öl in den Kabelstrang gedrückt wurde, aber der Reihe nach. 2014 hatte ich dann mal auf dem Weg zur Arbeit wieder "Abgassystem prüfen", war aber diesmal schon ein paar AB-Ausfahrten vor der, wo ich auf dem Weg zur Arbeit i.d.R. benutze. Von der Arbeit aus meine Heimat-Werkstatt angerufen -> kann wohl noch Heimfahren bzw. in die Heimat-Werkstatt, auch um gleich ein Ersatzfahrzeug abzuholen. Am Vormittag darauf -> wieder die selbe Lambda-Sonde hin, da nach <1 Jahr Gewährleistungsfall, musste nur das Ersatzfahrzeug zahlen. Ok, kann auch mal passieren, die Kosten für das Ersatzfahrzeug waren auch sehr überschaubar.

Allerdings: Am nächsten Tag fahre ich zur Arbeit -> alles super. Fahre von der Arbeit heim, an der Werkstatt durch -> alles super. Und ca. 500m vor meiner Wohnung -> "Abgassystem prüfen" :mad:

Zum Glück hatte der Verkauf gerade noch so offen, hab wieder ein Ersatzfahrzeug bekommen. Es dauerte dann wenige Tage, bis die Werkstatt überhaupt wusste was es war, sie mussten erst bei Renault nachfrage -> angebl. extrem seltenes Phänomen "Öl im Kabelstrang". Kostet mehrere kEUR, da div. elektr. Bauteile am Motor wie Nockenwellensensor, OT-Geber und der teure und aufwändig zu ersetzende Kabelstang ausgetauscht werden müssen. Hab aber eine ziemlich großzügige Kulanzleistung von Renault bekommen, musste nur ein paar 100EUR zahlen inkl. Ersatzfahrzeug. Hoffen wir, dass das nicht nochmal nach ein paar Jahren auftritt.

 

Scenic I Phase II meiner Eltern:

Am Feiertag will mein Vater auf der Landstr. ein paar Autos überholen. Mittendrin geht der Motor aus, hat das Auto aber noch unfallfrei zum Stehen gebracht. ZR war vor knapp >1 Jahr gemacht worden. Ergebnis: Ein Blechlein, das den ZR in der Spur halten sollte, hatte einen Riss, sich um's Zahnrad gewickelt und es blockiert, wodurch trotz intaktem ZR ein Motorschaden wie bei einem ZR-Riss :mad:

Kulanzleistung von Renault waren nur ein paar 100EUR, obwohl das Auto meinen Eltern noch jahrelang gereicht hätte.

Der Scenic III war ihnen zu breit (ca. 10cm breiter!), wollten aber hohe Sitzposition -> Captur. Leider ist da der Kofferraum spürbar kleiner und es gibt viel weniger Staufächer. Naja, sie gewöhnen sich wohl so langsam an ihn.

notting

Frauchens Megane III (7/12) bis auf bissle Bremsenquitschen keine Probleme.

Mein Scenic II ( 10/07) Kleinigkeiten die Mann als Schrauber selbst hinbekommt ;)

Alles in allem zufrieden.

mirical1

Tja notting, deswegen würde ich mir auch nie einen Franzosen kaufen. Man hört es überall und immerwieder. Die Autos sind zwar super konzipiert nur in Sachen Qualität ist der Ruf im Eimer. Warum weiss ich bis heute nicht. In den Meisten Fällen ist Franzose Fahren der reinste Horror, im TÜV Report landen sie jedes Jahr auf den letzten Plätzen, meine beobachteten Pannen auf der Autobahn sind fast immer Renaults oder sogar heute morgen noch ein Citroen. Ich finde es schade, warum ist das so?

Ein Punkt bleibt mir persönlich ein wenig unerwähnt! Renault gehört zu der Automarke die gerne von preisbewussten Käufer gekauft wird. Innerhalb diesem Kundenkreis sind Fahrzeughalter/innen die gerne einen Reparaturstau auflaufen lassen und nur, z.B. bei Hauptuntersuchungen festgestellte Mängel beseitigen lassen. Es sind nicht die typischen "Technikpfleger"!

Dann ist das geschimpfe natürlich auf die Marke und Typ groß...manchmal zu Unrecht!

Reparaturstau verursacht eben nun mal Folgeschäden...ebenso billige Ersatzteile oder nicht einhalten von Ölwechselintervatelle etc. . ;)

Zitat:

@Cyane schrieb am 9. Januar 2015 um 22:37:35 Uhr:

Tja notting, deswegen würde ich mir auch nie einen Franzosen kaufen. Man hört es überall und immerwieder. Die Autos sind zwar super konzipiert nur in Sachen Qualität ist der Ruf im Eimer. Warum weiss ich bis heute nicht. In den Meisten Fällen ist Franzose Fahren der reinste Horror, im TÜV Report landen sie jedes Jahr auf den letzten Plätzen, meine beobachteten Pannen auf der Autobahn sind fast immer Renaults oder sogar heute morgen noch ein Citroen. Ich finde es schade, warum ist das so?

Zusätzl. zu dem, was Peter Clio geschrieben hat (viele preisbewusste Käufer, die bei der Wartung sparen):

- Bei uns fahren IMHO recht viele Renaults rum (mir ist noch kein Teil Deutschlands aufgefallen, wo ich gefühlt einen höheren Renault-Anteil sehe). Angenommen, alle Autos wären gleich pannenanfällig, würde logischerweise Renault in absoluten Zahlen auch recht viele Pannen haben.

- Es gibt wohl wirklich nur sehr wenige Fälle wie der schlimme bei meinem Megane III erwähnte

- Ich sehe noch viele andere Scenic I rumfahren, die garantiert mehr km drauf haben als der von meinen Eltern (ca. 5Mm/Jahr).

- Wie war das bei VAG mit Steuerkette & Co., schlimm außen leicht sichtbar rostende Mercedesse (sehe ich bei meinem Onkel)?

notting

Wahre Worte!

Fahre meinen 1,4er Clio B nun seit 1999 (als Neuwagen gekauft). In diesem Jahr waren die Bremsen hinten, mit Bremszylinder fällig...nach 344.121 km. Kupplung hielt 298.000 km.

Bis auf eine Kopfdichtung mit Krümmer...nie ein technisches Massaker gehabt. Mal hier mal da....aber völlig durchschnittlich...da höre ich von anderen deutschen Marken was ganz anderes!

Ich behaupte ja auch nicht dass jeder einzelne Franzose so anfällig ist wie man es so oft hört. Ich freue mich immer darüber wenn jemand mit seinem Renault oder Peugeot keine Probleme hat und damit zufrieden ist. An sich gefallen sie mir sehr gut! Es gibt viele Citroen die ich mir sofort kaufen würde, die ich viel schöner finde als die Autos meiner Marke Toyota (das ist auch nicht schwer!) Nur: durch die unzähligen schlechten Erfahrungen anderer in meinem Umfeld (sehr auffällig) und die miserablen TÜV-Report Ergebnisse distanziere ich mich von diesen Marken und habe wenig Vertrauen darin. Gestern morgen wurde ein Citroen auf dem Seitestreifen abgeschleppt, heute erzählt meine Frau über die massiven Probleme einer Kollegin mit ihrem 6 Jahre alten Berlingo, der Vater eines Freundes hat seinen Megane Scenic nach einem Jahr wieder verkauft weil er die Reparaturen nicht mehr bezahlen wollte und, und , und. Das macht alles keinen guten Eindruck.

Sag ich ja; viele warten bis eine Hauptuntersuchung fällig ist.....die fallen dann negativ auf!

Frankfurt am Main ist mal wieder die kriminellste Stadt in D. ....aber nur, weil der Airport dazugerechnet wird! Sämtliche Schmuggelware etc. im Postversand zählen dazu....ansonsten wäre die Stadt nicht in den Top 10 vertreten...

Statistik eben! Aber frag mal VW-Fahrer, Audi-Fahrer.....die meisten Motoren-Defekte gab es bei Audi 2014!

Ich fahre seid 1991 einen R 19, 73 PS, habe in der zwischen Zeit 201500 Km zurückgelegt und hatte in dieser Zeit zwei mal Probleme, einmal war die Elektronische Zündung defekt, und vor 3 Jahren ist mir ein Kühlerschlauch geplatzt, habe 2014 den Keilriemen und Zahnriemen wechseln lassen, die hatten 90000 Km auf dem Puckel und waren 14 Jahre in betrieb, der Keilriemen hatte schon auf der Rippenseite kleine risse und deswegen habe ich es wechseln lassen mein Renault Händler sage auch das es höchste Zeit war, und bei der Hauptuntersuchung gab es wieder keine Überraschungen, es war nur am Auspuff eine Gummi Aufhängung defekt, die ZV funkuniert nur auf der Fahrerseite die anderen Türen Funkzuunieren nur ab und zu und der Kofferraum tut’s schon seid Jahren nicht mehr aber was soll´s es gibt ja noch den Schlüssel, ansonsten bin ich mit meinem Gefährt voll zufrieden.:)

An meinem Scenik waren nach ca. 70000 km die Bremsbeläge hinten verschlissen.

Da das Fahrzeug mit einer elektr. Feststellbremse ausgerüstet ist, ist ein Wechsel ohne Werkstattbesuch quasi unmöglich. Die Bremse muss per Computer in Reparaturstellung gefahren werden.

Hier sollte seitens der Hersteller eine benutzer freundlicher möglichkeitgeschaffen werden.

An meinem Scenik mussten nach ca. 70000 km die Bremsbeläge hinten ausgetauscht werden.

Da das Fahrzeug mit einer elektr. Feststellbremse ausgestattet ist, ist ein Austausch ohne Werkstattbesuch quasi unmöglich. Die Kolben müssen per Computer in die Wartungsposition gefahren werden.

Hier sollte es durch die Hersteller möglich sein, eine benutzerfreundlichere Alternative zur Verfügung zu stellen.

Ich fahre einen Laguna II, ich habe noch nie ein Auto gehabt (und ich fahre seit über 40 Jahren Auto), das so oft und so viel nach Ersatzteilen und Reparaturen schreit. Jetzt stehen ca. 190 000 km auf der Uhr, ab 95 000 km ging es los. Irgendetwas ist immer. In der Elektronik kalte Lötstellen, ausgeschlagene Achslager (Hinterachse), Federn und Stoßdämpfer gebrochen, defekte Lambdasonde und und und. Wenn man mit so einem Auto bestraft ist und es dann jedes mal in die Werkstatt geben soll arbeitet man nur noch für das Auto. Also nicht besonders empfehlenswert.

Viele Probleme in diesem Jahr, die nicht einfach zu lösen waren.

Habe mir ein anderes Fahrzeug zugelegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Aktualisierte Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Renault?